Alibiagentur führt zur Weihnachtszeit zerstrittene Freunde und Familien zusammen

Weihnachten, für viele das Fest der Freude und Liebe – doch nicht für alle. Die Alibi Profis führen zerbrochene Freundschaften und Beziehungen zueinander um neues Vertrauen zueinander aufzubauen.

BildDie besinnlichen Tage lassen viele Menschen nachdenklich werden und es ist kein Geheimnis, dass sich genau zu dieser Zeit viele Frauen und Männer besonders einsam und traurig fühlen.

Mit zerrütteten Familienverhältnissen, weggelaufenen Kindern und zerstrittenen Freundschaften hat Stefan Eibens Alibiagentur am Ende jedes Jahres vermehrt zu tun.

Insbesondere zu dieser Zeit melden sich junge Menschen, welche wieder Kontakt zu ihren Eltern wünschen, ohne jedoch den ersten Schritt machen zu wollen.
Auch traurige Eltern wenden sich an die erfahrene Alibiagentur, um durch dritte Personen eine Brücke zu den Kindern zu bauen.

Freiraummanager nennen sich die Alibi Profis, da dieser Begriff deren wahre Tätigkeit präziser trifft. Laut Stefan Eiben kommt es zu Weihnachten vermehrt zu Aufträgen, in denen seine Mitarbeiter helfen Menschen wieder zusammenzuführen.
Manchmal zerbrechen langjährige Freundschaften aufgrund eines doofen Fehlers, eines Missverständnisses oder auch durch das Einwirken böswilliger Personen von außen, so Stefan Eiben. Im Nachhinein sind oft beide Seiten traurig über diese Situation, doch niemand kann den ersten Schritt gehen.

Die Betroffenen erinnern sich an die schönen Momente, die tolle gemeinsame Zeit und den Spaß, den man gemeinsam hatte. Doch ein einziger Augenblick, ein unbeabsichtigter Fehler kann alles zerstören und die langjährige Freundschaft ist zerbrochen.

Jedoch hat die Alibiagentur auch Kunden, welche wissen, dass sie über einen langen Zeitraum viel Unglück über die Familie gebracht haben und eine große Schuld an der Trennung und Distanz tragen. Hierbei können Drogensucht, Aggression, Alkohol, Spielsucht, Einfluss falscher Freunde oder sogar Sekten und viele weitere, extreme Verhaltensweisen dazu beigetragen haben.

Auch in Bezug auf Freundschaften, melden sich Frauen und Männer bei dem Alibi Profi. Diese sind sich absolut bewusst, einer bestimmten Person gegenüber sehr unfair und gemein gewesen zu sein und deren Vertrauen grob missbraucht zu haben.

Die gut geschulten und einfühlsamen Alibi Profis schaffen es durch clevere Telefonate, erfahrene Schauspieler und einem Netzwerk von Möglichkeiten in vielen Fällen, dass beide Seiten wieder Kontakt zueinander finden.

Nach 20 Jahren Erfahrung hat Stefan Eiben schon viele individuelle Schicksale kennengelernt und besonders schön ist es auch jetzt noch, wenn seine Klienten sich im Nachhinein überglücklich freuen, eine unglaubliche Last von deren Schultern fällt und der Plan aufgegangen ist.
In machen Fällen erwartet der Kunde auch nur, dass seine Entschuldigung in aufrichtiger Form übermittelt wird. Er/ Sie ist sich bewusst, dass das eigene Fehlverhalten niewieder gutzumachen ist.

Die Freiraummanager finden Lösungen, wenn anonyme Weihnachtsgeschenke überreicht werden sollen, wenn weggelaufene Kinder Ihren Eltern einen Hinweis geben möchten, wenn eine Person sich für einen großen Fehler entschuldigen möchte, oder aber auch, wenn am Silvesterabend ein Heiratsantrag organisiert werden soll.

Laut Stefan Eiben können manche Telefonate sehr emotional und rührend sein. Einige Kunden wünschen darüber hinaus zur Besprechung den persönlichen Kontakt, möchten ihr Herz ausschütten und treten nach einigen Stunden meist überglücklich den Heimweg an. In manchen Fällen bringen diese Personen Tagebücher, Fotoalben, Chatverläufe oder sogar Krankenakten mit.

Bisher haben wir immer eine Lösung gefunden, um eine verfahrene Situation zu retten. Auch wenn es nicht in allen Fällen zur sofortigen Versöhnung kommt, so ist dennoch oft ein hoffnungsvoller Kontakt geschaffen, durch den beide Seiten ihr Vertrauen wiedergewinnen können. Und wer weiß, vielleicht sitzen diese Personen am kommenden Weihnachten wieder zusammen.

Vom einfachen Alibi für einen freien Abend oder ein stressfreies Wochenende, bis hin zum Doppelleben organisieren die Freiraummanager jede gewünschte Lösung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ibila Büroservice
Frau Britta Voigt
Schragestr. 3C
28239 Bremen
Deutschland

fon ..: 015209543351
web ..: https://www.freiraummanager.ch
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Ibila Büroservice
Frau Britta Voigt
Schragestr. 3C
28239 Bremen

fon ..: 015209543351
web ..: https://www.freiraummanager.ch
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Padrecito Leo erzählt – Begegnungsgeschichten aus Bolivien

Veronika Kyll (Hg.) erlaubt den Lesern in „Padrecito Leo erzählt …“ einen Einblick in das Leben in Bolivien.

BildDas Buch „Padrecito Leo erzählt …“ erzählt die Geschichte des Weihbischofs Leo Schwarz (1931-2018). Dieser war ein Pendler zwischen den Welten, vor allem zwischen dem Bistum Trier und der Partnerkirche in Bolivien. Er war im Jahr 1962 einer der drei ersten Trierer Priester, die ihre seelsorgliche Arbeit in Bolivien aufnahmen. Er war acht Jahre lang Seelsorger im Erzbistum Sucre. Es war für ihn ein großes Glück, dass er nach seiner Emeritierung im Jahr 2006 noch einmal nach Bolivien aufbrechen und dort als Seelsorger den Menschen nahe sein konnte. In Chaguaya, dem Wallfahrtsort der Diözese Tarija in Bolivien, nannten die Bewohner den Weihbischof Leo Schwarz „Padrecito“, den kleinen Vater. Bis zu acht Monate pro Jahr Jahr lebte er in Bolivien, die restlichen Monate in Trier. Solange es ihm möglich war, half er bei Firmungen oder Gottesdiensten und hielt die Kontakte im Heimatbistum aufrecht.

Seine Geschichten, die in „Padrecito Leo erzählt …“ von Veronika Kyll (Hg.) zusammengetragen wurden, erzählen vom Leben, von den Mühen und Sorgen und den Freuden der Menschen, denen er in Bolivien begegnet ist. Die Leser erhalten durch die Erlebnisse und Erfahrungen des Weihbischofs Leo Schwarz einen persönlichen Einblick in das Land südamerikanische Land und seine Bewohner, abseits des Tourismus und der Sehenswürdigkeiten, die in Reiseführern beschrieben werden.

„Padrecito Leo erzählt …“ von Veronika Kyll (Hg.) ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-6128-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Identitätspolitik: Irrwege und Auswege – Von der zerrütteten Zivilgesellschaft zurück zur Zukunft

Das Buch „Identitätspolitik: Irrwege und Auswege“ von Dr. Rüdiger H. Rimpler widmet sich einer der größten Bedrohungen, gegen die unsere Gesellschaft noch nahezu wehrlos ist.

BildIdentitätspolitik spaltet unsere Gesellschaft, sie bedroht unsere Freiheit, macht uns blind für die Herausforderungen der Zukunft und lässt uns handlungsunfähig zurück. Warum ist das so? Und vor allem: Was ist daher zu tun?

Die Analyse von Dr. Rüdiger H. Rimpler in seinem aktuellen Werk „Identitätspolitik: Irrwege und Auswege“ geht neue Wege, indem sie Identitätspolitik nicht nur als Ausdruck einer Suche nach Identität, Gemeinschaft und Würde betrachtet. Für Rimpler liegt das kritische Problem einer jeglichen Form von Identitätspolitik vielmehr in den fatalen Strategien und Taktiken, mit welchen sie nach Macht strebt. Ein rigoroses Freund-Feind-Denken und das sogenannte Opfer-Täter-Narrativ spielen dabei die Schlüsselrolle.

Das Buch stellt nicht nur die rhetorischen Vorgehensweisen und Ziele von Identitätspolitik anschaulich dar, sondern es bietet zugleich Lösungsvorschläge an, wie in Debatten und Diskussionen sinnvoll und schlüssig gegen Identitätspolitik zu argumentieren ist. Darüber hinaus zeigt es Perspektiven auf für eine Zukunft jenseits der identitätspolitischen Zersplitterung unserer Zeit.

Dr. Rüdiger H. Rimpler ist promovierter Philosoph (Freie Universität Berlin). Er lebt und arbeitet in Niedersachsen. Für Reflex e.V. Hannover engagiert er sich in der Erwachsenenbildung. Seine Seminare, Bücher und Performances handeln von der philosophischen Erforschung unseres gegenwärtigen Alltagslebens und möglichen Zukunftsperspektiven im Zeitalter der Digitalisierung. Das populärwissenschaftliche Fachbuch „Identitätspolitik: Irrwege und Auswege“ von Dr. Rüdiger H. Rimpler aus dem Bereich der politischen Philosophie und Soziologie leistet dahingehend einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Zeitgeschichte.

„Identitätspolitik: Irrwege und Auswege“ von Dr. Rüdiger H. Rimpler ist ab sofort im tredition Verlag und im gut sortierten (Online)-Buchhandel erhältlich.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt