Wen interessiert der Goldpreis am meisten

Im Internet wurden Suchdaten erforscht, welche Länder wie oft das Wort „Goldpreis“ suchten.

In den Top Ten waren die USA und Großbritannien. Auf Platz eins stehen die Vereinigten Arabischen Emirate mit durchschnittlich 521.000 Online-Suchanfragen monatlich. Gerechnet auf 1.000 Internetnutzer sind dies gut 58 Anfragen. An zweiter Stelle steht Singapur. Hier machten die Suchanfragen pro Monat 184.500 aus. Eines der reichsten Länder der Welt, Katar, belegt den dritten Platz.

Platz acht gebührt Neuseeland, wo im Schnitt monatlich 9,12 Suchanfragen je 1.000 aktiven Internetnutzern stattfinden. USA ist auf Platz neun und das Vereinigte Königreich auf Platz zehn. Da fragt man sich, wo Indien, das Land mit dem großen Hang zu Gold steht. Also Indien ist erst auf Platz 15, obwohl das Gold eine große Rolle in dem Land spielt. Gerade in Indien gilt Gold als Zeichen für Reichtum und Status. Gold steht für Wertaufbewahrung und gehört zu vielen Ritualen. In den indischen Haushalten befinden sich zirka 25.000 Tonnen Gold. Unter den ersten 20 Ländern befinden sich übrigens noch Österreich und Nepal.

Bezogen auf die Kontinente wird in Asien am häufigsten nach dem Goldpreis im Internet gesucht. Denn es fanden sich unter den Top 20 immerhin 13 asiatische Länder. Dann folgen Europa, dann Nordamerika und Australien. Bezüglich China fehlten für eine Bewertung leider Daten. Gold ist nun mal die beste Anlage, betrachtet man die Rohstoffmärkte. Denn im Laufe der Zeit gewinnt es in den meisten Fällen an Wert. Noch einen Hebel bekommt der Investor dazu, wenn er sich die Werte von Goldunternehmen ins Depot holt. Da gäbe es etwa Skeena Resources oder Tarachi Gold.

Skeena Resources – https://www.youtube.com/watch?v=ga4AuDs541c – will die historischen Goldminen Snip und Eskay Creek wieder zum Leben erwecken.

Tarachi Gold – https://www.youtube.com/watch?v=Mda-_5-Ttc4&t=60s – ist in Mexiko im Goldgürtel der Sierra Madre aktiv. Das Tarachi-Projekt umfasst 3.708 Hektar.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Skeena Resources (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Bavaria Finanz über Kreditrate und Co. und was es damit auf sich hat

Bavaria Finanz Service erläutert die Begrifflichkeiten Kreditrate, Ratenfälligkeit, Tilgung, Ratenplan & Stundung.

BildDie Bavaria Finanz Service e.K. betont, dass einer der wichtigsten Aspekte bei der Kreditaufnahme die monatliche Kreditrate ist. Denn im Lauf der Rückzahlungsphase bedeutet diese eine monatliche finanzielle Belastung für den Kreditnehmer. Diese Belastung sollte der individuellen Situation angepasst sein. Während der Begriff der Kreditrate den meisten Kreditnehmern noch geläufig ist, sind dies viele andere Begrifflichkeiten nicht. Zwar kennen zahlreiche Menschen den Begriff Stundung, aber nur die wenigsten können die Bedeutung dahinter erklären. Wir haben uns Bavaria Finanz erklären lassen:

o Was ist eine Kreditrate?
o Was ist die Ratenfälligkeit?
o Was ist die Tilgung?
o Was ist ein Ratenplan?
o Was ist die Stundung?

WAS IST EINE KREDITRATE?

Die Bavaria Finanz Service e.K. informiert, dass man unter der Kreditrate oder auch Monatsrate den monatlichen Betrag versteht, den der Kreditnehmer zurückzahlen muss. Dieser dient zur Tilgung des gewünschten Kredites. Diese Rate besteht aus zwei Teilen:

o Zins
o Tilgung

Die Tilgung dient der Kreditrückzahlung. Der Zins ist die Bereitstellungsgebühr des Kreditgebers für die Verwendung eines Kredites. Als Faustregel bei einem fest definierten Kreditbetrag gilt: Je länger die Kreditlaufzeit, desto niedriger ist die monatliche Kreditrate. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Je kürzer die Laufzeit des Kredites, desto höher fällt die monatlich zu leistende Ratenzahlung aus, merkt man bei der Bavaria Finanz an.

WAS IST DIE RATENFÄLLIGKEIT?

Bavaria Finanz Service e.K. lässt wissen, dass die Ratenfälligkeit der Termin ist, an dem die vertraglich vereinbarte Rate fällig wird. In der Regel wird hierzu ein Dauerauftrag auf einem Girokonto eingerichtet. Davon wird dann, immer zum Stichtag der Ratenfälligkeit, per Lastschrift die Kreditrate abgebucht. Die Ratenfälligkeit kann meist für den 01. oder 15. eines Monats vereinbart werden, erläutert Bavaria Finanz.

WAS IST DIE TILGUNG?

Der Begriff der Tilgung beschreibt die planmäßige oder auch außerplanmäßige Rückzahlung eines Kredites. Die planmäßige Tilgung bedeutet dabei die reguläre Rückzahlung unter Berücksichtigung der vertraglichen Vereinbarungen. Zu außerplanmäßigen Tilgungen zählen sogenannte Sondertilgungen, auch Sonderzahlungen genannt. Aber nicht bei jedem Kredit sind Sonderzahlungen möglich. Dies sollte im Vorfeld beim jeweiligen Kreditgeber erfragt werden, merkt Bavaria Finanz an.

