Free Lilly – Die anregenden Reiseberichte einer Aussteigerin

Lilly Lynn zeigt den Lesern in „Free Lilly“ was geschehen kann, wenn man einen Schritt in Richtung Freiheit wagt.

BildDie Autorin hatte ihre Wunschliste fürs Leben mit vierzig schon abgearbeitet. Doch sie schlitterte trotzdem unzufrieden immer tiefer in ein Burnout. Sie fühlte sich daraufhin genötigt, intensiv
nach innen zu horchen, um den Ursachen für ihre Depressionen auf die Schliche zu kommen. Ein komplettes Umdenken und Loslassen alter Strukturen war notwendig. Sie stellte ihr Leben vollkommen auf den Kopf: Ihr Traumhaus wurde zu einem Wohnmobil und die Beamtin begann das Leben als Aussteigerin und Single. Die ausgebrannte Lehrerin und Mutter verwandelte sich in eine abenteuerlustige Lilly, die das Leben endlich wirklich genießen konnte. In ihrem Buch beschreibt die Autorin in Form von Reiseberichten, welche bahnbrechenden Erfahrungen sie machen darf, nachdem sie den Schritt in die Freiheit gewagt hat.

Lilly Lynn schildert in „Free Lilly“ auf mitreißende und humorvolle Weise ihre abwechslungsreichen Reiseabenteuer mit interessanten Menschen und bissigen Tieren, sowohl in Europa als auch in Asien. Mal lebt sie in der freien Natur, mal in Hütten, mal in ihrem Wohnmobil oder auf einem Segelschiff. Wem das Buch von Hape Kerkeling „Ich bin dann mal weg“ gefallen hat, dem wird dieser individuelle Mix aus Reiseabenteuer, Humor, Biografie und Lebensweisheit einer mutigen Frau ebenfalls eine
besondere und herzerfrischende Leseerfahrung liefern.

„Free Lilly“ von Lilly Lynn ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-3560-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Trillion Energy in die Erschließungsplanung für Sanierung von SASB eingebunden

Unternehmen erwartet Veröffentlichung des Abschlussberichts über vielversprechende Ressourcen im Juli 2020

Vancouver (British Columbia) und Ankara (Türkei), 30. Juni 2020. Trillion Energy International Inc. (CSE: TCF, OTC: TCFF, Frankfurt: 3P2N) (Trillion oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es in diesem Monat einen unabhängigen Bericht über seine vielversprechenden Gasressourcen auf dem Gasfeld SASB im Schwarzen Meer erwartet und dass es seine vorläufigen Kostenschätzungen und Zeitpläne in Zusammenhang mit der Erschließung der Reserven bei SASB, wie in unserer Pressemitteilung vom 23. Juni 2020 beschrieben, abgeschlossen hat.

Der Schwerpunkt der Sanierung von SASB liegt auf der Priorisierung der Erschließung auf Grundlage der Wirtschaftlichkeit eines jeden der vier berücksichtigten Gasfelder: Kosten, erwartete Gewinnungsrate, Risiko und Nähe zur bestehenden Infrastruktur. Eine endgültige Entscheidung hinsichtlich der Details und des Umfangs des Arbeitsprogramms wird nach dem Erhalt eines Berichts über die vielversprechenden Ressourcen getroffen, der zurzeit von GLJ Petroleum Consultants vorbereitet und für Juli 2020 erwartet wird.

Zurzeit plant das Unternehmen die Durchführung von drei bohrgerätebasierten Überarbeitungen bestehender, in die Pipeline eingebundener Bohrlöcher, um die Bohrlöcher wieder in volle Produktion zu bringen. Außerdem werden vier unerschlossene, geprüfte Entdeckungen, die bereits zuvor gebohrt wurden, jedoch noch nicht in Pipeline eingebunden sind und noch nicht produzieren, für die Produktion angepeilt. Von diesen Erschließungsbestrebungen erwarten wir folgende Ergebnisse:

– 6,7 Mrd. ft³ (BCF) Gas, das von 3 bestehenden Produktionsbohrlöchern hinter Casing-Gas gefördert wird, mit einem erwarteten Kapitalwert (NPV) von 10 %* vor Steuern von 41,6 Mio. US$
– 10,8 BCF für 4 unerschlossene Entdeckungen produziert, mit einem erwarteten Kapitalwert (NPV) von 10 %* vor Steuern von 37,9 Mio. US$

(* Kapitalwert (NPV) 10 Bewertung ist der diskontierte Wert der Reserven nach allen Kapitalentwicklungs-, Betriebs-, Kosten- und Lizenzgebühren vor Steuern, diskontiert auf heutige Dollarbasis)

Die Überarbeitungen werden voraussichtlich jeweils zehn bis 15 Tage dauern. Die Neubohrung der Zielbohrungen wird voraussichtlich jeweils 45 Tage dauern. Es ist geplant, die derzeit nicht produzierten Gasreserven zu fördern, indem vier Bohrlöcher von den bestehenden Plattformen aus neu gebohrt werden und die Bohrlöcher an die Pipeline-Infrastruktur der bestehenden Plattform angebunden werden. Das Arbeitsprogramm wird voraussichtlich fünf bis sechs Monate betragen, die verlängert werden können. Die Bohrlöcher werden einige Tage nach dem Anbohren in Produktion gehen, in der bestehenden Anlage verarbeitet und im Rahmen eines Abnahme oder Zahlungsverpflichtung-Verkaufsvertrags verkauft. Die Gaspreise schwanken – die erzielten Preise lagen in diesem Jahr zwischen 6,00 und 7,80 US-Dollar pro MCF. Es wird erwartet, dass die Bruttogasförderung von den Reserven einen Höchststand von 27 MMcf pro Tag erreichen wird, wobei Nettoerträge von etwa fünf Dollar pro MCF erwartet werden.

Die voraussichtlichen Kosten für 49 Prozent der Investitionsausgaben von Trillion für die Reservenerschließung bei SASB belaufen sich auf etwa 26 Millionen US-Dollar.

Das Unternehmen könnte weitere vielversprechende Bohrlöcher mit geringem Risiko bohren, um das Arbeitsprogramm und die Kosten zu optimieren.

GLJ Petroleum Consultants hat geschätzt, dass der Netto-Kapitalwert (NPV) vor Steuern von zehn Prozent allein von Reserven 79,54 Millionen US-Dollar beträgt – nach Abzug aller Kosten und Ausgaben, diskontiert auf den aktuellen Wert (siehe unsere Pressemitteilung vom 23. Juni 2020).

Das Gasfeld South Ackajoca Sub Basin (SASB) ist eines der ersten und größten Erdgasproduktions- und -erschließungsprojekte im Schwarzen Meer, in das bis heute 608 Millionen US-Dollar investiert wurden und das über 41 Milliarden Kubikfuß Erdgas produziert hat. Das bei SASB produzierte Gas wird mit einem beträchtlichen Aufpreis auf europäischen und nordamerikanischen Märkten verkauft. Website des Projekts SASB: trillionenergy.com/projects/sasb-gas-field/

Die Reserven- und Ressourcenberichte sind Teil unserer Strategie, ein bankfähiges Aktivum zu entwickeln, das für den Erhalt einer Fremdfinanzierung für die Erschließung genutzt werden könnte, sagte Art Halleran, CEO von Trillion Energy. Wir sind mit den wichtigsten potenziellen Kreditgebern in Kontakt getreten, die Interesse an einer Bewertung des Projekts gezeigt haben. Wir glauben, dass unsere Reserven, die Betriebsgeschichte und die aktuelle Infrastruktur das Risiko des Projekts mindern, sodass eine Darlehensfazilität machbar ist.

Über das Unternehmen

Trillion Energy ist ein Erdgas- und Ölproduzent, der über mehrere Aktiva in der Türkei und in Bulgarien verfügt. Das Unternehmen ist zu 49 Prozent am Erdgasfeld SASB beteiligt, einem der ersten und größten Erdgaserschließungsprojekte am Schwarzen Meer. Außerdem hält das Unternehmen eine Beteiligung von 19,6 % (ausgenommen drei Bohrungen, bei denen die Beteiligung bei 9,8 % liegt) am Ölfeld Cendere, eine 100-%-Beteiligung an einem 42.833 Hektar großen Ölexplorationsblock, der die nördliche Erweiterung des produktiven Beckens Iraq/Zagros umfasst, sowie den Block Vranino 1-11 in Bulgarien, ein vielversprechendes unkonventionelles Erdgaskonzessionsgebiet.

Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.trillionenergy.com oder per E-Mail an E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt.

Der NI 51-101-konforme Bericht des Unternehmens sowie andere Berichte in Bezug auf seine Reserven zum 31. Dezember 2019 wurden auf www.sec.gov/, www.sedar.com, www.thecse.com sowie auf der Website des Unternehmens veröffentlicht.

Ansprechpartner
Art Halleran: 1-250-996-4211
Geschäftsstelle: 1-778-819-1585
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
Website: www.trillionenergy.com

Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Vorhersagen über das Geschäft und die Aussichten des Unternehmens sowie auf den Einschätzungen des Managements und bestimmten Annahmen des Managements basieren. Wörter wie rechnet mit, erwartet, beabsichtigt, plant, glaubt, anstrebt, schätzt, kann, sollte, wird und Variationen dieser Wörter dienen der Kenntlichmachung von zukunftsgerichteten Aussagen. Solche Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments und sind Änderungen vorbehalten. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aus irgendeinem Grund öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren. Diese Aussagen beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über die Prospektnotierung des Unternehmens an der Canadian Securities Exchange; die potenziellen Auswirkungen auf den Markt für seine Wertpapiere; Expansions- und Geschäftsstrategien; erwartete Wachstumschancen und den Umfang der zur Erreichung des Vorgenannten erforderlichen Kapitalbeschaffung. Solche Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und unterliegen bestimmten Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die schwer vorhersehbar sind. Dementsprechend können die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich und nachteilig von denen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Zu diesen Faktoren gehören unvorhergesehene regulatorische Herausforderungen in Bezug auf Wertpapiere; COVID-19; Schwankungen der Öl- und Gaspreise; betriebliche und geologische Risiken; die Fähigkeit des Unternehmens, die notwendigen Mittel für die Erschließung aufzubringen; das Ergebnis von kommerziellen Verhandlungen; Änderungen der technischen oder betrieblichen Bedingungen; dass die Kosten für die Förderung von Gas und Öl zu hoch sind, sodass dies nicht mehr wirtschaftlich und rentabel ist; sowie andere Faktoren, die regelmäßig in den bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen des Unternehmens erörtert werden, einschließlich des zuletzt eingereichten Jahresberichts auf Formblatt 10-K und der nachfolgenden Berichte auf den Formblättern 10-Q und 8-K. Eine vollständige Zusammenfassung unserer Öl- und Gasreserven können Sie den Formblättern F-1, -2, -3 gemäß 51-101 entnehmen, die auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht wurden. Sie können auch direkt bei uns eine Kopie unseres Reservenberichts zum 31. Dezember 2019 anfordern.
Das Unternehmen wird für die Entwicklung seiner Reserven erhebliches Kapital aufbringen müssen, was zu einer erheblichen Verwässerung der derzeitigen Aktionäre des Unternehmens führen kann. Es gibt keine Garantie, dass die Mittel für die Entwicklung der Reserven verfügbar sein werden.

*Die hierin angegebene Schätzung des Wertes der Reserven in Dollar basiert auf der Anzahl der aktuell ausgegebenen und ausstehenden Aktien des Unternehmens, nämlich 102.628.823 (ausschließlich verwässernder Wertpapiere).

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Trillion Energy International Inc.
Arthur Halleran
838 West Hastings Street
V6C 0A6 Vancouver
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Trillion Energy International Inc.
Arthur Halleran
838 West Hastings Street
V6C 0A6 Vancouver

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Maple Gold will neue Entdeckungsziele mit IP-Untersuchungen in Douay detailliert beschreiben

30. Juni 2020 – Montreal (Quebec): Maple Gold Mines Ltd. „Maple Gold“ oder das „Unternehmen“) (TSX-V: MGM, OTCQB: MGMLF; Frankfurt: M3G – www.commodity-tv.com/play/maple-gold-mines-extended-drill-program-to-increase-existing-resource-at-the-douay-gold-project/ ) hat mit neuen IP-Untersuchungen (Induced Polarization – induzierte Polarisation) die in Kürze beginnen sollen, mit dem Linienschnitt vor Ort begonnen. Zusätzlich zu den fortgeschritteneren Explorationsarbeiten des Unternehmens im westlichen Teil des Ressourcengebiets, wo das Unternehmen glaubt, eine oberflächennahe hochgradige Untergruppe der gesamten Ressource Douay mit überzeugenden wirtschaftlichen Merkmalen definieren zu können, evaluiert und fördert Maple Gold auch weiterhin die Entdeckungsziele auf dem Grundstück mit höchster Priorität. Dieser doppelte Schwerpunkt steht im Einklang mit der integrierten Explorationsstrategie des Unternehmens.

Moderne IP-Untersuchungen haben sich als sehr effektives Instrument zur gezielten Suche Maple Golds erwiesen, da die heutige IP-Technologie ursächliche Quellen bis in Tiefen von mehr als 400 Metern aufspüren kann, während ältere IP-Technologien Schwierigkeiten gehabt hätten, zuverlässige Daten jenseits von etwa 200 Metern Tiefe zu erhalten, insbesondere bei Vorhandensein von oberflächennahem leitfähigem Deckgebirge. Das Sommerprogramm 2020 soll bestehende Anomalien erweitern und neue Anomalien in den folgenden Bereichen definieren (siehe Abb. 1):

– NE-Ziel: Regionales Entdeckungsziel mit einem geologischen Kontext, der mit dem der Mine Vezza vergleichbar ist und einer Reihe von Anomalien in der Wiederaufladbarkeit über einen 3 km langen Trend, einschließlich eines bohrfertigen Ziels, das das Unternehmen noch in diesem Jahr zu bohren plant. Die aktuelle IP wird darauf abzielen, die nördliche Ausdehnung der Anomalien zu detaillieren (Abb. 2).
– 531 Zone: Die Ergebnisse der 3D IP-Vermessung im Winter 2020 in diesem Gebiet (östlicher Teil des „South Target“ in Abb. 3 unten) unterstützten Zielkonzepte, d.h. ein OSO-trendiges Sulfidsystem, das nach WNW, OSO und in der Tiefe offen ist. Die laufende IP wird darauf abzielen, die seitliche Ausdehnung der bestehenden Anomalie in der Wiederaufladbarkeit zu detaillieren, mit besonderem Interesse nach OSO, wo die Anomalie mit einer Bohrungslücke von ~1 km offen bleibt.
– South Target: Großes 2,3 km x 0,4 km großes Ziel auf der Südseite des Ressourcengebiets, wo eine große günstige magnetische Signatur mit sehr begrenzten Bohrungen vorhanden ist. Der westliche Teil dieses Ziels wurde in einer früheren Studie mit künstlicher Intelligenz als äußerst aussichtsreich eingestuft (siehe Abb. 3). Das aktuelle IP wird darauf abzielen, bohrbereite Ziele zu bestimmen, die in diesem Sommer/Herbst getestet werden könnten, da der Zugang über eine ganzjährige Schotterstraße erfolgt.
– Hauptzone W Erweiterung: Die 3D-IP-Untersuchung im Winter 2020 definierte den östlichen Rand einer faszinierenden neuen Anomalie der Wiederaufladbarkeit unbekannten Ausmaßes entlang des Trends von der Hauptzone aus (siehe Abb. 3) und die aktuelle IP-Umfrage sollte das volle Ausmaß dieses Ziels detailliert aufzeigen. Diese Anomalie scheint in einem Gebiet zu liegen, das für eine hochgradige Hauptzone oder eine Mineralisierung des Vezza-Stils aussichtsreich ist, mit sehr großen (600 m bis 800 m) Bohrabständen im Norden und Nordwesten.

Der VP Exploration von Maple Gold Fred Speidel, kommentierte dazu: „Das Goldprojekt Douay verfügt weiterhin über ein enormes Explorationspotenzial, und moderne geophysikalische Untersuchungen haben uns bereits geholfen, sehr überzeugende regionale Entdeckungsziele zu definieren, die mehrere Kilometer von der bekannten Ressource entfernt sind. Wir sind auch sehr fasziniert vom Potenzial für hochgradigere Goldlinsen entlang der Nordflanke des Ressourcengebiets (z.B. Hauptzone W Target) und den Zielgebieten, die wir entlang des südlichen Randes der Zone 531 verfolgen, wo 2019 bedeutende hochgradige Abschnitte erzielt wurden. Eine neue Entdeckung in einem dieser weitgehend ungebohrten Zielgebiete wäre für uns eine sehr aufregende Entwicklung.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52463/30062020_DE_MGM aims to detail new discovery targets with IP surveys at Douay Final DE.001.png

Abb. 1: Übersicht der geplanten IP-Gitter (weiss), auf regionaler Magnetbasis mit struktureller Interpretation (braune Striche). Das Ziel Süd umfasst die Ziele AI und 531 Zonenerweiterung.

Das einzelne seichte Bohrloch innerhalb des NO-Zielgebiets (siehe Abb. 2) bietet eine geologische und geochemische Unterstützung für die Anomalie in der Wiederaufladbarkeit, da die Ergebnisse dieses Bohrlochs (verkieseltes Sedimentgestein mit vereinzeltem Pyrit und anomalem Gold) mit einem distaleren Ausdruck der hochgradigeren Mineralisierung im Vezza-Stil, die gesucht wird, übereinstimmen.

Da jede der interpretierten Strukturen, die in den Abbildungen gezeigt werden, möglicherweise höhergradige Goldmineralisierungen der Typen Vezza (frühere Produktion von etwa ~0,5 Mio. Unzen mit einem Durchschnittsgehalt von knapp 6 g/t Au) oder Eagle-Telbel (frühere Produktion von 1,15 Mio. Unzen Au mit einem Durchschnittsgehalt von 6,15 g/t Au) beherbergen könnte, ist das Unternehmen besonders an Zielen entlang oder in der Nähe solcher Strukturen interessiert. Besonders erwähnenswert (siehe Pressemitteilung vom 6. Mai 2020) ist die lithotektonische Grenze, die die Hauptzone, das Ziel der Hauptzone W und die Zentralzone verbindet und sich entlang der gesamten Nordflanke der derzeit bekannten Lagerstätte Douay erstreckt, wo zahlreiche Bohrlöcher vorhanden sind.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52463/30062020_DE_MGM aims to detail new discovery targets with IP surveys at Douay Final DE.002.png

Abb. 2: NO-Zielgebietstrend der Anomalien mit Wiederaufladbarkeit, auf regionaler Magnetbasis und mit historischen Bohrlöchern. Man beachte nur ein einziges Bohrloch im ~3 km langen NO-Zielgebiet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52463/30062020_DE_MGM aims to detail new discovery targets with IP surveys at Douay Final DE.003.png

Abb. 3: Ziele der Süd- und Hauptzone W, auf detaillierter luftgestützter Magnetbasis. Beachten Sie die Kontinuität der magnetischen Signatur in Verbindung mit Porphyr und 531 Zonen jenseits der aktuellen Ressource und des Zielgebiets.

Das Unternehmen ist fasziniert von der Größe des Ziels South auf der Südseite des derzeit bekannten Ressourcengebiets; die Ergebnisse einer Überprüfung der begrenzten historischen Bohrlöcher in diesen Gebieten lassen eine Fortsetzung des bekannten intrusiv-hydrothermischen Systems Douay weiter südlich zu.

Hinweis: Die Mineralisierung auf benachbarten und/oder nahegelegenen Grundstücken weist nicht unbedingt auf eine Mineralisierung auf dem unternehmenseigenen Grundstück Douay hin.

Qualifizierte Person
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten wurden unter der Aufsicht von Fred Speidel, M. Sc., P. Geo., Vice-President Exploration, von Maple Gold, überprüft und aufbereitet. Herr Speidel ist eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects. Herr Speidel hat die Daten im Zusammenhang mit den in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Explorationsinformationen durch seine direkte Beteiligung an den Arbeiten überprüft. Für eine vollständige Beschreibung der Protokolle besuchen Sie bitte die QA/QC-Seite des Unternehmens auf der Website unter: maplegoldmines.com/index.php/e n/projects/qa-qc-qp-statement.

Über Maple Gold
Maple Gold ist ein fortgeschrittenes Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf die Definition eines Goldprojektes im Distriktmaßstab in einer der weltweit führenden Bergbau-Jurisdiktionen konzentriert. Das ca. 355 km² große unternehmenseigene Goldprojekt Douay befindet sich entlang der Deformationszone Casa Berardi (55 km Streichlänge) innerhalb des produktiven Grünsteingürtels Abitibi im Norden von Quebec, Kanada. Das Projekt profitiert von einer ausgezeichneten Infrastruktur und verfügt über eine etablierte Goldressource, die in mehrere Richtungen offen bleibt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.maplegoldmines.com

IM NAMEN VON MAPLE GOLD MINES LTD.
„Matthew Hornor“

B. Matthew Hornor, Präsident und CEO

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Herr Joness Lang
Exekutiv-Vizepräsident
Mobil: +1778.686.6836
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.resource-capital.ch

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Vorausschauende Aussagen:
Diese Pressemitteilung enthält „vorausblickende Informationen“ und „vorausblickende Aussagen“ (gemeinsam als „vorausblickende Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der in Kanada geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, einschließlich Aussagen über das aussichtsreiche Mineralisierungspotenzial der Zone Porphyry, das Potenzial für eine bedeutende Mineralisierung aus anderen Bohrungen im Rahmen des erwähnten Bohrprogramms und den Abschluss des Bohrprogramms. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Ungewissheiten und der besten Schätzung des Managements hinsichtlich zukünftiger Ereignisse. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens abweichen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass vorausblickende Aussagen Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Dementsprechend sollten sich Leser nicht übermäßig auf vorausblickende Aussagen verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen bezüglich des Zeitplans und des Abschlusses der Privatplatzierung. Wenn hierin Wörter wie „antizipieren“, „werden“, „beabsichtigen“ und ähnliche Ausdrücke verwendet werden, sollen sie zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen, die das Management zum Zeitpunkt ihrer Abgabe für vernünftig hielt, oder in bestimmten Fällen auf Expertenmeinungen Dritter. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken sowie Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich unsere tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von zukünftigen Ereignissen, Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen vorausblickenden Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, finden Sie in den bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen von Maple Gold Mines Ltd., die unter www.sedar.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.maplegoldmines.com verfügbar sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, vorausblickende Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Maple Gold Mines Ltd.
Gregg Orr
2200 – 885 West Georgia Street
V6C 3E8 Vancouver
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Maple Gold Mines Ltd.
Gregg Orr
2200 – 885 West Georgia Street
V6C 3E8 Vancouver

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt