Der Mai – Wonnemonat für Gold

Aus statistischer Sicht ist der Mai nach dem Januar der zweitbeste Monat im Jahr.

Blickt man auf den Mai 2020, so kostete die Feinunze Gold damals in Euro gerechnet rund 1.568 Euro. Seitdem ist viel passiert. Inwieweit saisonale Einflüsse in dieser Pandemie-Zeit eine Rolle spielen, ist schwer zu sagen. Die alte Börsenweisheit „sell in May and go away“ stimmt zum einen nicht ganz, da der Mai über die Jahre gesehen ein guter Goldmonat ist. Zum anderen befinden wir uns ja in einer ungewöhnlichen Situation. Zwar wird die Pandemie durch die zunehmenden Impfungen ihren Schrecken verlieren, aber gerade ist die Lage in Indien, einem wichtigen Goldverbraucherland mehr als angespannt durch die Pandemie.

Allseits wird mit einer wirtschaftlichen Erholung im Verlauf des Jahres gerechnet. So prognostizieren die Experten der Commerzbank auch für die zweite Jahreshälfte wieder vermehrte Zuflüsse in die ETFs und einen Goldpreis, der bis Jahresende rund 2.000 US-Dollar erreicht.

Was bleibt, sind allerdings die immens hohen Kosten, die aufgewendet werden müssen, um der Pandemie zu begegnen. Und machen die Regierungen immer mehr Schulden, so schmälert dies den Wert des Papiergeldes und sollte gleichzeitig Gold attraktiver machen. Auch wird nach einer fast achtmonatigen Goldpreiskorrektur mit einer Trendumkehr gerechnet. Da sollte es insgesamt betrachtet, eher keinen Sinn machen nach der alten Börsenweisheit Goldinvestments jetzt im Mai zu verkaufen.

Wer noch nicht in Gold investiert ist oder seine Investments erweitern möchte, könnte sich mal mit Karora Resources oder Fury Gold Mines beschäftigen.

Karora Resources – https://www.youtube.com/watch?v=acSbo-niHjw – rechnet für das Gesamtjahr 2021 mit einer Produktion von zirka 115.000 Unzen Gold auf den Minen Higginsville und Beta Hunt in Westaustralien.

Fury Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=QxZhVxWqyWc – punktet mit mehreren Projekten, in Nunavut, British Columbia und Quebec. Beim Eau Claire Projekt in Quebec wurden jüngst bis zu 59,3 Gramm Gold je Tonne Gestein gefunden.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -) und Fury Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fury-gold-mines-ltd/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

No Comments yet

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Sorry, the comment form is closed at this time.