WAS IST EIN RATENPLAN?

Ein Ratenplan ist auch unter dem Begriff Tilgungsplan bekannt. Dieser dient als Übersicht über die zu zahlenden Raten bis zur vollständigen Tilgung eines Kredits. Dabei kann ein Ratenplan in der Regel auch immer geändert werden. Die gängigen Ratenplanänderungen sind:

o Überbrückungsrate
o Ratenreduzierung mit Laufzeitverlängerung

Bei Überbrückungsraten geben viele Kreditinstituten den Kreditnehmern die Möglichkeit, die Ratenhöhe über einen begrenzten Zeitraum zu reduzieren, informiert die Bavaria Finanz Service e.K. Durch die Überbrückungsraten können Raten auf 50 bis 80 Prozent der Normalrate reduziert werden.

Durch eine Laufzeitverlängerung wird der Betrag der monatlichen Kreditrate bis zum Ende der Kreditlaufzeit reduziert. Damit verändert sich, wie der Name bereits vorgibt, aber die Kreditlaufzeit. Auch können sich dadurch neue Kreditkonditionen ergeben, beschreibt Bavaria Finanz. Der gängige Fachbegriff hierfür ist die Tilgungsstreckung.

WAS IST DIE STUNDUNG?

Beantragt der Kreditnehmer eine Stundung, werden die Fälligkeiten der einzelnen Kreditraten hinausgezögert, erklärt man bei Bavaria Finanz. Die Stundung entspricht einer Pausetaste. Natürlich verfallen gestundete Raten nicht. Auch diese sind zu einem späteren Zeitpunkt abzuleisten. Mit einer Stundung lassen sich kurzfristige finanzielle Engpässe und Liquiditätsprobleme überbrücken. Je nach Kreditgeber kann die Ratenstundung ein bis mehrere Monate betragen. Grundsätzlich gilt bei Zahlungsschwierigkeiten, dass so schnell wie möglich reagiert werden muss. Am besten geschieht dies noch, bevor die finanziellen Schwierigkeiten wirklich eintreten. Schon die kleinsten Anzeichen reichen aus, um eine Stundung zu beantragen, betont Bavaria Finanz abschließend.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bavaria Finanzservice e.K.
Herr Stefan Seidl
Ahornring 7
94363 Oberschneiding
Deutschland

fon ..: 09426-8522316
web ..: https://www.bavariafinanz.com/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Kredite ohne Schufa? Mit Bavaria Finanz haben Sie den richtigen Online-Kreditanbieter gewählt! Über 15 Jahre Erfahrung im Onlinekredit-Business, haben Bavaria Finanz eine enorme Erfahrung zu Gunsten ihrer Kreditkunden gebracht. Das Angebot für Kredite ohne Schufa bei Bavaria Finanz ist allumfassend und wird zu guten Konditionen angeboten – egal ob Sofortkredit, Umschuldung, Kreditzusammenfassung, Kreditaufstockung, Kfz Kredit für Auto, Motorräder etc.

Pressekontakt:

Bavaria Finanzservice e.K.
Herr Stefan Seidl
Ahornring 7
94363 Oberschneiding

fon ..: 09426-8522316
web ..: https://www.bavariafinanz.com/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Zu den wichtigen Rohstoffen gehört Lithium, auch Kupfer

Die Zukunft gehört neuen innovativen Technologien. Getestet wird beispielsweise ein selbstfahrender Kiosk.

In Köln wird ein Kiosk getestet, der ohne Fahrer und Verkäufer autonom fährt, er ist der erste in Europa. In einer Dauerschleife wird ein Gewerbegebiet abgefahren. Kameras, Sensoren und moderner Mobilfunk ermöglichen dies. Ein kurzes Winken und der Kiosk stoppt und der Einkauf kann beginnen. Bezahlen kann man kontaktlos, etwa mit dem Handy. Auch laufen Tests zur Digitalisierung des stationären Einkaufs. Verkaufspersonal gibt es dabei nicht.

Möglich sind solche neuen Anwendungen dank Rohstoffen, die für die nötigen Grundlagen sorgen. Die immer mehr in unserem Leben vorhandenen Lithium-Ionen-Batterien, ob in Autos, Smartphones, Gartengeräten oder Saugrobotern, machen vieles möglich. Lithium etwa geht zu 65 Prozent in die Batterieproduktion, auch die Glas- und Keramikindustrie braucht Lithium. Da die Elektromobilität und die tragbaren elektronischen Geräte immer stärker vertreten sind, wächst auch die Nachfrage nach Lithium, dem Batterie-Leichtmetall. Laut dem US Geological Survey versuchen die Lithiumproduzenten mit dem steigenden Bedarf mitzuhalten. Lithium im Boden besitzt etwa ION Energy – https://www.youtube.com/watch?v=_49DjLnoVnc – in der Mongolei mit dem Lithium-Salar-Projekt Baavhai Uul (mehr als 81.000 Hektar) und dem Lithium-Konzessionsgebiet Urgakh Naran im Portfolio.

Ein anderer Rohstoff, der Verwendung in modernen Technologien findet ist Kupfer. Auch Blei und Zink (für die Auto- und Stahlindustrie) sind Rohstoffe mit Zukunft. Hier kann Aztec Minerals – https://www.youtube.com/watch?v=FRhGcrY20wc – punkten. Die Gesellschaft hat nicht nur in Mexiko mit dem aussichtsreichen Kupfer-Projekt Cervantes, sondern auch mit der Silber-Blei-Zink-Kupfer-Liegenschaft Tombstone in Arizona aussichtsreiche Liegenschaften.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt