Online Druckerei Flyerpilot 2021

Flyerpilot baut 2021 seine Angebotspalette weiter aus. Alle 5 Produktbereiche werden erweitert und neu aufgestellt.

BildFlyerpilot 2021
Flyerpilot baut 2021 seine Angebotspalette weiter aus

Mit insgesamt fünf neuen Produktgruppen startet Flyerpilot.de ins Jahr 2021. Damit möchte die Familiendruckerei aus Franken ihren Kunden noch mehr an Möglichkeiten bieten. Speziell auch für Unternehmen, die Drucksachen benötigen und die zusätzlich Öko-Druck bevorzugen. Der Bereich Etiketten drucken und die Werbetechnik wird ausgebaut und erneuert. Für Kunden, die bei der Gestaltung ihrer Drucksachen keine entsprechende Software haben, hat flyerpilot.de einen Onlinegestalter eingebaut.

Sennfeld, 20.01.2021. Das Jahr 2021 wird für die Online-Druckerei Flyerpilot das Jahr der Neuerungen und Ergänzungen. Einige Bereiche werden erweitert oder sind neu hinzugekommen. Immer am Puls der Zeit und innovative Verbesserungen für die Kunden ist das Credo von Flyerpilot.

Geschäftsdrucksachen – aktuell wie eh und je

Der Schwerpunkt liegt bei der Erweiterung der Rubrik Drucksachen-Produkte. Trotz Internet werden Briefpapier, Visitenkarten, Geschäftsdrucksachen und Flyer immer noch genauso benötigt wie eh und je. Der Bestellvorgang ist einfach und intuitiv. Nach Auswahl der gewünschten Geschäftsdrucksachen geht es sehr schnell weiter mit dem passenden Material und der Auflage. Dann heißt es nur noch Druckdaten hochladen und fertig. Im Portfolio von Flyerpilot ist so ziemlich alles, was ein Unternehmen an Geschäftsdrucksachen benötigt. Die Qualität ist wie gewohnt im High End Bereich angesiedelt. Perfektion in Druck und Ausführung und eine schnelle Lieferung gehören zu Flyerpilot.de einfach dazu. Briefpapier, Flyer, Falzflyer, Postkarten und Weiteres können auch mal außergewöhnliche Maße, Auflagen oder Farben und Papier haben. Für den perfekten Druck auch individueller Drucksachen ist das Familienunternehmen seit über 17 Jahren bekannt.

Das Besondere an Flyerpilot ist die Möglichkeit seine Drucksachen-Produkte komplett umweltfreundlich auf Ökopapier drucken zu lassen. Als Umweltdruckerei ist Flyerpilot beliebt und bekannt. So werden als Beispiel im Bereich Drucksachen Flyer und Falzflyer im Öko-Druck auf 100 % recyceltem Papier gedruckt. Dabei werden zu 100% Druckfarben auf Basis von Pflanzenöl eingesetzt. Auch der Strom ist ökologisch und kommt aus Wasserkraft.

Etiketten drucken ausbau der Rubrik

Diese Rubrik wird stark ausgebaut. An erster Stelle stehen die Materialien. Hier werden nachhaltige Etiketten auf Rolle oder in der Spenderbox neu angeboten. Nachhaltigkeit wird sehr groß geschrieben, bei den Materialien und beim Druck. Im Portfolio sind Industrie-Etiketten auf Rolle mit unterschiedlichen Kerndurchmessern, aber auch Etiketten in der Spenderbox. Das nachhaltige Öko-Druckpapier kann farbig, glänzend, transparent oder neu, mit Gold, Silber & Regenbogen-Effekt im Metallic-Print bedruckt werden. Soll es einmal sehr schnell gehen, ist der 48 H Express-Produktions-Service eine Option. Für den Druck von Industrie-Etiketten ist der Andruck-Service ganz neu. Bevor in großer Stückzahl gedruckt wird, der Kunde somit einen Vorabandruck der Etiketten einfach online bestellen. Erst dann geht der Druck großer Stückzahlen los.
Etiketten drucken auf höchstem Niveau.

Werbetechnik von Roll-Up bis zum Faltzelte alles neu

Zusätzlich zum bewährten Plattendruck und dem Druck auf Banner, können die Kunden von Flyerpilot nun auch neue günstige Premium-Faltzelte mit ihrer Werbung oder Logo bedrucken lassen. Dabei gibt es die Wahl zwischen sechs verschiedenen Zeltgrößen. Die Zelte können problemlos von nur einer Person aufgebaut werden. Zur Sicherheit werden ausschließlich Zelte aus schwer entflammbarem Material von uns angeboten und bedruckt. Bedruckt werden können das Dach und die seitlichen Volants. Aber auch bei Bedarf die Seitenwände. Dadurch entstehen viele mögliche Varianten, die von den Kunden individuell zusammengestellt werden können. Mit den Faltzelten können sich Unternehmen wirklich groß in Szene setzen.

Selbst online Logos, Drucksachen-Produkte, Etiketten und vieles mehr gestalten

Mit dem kostenlosen Online-Gestalter wird es den Kunden extrem leicht gemacht, die keine Bildbearbeitung, oder Designsoftware ihr eigen nennen. Bevor der Onlinegestalter genutzt werden kann, muss sich der Kunde bei der Plattform anmelden. Denn wenn die Gestaltung nicht am gleichen Tag fertig wird, so wird alles abgespeichert und nach erneuter Anmeldung kann daran weitergearbeitet werden.
Der Onlinegestalter ist einfach und intuitiv in der Bedienung. Viele Tipps und Hinweise zur Bedienung und Gestaltung sind bei Flyerpilot nachzulesen. Für direkt im Onlinegestalter auf der Webseite designtes Briefpapier ist ein Upload hinfällig. Die gesamten Daten sind perfekt auf die Druckmaschinen abgestimmt.

Flyerpilot – der Familienbetrieb mit Kompetenz

Service und Beratung werden großgeschrieben bei der Printgroup GmbH & Co.KG aus Sennfeld. Die Philosophie des Unternehmens ist hohe Qualität zu günstigen Preisen. Mit der Erweiterung des Angebotes setzt Flyerpilot auf gewohnt hohen Anspruch.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Printgroup GmbH & Co. KG
Herr Martin Schunk
Handwerkerstrasse 2
97526 Sennfeld
Deutschland

fon ..: 09721/73073711
web ..: http://www.flyerpilot.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Printgroup GmbH & Co. KG
Herr Martin Schunk
Handwerkerstrasse 2
97526 Sennfeld

fon ..: 09721/73073711
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Nachhaltige Nutzung der Wasserressourcen in Südafrika

Disy präsentierte das „Water Governance Support System“ des Projekts iWaGSS auf der Abschlusskonferenz des BMBF

BildGemeinsam mit deutschen und südafrikanischen Partnern entwickelt das Karlsruher Unternehmen Disy Informationssysteme GmbH im Projekt „integrated Water Governance Support System“ (iWaGSS) Methoden und Werkzeuge zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Wasserressourcen im Flusseinzugsgebiet des Olifants River. Das Projekt wird noch bis zum 31. Januar 2021 auf dem virtuellen Marktplatz der Abschlusskonferenz der BMBF-Fördermaßnahme GRoW präsentiert.

Das Wasser im südafrikanischen Kruger-Nationalpark kommt aus drei großen Flusseinzugsgebieten. Die wichtigste Wasserquelle für den zentralen Teil des Parks ist der Olifants River. Der Fluss befindet sich in einem schlechten ökologischen Zustand, weil wachsende Industriezonen, Bergbau, Energiegewinnung, Metallverarbeitung, Siedlungen, industrielle Landwirtschaft und Kleinbauern die Wasserqualität belasten.

iWaGSS verknüpft Risikobewertung mit Technologien zur Echtzeitüberwachung

Frühzeitig bei Verschmutzungen warnen und Schadstoffquellen schnell abstellen: Hier setzt das Verbundforschungsprojekt „integrated Water Governance Support System“ (iWaGSS) an, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom Institut für Umwelttechnik und Management der Universität Witten/Herdecke (IEEM) koordiniert wird. In diesem Projekt arbeiten neben dem Karlsruher Unternehmen Disy Informationssysteme GmbH insgesamt 16 deutsche und südafrikanische Projektpartner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung zusammen. Ziel von iWaGSS ist die Entwicklung und praktische Erprobung eines Softwaresystems zur Unterstützung des integrierten Wasserressourcenmanagements auf Basis neuartiger Technologien und Werkzeuge. Das computergestützte Echtzeit-Wassermanagementsystem soll regionale Entscheidungsträger unterstützen. Methodisch setzt das Projekt auf die Verknüpfung von Risikobewertung, neuen Technologien zur Echtzeitüberwachung der Wasserqualität und Softwarefunktionen zur innovativen Darstellung der verfügbaren Datenbasis.

„Water Governance Support System“ warnt bei Verschmutzung der Gewässer

Im „Water Governance Support System“ werden unterschiedliche Datenquellen zusammengeführt. Das System enthält einerseits Daten für die GIS-basierte Risikobewertung der Wasserressourcen in einem GIS-Portal und erfasst andererseits Daten zur Gewässerqualität mithilfe des Online-Monitorings nahezu in Echtzeit. Auf Basis dieser Datengrundlage erfüllt das Gesamtsystem verschiedene Funktionen. So versorgt das GIS-Portal Entscheider und Manager mit Karten und Basisdaten für die Planung von Maßnahmen und Entwicklung von Szenarien. Als Frühwarnsystem alarmiert es im Fall von Problemen bei der Gewässerqualität proaktiv die betroffenen Anwender. Außerdem dient es durch die kontinuierliche Datensammlung und -zusammenführung Wissenschaftlern als Grundlage für Langzeitbeobachtungen im Sinne der „Long Term Ecological Research“ (LTER). Genauso können die Datenbestände und Beobachtungsdaten, die ursprünglich für Forscher, Manager und politische Entscheider erzeugt wurden, auch im Sinne eines Open-Data-Portals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dadurch wird Transparenz und Bewusstsein für Themen des Wasserressourcenmanagements in der breiteren Bevölkerung geschaffen.

Cadenza stellt im „Water Governance Support System“ interaktive Analysen bereit

Um die oben beschriebenen Ziele zu erreichen, wurde ein webbasiertes Wassermanagementsystem realisiert. Mithilfe der Geodaten-Analyseplattform Cadenza von Disy in Kombination mit einer PostGIS-Datenbank wurde der Prototyp umgesetzt. Die im Projekt gesammelten Daten bilden die Basis des iWaGSS-Systems. Durch diese Zusammenführung entstand neben 31 Karten zur Risikobewertung ein umfangreiches GIS-Portal mit 17 filter- und durchsuchbaren Kartenthemen sowie hydraulischen und meteorologischen Zeitreihen. Diesen Datenschatz zentral interaktiv analysieren zu können, ist ein großer Mehrwert. So können über die OLAP-Funktionalität von Cadenza die Zeitreihen von 71 staatlichen Messstationen benutzergerecht gefiltert und ausgewählt werden, beispielsweise nur für gewünschte Zeitintervalle und Einzugsgebiete. Ebenso lassen sich historische Zeitreihen in interaktiven Diagrammen oder Tabellen anzeigen.

Präsentation von iWaGSS auf der Abschlusskonferenz des BMBF

Der aktuelle Projektstand wurde in den vergangenen Monaten bei verschiedenen Gelegenheiten vorgestellt und mit den Akteuren aus Südafrika diskutiert. Insbesondere wurde das System im Verlauf der hybriden Abschlusskonferenz der BMBF-Fördermaßnahme Globale Ressource Wasser (GRoW) präsentiert. Dazu wurde ein virtueller Marktplatz aufgebaut, auf dem die 12 geförderten Verbundvorhaben – darunter auch iWaGSS – sich mit Multimedia-Inhalten vorstellen. Der virtuelle Marktplatz ist noch bis zum 31. Januar 2021 geöffnet und kann nach der Registrierung besucht werden. Auch nach diesem Termin sind verschiedene Materialien zu den Projektergebnissen weiterhin auf der Webseite des Projekts beim Förderprogramm GRoW zugreifbar.
Das „Water Governance Support System“ soll in der letzten Projektphase bis Mitte 2021 den Bedarfsträgern des Kruger-Nationalparks zur weiteren Nutzung nach Projektende übergeben werden. Es birgt die Hoffnung, die diversen Nutzungsansprüche der Region durch die nachhaltige Bewirtschaftung der Wasserressourcen zukünftig besser in Einklang zu bringen. Die Übertragbarkeit auf viele andere Gebiete mit Wasserstress in weniger entwickelten Ländern liegt nahe. Eine mindestens genauso interessante Perspektive ist es allerdings auch zu untersuchen, inwieweit sich Teile der vorgestellten Ansätze nutzenstiftend nach Deutschland bzw. Europa zurückübertragen lassen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Disy Informationssysteme GmbH
Frau Astrid Fennen-Weigel
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Disy Informationssysteme GmbH
Herr Dr. Wassilios Kazakos
Ludwig-Erhard-Allee 6
76131 Karlsruhe

fon ..: 0721 16006000
web ..: http://www.disy.net
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Kosten gesenkt, Bestände optimal verwaltet!

Logistik-Lösung von oneresource ag

BildWil im Januar 2021 – Innovativ. Modern. Trendy. So wird oneresource ag gerne gesehen und findet mit ihren Logistik-Lösungen grossen Anklang. Diese Innovation von oneresource ag kommt der Nachfrage entgegen und der Markt wird dadurch nachhaltig beeinflusst. Die
Kunden erhalten damit die wichtigsten Instrumente zu Prozessen der Materialwirtschaft, Vertriebs- und Distributionslogistik, Service – und Instandhaltungsabläufen, Produktion und Fertigung, Lager. Alle Informationen über die Logistik-Lösungen von oneresource ag lesen Sie hier: https://oneresource.com/process-consulting/portfolio-sap-solution-consulting/#1

Die Öffentlichkeit kennt oneresource ag als einen renommierten Dienstleistungsanbieter. Die bestmögliche Logistik-Lösung wurde vom Start weg intensiv genutzt. Das Interesse war gross. Mit der „Logistik-Lösung“ von oneresource ag sind die Prozesse jedes Kunden im Mittelpunkt. Ergänzend steht oneresource ag auch bei Fragen im Zusammenhang mit Aussenhandelsprozessen zur Verfügung. oneresource ag stärkt mit ihren Logistik-Lösungen seine Position und kann ihre Marktanteile weiter festigen. Zugleich öffnet sich oneresource ag neuen Kundenschichten. Mit der bestmögliche Logistik-Lösung erhalten die Kunden
Möglichkeit, ihre Kosten zu senken, Bestände optimal zu verwalten sowie Service-Leistungen auszubauen. Alle Informationen über die Lösungen von oneresource ag, welche die Kunden in ihrem Kernprozess einzigartig machen, lesen Sie hier:
https://oneresource.com/process-consulting/portfolio-sap-solution-consulting/#1

oneresource ag ist ein renommiertes Unternehmen und handelt nach dem Motto „Gemeinsam Stark“. Mit den angebotenen Services wird der komplette deutschsprachige Raum abgedeckt und grenzüberschreitende Lösungsansätze entwickelt.

Paolo Strever, der Geschäftsführer der oneresource ag sagte zu diesem Thema: „Ich freue mich, dass es gelungen ist ein so attraktives Serviceangebot auf den Markt zu bringen. Unsere Kunden werden davon nachhaltig profitieren. Wir sind stolz darauf, jetzt wieder neue Meilensteine setzen zu können.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

oneresource ag
Herr Paolo Strever
Zürcherstrasse 65
9500 Wil (SG)
Schweiz

fon ..: +41 71 950 55 55
web ..: https://oneresource.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

oneresource ist führend in der Digitalisierung der Geschäftsmodelle und Transformation zu SAP S/4HANA. Zusammen mit ihren zukunftsorientierten und renommierten Kunden erarbeitet oneresource die erfolgreiche Transformationsstrategie und setzt diese mit einer transparenten Methodik um. Dabei stehen die Geschäftsprozesse des Kunden und der direkte Mehrwert immer im Zentrum der Überlegungen. Die 2012 gegründete Unternehmung mit Sitz in Wil (SG) ist in der ganzen Schweiz tätig und begeistert dank der äusserst erfahrenen Berater bereits über 150 renommierte Kunden. Immer unter dem Motto ‚mehr als Sie erwarten…‘. Als strategischer Partner und „Value Added Reseller“ von SAP adressiert oneresource ganz gezielt den KMU-Markt in der Schweiz. oneresource spricht die gleiche Sprache wie ihre Kunden. Heute begeistern rund 40 Experten die Kunden von oneresource. Aus einer Hand deckt oneresource den gesamten Customer Lifecycle ab: Business Consulting, Solution Design, ERP Neueinführung, Optimierung einer bestehenden Lösung, Betrieb und Support.

Pressekontakt:

oneresource ag
Herr Paolo Strever
Zürcherstrasse 65
9500 Wil (SG)

fon ..: +41 71 950 55 55
web ..: https://oneresource.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt