Digitale Kommunikation in Zeiten des Wahlkampfs

Wie funktioniert eigentlich der “Wahl-O-Mat”? Wie beeinflusst das Netz die Meinungsbildung? Wie begleitet Politik den Wandel der Kommunikation? Öffentliche Diskussion im Impact Hub Berlin

BildFake News, Social Bots, Hacks, Manipulationsversuche demokratischer Willensbildungsprozesse im Netz: Die Herausforderungen für objektive Berichterstattung, aber auch das Bilden einer objektiven Meinung, sind durch die Veränderungen, die die digitale Kommunikation in Politik und im aktuellen Wahlkampf mit sich bringt, so hoch wie nie. Das erfordert Strategien im Umgang mit der digitalen Kommunikation in der neuen Kommunikationswelt.

Diese Strategien und Hintergründe sind Thema einer öffentlichen Veranstaltung, die der Branchenverband der IT- und Internetwirtschaft, SIBB e.V., am kommenden Mittwoch, den 28. Juni 2017, ab 17.30 Uhr mit ausgewiesenen Experten im Impact Hub Berlin beleuchten wird.

Wie nimmt die Bundesregierung die Herausforderungen an – und das nicht nur im aktuellen Wahlkampf? Wie arbeitet der Ausschuss Digitale Agenda der Bundesregierung? Wo liegen ressortübergreifend die Schwerpunkte, wie gestaltet man Netzpolitik? Mit welchen digitalen Schwerpunkten geht es in die neue Legislatur? Dirk Stocksmeier, stellv. Vorstandsvorsitzender des SIBB e.V., diskutiert mit Jens Köppen, Vorsitzender des Ausschusses Digitale Agenda des Bundestages, Fragen der Ausrichtung der Digitalisierungsstrategie der aktuellen und künftigen Bundesregierung. Dabei wird auch das geplante Netzdurchsetzungsgesetz eine Rolle spielen, das aktuell auch in den Medien, einschließlich der sozialen Netzwerke, heiß diskutiert wird.

“Wir leben in einer digital vernetzten Welt: am Arbeitsplatz, in der Schule, Universität, in der Freizeit und zuhause. Meinungen werden durch die Grenzenlosigkeit der Kommunikation mehr und mehr auch durch das Netz beeinflusst. Einerseits bietet die Digitalisierung große Potenziale und ermöglicht Synergien. Es ist daher eine zunehmend wichtige Aufgabe der Politik, den rasanten Strukturwandel aktiv zu begleiten und Rahmenbedingungen für das Leben, Lernen, Arbeiten und Wirtschaften in der digitalen Welt zu schaffen und jedem die Teilhabe am digitalen Wandel zu ermöglichen. Wie dies gelingen kann, welche Anstrengungen für Privat, Wirtschaft und Verwaltung unternommen werden, wollen wir mit dem Vorsitzenden dieses parlamentarischen Gremiums erörtern. Auf diese Diskussion dürfen sich die Zuhörer freuen,” so Dirk Stocksmeier.

Ein Abend im Zeichen objektiver Meinungsbildung

Deutschland bewegt sich aktuell unter dem Eindruck der kommenden Wahl, ohne Zweifel steht uns ein heißer Wahlkampfsommer bevor. Daher soll der Abend auch bei der Einordnung und Meinungsbildung helfen. Alle kennen den “Wahl-O-Mat”, doch welche Daten er liefert, wie Menschen diese Software nutzen und welche Anekdoten dahinter stecken, wissen die wenigsten: Der Abend liefert deshalb auch Erkenntnisse, die Hilfestellung im Umgang mit der Informationsflut und deren Einordnung bieten sollen. Laut einer Erhebung aus dem Jahr 2016 wurde der interaktive Wahlhelfer 47 Millionen Mal genutzt. Wer nutzt diesen? Sind es nur junge Menschen? Beeinflusst der digitale Wahlhelfer die Meinungsbildung und Stimmabgabe, kann er das überhaupt? Welche Technologien stecken dahinter? Armin Berger, Erfinder und Schöpfer des “Wahl-O-Mat” bringt Licht ins Dunkel.

Der Umgang mit Fake News und Co. ergänzt die Themen des Abends.

Die Veranstaltung ist presseöffentlich, der Eintritt für Gäste ist frei.

Termin: Mittwoch, 28.6.2017
Zeit: 17.30 Uhr – 20.00 Uhr
Ort: Impact Hub Berlin, Friedrichstraße 246, 10969 Berlin

Über:

SIBB e.V.
Herr René Ebert
Potsdamer Platz 10
10785 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 / 40 81 91 280
fax ..: 030 / 40 81 91 289
web ..: http://www.sibb.de
email : info@sibb.de

Über den IT”Branchenverband SIBB e.V.

Der SIBB e.V. ist Interessenverband der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Der Verband ist etablierter Partner der gesamten Branche in der Hauptstadtregion und Mitgestalter der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Der SIBB e.V. vernetzt die Akteure der Branche und vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft. Der Verband sorgt dabei auch für einen aktiven Austausch weit über Branchengrenzen hinaus, wendet sich mit seinem Angebot an Anwender und Anbieter gleichermaßen. Zahlreiche Veranstaltungen des Verbands fördern deshalb den Austausch, Kooperationen und Wissenszuwachs. Zum regelmäßigen Angebot gehören Foren, Netzwerke, Stammtische und kompakte Seminare. SIBB-Kongresse und Messeauftritte bilden die Höhepunkte des Jahres. Zu den mehr als 200 Mitgliedsunternehmen gehören IT-Dienstleister und Software-Anbieter, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen der digitalen Wirtschaft sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Etablierte Institutionen und namhafte Unternehmen finden sich ebenso darunter wie Start-ups.

SIBB region ist das Netzwerk für die IT- und Internetwirtschaft in Brandenburg und Bestandteil des SIBB e.V. und hat seinen Sitz in Wildau. Das Netzwerk SIBB region wird vom Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.

www.sibb.de

Pressekontakt:

Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
Frau Ines Weitermann
Schulzenstraße 4
14532 Stahnsdorf

fon ..: 03329 – 691847
web ..: http://www.presse-marketing.com
email : presse@sibb.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

6 Sommerferien-Malkurse 2017 – Malschule Friedenau Berlin

Der Ferienspaß in den Sommer- und Herbstferien 2017 für Kinder & Jugendliche in Berlin-Schöneberg!

BildIn allen Ferien-Malkursen erhalten Kinder & Jugendliche jeweils 3 oder 5 Vormittage lang die Gelegenheit, ihr Talent im Malen oder Zeichnen zu entdecken oder ihr Können zu verbessern. Anders, als in den regulären wöchentlich stattfinden Unterrichtsstunden, in denen eine individuelle Förderung innerhalb eines Buchungszeitraumes von jeweils 24 Terminen stattfindet, konzentrieren sich Teilnehmer aller Altersgruppen (6 – 16 Jahre) in einem begrenzten Zeitraum von 9 Stunden auf ihre frei wählbaren Bildinhalte. Familien-Porträts, Comic-Helden, fantastische Tierwesen, ein Urlaubsort oder verzauberte Landschaften mit Schlössern, jeder Schüler wird dort abgeholt, wo er in seiner kreativen Entwicklung steht und wird seinen Neigungen entsprechend individuell gefördert. Gestärkt werden Eigeninitiative und Selbstbewusstsein innerhalb des kreativen Handelns sowie die Bereitschaft, der Fantasie freien Lauf zu lassen: Bereits beim Vorzeichen und der Festlegung der Bildinhalte wird darauf geachtet, dass alle Größenverhältnisse innerhalb der Auge-Hand-Koordination stimmen und erklärt, welche Farbgebung für Hell-Dunkelunterschiede notwendig ist. Ob Manga-Zeichnen, Graphit- oder Farbstiftzeichnungen, Malerei mit lernfreundlichen Gouache-Farben – alle Schüler können tolle, selbstgemalte Bilder für eine Mappen-Vorbereitung mit nach Hause nehmen!

http://www.malschule-friedenau.de/ferien-specials/

Über:

Malschule Friedenau
Frau Corine Grzésik
Handjerystraße 78
12159 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-8520511
fax ..: 030-8520511
web ..: http://www.malschule-friedenau.de
email : info@malschule-friedenau.de

Die Malschule Friedenau ist eine Privatschule für klassisches Malen und Zeichnen in Berlin-Schöneberg. Sie wurde im April 2009 gegründet und steht unter der fachlichen Leitung von Corine Grzésik, die auf eine über 30jährige Berufserfahrung zurückgreifen kann.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit der Ambition, ihre schöpferischen Fähigkeiten kontinuierlich weiter zu entwickeln, erhalten hier privaten Kunstunterricht. Jeder kann sein Talent und seine Freude am kreativen Ausdruck mit viel Spaß ausleben.

Pressekontakt:

Malschule Friedenau
Frau Corine Grzésik
Handjerystraße 78
12159 Berlin

fon ..: 030-8520511
email : info@malschule-friedenau.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

HIP in Berlin- Eine ausgesuchte Gesellschaft entsteht in Berlin

Es gibt unzählige gute Gewerbe in Berlin, die Frage ist nur, wie erfährt auch der Kunde von diesen guten Angeboten…Hip in Berlin ist da die richtige Alternative!

BildDie besten Lagen sind die teuersten, versprechen jedoch auch immer genügend Laufkundschaft.
Aber was ist mit den Geschäften, die nicht von der Laufkundschaft leben können, sondern nur durch gezielte Werbung auf sich aufmerksam machen können? Der Verbraucher sucht nach Möglichkeiten, wie er mit wenigen Klicks an der richtigen Stelle landet…und genau darauf hat sich HipinBerlin.de spezialisiert.

Eine Analyse des Marktes hat ergeben, dass zum Beispiel Fachhändler für Bäder oder Fließen oder auch Küchen in Lagen ohne Laufkundschaft nur durch Werbung entdeckt werden können. Es können die besten Gewerbe nicht überleben, wenn zu wenige Menschen davon wissen!

Auch Einträge in sogenannten “Online Katalogen oder Branchenbüchern” sagen weder etwas über das Geschäft aus, beziehungsweise über den Betreiber. Welche Alleinstellungsmerkmale hat das Geschäft? Wie viele Jahre Erfahrung hat der Betreiber? Welche genauen Leistungen können übernommen werden? Diese und viele weitere Fragen bleiben in kostenlosen Katalogeinträgen meist offen.

Zudem kommen die “Bewertungen”, die meist ebenfalls sehr schwer einzuschätzen sind. Jemand, der eine gute Erfahrung macht, setzt sich eher selten hin und bewertet dann noch hinterher etwas, welches eigentlich generell so sein sollte? Bewerten möchten leider meist nur die, die gerade sehr verärgert sind und ihren Frust loswerden wollen, weswegen sie auch aus der Stimmung heraus in der Regel eher schlecht bewerten.

Die guten Bewertungen entstehen nicht selten durch freundschaftliche Kontakte, deren Werthaltigkeit sehr unterschiedlich sein kann.

HipinBerlin.de bildet sich daher seine eigene Meinung und berichtet ausführlich darüber. Welches Alleinstellungsmerkmal hat das Gewerbe? Welche Leistungen kann das Gewerbe erfüllen? Wie viel Erfahrung steckt hinter dem Betreiber? Wie geht der Anbieter mit seinen Kunden um? Hält man sich an die Absprachen? Alle diese Dinge erfährt der Kunde auf HipinBerlin.de.

Es gab leider auch schon etliche Kunden, die sich gegenüber HipinBerlin.de nicht an die Absprachen hielten und man sich entschloss den Bericht nicht zu veröffentlichen. Wenn ein Gewerbekunde sein Wort gegenüber HipinBerlin schon nicht hält, kann man ihn auch nicht als Empfehlung darstellen! Eine Vorgehensweise, welche man übrigens sehr ernst nimmt!

Man schreibt nicht schlecht über diese Firmen, sondern man spart sich jeden weiteren Umgang damit. Die entstehende HipinBerlin-Gesellschaft soll seine Kunden zu schätzen wissen und entsprechend gut damit umgehen. So weiß jeder sofort, dass die von HipinBerlin empfohlenen Firmen verlässlich sind oder gegebenenfalls kundenfreundliche Lösungen anbieten.

Man wird heute schon von allen Seiten geschröpft und vorgeführt, daher hoffen wir, dass unsere Leser mit unseren handverlesenen Empfehlungen zufrieden sein werden.

Über:

Presseagentur Gil Schlappal
Herr Gil Schlappal
Gottlieb-Dunkel-Straße 43-44
12099 Berlin
Deutschland

fon ..: +493058851183
web ..: http://www.dayticker.de
email : Schlappal@dayticker.de

Pressekontakt:

Presseagentur Gil Schlappal
Herr Gil Schlappal
Gottlieb-Dunkel-Straße 43-44
12099 Berlin

fon ..: +493058851183
web ..: http://www.dayticker.de
email : Schlappal@dayticker.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email