ZEQ-Weihnachtsspendenaktion 2020 – Der Gewinner steht fest

Mannheim, 22.01.2021 – Auch im Jahr 2020 organisierten wir die ZEQ-Weihnachtsspendenaktion.

Dabei gingen drei gemeinnützige Initiativen ins Rennen und erhielten die Möglichkeit, eine Geldspende in Höhe von 1.500 Euro zu gewinnen. Wer die Siegesprämie bekommt, durften unsere Kunden und Partner entscheiden, indem sie ihrem Favoriten ihre Stimme gaben.

Die Initiativen im Überblick:

+ KreBeKi Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern
+ Die Kicherkittel e.V.
+ KinderHelden – Mentoring macht stark

Der Gewinner steht fest

Die ZEQ-Weihnachtsspendenaktion fand 2020 mit insgesamt knapp 1.150 Stimmen große Zustimmung. Mit 576 Stimmen gewinnt KreBeKi, die Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern die ZEQ-Weihnachtsspendenaktion 2020 und somit auch 1.500 Euro.
Die „Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern“ wurde 2004 vom Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern e.V. (VKKK) errichtet. Schirmherrin der Stiftung ist I. D. Mariae Gloria Fürstin von Thurn und Taxis.

Ziel der Stiftung ist es, Kindern und Jugendlichen in Bayern, die von Krebs, chronischer Erkrankung oder Behinderung betroffen sind, langfristig zu helfen und sie zu fördern. Dies umfasst beispielsweise folgende Maßnahmen:

+ Unterstützung von Kinderkliniken, Betreuungsstätten und Schulen
+ Förderung von Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Prävention, Früherkennung, Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen und Behinderungen im Kindes- und Jugendalter
+ Nachsorge sowie soziale und psychologische Betreuung der Betroffenen
+ Bildung eines Netzwerkes von Initiativen, die sich in Bayern um Betroffene kümmern
+ Öffentlichkeitsarbeit für die Probleme und Anliegen der Betroffenen

Weitere Informationen zu KreBeKi finden Sie » hier

ZEQ bedankt sich bei allen Teilnehmenden der Weihnachtsspendenaktion.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ZEQ AG
Herr Nico Kasper
Am Victoria-Turm 2
68163 Mannheim
Deutschland

fon ..: 0621/ 300 8 400
fax ..: 0621/ 300 8 4010
web ..: http://www.zeq.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

ZEQ ist eine der führenden Unternehmensberatungen für Krankenhäuser, Psychiatrien und Rehakliniken. Zu den Kunden gehören über 400 Kliniken im deutschsprachigen Raum – darunter zahlreiche Universitätskliniken sowie große private und öffentliche Klinikverbünde. Vorrangiges Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von Kliniken zu verbessern. Dazu bietet ZEQ Beratung in den Feldern Strategie, Prozesse, Wirtschaftlichkeit und Qualitätsmanagement an. Das Leistungsspektrum wird durch Befragungen und das Seminarangebot im ZEQ Management Campus und auf der E-Learning-Plattform www.klinikcampus.de abgerundet. 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018 erhielt das Unternehmen in einer Studie von brand eins Wissen die Auszeichnung „Beste Berater“ für die Branche Health Care. 2017 wurde ZEQ als einzige reine Krankenhausberatung in derselben Studie unter die Top-Strategieberatungen Deutschlands gewählt.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

ZEQ AG
Herr Nico Kasper
Am Victoria-Turm 2
68163 Mannheim

fon ..: 01573/ 300 8 402
web ..: http://www.zeq.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Miama ist einzige transparente medizinische Maske aus Deutschland

Der Bund-Länder Beschluss zur verschärften Maskenpflicht wird zu mehr Schutz durch zertifizierte Masken führen.
Miama von iuvas ist die einzige transparente, medizinische Maske aus Deutschland.

BildBund-Länder Beschluss konkretisiert Maskenpflicht

Freiburg, 21.01.2021. Die transparente Maske miama von iuvas ist kompatibel mit der von Bund und Ländern am 19.01.2021 beschlossenen Verschärfung der Maskenpflicht im ÖPNV und Einzelhandel. 

Dem Beschluss zufolge, „… wird die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften verbindlich auf eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken konkretisiert.“ 

Diese Maßnahme wird zu einem verbesserten Schutz der Bevölkerung führen. Die Maske miama ist als Medizinprodukt der Klasse 1 mit CE Kennzeichen auf dem Markt. Vorteile medizinischer Masken sind die gesetzliche Verpflichtung der Hersteller, Leistungs- und Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Dies ist bei sogenannten Alltagsmasken nicht gegeben. miama überzeugt hier mit einer hervorragenden Filterleistung von 98 % für Aerosole. 

 

Miama ist die einzige transparente Maske aus Deutschland, die als Medizinprodukt erhältlich ist

Verschiedene Hersteller aus Deutschland bieten transparente Masken mit Luftfiltern an. Iuvas ist jedoch der einzige Hersteller aus Deutschland, der seinen Kunden eine als Medizinprodukt zugelassene, transparente Maske zur Verfügung stellen kann. 

Das CE Kennzeichen gibt dem Kunden die Sicherheit, dass die vom Hersteller angegebenen Leistungs- und Sicherheitsanforderungen erfüllt sind. Der Gesetzgeber kontrolliert diese im Zweifelsfall. 

Im Fall von miama kann iuvas eine Filterleistung von 98 % für Aerosole und 99,98 % für Bakterien nachweisen. Mit Blick auf den aktuellen Stand der Technik sind diese Werte sehr gut.

 

Keine allgemeinen Regeln definiert – Verordnungen werden in Kürze erwartet

Der Beschluss der Ministerpräsidentinnen und der Kanzlerin dient nun den Ländern als Vorlage, um Verordnungen zu erlassen. Diese können in den Ländern unterschiedlich streng ausgelegt werden. Daher ist es empfehlenswert, im Einzelfall die lokalen Regelungen auf Detailaussagen zu prüfen. 

 

Miama ist keine FFP2 Maske

Der Bund-Länder Beschluss fordert nicht zwingend die Nutzung von FFP2 Masken, sondern allgemein die Nutzung „medizinischer Masken“. Wichtig zu wissen ist hier, dass miama keine FFP2 Maske ist. Dieser Standard definiert persönliche Schutzausrüstung und signalisiert somit eine Schutzwirkung für den Träger. 

Medizinische Masken hingegen schützen Kontaktpersonen. Weitere Informationen zur Leistungsfähigkeit von miama finden sich im Datenblatt. 

Unterschiede zwischen den verschiedenen Maskentypen werden in der iuvas Akademie erklärt. Unabhängige Informationen erhalten Verbraucher zum Beispiel beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte unter www.bfarm.de. 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Herr Sebastian Hin
Neuer Messplatz 3
79108 Freiburg
Deutschland

fon ..: +49 89 2154 60 332
web ..: https://www.iuvas.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Zusammen mit Pflegern und Ärzten analysieren wir Produkte und Abläufe im Klinik- und Pflegealltag und versuchen erfolgsorientierte Lösungen für entdeckte, alltägliche Probleme zu formulieren. Somit lösen wir Hemmungen, Bestehendes anzuzweifeln und bieten den Akteuren ein Forum, in dem sie ihre Kreativität zum Wohle der Patienten entfalten können. Dieser ganzheitliche Ansatz bringt iuvas in die Position optimierte Produkte und Prozesse für den klinischen Alltag anzubieten. Unsere Produkte sind sippa (www.iuvas.de/sippa) – eine Trinkhilfe für Menschen mit Schluckstörungen und miama (www.iuvas.de/miama) – die transparente Gesichtsmaske.

Pressekontakt:

iuvas medical GmbH
Herr Sebastian Hin
Neuer Messplatz 3
79108 Freiburg

fon ..: +49 89 2154 60 332
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Brustkrebs … na und? – Ein mutmachender Erfahrungsbericht

Alexandra Lieb teilt in „Brustkrebs … na und?“ ihre Erfahrungen mit der Diagnose Brustkrebs.

BildDie Diagnose Brustkrebs ist eine Diagnose, die jede Frau bis ins Mark erschüttert. Männer allerdings auch. Damit sind jedoch nicht nur die Männer gemeint, die zu der geringen Zahl der Brustkrebserkrankter gehören, sondern auch die Ehemänner/Partner der Frauen, die sich mit dieser Diagnose auseinandersetzen müssen. Als Angehöriger verspürt man das Gefühl der Ohnmacht. Man will helfen, aber weiß nicht wie. Krebs ist ein unsichtbarer Gegner, gegen den man als Partner unmittelbar keine Chance hat. Man kann diesen Gegner nicht Auge in Auge bekämpfen. Man(n) denkt, es trifft nur die anderen und nie einen selbst. Dabei erkranken statistisch gesehen alleine im Saarland jeden Tag 2 bis 3 Frauen an Brustkrebs. So ging es übrigens auch der Autor dieses Buchs. An einem Tag stand sie noch fest mit beiden Beinen im Leben und fühlte sich fit.
Am nächsten Tag verlor sie den Boden unter den Füßen und wurde als krank abgestempelt.

Die Leser lernen alles über diese wahre Geschichte in „Brustkrebs … na und?“ von Alexandra Lieb. Trotz aller Ängste während der Akutphase hat die Autorin es geschafft, einen Umgang mit der Erkrankung zu finden, ihren Humor zu bewahren und nie den Mut und Optimismus zu verlieren. Mit ihren Erfahrungen möchte sie anderen Betroffenen Mut machen und mit diesem Buch hat sie einen Weg gefunden, das Thema für sich aufzuarbeiten und letztendlich abzuschließen.

„Brustkrebs … na und?“ von Alexandra Lieb ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-20864-3 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt