Industrie: Kundenfreundlichkeit im Vordergrund

Die einfache Bedienung von Maschinen und der ideale Kundenservice sind die wichtigsten Voraussetzungen, um in Industrie und Technik heute vorne mit dabei zu sein.

BildDie Globalisierung macht vieles einfacher – und auch vieles schwieriger. Wenn in der Branche, in der man tätig ist, die Zahl der Konkurrenten steigt, muss man wissen, wodurch man die eigenen Produkte und Dienstleistungen von der Masse abheben kann. In Sachen Industriekunden weiß man bei Haginger Maschinenbau, worauf es ankommt. Das Unternehmen hat sich auf Ziehmaschinen und Strangpressen spezialisiert und betreut seit über 40 Jahren Kunden aus aller Welt.

Ziehen ist ein in der Industrie bekannter Begriff: Bei Stahlrohren und Profilen aus Stahl und Kupfer dient dieser Vorgang vornehmlich der Endbehandlung, um eine hohe Maßhaltigkeit oder eine glatte Oberfläche zu erzielen. Für die zum Umformen benötigte Zugkraft kommen drei unterschiedliche Bauformen von Ziehmaschinen zum Einsatz: Trommelziehmaschinen, Geradeaus-Ziehbänke und kontinuierliche Ziehmaschinen.

Haginger Maschinenbau GmbH & Co KG produziert Ziehmaschinen für das Bearbeiten verschiedenster Materialien, der Antrieb der Maschinen erfolgt nach Bedarf – entweder mit Kette, Zahnstange, Spindel oder Hydraulikzylinder, mit DC- oder frequenzgeregeltem AC-Motor. Man hat sich auf die individuelle Anlagenplanung spezialisiert und kann somit auf Kundenbedürfnisse genau eingehen – ein Service, der hoch geschätzt wird. Die Vorteile liegen auf der Hand: Höchste Produktivität sowie beste Mitarbeiterzufriedenheit, wenn es um einfache und sichere Maschinenbedienung geht. Ein Konzept, das den Anforderungen des globalen Marktes gewachsen ist!

Mehr Informationen zum Unternehmen sowie zu den verschiedenen Anlagen- und Maschinenkonzepten finden Interessierte unter www.haginger.com.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Haginger Maschinenbau GMBH & Co KG.
Herr Christoph Wieder
Atterseestraße 56
4850 Timelkam
Österreich

fon ..: (+43 7672) 92255-0
fax ..: (+43 7672) 92255-19
web ..: http://www.haginger.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Haginger Maschinenbau GmbH & Co KG – Spezialist für die Planung und Fertigung von Maschinen für die Halbzeugindustrie:

Ziehmaschinen und Ziehwerkseinrichtungen, Pressen und Presswerkseinrichtungen, Pressen für die Hartmetall-, Keramik- und Graphit-Industrie, Adjustagen und Handlingseinrichtungen, Modernisierung und Leistungserhöhung, Verkettung bestehender Anlagen Anlagenplanung und Sondermaschinenbau, Montagen, Demontagen und Sondermaschinenbau sowie die Übersiedlung von Maschinen und Anlagen.

Pressekontakt:

Haginger Maschinenbau GMBH & Co KG.
Herr Christoph Wieder
Atterseestraße 56
4850 Timelkam

fon ..: (+43 7672) 92255-0
web ..: http://www.haginger.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Schneider Electric erweitert die Easy UPS 3L-Baureihe um USV-Kapazitäten von bis zu 600 kW

Kompakte 3-Phasen-USV-Anlagen mit Doppelwandler-Technologie für die Absicherung von IT- und Industrie-Anwendungen

Schneider Electric, der führende Anbieter für die digitale Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, baut sein Portfolio im Bereich der 3-phasigen USV-Anlagen weiter aus. Mit der Unterstützung für den Betrieb von externen Batterieschränken und den jetzt verfügbaren verschiedenen Leistungsgrößen von 250 bis 600 kVA (400V) eignen sich die USV-Systeme für vielfältige Anwendungen im IT- und OT-Umfeld. Eine schnelle und einfache Konfiguration sowie ein wartungsfreundlicher Aufbau erleichtern die Installation und Instandhaltung der Doppelwandler-USV-Systeme von Schneider Electric.

Mit ihrer kompakten Grundfläche, ihrem hochverfügbaren Design und ihren zuverlässigen elektrischen Spezifikationen schützt die Easy UPS 3L kritische Geräte in einer Vielzahl von Umgebungen vor Schäden durch Stromausfälle, Überspannungen und Spannungsspitzen. Die USV-Systeme erreichen im Doppelwandlermodus einen Wirkungsgrad von bis zu 96 Prozent und unterstützen so einen besonders stromsparenden Betrieb. Darüber hinaus bietet die Easy-UPS-3L-Serie ein breites Batteriespannungsfenster und ist so für eine Vielzahl von Batteriekonfigurationen geeignet. Die USV-Anlage bietet zudem eine breite Palette an Zusatzoptionen und Zubehör und ermöglicht so eine Anpassung an unterschiedliche Einsatzfelder – vom Rechenzentrum über die Absicherung von Smart-Building-Funktionen bis hin zum Industrieeinsatz. Je nach Anforderungen können bis zu 5 USV-Anlagen parallel installiert werden, um die Kapazität zu erhöhen, oder um eine 5+1-Redundanz umzusetzen. Wenn ein Leistungsblock ausfällt, wird die Last automatisch auf die verbleibenden Leistungsblöcke verteilt, sofern die Last unterhalb der Kapazität der funktionalen Leistungsblöcke im Gesamtsystem liegt.

„Mit der Erweiterung der Easy-UPS-3L-Serie erfüllt Schneider Electric einen umfassenden Marktbedarf, indem wir einfache, robuste und wettbewerbsfähige Lösungen anbieten, die Effizienz, Flexibilität, Vorhersagbarkeit und Zuverlässigkeit für die vernetzten Unternehmen von heute in den Vordergrund stellen. Die Baureihe ist einfach zu konfigurieren, lässt sich leicht installieren und in Betrieb nehmen und unterstützt eine einfache Wartung“, so Mustafa Demirkol, Global VP, 3-Phase UPS Offer Management & Marketing, Schneider Electric. „Dank einer außergewöhnlichen Kombination aus wettbewerbsfähigen Spezifikationen, einem robusten und fehlertoleranten Design, das die Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit erhöht, und einer optimierten Stellfläche ist die Easy UPS 3L die ideale Wahl für hohe Geschäftskontinuität und Kosteneffizienz, egal ob sie im Shop-Floor oder in einem Elektroraum steht.“

Kunden, die sich für die Easy UPS 3L entscheiden, profitieren zusätzlich vom Schneider Electric Service-Angebot sowie von einem breiten Netzwerk an lokalen Service-Partnern, die den Kunden während des gesamten Lebenszyklus mit einem umfassenden Spektrum an Dienstleistungen unterstützen. Ein Inbetriebnahme-Service ist im Kaufpreis der Easy UPS 3L bereits inbegriffen. Dieser stellt sicher, dass die Anlage ordnungsgemäß und sicher konfiguriert ist und gewährleistet optimale Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Weitere Vorteile der Easy-UPS-3L-Serie:

o Widerstandsfähigkeit gegen raue Umgebungen mit konform beschichteten Leiterplatten, austauschbarem Staubfilter, einheitlichem Leistungsfaktor und starkem Überlastungsschutz
o Reduzierte Systemkomplexität und CapEx-Investitionen.
o Vielseitige Architektur und Parallelmodus für Redundanz oder für erhöhte Kapazität.
o Ermöglicht eine einfache Überwachung und Verwaltung mit der cloudbasierten Software-Suite von EcoStruxure IT via Netzwerkkarten-Erweiterung (optional).

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite https://www.schneider-electric.com/ecostruxure-it. Die Monitoring Lösung EcoStruxure IT Expert kann 30 Tage kostenlos getestet werden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Frau Christine Beck-Sablonski
Gothaer Strasse 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: + 49 171 172 4176
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

Pressekontakt:

Schneider Electric GmbH
Frau Christine Beck-Sablonski
Gothaer Strasse 29
40880 Ratingen

fon ..: + 49 171 172 4176
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Lapp Mobility GmbH jetzt mit eigenem Testzentrum

Ausbau der Technologie-Kompetenz

BildDie Elektromobilität ist stark im Kommen. Auch LAPP baut sein Portfolio an
Produkten und Dienstleistungen rund um die Ladeinfrastruktur strategisch weiter aus. „Wir wollen noch mehr Marktrelevanz gewinnen und mit unserem Know-how und unseren Erfahrungen das Marktwachstum befeuern“, sagt Frank Hubbert, Geschäftsführer der vor eineinhalb Jahren gegründeten Lapp Mobility GmbH. Um das zu erreichen werden die Strukturen im Unternehmen kontinuierlich an die Marktanforderungen angepasst. Seit wenigen Wochen hat die Lapp Mobility GmbH (LMD) auch ein eigenes Entwicklungs-Labor mit einem umfassenden, professionellen Mess -und Prüfportfolio im Bereich Ladeeinrichtungen für die Elektromobilität.

„Unser hochmodernes Labor basiert auf dem Automotive-Standard IATF 16949. Wichtige Prüfungen und Tests können nun von uns nun selber durchgeführt werden und wir müssen Prüfungen nicht mehr nach Extern vergeben. Schnelligkeit und Aussagefähigkeit gegenüber unseren Kunden verbessern sich dadurch dramatisch und die zusätzlichen Fähigkeiten wie Heating-Cycle-Tests und ISO 15118 Datenmanagement Werkzeuge helfen uns jetzt noch mehr, auf Augenhöhe mit unseren Kunden aus der Automobilindustrie zu sprechen“, betont Frank Hubbert.

Die Investitionssumme für das neue Prüf- und Entwicklungslabor liegt in 6-stelliger Höhe. Insgesamt sind dort sechs Testingenieure beschäftigt. Hauptaufgabe sind entwicklungsbegleitende, normkonforme Tests, um die Funktion, elektrische Sicherheit, Kälte- und Hitzebeständigkeit und mechanische Belastbarkeit der eigenen Produkte wie der Mode 3 Ladekabel, der Mode 2 Ladesysteme oder der Wallboxen sicherzustellen. Insbesondere im Zuge der Vorentwicklung, aber vor allem während der Entwicklungsphasen und vor der Serienfertigung wird jedes Produkt umfangreichen Funktions- und Sicherheitsprüfungen unterzogen. So werden zur Qualifizierung von Zugentlastung und Knickschutz die Ladekabel einer Belastung von 20.000 Biege-Wechsel-Zyklen unterzogen. Außerdem werden die Ladesysteme im Hoch-/Tieftemperatur-Betrieb gestresst – wo sie bis zu -40 bis +90°C aushalten müssen. Des Weiteren werden Übergangswiderstände der Kontaktsysteme im uOhm-Bereich gemessen, Fehler bei der Kommunikation zwischen Fahrzeug und Ladestation nach ISO15118 simuliert. Aber auch die Auswirkung von Netzstörungen und Toleranzschwankungen auf die Ladefunktion wird getestet.

Das neue Testzentrum wurde bereits nach der DIN EN ISO/IEC 17025 auditiert, in diesen Tagen erfolgt die Auditierung nach dem Automotive-Standard IATF 16949. Damit wird eine gleichbleibend hohe Produkt-Qualität und Zuverlässigkeit gewährleistet.

„Mit dem neuen Labor bauen wir unsere Technologie-Kompetenz weiter aus. Wir möchten eine fachmännische und professionelle Produktprüfung gewährleisten. Gewinnbringende Ergebnisse erzielen wir dabei nur mit modernster Ausrüstung und der Anwendung von Methoden nach aktuellen Standards“, fügt Andreas Weinbrecht, Leiter Produktentwicklung der Lapp Mobility GmbH hinzu.

Insgesamt sind bei der Lapp Mobility GmbH mittlerweile 75 Mitarbeiter beschäftigt. Sie bilden ein Team aus erfahrenen Automobilspezialisten und langjährigen LAPP-Spezialisten für Verbindungslösungen. In dieser Konstellation arbeitet das Lapp Mobility-Team an Produkten und Ladelösungen, die das Laden einfach, flexibel und digital ermöglichen. So hat LAPP bereits für den BMW i3, den Hyundai Kona oder den E-Caddy von Abt sowie für den Carsharing-Anbieter Drive Now in Kopenhagen maßgeschneiderte Ladeprodukte entwickelt. Ganz aktuell wird auch für Jaguar Land Rover ein Ladesystem produziert.

Mehr Infos auch unter www.lappmobility.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LAPP
Herr Andreas Lapp
Schulze-Delitzsch-Straße 25
7ß565 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 783801
web ..: http://www.lappkabel.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

LAPP mit Sitz in Stuttgart ist einer der führenden Anbieter von integrierten Lösungen und Markenprodukten im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Kabel und hochflexible Leitungen, Industriesteckverbinder und Verschraubungstechnik, kundenindividuelle Konfektionslösungen, Automatisierungstechnik und Robotiklösungen für die intelligente Fabrik von morgen und technisches Zubehör. LAPPs Kernmarkt ist der Maschinen- und Anlagenbau. Weitere wichtige Absatzmärkte sind die Lebensmittelindustrie, der Energiesektor und Mobilität.
Das Unternehmen wurde 1959 gegründet und befindet sich bis heute vollständig in Familienbesitz. Im Geschäftsjahr 2019/20 erwirtschaftete es einen konsolidierten Umsatz von 1.128 Mio. Euro. Lapp beschäftigt weltweit rund 4.575 Mitarbeiter, verfügt über 20 Fertigungsstandorte sowie 43 eigene Vertriebsgesellschaften und kooperiert mit rund 100 Auslandsvertretungen.

Pressekontakt:

IN-Press
Frau Irmgard Nille
Alsterdorfer Straße 459
22337 Hamburg

fon ..: 040 46881030
web ..: http://www.in-press-buero.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt