Blue Star Gold erweitert Mineralexplorationsvereinbarung bei Hood River um mehrere hochwertige Goldzielgebiete

Vancouver, British Columbia – 25. Januar 2022: Blue Star Gold Corp. (TSXV: BAU) (FWB: 5WP0) (BAUFF: OTC) (Blue Star oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit Nunavut Tunngavik Inc (NTI) eine erweiterte Mineralexplorationsvereinbarung (Mineral Exploration Agreement – MEA) für Hood River unterzeichnet hat.

Blue Star ist der Inhaber der Bergbaupacht für das Goldkonzessionsgebiet Ulu, dem Standort der hochgradigen Goldlagerstätte Flood Zone, und des höchst aussichtsreichen MEA-Konzessionsgebiets Hood River, das an die Bergbaupacht Ulu grenzt. Nach der kürzlich erfolgten Erweiterung des Projekts Roma und jetzt auch des Projekts Hood River stehen nun rund 267 Quadratkilometer an sehr aussichtsreichen und unzureichend erkundeten Mineralkonzessionsgebieten im Grünsteingürtel High Lake (HLGB) in Nunavut unter der Kontrolle des Unternehmens.

Wichtigste Eckdaten:

– Blue Star vergrößert die Grundfläche des Projekts Hood River um 40 % auf 112 Quadratkilometer (siehe Abbildung 1).

– Das erweiterte Projekt Hood River umfasst nun auch die südliche Erweiterung des westlichen Schenkels der Ulu-Falte, in der die hochgradige Goldlagerstätte Flood Zone lagert, und wurde damit auch um mehrere äußerst aussichtsreiche Zielgebiete ergänzt.

– Zu den zusätzlichen neu erworbenen Zielgebieten gehören die nahezu bohrbereite Zone Twilight, die rund 300 Meter südöstlich der Goldlagerstätte Flood Zone liegt.
o Twilight ist eine offene, 100 Meter lange, nach Nordwesten streichende goldhaltige Kontaktzone zwischen Basalten und Sedimenten; die gemeldeten historischen Proben beinhalteten:
§ Schlitzproben mit 32,4 g/t Gold auf 0,55 Metern und 4,72 g/t Gold auf 0,43 Metern
§ Stichproben mit bis zu 15,7 g/t Gold
§ die nächstgelegenen Bohrlöcher in Streichrichtung sind 200 Meter entfernt, wobei ein Bohrloch (90VD66) in einer Mineralisierung von 6,31 g/t Gold auf 0,48 Metern endete.

– Auf dem erweiterten Grundbesitz finden sich zahlreiche anomale historische Proben, die nur in begrenztem Umfang genauer untersucht wurden, einschließlich von Stichproben mit Gehalten von bis zu 34,6, 13,9 und 9,52 g/t Gold.

– Der erweiterte Grundbesitz umfasst auch die Diamantenrechte über dem von der MEA abgedeckten Gebiet, das auch die bekannte diamantenhaltige Tenacity-Pipe und zahlreiche Proben mit anomalen Werten von Kimberlit-Indikatormineralen umfasst, deren Quelle unbekannt ist.

– Die gesamte Infrastruktur in der Region, darunter die Landebahn, das Straßennetz und die Steinbrüche, ist nun durch die Projekte Hood River und Ulu abgedeckt.

CEO Grant Ewing sagt dazu: Das erweiterte Gelände des Projekts Hood River bietet Blue Star mehrere neue Zielgebiete, die bewertet werden müssen. Einige der interessantesten neuen Gebiete liegen im Umkreis von 2 Kilometern unserer hochgradigen Goldlagerstätte Flood Zone.

Übersicht über das Projekt Hood River

Nach der heute bekannt gegebenen Erweiterung des Grundbesitzes umfasst das Gelände des Projekts Hood River nun 112 Quadratkilometer an äußerst aussichtsreichen Mineralclaims im HLGB. In der Zone North Fold Nose (NFN) findet sich ein mineralisierter Quarzerzgang, der 2019 und 2020 Bohrungen unterzogen wurde; die Ergebnisse der Bohrungen im Jahr 2021 stehen noch aus. Die bereits gemeldeten Abschnitte beinhalten 3,0 Meter mit 13,87 g/t Gold in 164,0 Meter Tiefe in HR20-017, 1,0 Meter mit 48,7 g/t Gold in 58,0 Meter Tiefe in HR-19-002 und 1,0 Meter mit 32,5 g/t Gold in 96,0 Meter Tiefe in HR-19-009.

Auf dem Trend Crown-Pro im Osten, einem gefalteten Paket vulkanischer Einheiten, das der Ulu-Antiklinale ähnelt, fanden nur begrenzte Explorationsarbeiten statt. Die hochgradige Lagerstätte Flood Zone lagert in der Ulu-Antiklinale.

Ein weiterer unzureichend erkundeter Abschnitt des vulkanischen Pakets Ulu ist die südliche Erweiterung des westlichen Schenkels der Ulu-Falte, des Standorts der Lagerstätte Flood Zone.

Blue Star kontrolliert nun auch die Diamantenrechte für das gesamte von der MEA abgedeckte Hood River-Gebiet, einschließlich des diamantenhaltigen Kimberlits Tenacity und eines Feldes mit Proben, die Kimberlit-Indikatorminerale ergeben haben, deren Quelle aber unbekannt ist. Von Interesse ist die beachtliche Länge des abgeleiteten Tillitzuges Tenacity. Zuvor wurde angenommen, dass ein Zug dieser Größe nicht aus einer einzigen Quelle stammen kann, was zusätzliche Möglichkeiten für die Entdeckung eines neuen Kimberlitfeldes eröffnet.

Das erweiterte Projektgebiet umfasst einige sehr interessante Prospektionsgebiete und Anomalien, die nach der Entdeckung der Lagerstätte Flood Zone in Vergessenheit geraten sind. Sie werden unsere bereits beträchtliche Pipeline an Zielen in der Region ergänzen, so Darren Lindsay, seines Zeichens Vice President Exploration.

Explorationspläne für 2022

Blue Star wartet auf die restlichen Analyseergebnisse des Explorationsprogramms 2021, die gemeldet werden, sobald sie vorliegen. Die eingehende inhaltliche und zeitliche Planung des Explorationsprogramms 2022 ist nun im Gange. Es wird erwartet, dass die Feldarbeiten im Rahmen des Programms im Mai beginnen werden und Bohrungen in mehreren vorrangigen Zielgebieten auf dem umfangreichen Grundbesitz des Unternehmens beinhalten werden.

Abbildung 1: Lageplan des erweiterten Hood River-Projektgebiets.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63817/BlueStar_250122_DEPRcom.001.jpeg

Qualifizierter Sachverständiger

Darren Lindsay, P. Geo. und Vice President Exploration bei Blue Star, ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 (NI 43-101) und hat die fachlichen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über Blue Star Gold Corp.

Blue Star ist ein Goldunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Exploration und Erschließung im kanadischen Nunavut gerichtet ist. Das Unternehmen ist Eigentümer des Goldkonzessionsgebiets Ulu, eines in einem fortgeschrittenen Stadium befindlichen Goldprojekts, des sehr aussichtsreichen Konzessionsgebiets Hood River, das an die Bergbaukonzession Ulu grenzt, und des Projekts Roma. Der Grundbesitz von Blue Star erstreckt sich über rund 267 Quadratkilometer an sehr aussichtsreichen und unzureichend erkundeten Mineralkonzessionsgebieten im Grünsteingürtel High Lake in Nunavut. In der Lagerstätte Flood Zone (Konzessionsgebiet Ulu) findet sich eine beträchtliche hochgradige Goldressource; auf den Projekten Ulu, Hood River und Roma gibt es überdies zahlreiche hochgradige Goldvorkommen und vorrangige Zielgebiete.

Blue Star ist an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel BAU, an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 5WP0 und am OTC-Markt unter dem Kürzel BAUFF notiert. Nähere Informationen über das Unternehmen und seine Projekte erhalten Sie auf unserer Website unter www.bluestargold.ca.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Grant Ewing, P. Geo., CEO
Telefon: +1 778-379-1433
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

VORSORGLICHER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN UND INFORMATIONEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Begriffen wie: antizipieren, beabsichtigen, planen, Ziel, anstreben, glauben, projizieren, schätzen, erwarten, Strategie, Zukunft, wahrscheinlich, kann, sollte, wird und ähnliche Verweise auf zukünftige Zeiträume. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind u.a. Aussagen, die wir in Bezug auf voraussichtliche Einnahmen und Erträge, die voraussichtliche Höhe der Investitionsausgaben für das Geschäftsjahr, Erwartungen hinsichtlich der Auswirkungen von Ansprüchen, Rechtsstreitigkeiten, Umweltkosten, Eventualverbindlichkeiten und staatlichen und behördlichen Untersuchungen und Verfahren auf unsere Finanzlage sowie Schätzungen von Mineralressourcen und -reserven auf unseren Konzessionsgebieten machen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind weder historische Fakten noch Zusicherungen zukünftiger Leistungen. Stattdessen beruhen sie lediglich auf unseren derzeitigen Überzeugungen, Erwartungen und Annahmen in Bezug auf die Zukunft unseres Unternehmens, zukünftige Pläne und Strategien, Prognosen, erwartete Ereignisse und Trends, die Wirtschaft und andere zukünftige Bedingungen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf die Zukunft beziehen, unterliegen sie naturgemäß Ungewissheiten, Risiken und Änderungen der Umstände, die schwer vorherzusagen sind und von denen viele außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse und unsere tatsächliche Finanzlage können wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Daher sollten Sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse und unsere tatsächliche Finanzlage wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, gehören unter anderem: wirtschaftliche und finanzielle Bedingungen, einschließlich der Volatilität von Zinssätzen und Wechselkursen; Rohstoff- und Aktienpreise und der Wert von Finanzanlagen; strategische Maßnahmen, einschließlich Akquisitionen und Veräußerungen und unseres Erfolgs bei der Integration erworbener Unternehmen in unsere Betriebe; Entwicklungen und Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, einschließlich einer stärkeren Regulierung der Bergbauindustrie durch gesetzgeberische Maßnahmen und überarbeitete Regeln und Standards, die von den Regulierungsbehörden in Nunavut angewendet werden; Preisänderungen bei Brennstoffen und anderen wichtigen Materialien und Unterbrechungen der Versorgungsketten für diese Materialien; Schließungen oder Verlangsamungen und Änderungen bei den Arbeitskosten und Arbeitsschwierigkeiten, einschließlich Arbeitsniederlegungen, die entweder unsere Betriebe oder die Fähigkeit unserer Zulieferer, uns Waren und Dienstleistungen zu liefern, beeinträchtigen; sowie Naturereignisse wie Unwetter, Brände, Überschwemmungen und Erdbeben oder von Menschen verursachte oder andere Störungen unserer Ausrüstung; und Ungenauigkeiten bei den Schätzungen der Mineralressourcen und/oder Reserven auf unseren Mineralkonzessionsgebieten.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Blue Star Gold Corp.
Jan Urata
400 – 1681 Chestnut Street
V6J 4M6` Vancouver, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Blue Star Gold Corp.
Jan Urata
400 – 1681 Chestnut Street
V6J 4M6` Vancouver, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Azincourt Energy beginnt die Bohrarbeiten im Uranprojekt East Preston

Vancouver B.C., 25. Januar 2022 – AZINCOURT ENERGY CORP. (Azincourt oder das Unternehmen) (TSX.V: AAZ, OTCQB: AZURF) freut sich, den Beginn der Bohrarbeiten im Explorationsprogramm Winter 2022 im Uranprojekt East Preston im westlichen Athabasca-Basin, Saskatchewan, Kanada, bekanntzugeben.

Full Force Drilling Ltd stellt zwei Diamantbohranlagen bereit und führt, unter Aufsicht von TerraLogic Exploration Inc., das Bohrprogramm aus. Die erste Bohranlage ist in Betrieb, und die zweite Bohranlage sollte in einigen Tagen den Betrieb aufnehmen.

Diamantbohrprogramm Winter 2022

TerraLogic Exploration Inc. setzt das Diamantbohrprogramm für Winter 2022 unter der Leitung und Aufsicht von Azincourts Vice President, Exploration, Trevor Perkins, P.Geo, und Jarrod Brown, M.Sc., P.Geo, seines Zeichens Chefgeologe und Projektmanager bei TerraLogic Exploration, in die Wege um. Das Programm wird mindestens 6.000 Bohrmeter und zwischen 30 und 35 Bohrlöcher umfassen. Die Bohrungen werden sich auf die Trends A-G und K-Q konzentrieren und in der Zone G beginnen, wo im Rahmen des verkürzten Bohrprogramms der letzten Saison erhöhte Uranwerte angetroffen wurden. Im Zuge dieses Programms wird die Zone G weiter in südlicher Richtung erkundet und anschließend der K-H-Q-Trend bewertet. Eine Abänderung des Programms und der Bohrlöcher in Abstimmung mit den Ergebnissen ist möglich.

Die 73 Kilometer lange Winterstraße zur Liegenschaft und das Campgelände sind fertig. Der Bau der Campanlagen nähert sich der Fertigstellung. Accurate Industries wird die Straße in Stand halten und den Transport von Kraftstoff und Vorräten während des Bohrprogramms organisieren. Discovery Mining Services wird das Explorationscamp in Snoop Lake für die Dauer des Programms in Stand halten, mit Personal besetzen und verwalten. Das Programm soll bis Mitte / Ende März dauern.

Das Team hat hervorragende Arbeit geleistet, uns an diesen Punkt und in Bohrbereitschaft zu bringen, äußerte President und CEO Alex Klenman. Mehr als 70 Kilometer Straße wurden gebaut und verbessert, ein Camp für 20 Leute wurde gebaut, und alle Ausrüstung ohne Zwischenfälle in das Projekt mobilisiert. Die nächste Phase, die Bohrarbeiten, sind jetzt in Gang. Wir brauchen nicht zu erwähnen, dass wir vom Beginn des umfangreichsten, je in East Preston ausgeführten Bohrprogramms, begeistert sind. Wir konzentrieren uns auf Entdeckung, und die nächsten paar Monate werden eine sehr arbeitsreiche Zeit für uns sein fuhr Herr Klenman fort.

Wir freuen uns sehr, dass die Bohrarbeiten in diesem Programm endlich begonnen haben. Es wird spannend sein, zu sehen, was wir aus dem Boden ziehen, bemerkte Trevor Perkins, VP Exploration. Wir wissen, dass wir einen guten Strukturkorridor mit Grafitlithologien und Alterierungsfüssigkeiten im System haben. Jetzt müssen wir nur noch die Stelle im Trend finden, an der alles perfekt zusammentrifft, und wir haben ein Vorkommen, fuhr Herr Perkins fort.

Zielgebiete bei East Preston

Das vornehmliche Zielgebiet für das 2022 Programm ist nach wie vor die leitfähigen Korridore von der A-Zone bis zur G-Zone (A-G-Trend) bzw. von der K-Zone bis zu den H- und Q-Zone (K-H-Q-Trend) (Abbildungen 1 und 2). Ausgewählt wurden diese Trends auf Grundlage der zusammengestellten Ergebnisse der EM- und Gravitationsbodenmessungen und der konzessionsgebietsweiten VTEM- und magnetischen Untersuchungen in den Jahren 2018 bis 2020 sowie der Bohrprogramme, die von 2019 bis 2021 absolviert wurden; HLEM-Messung 2020 weist auf mehrere aussichtsreiche Leiter sowie komplexe Strukturen entlang dieser Korridore hin.

Die Bohrprogramme 2019-2021 am A-G- Trend bestätigten, dass geophysikalische Leiter aus strukturell unterbrochenen Zonen bestehen, die Ansammlungen von Grafit, Sulfiden und Karbonaten enthalten. Anomale Radioaktivität wurde in diesen strukturell unterbrochenen Leiterzonen nachgewiesen. Das Bohrprogramm 2022 wird auf ähnliche strukturell unterbrochene Zonen ausgerichtet werden, priorisiert nach Vorhandensein und Stärke entsprechender elektromagnetischer, magnetischer und schwerkraftbezogener geophysikalischer Anomalien.

Genehmigungen und Arbeiten mit der Gemeinde

Genehmigungen für alle im Winter 2022 geplanten Arbeiten liegen vor. Azincourt Energy hält weiterhin regelmäßige Treffen mit der Clearwater River Dene Nation und anderen Rechtsinhabern ab, um sicherzustellen, dass die Belange der örtlichen Gemeinden berücksichtigt werden. Azincourt freut sich auf eine fortwährende enge Arbeitsbeziehung mit CRDN und anderen Rechtsinhabern, um sicherzustellen, dass potenzielle Auswirkungen und Bedenken angesprochen werden und die Gemeinden von den Aktivitäten in diesem Gebiet durch die Unterstützung der lokalen Wirtschaft, der Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten und dem Sponsoring von ausgewählten Gemeindeprogrammen und -initiativen profitieren können.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63821/AAZ_(2022-01-25)Winter2022_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Zielkorridore im Uranprojekt East Preston im westlichen Teil des Athabasca-Beckens, Saskatchewan
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63821/AAZ_(2022-01-25)Winter2022_DEPRcom.002.png

Abbildung 2: Bohrziele im Uranprojekt East Preston für das Jahr 2022
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63821/AAZ_(2022-01-25)Winter2022_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 3: Projektstandort im westlichen Teil des Athabasca-Beckens, Saskatchewan

Über East Preston

Azincourt kontrolliert eine Mehrheitsbeteiligung von mehr als 70 % am mehr als 25.000 Hektar großen Projekt East Preston im Rahmen eines Joint-Venture-Abkommens mit Skyharbour Resources (TSX.V: SYH) und Dixie Gold. Im Konzessionsgebiet wurden drei vielversprechende leitfähige Korridore mit magnetischen Tiefstwerten entdeckt. Diese drei ausgeprägten Korridore weisen eine Streichlänge von insgesamt über 25 Kilometern auf, wobei jeweils mehrere EM-Leiterabschnitte identifiziert wurden. Bis dato abgeschlossene Bodenerkundungs- und -erprobungsarbeiten haben Ausbiss-, Boden-, biogeochemische und Radonanomalien identifiziert, die wichtige Spurenelemente für die Entdeckung diskordanter Uranlagerstätten sind.

Das Projekt East Preston verfügt über mehrere lange lineare Leiter mit gebogener Ausrichtung und versetzten Brüchen in der Nähe von interpretierten Verwerfungslinien – klassische Ziele für im Grundgebirge enthaltene diskordante Uranlagerstätten. Dabei handelt es sich nicht nur um einfache Grundgebirgsleiter, sondern aufgrund der strukturellen Komplexität um Ziele mit deutlich hochgestufter/verbesserter Höffigkeit.

Bei den Zielen handelt es sich um im Grundgebirge enthaltene, mit einer Diskordanz einhergehende Uranlagerstätten, die der Lagerstätte Arrow von NexGen und der Mine Eagle Point von Cameco ähnlich sind. East Preston befindet sich in der Nähe des südlichen Randes des westlichen Athabasca-Beckens, wo sich die Ziele in einer oberflächennahen Umgebung ohne Athabasca-Sandsteindeckschicht befinden, weshalb sie relativ oberflächennahe Ziele sind, bei ihrer Entdeckung jedoch eine große Tiefenausdehnung aufweisen können. Der Projektgrund befindet sich entlang eines parallel verlaufenden leitfähigen Abschnitts zwischen dem Abschnitt PLS-Arrow und der Lagerstätte Centennial von Cameco (Abschnitt Virgin River / Dufferin Lake).

Qualifizierter Sachverständiger

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden gemäß den kanadischen Regulierungsbestimmungen der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt und von C. Trevor Perkins, P.Geo., Vice President, Exploration von Azincourt Energy, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Über Azincourt Energy Corp.

Azincourt Energy ist ein Ressourcenunternehmen mit Sitz in Kanada, das auf den strategischen Erwerb, die Exploration und die Erschließung alternativer Energie-/Kraftstoffprojekte spezialisiert ist, einschließlich Uran, Lithium und anderer kritischer Elemente für saubere Energieanwendungen. Das Unternehmen ist derzeit auf seinem Joint Venture-Uranprojekt East Preston im Athabasca-Becken in Saskatchewan, Kanada, und auf dem Uran-Lithium-Projekt Escalera Group auf der Picotani-Hochebene im Südosten Perus aktiv.

FÜR DAS BOARD VON AZINCOURT ENERGY CORP.

Alex Klenman
Alex Klenman, President & CEO

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, zu denen auch Prognosen, Schätzungen, Erwartungen und Ziele im Hinblick auf den zukünftigen Betrieb zählen. Diese unterliegen einer Reihe von Annahmen, Risiken und Unwägbarkeiten, von denen viele nicht im Einflussbereich von Azincourt liegen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Solche zukunftsgerichteten Informationen basieren auf der Beurteilung aktueller Daten, die das Unternehmen nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen hat. Für zukunftsgerichtete Aussagen kann keine Garantie abgegeben werden und die zukünftigen Ergebnisse können unter Umständen stark abweichen.

Weitere Informationen erhalten Sie über:-

Alex Klenman, President & CEO
Tel: 604-638-8063
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63821/AAZ_(2022-01-25)Winter2022_DEPRcom.004.jpeg

Azincourt Energy Corp.
1430 – 800 West Pender Street
Vancouver, BC V6C 2V6
www.azincourtenergy.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Azincourt Energy Corp.
Alex Klenman
Suite 1430, 800 West Pender Streeet
V6C 2V6 Vancouver BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Azincourt Energy Corp.
Alex Klenman
Suite 1430, 800 West Pender Streeet
V6C 2V6 Vancouver BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Outcrop gibt Explorationspläne 2022 für die erste konforme Ressource in Santa Ana bekannt

25. Januar 2022 – Vancouver, BC – Outcrop Silver & Gold Corporation (TSXV:OCG, OTCQX:OCGSF, DE:MRG1) (Outcrop) freut sich, den Beginn der Bohrungen im Erzgangsystem El Dorado am 8. Januar 2022 bekanntzugeben und plant aufgrund der erfolgreichen regionalen Explorationsarbeiten, die im letzten Jahr sieben neue Erzgangziele generierten, im Februar eine zweite Bohranlage einzusetzen, um die Arbeiten zur Definition weiterer hochgradiger Erzgänge zu beschleunigen. Das Unternehmen plant Ende März eine dritte Bohranlage für Arbeiten zur Abgrenzung potenzieller Ressourcengebiete aus acht Erzgängen, die insgesamt eine Länge von 2.100 Metern und eine prognostizierte Tiefe von 350 Metern umfassen. Outcrop arbeitet an der Definition von insgesamt zwölf Erzgängen zur Erstellung eines potenziellen Ressourcengebiets von 3.000 Metern mal 350 Metern prognostizierter Tiefe, das für einen ersten Ressourcenbericht, der vor Ende 2022 veröffentlicht werden soll, geeignet ist.

Highlights

– Outcrop zielt auf eine erste Ressource zwischen 45 und 55 Millionen Unzen Silberäquivalent mit Gehalten von zwischen 550 und 750 Gramm Silberäquivalent pro Tonne ab.
– Für dieses Jahr sind 18.000 Meter Bohrungen geplant, um die Entdeckung von 12 hochgradigen Erzgängen abzuschließen, sowie weitere 8.500 Meter Definitionsbohrungen zur Vorbereitung einer ersten konformen Ressource.
– Eine Bohranlage wird im Norden verbleiben, zur Exploration der Ziele El Dorado, Naranjos und Alaska, und eine zweite Bohranlage wird im Süden zur Exploration der Erzgänge La Isabela, Espiritu Santo, Las Maras und California eingesetzt werden.
– Parallel zu den Bohrarbeiten wird Outcrop weiterhin Explorationsarbeiten auf regionaler Ebene südlich der Gruppe Frias Mine (Minen Frias, Plaza, and Calamonte in drei parallelen Erzgangzonen) ausführen, wo die Generierung zahlreicher zusätzlicher Bohrziele erwartet wird.
– Outcrop wird Schürfarbeiten, Kartierung und Probenahmen zwischen der Mine El Cristo und Baroyeca Silvers Erzgangsystem La Ye, das sich nach Nordosten und Südwesten in die Outcrop- Konzessionen hinein erstreckt, beschleunigen. Das Erzgangsystem EL Cristo bis La Ye bietet eine neue, 2,5 Kilometer lange Zielzone.
– Die Ressource kann mit der Entdeckung und Abgrenzung neuer Erzgänge im Projekt Santa Ana erweitert werden. Es wird erwartet, dass die erste Ressource weniger als 25% der kartierten und prognostizierten Erzgänge in einem Gebiet von nur 6.000 Hektar aus der insgesamt 36.000 Hektar umfassenden Liegenschaft darstellt.

Der Erfolg in der Definition von acht hochgradigen Erzgängen und bei der Generierung von sieben hochgradigen Zielen im Norden und Süden der historischen Minen von Santa Ana beweist das ausgezeichnete geologische Potenzial des Bezirks und bestärkt Outcrops Ziel, insgesamt zwölf Erzgänge in Vorbereitung eines ersten Ressourcenberichts bis Ende des Jahres zu identifizieren, kommentierte Jesus Velador, Vice President of Exploration.

Santa Ana entwickelt sich schnell zur nächsten wichtigen Projektphase weiter, in der eine bedeutende hochgradige Entdeckung eine robuste erste Ressource liefert, fügte Joseph Hebert, Chief Executive Officer, hinzu.

Kurzfristige Ziele und geologisches Potenzial

Im vergangenen Jahr wurden in einem Radius von 2,5 km um die historischen Minen von Santa Ana sieben kurzfristige Ziele ermittelt. Outcrop plant, sein Phase-Vier-Programm über 18.000 Meter Explorationsbohrungen und weitere 8.500 Meter potenzielle Ressourcenabgrenzung auszuführen. Die nach dem Rang der Ziele geplanten Explorationsbohrungen könnten Baroyeca Silvers Erzgang La Ye umfassen, der sich in die Outcrop-Konzessionen und weiter südlich in die Gruppe Frias Mine erstreckt. Outcrop wird Explorationsbohrungen über 16 Kilometer in Erzgängen priorisieren, mit dem Ziel, insgesamt mindestens vier neue Erzgänge in insgesamt mindestens zwölf Erzgängen zu definieren und abzugrenzen.

Die Erzgänge treten häufig in Form von Ausbissen oder von Erzgangblöcken überlagerten Gängen auf. Die Erzgänge ergaben einheitlich Oberflächenproben von mehr als 1.500 g Eq Ag/t, und Erzgänge innerhalb der Zielgebiete können durch Kartierung und/oder der Grabungen oder Bodenproberaster umrissen werden. Die sieben Ziele zeigen hohe Werte von 5.224 g Ag/t und 64 g Au/t.

Vorgaben für geologische Ressourcen

Outcrop gibt Vorgaben von zwischen 45 und 55 Millionen Unzen Silberäquivalent mit Gehalten zwischen 550 bis 750 g Eq Ag/t für eine nach oben skalierbare, erste konforme Ressource bis Ende 2022. Die minimalen Mächtigkeiten der Erzgänge werden zur potenziellen Förderung mit Resue Stopes oder abgeänderten Resue Stopes geeignet sein. Gehalts- und Tonnage-Modelle für jeden Erzgang werden mit Hilfe eines Kalkulationsmoduls in der Software Leap Frog geschätzt werden. Gehalt und Volumen begrenzende Erzgangflächen werden mit einem 3D-Drahtgittermodell, basierend auf geologischen Aufzeichnungen aus den Bohrungen, erstellt werden. Eine minimale Gangmächtigkeit von 0,25 Metern wird verwendet werden, und Gehalte werden aus Gesamtproben der Bohrlochanalyse unter Verwendung eines Projektionsellipsoids, das auf den bevorzugten Trend der Erzgangmineralisierung ausgerichtet ist, geschätzt. Es wurden weder Wertbegrenzung noch externe Verwässerung angewendet.

Die Vorgaben stellen Konzepte dar. Es wurden nicht genügend Bohrarbeiten zur Definition einer konformen Ressource ausgeführt, und es ist ungewiss, ob eine Ressource definiert werden wird.

Vorausschauende geologische Ressourcenschätzungen gehen von Erfolg aus zahlreichen zusätzlichen Bohrungen und einer Erfolgsrate im Vergleich zu bisherigen Bohrungen aus. Eine erwartete Erfolgsrate wird aus der Berechnung der kumulativen Länge der bisher entdeckten acht Erzgänge in Proportion zur Ganglänge, dem relativ konstanten Abstand oder der Periodizität dieser Erzgänge, den berechneten wahren Mächtigkeiten der Gänge, und den gewichteten durchschnittlichen Silberäquivalentwerten von 1.380 g Eq Ag/t aus 110 Bohrabschnitten über alle Erzgänge als Voraussage für die Gehalte bisher unentdeckter Erzgänge abgeleitet.

Aus der oben beschriebenen hochgradigen Metrik und interner Erzgangmodellierung schätzt Outcrop, dass jeder Kilometer Gangzone ein geologisches Potenzial von bis zu 4,9 Millionen Unzen Silberäquivalent bietet und unentdeckte Erzgänge, basierend auf den in den Erzgängen beobachteten Kontrollen, in voraussagbaren Abständen auftreten.

Abbildung 1. Karte mit Darstellung vermuteter Erzgänge innerhalb eines Radius von 2,5 Kilometern zu den historischen Minen Santa Ana. Die Erzgänge sind rot, und die Längen bekannter Nebengänge burgunderfarben dargestellt. Die Nebengänge sind mit weißen Etiketten, und die kurzfristigen Bohrziele mit gelben Etiketten markiert.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63822/NR-Santa_Ana_January_252022DEPRcom.001.png

Abbildung 2. Regionale Kare mit Darstellung der ungefähr 6.000 Hektar umfassenden Titel, kurzfristiger Ziele (rote Punkte) und Erzgangtrends (rote Linien). Der gestrichelte Kreis stellt den 2,5 Kilometer-Radius dar, der die sieben kurzfristigen Ziele in der Umgebung der historischen Minen Santa Ana enthält: 1- El Dorado, 2-Naranjos, 3-Alaska, 4-Isabela, 5-Maras, 6-Espiritu Santo und 7-California.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63822/NR-Santa_Ana_January_252022DEPRcom.002.png

Abbildung 3: Lage der Karte in Abbildung 2 in Bezug auf die gesamte Liegenschaft. Vorgaben von Outcrop in dieser Meldung sind auf die Erzgangtrends in der gelben Umrandung beschränkt. Vier weitere Erzgangzonen wurden identifiziert. Mindestens drei Erzgangzonen nach Nordosten werden ebenfalls untersucht werden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63822/NR-Santa_Ana_January_252022DEPRcom.003.png

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

Die Kernproben wurden zur Aufbereitung entweder an die Einrichtung von Actlabs in Medellin oder an die Einrichtung von ALS Chemex in Medellin und dann zur Analyse an das Labor von ALS Chemex in Toronto oder Lima (Peru) geschickt. Im Einklang mit den Best Practice-Verfahren zur Qualitätskontrolle werden alle zwanzig Proben etwa drei Kontrollproben eingefügt (eine Leerprobe, eine Standardprobe und ein Feldduplikat). Die Proben wurden mittels eines Standard-Brandprobenverfahrens mit gravimetrischem Abschlussverfahren auf Gold analysiert, wobei eine 50-Gramm-Probe verwendet wurde. Die geochemische Multi-Element-Analyse erfolgt mittels ICP-MS-Methode, wobei entweder Königswasser (ME-MS41) oder ein Aufschluss mit vier Säuren (ME-MS61) verwendet wurde. Der Vergleich mit den Kontrollproben und deren Standardabweichungen zeigt eine akzeptable Genauigkeit der Tests und keine nachweisbare Kontamination.

Über Santa Ana

Das zu 100 % unternehmenseigene Projekt Santa Ana erstreckt sich über 36.000 Hektar im nördlichen kolumbianischen Departamento Tolima, 190 Kilometer von Bogota entfernt. Das Projekt besteht aus fünf oder mehr parallelen Erzgangsystemen mit regionaler Bedeutung, die sich über einen 16,5 km breiten und 30 km langen Trend erstrecken. Der Silber-Gold-Gürtel Mariquita ist das hochgradigste primäre Silberbergbaugebiet in Kolumbien, wobei die historischen Silbergehalte von Dutzenden von Minen, die bis 1585 zurückreichen, zu den höchsten in Lateinamerika zählen. Historische Abbautiefen unterstützen ein geologisches und Explorationsmodell für gemischte mesothermale und epithermale Erzgangsysteme mit einer Mineralisierung, die sich wahrscheinlich bis in große Tiefe erstreckt. Bei Santa Ana ist es unwahrscheinlich, dass es eine scharfe Höhenbeschränkung gibt, wie dies bei hochgradigen Zonen in vielen epithermalen Systemen ohne mesozonale Komponente üblich ist.

Innerhalb des aktuellen Schwerpunktgebiets des Projekts Santa Ana, das sich an der nördlichen Seite von nur einem der regionalen Erzgangsysteme unter der Kontrolle von Outcrop befindet, wurden sieben hochgradige Erzgänge entdeckt. Es sind dies La Ivana – Hangende und Liegendes – (Erzgangsystem La Porfia), San Antonio, Roberto Tovar, San Juan (Royal Santa Ana Erzgangsysteme), El Dorado (Erzgangsysteme El Dorado und El Paraiso) und Megapozo (Erzgangsystem El Paraiso). Die Zonen enthalten in der Regel jeweils mehrere parallele Erzgänge. Die Erzgänge können sowohl eine hochgradige Silber- als auch eine hochgradige Goldmineralisierung aufweisen und aufweisen, und niedriggradige Adern scheinen mit häufigeren hochgradigen Adern verbunden zu sein.

Die Bohrarbeiten von Outcrop deuten an, dass sich Mineralisierung ab der Oberfläche oder nahe der Oberfläche bis in Tiefen von mindestens 300 Metern erstreckt. Insgesamt sind mehr als 60 Kilometer kartierter oder vermuteter Erzgangzonen im Projekt Santa Ana enthalten. Die Mine Frias im südlichen Teil des Projekts, 12 Kilometer südlich der Minen Royal Santa Ana, produzierte 7,8 Millionen Silberunzen zu einer Rückgewinnungsrate von 1,3 kg Ag/t nach der Produktion in der spanischen Kolonialzeit. Die Mine Frias gilt als ein Analogmodell zu jedem der sieben, bisher von Outcrop entdeckten Erzgängen. Outcrop entwickelte zahlreiche Zielgebiete im Norden, einschließlich North Eldorado, das die nördlichen Erweiterungen von sieben Erzgängen in Royal Santa Ana über mehr als einen Kilometer umfasst. North Eldorado zeigt hohe Gehalte von mehr als 3 kg Ag/t. Zwischen den Minen Royal Santa Ana und Frias wurden Erzgänge um 2,8 Kilometer nach Süden erweitert und lieferten starke Bohrziele in den Erzgängen Espiritu Santo, Maras und El Christo, die hohe Gehalte von bis zu 5,5 kg AgÄq/t aufweisen. Diese Erzgänge haben Mächtigkeiten von 2,8 bis zu 4 Metern.

Über Outcrop

Outcrops Explorationsarbeiten auf fünf Silber- und Goldexplorationsprojekten mit erstklassigem Entdeckungspotenzial in Kolumbien schreiten schnell voran. Zurzeit erbohrt und expandiert Outcrop den historischen, hochgradigen Silberbezirk Santa Ana. Diese Projekte werden von einem sehr disziplinierten, erprobten Expertenteam mit jahrzehntelanger Erfahrung in Kolumbien vorangetrieben

Qualifizierter Sachverständiger

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Joseph P. Hebert, President und Chief Executive Officer von Outcrop, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 genehmigt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Joseph P Hebert, Chief Executive Officer
+1 775 340 0450
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.outcropsilverandgold.com

Mars Investor Relations
+1 647 557 6640
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze dar. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie potenziell, wir glauben oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke oder durch Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten werden, identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Erfolge von Outcrop wesentlich von denen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem der Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen; Kapitalausgaben und andere Kosten; Finanzierungs- und zusätzliche Kapitalanforderungen; der Abschluss von Due-Diligence-Prüfungen; die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage; neue Gesetze; Ungewissheiten, die sich aus möglichen Verzögerungen oder Änderungen von Plänen ergeben; politische Ungewissheiten und die Lage der Wertpapiermärkte im Allgemeinen. Obwohl sich das Management von Outcrop bemüht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen können, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Outcrop hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Outcrop Silver & Gold Corp.
Judy A. McCall
905-1111 West Hastings St.
V6E 2J3 Vancouver
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Outcrop Silver & Gold Corp.
Judy A. McCall
905-1111 West Hastings St.
V6E 2J3 Vancouver

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt