RENOLIT DOLPHIN S Antifouling-Beschichtungen Test

Bodensee-Bootsfolierungen.de Ihr Partner bei Ihrem Boot

BildDer Einsatz von zinnorganischen Verbindungen in Antifouling-Beschichtungen ist seit 2008 international verboten. Diese Substanzen verbleiben lange in der Umwelt, sind hochgiftig und wirken hormonell auf Wasserlebewesen.
Zudem erhöhen die anheftenden Organismen den Strömungswiderstand des Schiffes und führen dadurch zu einer Reduktion der Geschwindigkeit und einem Anstieg des Treibstoffbedarfs.

Hier kommen wir mit unserem besonderen Service sowie unseren umweltfreundlichen Produkten zum Einsatz. Wir versorgen Ihr Schiff / Boot von A-Z !
Von der Vorbereitung des Rumpfes mit dem Haftprimer bis hin zur Antifouling Folierung mit qualitativstem Materialien des international führenden Herstellers RENOLIT.

Das beste Beispiel ist die Lütt Deern.
Im Februar 2016 wurde das Festmacherboot „Lütt Deern“ in Dienst genommen und setzte seither neue Maßstäbe in Sachen biozidfreier Bewuchsschutz.
Neben einem Rußfilter und geschlossenem Kühlwassersystem ist das Festmacherboot auch in Bezug auf Schiffsbeschichtungen Vorreiter und bereits seit über eineinhalb Jahren als Pilotprojekt im Hamburger Hafen unterwegs.
Üblicherweise werden in der Berufsschifffahrt Biozide eingesetzt, um den Bewuchs von beispielsweise Algen und Muscheln zu verhindern. Biozidhaltige Anstriche können das sogenannte Fouling zwar verhindern, ihre Freisetzung schädigt aber auch die Umwelt und Organismen des marinen Lebensraumes.

Das Familienunternehmen RENOLIT aus Worms zählt bereits seit über 70 Jahren zu den führenden Herstellern hochwertiger Kunststoff-Folien. Nun hat das Unternehmen eine Folie für den maritimen Bereich entwickelt, die eine Alternative zu diesen Anstrichen darstellt.

Die RENOLIT DOLPHIN S ist eine Fouling-Release-Folie, die im Gegensatz zu den üblichen Antifouling-Lösungen vollkommen biozidfrei ist. Mit dieser Folie wurde der Rumpf der Lütt Deern im Februar 2016 beklebt. Im Rahmen von Reparaturarbeiten wurde das Festmacherboot nun aus dem Wasser geholt. Damit ergab sich die perfekte Gelegenheit, die besondere Funktionalität der Folie zu begutachten.
Auch der Besitzer der Lütt Deern und Geschäftsführer der H.S.H. Schleppgesellschaft mbH, Benito di Racca, war hierfür auf die Schiffswerft M.A. Flint gekommen. „Als das Boot aus dem Wasser geholt wurde, gab es kaum Anhaftungen am Rumpf. Kein Bewuchs, keine Muscheln-für mich heißt das: Die Folie funktioniert“, so di Racca.
Sébastien Charlès, Business Manager bei RENOLIT MARITIME in von der Wirksamkeit der Folie überzeugt: „Die RENOLIT DOLPHIN S ist eine hervorragende und vor allem zukunftsträchtige Lösung. In vielen Häfen gibt es bereits die Regelung, dass nur Schiffe mit einem biozidfreien Coating in den Hafen einfahren dürfen. In Hamburg haben wir zwar bisher keine solche Regelung, der Trend geht aber immer mehr zu einem biozidfreien Coating. Die Regularien werden strenger und gleichzeitig steigen die Ansprüche der Werften und Reeder.

Benito di Racca hat das Konzept früh übernommen und uns geholfen zu zeigen, dass die Folie „funktioniert.“
Ich bin sehr zufrieden mit den Folien von RENOLIT. Auch nach mehrmaligen Inspektionsintervallen und Slippen hält die Folie noch immer zu 100 Prozent am
Schiffsrumpf. Wir fahren jetzt seit knapp zwei Jahren mit der Folie und hatten nie Probleme.
Positiv ist auch die Möglichkeit zur kleinteiligen Ausbesserung. Im Frühjahr hatten wir eine Havarie, bei der die Folie beschädigt wurde. Diese Schäden konnten jetzt einfach durch kleine Folienabschnitte ersetzt werden“, so Benito di Racca.

Vorteile RENOLIT DOLPHIN S / Antifouling-Beschichtungen

Zeitersparnis
Einfache Reinigung
Keine Abdeckung der umgebenden Oberflächen nötig, kein Overspray
Wartungsarbeiten können parallel durchgeführt werden
Keine Trocknungszeit
Schnelle und einfache Reparatur

Besserer Oberflächenschutz
Glatte Oberfläche
Gute Beständigkeit gegen Abrieb und Kratzer
Zweimal Anti-Korrosions-Barriere: Klebstoff plus Folie
Effizienter Schutz durch gleichmäßige Dicke und konstante Qualität
Kann leichte Bewegungen der Oberfläche absorbieren ohne zu reißen
Bis 5 Jahren Funktionalität

Einfache Vorbereitung
Gleiche Oberflächenvorbereitung wie Farbe
Keine Abdeckung der umgebenden Flächen nötig, kein Overspray

Einfache Anwendung
Keine Silikonkontamination
Anpassung an verschiedene Formen möglich
Kann bei Temperaturen zwischen 10 und 30 °C und hoher Luftfeuchtigkeit angewendet werden
Keine Komponentenmischung, einfach in der Anwendung
Keine Gefahr der Entflammbarkeit (Wartungsarbeiten können parallel durchgeführt werden)
„Sofort-Funktion“ geliefert (eine Schicht, keine Aushärtezeit)

Unschädlich für Mensch und Umwelt
Biozid frei
Keine Freisetzung von organischen Verbindungen
Einfaches Heath Safety Environment (HSE) Management
Einfacheres und günstigeres Abfallmanagement

Mehr Infos finden Sie auch auf unserer Seite: bodensee-bootsfolierungen.de
Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch telefonische Auskunft.
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Herzliche Grüße aus dem Allgäu,
ihr Team vom deutscher-digitaldrucker.de

© 2018 Bodensee Bootsfolierungen | Bodenseespezial Media

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

deutscher-digitaldrucker.de®
Herr Bernd Mendel
Simoniusstraße 40
88239 Wangen im Allgäu
Deutschland

fon ..: 07522 97 37 0
web ..: http://www.deutscher-digitaldrucker.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

deutscher-digitaldrucker.de®
Herr Bernd Mendel
Simoniusstraße 40
88239 Wangen im Allgäu

fon ..: 07522 97 37 0
web ..: http://www.deutscher-digitaldrucker.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Führung im digitalen Zeitalter

.Hier lesen sie, was Führungskräfte tun können, um in einer schnellen, unsicheren, vernetzten, digitalen Welt nicht einen Teil ihrer Mitarbeiter zu verlieren.

BildBeidhändige Führung: ein Ansatz zur Führung im digitalen Zeitalter

„Früher war alles besser“, … dies ist die Haltung vieler Menschen in Unternehmen und Mitarbeiter artikulieren dies auch deutlich.

Wer jahrelang auf einem Binnenschiff auf dem Rhein unterwegs war, mit festen Verladeterminen, der immer gleiche Strecke und Lotsen, dort wo es gefährlich werden könnte, der fühlt sich in einem Schlauchboot beim Rafting zunächst auch unsicher.

Wenn sich das Umfeld nun heute jedoch immer wieder schneller verändert, dann ändern sich auch die Anforderungen an Führung – und dabei mag manch einer langjährigen Führungskraft der Wandel genauso schwer fallen wie ihren Mitarbeitern.

Das Bild der beiden Hände steht für einen Führungsansatz, um sowohl in dynamischen, als auch in stabilen Kontexten sicher und souverän agieren zu können.

Die rechte Hand befördert Innovation, Agilität und Flexibilität.
Führungskräfte, die ihre „rechte Hand“ gut nutzen ..

o sorgen für eine inspirierende Vision von der Zukunft
o vermittelten Sinnhaftigkeit und Bedeutung von
Zielen und Aufgaben
o erläutern Unternehmensziele, damit diese für das
Team nachvollziehbar und anschlussfähig sind
o interessieren sich für Menschen, sehen deren
Stärken und Beiträge und bietet anderen eine
ehrliche Beziehung an
o vernetzen Menschen gezielt miteinander
o räumen Freiräume ein und nehmen die Angst vor
Fehlern, dort wo Neues gewagt wird
o stellen bestehende Routinen, Gewohnheiten und
Annahmen auch mal auf den Prüfstand
o laden zu eigenständigem Denken und Problemlösen
ein
o folgen Werten und Prinzipien und stehen auch für
diese ein, wenn es schwierig wird
o geben regelmäßig Feedback, damit Mitarbeiter
wissen, wo sie stehen
o hören zu und fragen
o …..

Dieses Führungsverhalten fördert Engagement, Eigeninitiative, die Übernahme von Verantwortung und Co-Kreation bei Mitarbeitern, also all das, was zum Gelingen von Veränderung im digitalen Zeitalter beiträgt.

Nun verändert sich jedoch nicht alles auf einmal. Das operative Geschäft läuft weiter und muss meist parallel optimiert werden. Zum Führen in einem eher stabilen Umfeld, also dort, wo nach wie vor langfristig und detailliert geplant werden kann, brauchen Führungskräfte die linke Hand.

Die linke Hand sorgt für eine klare Ausrichtung und Effizienz.
Führungskräfte, die ihre „linke Hand“ gut nutzen ..

o vereinbaren messbare Ziele hinsichtlich Leistung
und Verhalten
o belohnen gute Leistung und konstruktives Verhalten
o sorgen für optimale Arbeitsbedingungen
o etablieren klare Strukturen und Prozesse
o entscheiden oder führen Entscheidungen herbei
o schreiten bei Planabweichungen proaktiv ein
o geben regelmäßig Feedback, damit Mitarbeiter
wissen, wo sie stehen
o hören zu und fragen
o …..

Dieses Führungsverhalten gibt Mitarbeitern vor allem Sicherheit und das Gefühl, mit ihren Bordmitteln weiterhin leistungsfähig zu sein.

Eine gute Führungskraft nutzt beide Hände angemessen, und zwar auch wenn meist eine Hand die intuitiv-dominante Hand ist. Genau hier liegt die Herausforderung: sich immer wieder zu reflektieren, inwiefern das eigene Führungsverhalten tatsächlich der Situation angemessen und für das Gegenüber hilfreich ist.

Im Januar 2019 startet das Basisprogramm Führung. Dort lernen Führungskräfte die Beidhändige Führung auf ihre konkrete Führungsherausforderung anzuwenden und mit ihrem persönlichen Stärkenprofil zu verknüpfen. Sie verfügen über mehr Sicherheit für ihre Rolle und über ein breiteres Verhaltensspektrum, um in unterschiedlichen Führungssituationen souverän agieren zu können. Mehr Infos unter:
https://www.businesscoach-berlin.de/fuehrung/fuehrungskraeftetraining/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Eva Hönnecke, Wachstum & Wandel
Frau Eva Hönnecke
Schloßstraße 68
12165 Berlin
Deutschland

fon ..: 0172 – 3065 770
web ..: https://www.businesscoach-berlin.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Eva Hönnecke, Wachstum & Wandel:
„Authentische Führung ist der Hebel für Erfolg, Gewinn ist lediglich die Folge.“ Eva Hönnecke, Wachstum & Wandel begleitet Führungskräfte und Unternehmen hin zu einem zeitgemäßen Führungsverständnis und Führungshandeln mit Beratung, Training und Coaching.

Pressekontakt:

Eva Hönnecke, Wachstum & Wandel
Frau Eva Hönnecke
Schloßstraße 68
12165 Berlin

fon ..: 0172 – 3065 700
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Grundlagen des Arbeitsrechts – das müssen Sie als Personaler wissen!

Variable Vergütungssysteme rechtlich sicher umsetzen

BildIn unserem Seminar erhalten Sie alle Informationen die Sie zu einer rechtssicheren Umsetzung im HR-Management benötigen. All unsere Referenten sind erfahrene Praxis-Referenten uns Spezialisten in ihrem Gebiet. Erfahren Sie alles rund um die Themen:

Geringe Kompetenzen und Motivation der Mitarbeiter -Was tun?
– Persönliche Hürden und Ablehnung- Psychologische Spiele erkennen und richtig damit umgehen
– Das müssen Sie wissen – Die Grundlagen des Arbeitsrechts
– Führung von schwierigen Mitarbeitern – Typische arbeitsrechtliche Fehler vermeiden
– Variable Vergütungssysteme rechtlich sicher umsetzen

Ihr Nutzen:

Tag 1
> Schlechte Leistung, geringe Motivation, Widerstand bei neuen Aufgaben – Führungssituationen im Grenzbereich
> Persönliche Hürden von Mitarbeitern beseitigen – Einstellung und Verhalten gezielt verändern

Tag 2
> Ihre Handlungsspielräume und Pflichten im Arbeitsrecht
> Typische Fallen und Irrtümer im Arbeitsrecht
> Variable Vergütung rechtssicher gestalten

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

– 18.-19.10.2018 in Leipzig
– 27.-28.11.2018 in Köln
– 22.-23.01.2019 in Berlin & München
– 26.-27.02.2019 in Stuttgart & Köln
– 19.-20.03.2019 in Frankfurt & Hamburg

Ihr Vorsprung:

Jeder Teilnehmer erhält:

+ S&P Leitfaden: Low- Performer systematisch identifizieren
+ Checkliste: Persönliche Schwierigkeiten des Mitarbeiters erkennen
+ S&P Checkliste: Zielvereinbarungs- & Mitarbeitergespräche erfolgreich führen
+ S&P Checkliste: Kritik- und Feedbackgespräch als Coach erfolgreich führen
+S&P Info: Aktuelle Rechtsprechung zum Arbeitsrecht
+ S&P Leitfaden: Einführung von variablen Vergütungssystemen

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2015.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Hier finden Sie alle Themen rund um das Thema Personal & Personalführung!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wir beraten Sie gerne!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt