Osino Resources beginnt im Goldprojekt Twin Hills in Namibia mit den Phase-II-Bohrungen

– Phase-II-Bohrungen über 10.000 Meter bei Twin Hills werden eingeleitet, zwei Bohrgeräte sind bereits vor Ort
– Zwei weitere Bohrgeräte sollen noch vor Mitte Oktober in Betrieb gehen
– Programmschwerpunkt sind Ergänzungsbohrungen (Infill und Stepout) bei Twin Hills Central sowie erste Testbohrungen bei Twin Hills West, Barking Dog und Clouds
– Das Programm wird noch vor Jahresende 2019 abgeschlossen; die ersten Probenergebnisse werden Mitte November 2019 erwartet

Vancouver, British Columbia, 10. Oktober 2019 – Osino Resources Corp. (TSXV: OSI) (FWB: RSR1) (Osino oder das Unternehmen) freut sich, den Beginn der Phase-II-Bohrungen im Twin Hills Cluster in seinem Goldprojekt Karibib in Namibia bekannt zu geben. Die Bohrungen finden im Anschluss an das erste Bohrprogramm statt, das – wie bereits angekündigt – bei Twin Hills Central im August 2019 über die Bühne ging. In 5 von 7 Bohrlöchern wurde dabei eine nennenswerte Mineralisierung durchteuft.

Dave Underwood, VP Exploration bei Osino, erklärt: Die Phase-I-Bohrungen bei Twin Hills Central haben unsere Erwartungen übertroffen und wir haben nun ein Phase-II-Bohrprogramm eingeleitet, um auf diesem Erfolg aufzubauen. Die Phase-II-Bohrungen bei Twin Hills Central erstrecken sich über eine Streichlänge von mehr als 2000 Meter und umfassen auch Testbohrungen im Bereich der Anomalien im Grundgestein bei Twin Hills West, Barking Dog und Clouds. Das Prospektionsgebiet Twin Hills West gewinnt aufgrund einer großformatigen Anomalie mit Gold- und Arsenmineralisierung und dem bis dato höchsten ermittelten Goldwert im Grundgestein im Twin Hills Cluster (2,69 g/t Au) zunehmend an Bedeutung.

Phase-II-Bohrungen (RC-Bohrungen und Diamantbohrungen) im Twin Hills Cluster

Die zweite Bohrphase wird sich vorrangig auf folgende Bereiche konzentrieren:

– Twin Hills Central: Ergänzungsbohrungen (Infill und Stepout) über rund 5.500 Meter mit dem Ziel, den Mineralisierungshorizont entlang des Streichens und im Fallwinkel abwärts zu erweitern. Die Bohrungen umfassen 23 Diamantbohrlöcher und RC-Bohrlöcher auf 7 Bohrlochreihen, die jeweils 200 Meter voneinander entfernt sind. Der Abstand zwischen den einzelnen Bohrlöchern beträgt jeweils 100 Meter. Gemeinsam mit den 7 Bohrlöchern der ersten Phase sollen diese Bohrungen neue Erkenntnisse auf einer Streichlänge von 200 Metern bei Twin Hills Central liefern (siehe Abbildung 1 unten).
– Twin Hills West: Erste Diamant- und RC-Bohrungen über 2.000 Meter im Bereich der vor kurzem definierten Gold- und Arsenanomalien im Grundgestein. Diese Bohrungen umfassen 9 Diamantbohrlöcher und RC-Bohrlöcher auf 3 Bohrlochreihen über eine Streichlänge von 600 Meter im Bereich der Anomalie mit Gold- und Arsenmineralisierung. Twin Hills West beherbergt die weitaus größte Arsenanomalie im gesamten Twin Hills Cluster und auch den bis dato höchsten ermittelten Goldwert von 2,69 g/t (siehe Abbildung 2 unten).
– Barking Dog und Clouds: Erste Diamant- und RC-Bohrungen über 2.500 Meter im Bereich der vor kurzem definierten Gold- und Arsenanomalien im Grundgestein. Diese Bohrungen umfassen 13 Diamant- und RC-Bohrlöcher auf 4 Bohrlochreihen (jeweils 2 Reihen bei Barking Dog und Clouds).

Alle Bohrlöcher sollen mindestens 200 Meter in die Tiefe reichen und werden in einem Winkel von 60 Grad in Richtung 160 (Südsüdost) von oben nach unten gebohrt (siehe Abbildungen 1 und 2 unten).

Ziel des Bohrprogramms ist die genauere Definition der Entdeckung Twin Hills Central, die Untersuchung der weiteren neu definierten Goldprospektionsgebiete anhand von Testbohrungen und die Auffindung weiterer bedeutender Goldentdeckungen innerhalb des Twin Hills Clusters.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49089/Osino PR – Phase 2 Drill Program v4_DEPrcom.001.png

Abbildung 1: Standorte der Phase-II-Bohrungen im Twin Hills Cluster, Überlagerung mit Magnetfelddaten

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49089/Osino PR – Phase 2 Drill Program v4_DEPrcom.002.png

Abbildung 2: Standorte der Phase-II-Bohrungen im Twin Hills Cluster, Überlagerung mit Arsenanomalien im Grundgestein

Qualifizierter Sachverständiger

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von David Underwood, einem Chartered Professional Geologist (SACNASP) und einem qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

Qualitätssicherung

Alle Analyseergebnisse der Proben von Osino wurden auf unabhängige Weise mittels eines Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramms (QA/QC) überwacht, einschließlich des Hinzufügens von Blindstandard-, Leer- und Feldduplikatproben. Die QA/QC-Proben machen zehn Prozent aller eingereichten Proben aus. Die Protokollierung und Probenahme erfolgt in Osinos gesicherter Einrichtung in Omaruru nahe dem Twin Hills Project. Der Bohrkern wird vor Ort halbiert und die halben Bohrkernproben werden gesichert zur Actlabs-Probenvorbereitungsanlage in Windhoek, Namibia, transportiert. Das Gestein wird getrocknet, auf 95% -10mesh zerkleinert, auf 250 Gramm geteilt und auf 95% -150mesh pulverisiert. Die Probentrüben werden zur Analyse nach Ontario (Kanada) transportiert. Die Goldanalyse erfolgt mittels einer 30-Gramm-Brandprobe mit AA-Abschluss und wird bei Werten von über fünf Gramm Gold pro Tonne mittels eines gravimetrischen Abschlusses automatisch erneut analysiert. Darüber hinaus werden die Probentrüben mittels ICP-AES oder ICP-MS einem 4-Säureaufschluss und einer Multielementanalyse unterzogen. Die RC-Proben werden in der Probenaufbereitungsanlage von Actlabs in Windhoek (Namibia) aufbereitet. Das Gestein wird getrocknet, auf 95 Prozent bzw. minus zehn Mesh zerkleinert, auf 250 Gramm geteilt und auf 95 Prozent bzw. minus 150 Mesh pulverisiert. Die Probentrüben werden zur Analyse nach Ontario (Kanada) transportiert. Die Goldanalyse erfolgt mittels einer 30-Gramm-Brandprobe mit AA-Abschluss und wird bei Werten von über fünf Gramm Gold pro Tonne mittels eines gravimetrischen Abschlusses automatisch erneut analysiert.

Über Osino Resources

Osino ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Fokus auf dem Erwerb und der Erschließung von Goldprojekten in Namibia. Unsere 22 exklusiven Explorationskonzessionen befinden sich im vielversprechenden Mineralgürtel Damara in Namibia, überwiegend in der Nähe und in Streichrichtung der produzierenden Goldminen Navachab und Otjikoto. Osino konzentriert sich auf Goldmineralisierungen, die dem allgemeinen orogenen Goldlagerstättenmodell entsprechen. Wir verfolgen aktiv eine Reihe von Goldentdeckungen, höffigen Gebieten und Zielen in unserem 6.700 km2 umfassenden Grundbesitz; dabei setzen wir auf einen Portfolioansatz, der auf Entdeckungen ausgerichtet ist.

Im Jahr 2019 konzentriert sich Osino weiterhin auf die Erschließung der Entdeckungen Twin Hills und Goldkuppe im sich entwickelnden Goldrevier Karibib, die Erkundung unserer Zielgebiete Otjikoto East und Otjiwarongo und die Identifizierung neuer Ziele in unseren übrigen Konzessionen. Unsere Kernprojekte liegen günstig im Norden und Nordwesten der namibischen Hauptstadt Windhoek. Durch ihre Lage profitieren die Projekte in erheblichem Maße von der gut ausgebauten Infrastruktur von Namibia mit Schnellstraßen, Eisenbahn, Strom und Wasser in unmittelbarer Nähe.

Namibia ist bergbaufreundlich und gilt als eines der politisch und gesellschaftlich stabilsten Länder auf dem afrikanischen Kontinent. Osino prüft nach wie vor neue Projekte, um sein Portfolio in Namibia zu erweitern.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter osinoresources.com/

KONTAKTDATEN
Osino Resources Corp.
Heye Daun: CEO
Tel: +27 (21) 418 2525
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Julia Becker: Investor Relations Manager
Tel: +1 (604) 785 0850
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Osino Resources Corp.
Suite 810 – 789 West Pender St.
Vancouver, BC
V6C 1H2

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Osino Resources Corp.
Julia Becker
810 – 789 West Pender Street
V6C1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Osino Resources Corp. (TSXV: OSI) ist ein kanadisches Unternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Akquisition und die Erschließung von Goldprojekten in Namibia gerichtet ist.

Pressekontakt:

Osino Resources Corp.
Julia Becker
810 – 789 West Pender Street
V6C1H2 Vancouver, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

No Comments yet

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Sorry, the comment form is closed at this time.