Wäschereiverbund Servitex setzt auf transparentes Nachhaltigkeitsmanagement

Die Servitex-Mitgliedsbetriebe haben sich zum Ziel gesetzt, ihre umweltfreundlichen Reinigungsdienstleistungen bundesweit zertifizieren zu lassen.

BildGelebte Nachhaltigkeit gehört bereits zum Alltag in den Servitex-Betrieben. Daher haben sich die Wäschereien der Servitex GmbH entschieden, alle Betriebe zu zertifizieren. Ende vergangenen Jahres erhielt nun auch die Wäscherei Hesse ihre Zertifizierung ISO 14001. Rolf Slickers, Geschäftsführer der Servitex GmbH, sieht ein transparentes Ökomanagement als Gewinn für alle: „Diese renommierten und anerkannten Auszeichnungen helfen unseren Hotelkunden zu verstehen, dass wir uns hier aktiv für eine bessere Zukunft einsetzen. Unsere Mitgliedsbetriebe, so auch die Wäscherei Hesse, sind inhabergeführte, mittelständische Unternehmen, die in puncto umweltfreundliche Reinigungsverfahren bereits seit vielen Jahren stets auf dem aktuellen Stand sind. Davon profitieren vor allem unsere Kunden und deren Gäste.“

Ellen Petow, Mitglied der Geschäftsführung der Wäscherei Karl-Heinz Hesse GmbH, fügt hinzu: „Wir freuen uns, das Umweltaudit DIN ISO 14001 ohne Abweichungen bestanden zu haben. Unseren Kunden stellen wir schon seit geraumer Zeit Bett- und Tischwäsche aus BCI-Baumwolle bestehend – nach Öko-Text Standard 100 und mit einer EU-Blume zertifiziert – zur Verfügung. Im Jahr 2017 haben wir darüber hinaus unser Angebot um Fair Trade-Textilien erweitert.“

Die Mitgliedsbetriebe der Servitex GmbH haben sich mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems dazu entschieden, die jährlich festgelegten Unternehmensziele unter Berücksichtigung von ökologischen Gesichtspunkten nachhaltig umzusetzen. Somit gestalten die Wäschereien ihre Dienstleistungen so ökologisch wie möglich. Diese Umweltpolitik verpflichtet zu folgenden Grundsätzen: Schonender Umgang mit Ressourcen, Emissionsreduzierung, Sicherungsmaßnahmen gegen umweltrelevante Notfälle, Umweltbetriebsprüfungen, Umweltmanagement, Abfallvermeidung, stetige Investitionen in neueste Maschinentechnik sowie Legal Compliance.
Ende 2019 gründete der Wäschereiverbund darüber hinaus einen wissenschaftlichen Beirat, um das Engagement in Bezug auf Nachhaltigkeit weiter auszubauen. Im Fokus stehen dabei die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie das Ziel, Qualität und Produktivität zu verbessern.

Der Textilpflegeverbund Servitex hat sich schon in der Vergangenheit verstärkt Aktivitäten im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit gewidmet. Zertifikate in den Bereichen Qualität (ISO 9001) und Umweltmanagement (ISO 14001) verdeutlichen diese Wertschätzung.
Umweltgeprüfte Technik, energieminimierte Wasch- bzw. Pflegeverfahren, Nutzung wiederverwendbarer Verpackungsmaterialien, Fair Trade und Biobaumwolltextilien, die Aufbereitung von Mehrwegtextilien sowie der Einsatz effizienter, umweltrelevanter Wasch-, Reinigungs- und Hilfsmittel tragen zu einem niedrigen Ressourcenverbrauch bei. Mit der Wärmerückgewinnung im Produktionsprozess, dem Einsatz umweltgerechter Transportmittel, einer ökologisch orientierten Tourenplanung und einem Fahrtraining soll eine weitere Emissionsreduzierung erzielt werden. Die Zusammenarbeit mit umweltbewussten Zulieferern gehört bei Servitex ebenfalls zum Engagement in puncto Umweltschutz.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Servitex GmbH
Herr Rolf Slickers
Weserstraße 118
12059 Berlin
Deutschland

fon ..: 0049 030 – 26 93 07 00
web ..: http://www.servitex.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Servitex GmbH ist ein Verbund mittelständischer Dienstleister der sich auf den Bereich Mietwäsche und Textilpflege in der Hotellerie spezialisiert hat. Momentan besteht der Servitex-Verbund aus fünf Wäschereien.
Unter Beachtung ökologischer Standards und konsequentem Umweltschutz übernimmt Servitex für den Kunden das gesamte Textilmanagement, vom Einkauf und Pflege bis hin zur Logistik. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Frotteewäsche, Bettwäsche, Tischwäsche und Berufsbekleidung in unterschiedlicher Ausführung. Geschäftsführer ist Rolf Slickers.

www.servitex.de

Pressekontakt:

l&t communications – PR for lifestyle & travel
Herr Wolf-Thomas Karl
Obere Bahnhofstrasse 25
83457 Bayerisch Gmain

fon ..: +49 (0)178 18 44 946
web ..: http://www.lt-communications.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Partnervermittlung: Wer ist schon perfekt?

Allzu schnell lassen Menschen potenzielle Partner fallen, weil sie in ihren Augen nicht perfekt sind. Aber was bedeutet Perfektion? Und welche Rolle spielt sie in einer Partnerschaft?

BildDer erste Kontakt per WhatsApp oder Telefon muss stimmen: Was er oder sie sagt, die Aussprache, die Tonlage – alles. Und beim ersten Date muss der Funke überspringen. Das Aussehen und die Statur sollen gefallen, es darf kein Fauxpas bei Kleidung oder Frisur passieren. Und das Zusammenkommen erst … Das muss grandios sein: Verlieben auf den ersten Blick, der erste Kuss entfacht ein Feuerwerk, der erste Verkehr ist sensationell, das Zusammensein ein Traum. Die Partnerschaft soll erfüllend und glücklich sein, am Anfang und für immer. Doch Ansprüche sind das eine, die Wirklichkeit häufig eine andere. Daraus resultieren Frust und Enttäuschung – doch das lässt sich vermeiden.

Wer sich wirklich eine harmonische Partnerschaft wünscht, ist gut damit beraten, sich bei der Suche nach dem Traummann oder der Traumfrau von einer professionellen und seriösen Partnervermittlung unterstützen zu lassen. Gegen ein zuvor festgelegtes Honorar werden die Experten ihr Wissen, ihr Fingerspitzengefühl und ihre langjährige Erfahrung anwenden, um ihre Kunden glücklich und zufrieden zu stellen.

„Die Digitalisierung vereinfacht zwar unsere Arbeit als seriöse Partnervermittler, allerdings nutzen wir diese Möglichkeiten wesentlich bewusster und selektiver als private User“, erklärt Markus Poniewas, Geschäftsführer der Partnervermittlung PV-Exklusiv. Generell allerdings stehen die analogen Agenturen für die klassische Dienstleistung der Partnerfindung, denn es steht fest: „Nichts kann das persönliche Kennenlernen ersetzen, ebenso wie das offene Gespräch, den intensiven Dialog und das wirkliche Miteinander, um herauszufinden, was die Singles sich wünschen und welcher Partner wirklich zu ihnen passt.“ Denn das Leben mit einem Menschen zu teilen, ist ein bedeutsamer Schritt – dieser sollte nicht in die Hände programmierter Algorithmen gelegt werden.

Markus Poniewas sieht das digitale Zeitalter in Liebesdingen als Fluch und Segen zugleich: „Natürlich bringt es Vorteile, wenn alles jederzeit und von jedem Ort aus verfügbar ist. Doch die Ansprüche steigen stetig.“ Es scheint, als habe alles perfekt zu sein – schließlich schaffen das die anderen ja auch. Das ist zumindest der Eindruck, den die 598 Facebook-Freunde vermitteln: strahlende Gesichter, atemberaubende Urlaubsfotos, eng umschlungen mit dem Partner im Sonnenuntergang, Essen vom Feinsten … Das erhöht bei vielen den Druck. Sie wollen den anderen in nichts nachstehen und treten unbewusst in den Wettbewerb.

„Doch was ist eigentlich Perfektion?“, diese Frage stellt Markus Poniewas zurecht provokant. Der Duden beschreibt sie als „höchste Vollendung und Ausführung von etwas“, als „vollkommene Meisterschaft“. Doch an diese Definition wird kein Mensch, keine Sache jemals heranreichen. Doch wenn etwas nicht perfekt ist, ist es nicht gleich schlecht. Etwas Gutes hat immer auch das Potenzial, zu wachsen und besser zu werden. Es finden sich immer neue Möglichkeiten, es zu optimieren. „Und das Streben nach Perfektion hat gerade im zwischenmenschlichen Bereich einen entscheidenden Haken. Denn wenn eine Beziehung ihr Maximum erreicht hat, geht es nur noch bergab“, so Poniewas. Eine perfekte Beziehung hätte keine Tiefen mehr – und somit gäbe es auch keine Höhen. „Das Ziel der Perfektion ist unerreichbar und zudem auch nicht erstrebenswert.“

Menschen streben also nach einer subjektiven Perfektion. Menschen, Dinge und Situationen sollen nicht nach Duden-Definition perfekt sein, sondern den eigenen Vorstellungen entsprechen. „Jeder entscheidet selbst, was für ihn perfekt ist. Subjektive Perfektion ist also nichts anderes als eine persönliche Bewertung – und die ist niemals perfekt.“

Diese subjektive Perfektion versuchen seriöse und erfahre Partnervermittlungen für ihre Kunden zu erreichen, indem sie einen Partner finden, der zu ihnen passt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PV-Exklusiv GmbH
Herr Markus Poniewas
Grafenberger Allee 277-287
40237 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 9934640-0
web ..: http://www.pv-exklusiv.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über PV-Exklusiv
Die PV-Exklusiv GmbH ist eine im Raum Düsseldorf ansässige und in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätige Partnervermittlung, die sich auf gehobenes Klientel und echte Persönlichkeiten spezialisiert hat: Akademiker, Unternehmer, leitende Angestellte und Menschen mit hohem Niveau stehen im Fokus der seit vielen Jahren erfolgreich am Markt tätigen Partnervermittlung, die von Markus Poniewas geführt wird. PV-Exklusiv begleitet Kunden individuell und persönlich bis zur erfolgreichen Vermittlung, die in der Regel innerhalb von drei Monaten realisiert werden kann. Markus Poniewas und die Berater von PV-Exklusiv unterstützen prinzipiell keine „virtuellen“ Bekanntschaften. Für sie zählt allein die echte Beziehung zwischen Menschen, denn nur diese beschert langfristig Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. Deshalb arbeitet die renommierte Partnervermittlung ausschließlich mit persönlichen Kontakten. Alle Kunden sind den Beratern bekannt, sodass sie die Menschen bestmöglich, ausgehend von ihren Eigenschaften und Wünschen, zusammenbringen können. Weitere Informationen: www.pv-exklusiv.de

Pressekontakt:

PV-Exklusiv GmbH
Herr Markus Poniewas
Grafenberger Allee 277-287
40237 Düsseldorf

fon ..: 0211 9934640-0
web ..: http://www.pv-exklusiv.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Zum Valentinstag an die gemeinsame Zukunft denken

Am 14. Februar ist Valentinstag. An Versicherungsfragen denkt in dem Zusammenhang wohl niemand. Doch gerade für Paare spielt es eine wichtige Rolle, um die gemeinsame Zukunft zu planen.

Die gemeinsame Zeit mit den Liebsten lässt sich noch unbeschwerter genießen, wenn man sie gut abgesichert weiß. Helfen kann eine Risikolebensversicherung, die dem Partner/der Partnerin und der Familie im Ernstfall ein Einkommen garantiert. Die Delta Direkt bietet als hundertprozentige Tochter der LV 1871 die erste Risikolebensversicherung, die individuell zusammengestellt werden kann.

„Eine Risikolebensversicherung bringt immer ein unangenehmes Thema mit sich, denn über den eigenen Tod denkt niemand gerne nach. Umso elementarer ist es gerade bei einem so wichtigen Produkt auf die Wünsche der Kunden einzugehen und bedarfsgerechte Lösungen zu bieten. Mit unserer Risikolebensversicherung bieten wir Kunden die Freiheit, sich ganz nach der individuellen Lebenssituation abzusichern. So findet jeder eine maßgeschneiderte Lösung“, sagt Iris Bauer, Leiterin Produktmanagement und Produktentwicklung bei der LV 1871.

Schutz nach Wunsch für die Liebsten

Zusätzlich zum Basisschutz, der die Kapitalauszahlung im Todesfall des Partners absichert, können bei der Risikolebensversicherung der Delta Direkt sieben verschiedene Zusatzbausteine beliebig hinzugebucht werden. „Bei hundertprozentiger Zubuchung der Leistungsbausteine und damit voller Absicherung ist unsere Risikolebensversicherung im Schnitt nur um 35 Prozent teurer als der Basistarif. Für die Versicherungsnehmer lohnt es sich also, sich die Bausteine genau anzuschauen, um den individuell passenden Tarif auszuwählen“, sagt Iris Bauer.

Für den Fall, dass ein Arzt eine Lebenszeit von 12 Monaten oder weniger diagnostiziert, zahlt die Delta Direkt die Versicherungssumme schon zu Lebzeiten aus. Im Todesfall können zehn Prozent der Versicherungssumme, maximal 10.000 Euro, als Soforthilfe ausbezahlt werden. Hinterbliebene müssen nicht erst warten, bis die Leistungsprüfung abgeschlossen ist, und dürfen die Soforthilfe in jedem Fall behalten. Über die Verlängerungsoption kann die Versicherung einmalig ohne erneute Risikoprüfung um bis zu 15 Jahre verlängert werden.

Mit dem Baustein „Nachversicherungsgarantie Plus“ gibt es zudem die Option, die Versicherungssumme alle drei Jahre um bis zu 25.000 Euro zu erhöhen, in bestimmten Lebenssituationen sogar um bis zu 50.000 Euro. Die Zusatzbausteine ermöglichen auch Auszahlungen von 10 Prozent der Versicherungssumme in besonderen Fällen – maximal 25.000 Euro. Dazu gehört zum Beispiel eine schwere Erkrankung des Versicherten oder des Kindes und im Pflegefall. Fällt die Entscheidung zum Start noch schwer, können Kunden jeden Baustein auch während der Vertragslaufzeit nachträglich einschließen – innerhalb der ersten fünf Vertragsjahre sogar ohne erneute Risikoprüfung.

Mit der Möglichkeit zur flexiblen Kombination aller Leistungsbausteine bietet die Delta Direkt ein zeitgemäßes Produkt, das die Wünsche der Kunden berücksichtigt. Ohne großen finanziellen Aufwand können sie der Verantwortung für ihre Liebsten gerecht werden.

Für jedes Paar das passende Modell

Die Versicherung kann als verbundene oder überkreuzte Version abgeschlossen werden. Bei der verbundenen Absicherung sind beide Partner in einer Police versichert und teilen sich dadurch die Kosten; die Leistung erfolgt einmalig. Alternativ können sich die Partner überkreuzt in zwei unabhängigen Verträgen gegenseitig absichern. Junge, gesunde Kunden bis zu einem Alter von 35 Jahren profitieren zudem von einer vereinfachten Risikoprüfung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: https://www.lv1871.de/newsroom
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt