Schneider Electric Foundation beteiligt sich an #GivingTuesdayNow

Globaler Aktionstag im Kampf gegen die Folgen von COVID-19

BildSchneider Electric, führend in der digitalen Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, beteiligt sich am #GivingTuesdayNow. Dabei handelt es sich um einen globalen Tag des „Gebens“, der als Reaktion auf die durch COVID-19 verursachte Notsituation ins Leben gerufen wurde.

Der Aktionstag wird von GivingTuesday organisiert, eine Initiative, die von der Stiftung der Vereinten Nationen unterstützt wird. Er ergänzt den regulären GivingTuesday, der in diesem Jahr am 1. Dezember stattfindet. Ziel der globalen Veranstaltung ist die Förderung von Großzügigkeit und bürgerschaftlichem Engagement, die Aktivierung von Unternehmen und Philanthropie sowie die Unterstützung von Gemeinden und gemeinnützigen Organisationen auf der ganzen Welt. #GivingTuesdayNow möchte weltweite Netze sowie die allgemeine Hilfsbereitschaft fördern, um von COVID-19 Betroffenen zu helfen. Praktiziert wird dabei selbstverständlich die aktuell empfohlene, sichere soziale Distanzierung.

Die Schneider Electric Foundation ihrerseits ermutigt Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden und Partner auf der ganzen Welt zur Unterstützung des „Tomorrow Rising Fund“. Dieser wurde Anfang April zur Förderung von Nothilfemaßnahmen im Kampf gegen Covid-19 gegründet. Der „Tomorrow Rising Fund“ unterstützt obdachlose und ältere Menschen sowie längerfristige Wiederaufbau-, Bildungs- und Berufsbildungsmaßnahmen für die am stärksten benachteiligten Menschen der Gesellschaft. Mitarbeiter und Partner von Schneider Electric können sich mit finanziellen Spenden oder freiwilliger sozialer Arbeit an der Aktion beteiligen. Die eingehenden finanziellen Spenden werden von der Schneider Electric Foundation verdoppelt.

Seit der Gründung haben sich bereits Schneider-Niederlassungen in mehr als 40 verschiedenen Ländern im „Tomorrow Rising Fund“ engagiert und dabei 19 Projekte unterstützt. Schwerpunktmäßig verfolgt werden dabei drei Ziele:

Response: Ein Teil der gesammelten Gelder geht an obdachlose und von Armut betroffene Menschen und Familien, die in der Nähe von Schneider-Einrichtungen leben. Beispiele sind die Unterstützung von acht Krankenhäusern in Italien oder die Verteilung von 50.000 Lebensmittelpaketen in 351 Dörfern im Libanon.

Recovery: Verwendung der aufgebrachten Mittel zur Unterstützung von Bildungs- und Berufsausbildungsprogrammen. Schneider Electric verfolgt dabei das Ziel, bis 2025 eine Million der am stärksten benachteiligten Menschen der Welt auszubilden – ein wichtiger Schritt, um die Zukunft betroffener Gemeinden zu gestalten und deren Wiederaufbau zu fördern. So setzt sich der „Tomorrow-Rising-Fund“ in China beispielsweise für Projekte zur Unterstützung einkommensschwacher Studenten in technischen Studiengängen ein.

Resilience: Dahinter steht die Ausweitung der Fundraising-Bemühungen über das Schneiders Netzwerk mit seinen 130.000 Mitarbeitern hinaus auf ein breiteres Ökosystem von Partnern. Jede Woche würdigen Schneider-Mitarbeiter zudem weltweit die Kolleginnen und Kollegen, Familien und Freunde, die sich hier engagieren. So gibt es ein US-Team, das Gesichtsschutzschilde auf 3D-Druckern herstellt oder einen britischen Mitarbeiter, der auf seinem Laufband einen Marathon lief.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, ihre Energie und Ressourcen optimal zu nutzen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life Is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

Pressekontakt:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Fractal Design erfindet Effizienz mit dem Define 7 Compact völlig neu

Mit dem Define 7 Compact kombiniert Fractal Design die gefeierten Features der Define 7-Serie mit einem effizienten, modularen Design.

BildSchweden, 03. Juni 2020 – Das neue Define 7 Compact vereint die herausragenden Features der Define 7-Serie mit einer extrem effizienten, kompakten Bauweise. Durch das hohe Maß an Modularität wird das Potential für die Unterstützung von ATX-Hardware und Komponenten trotz der platzsparenden Maße des Gehäuses maximiert, während sich das vielseitige Layout spielend an die Bedürfnisse des Nutzers anpasst.

Das austauschbare Top Panel erlaubt den Wechsel zwischen einer gedämmten Stahlabdeckung für einen möglichst leisen Betrieb und einem Top Panel mit Staubfilter für zusätzliche Möglichkeiten zur Kühlung. Dabei kann die komplette Oberseite des Define 7 Compact abgenommen werden, wodurch die Installation von Komponenten im Innenraum noch einfacher wird. Gleichzeitig bietet es ein umfangreicheres Front I/O mit mehr Anschlüssen als alle Gehäuse der C-Serie zuvor. Mit fünf USB-Anschlüssen, darunter einem USB Typ-C Port, und zahlreichen weiteren Verbesserungen bei der Unterstützung von Komponenten lässt das Define 7 Compact keine Wünsche offen.

Um dir zusätzliche Möglichkeiten für individuelle Builds im Define 7 Compact zu geben, werden in Kürze eine Reihe einzigartiger Accessories erhältlich sein, darunter Multibrackets, SSD Trays und mehr.

Weitere Informationen finden sich auf der offiziellen Produktseite.

——————–

Key-Features

– Kompaktes Design mit geräumigem Innenraum unterstützt ATX, mATX und mITX Motherboards
Platz für GPUs bis 360 mm Länge und einem 240 mm Radiator an der Oberseite, oder GPUs bis 305 mm Länge und Front Radiator bis 360/280 mm
– Unterstützt zwei 2.5″/3.5″ Laufwerke sowie bis zu vier SSDs (zwei SSD Halterungen enthalten)
– Für einen leisen Betrieb optimierte Bauweise mit hochwertigem Dämmmaterial an Front, Oberseite und Seitenteilen
– Einfacher Wechsel zwischen gedämmter Abdeckung und Staubfilter an der Oberseite
– Neues Design des Korpus lässt sich an drei Seiten öffnen, um eine vollkommen uneingeschränkte Installation von Hardware und Kabelmanagement im Innenraum zu ermöglichen
– Front Panel mit gebürstetem Aluminium und geprägtem Logo
– Sieben Lüfterpositionen und zwei vorinstallierte Fractal Design Dynamic X2 Lüfter
– Fünf USB Anschlüsse an der Front, darunter ein USB 3.1 Gen 2 Typ-C Anschluss
– Werkzeuglos montierbare, an der Oberseite zu öffnende Seitenteile mindern die Gefahr des Herausfallens
– Der Verzicht auf Brücken zwischen den PSCI-Slots sorgt für eine komfortablere Installation
– PSU-Shroud mit Lüftungsschlitzen und zweigeteilter Abdeckung
– Leicht zu reinigende Nylon-Staubfilter an der Front, der Oberseite und dem Boden. Der Filter am Boden lässt sich komfortabel von der Front aus entnehmen
– Integrierte Kabelführungen mit Velcro Straps machen sauberes Kabelmanagement hinter dem Motherboard noch einfacher

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Markensturm.com
Herr Timo Kusian
Humboldtstrasse 53-55, Sec
22083 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040-67585380
web ..: http://markensturm.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Markensturm.com
Herr Timo Kusian
Humboldtstrasse 53-55, Sec
22083 Hamburg

fon ..: 040-67585380
web ..: http://markensturm.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

SCHAUENBURG Industrietechnik GmbH: Neuer Systemlieferant für globale Märkte

Für den Systemlieferanten haben sich fünf etablierte, erfolgreiche Unternehmen zusammengeschlossen.

BildDie Schauenburg Industrietechnik GmbH stellt auf der Zulieferseite ein neues Schwergewicht dar. Der Fokus liegt auf den Produktbereichen der Formteile und Profile aus Gummi und Kunststoff sowie der Schlauchtechnik. Der Kompetenzbereich erstreckt sich über die Fertigung kleiner wie großer Produktserien, ein entsprechendes Engineering sowie Serviceangebote bis zur Optimierung und Neuausrichtung von Lieferketten.

„Die Schauenburg Industrietechnik bildet durch die Kombination aus Eigenprodukten und Projektgeschäft ein Portfolio ab, das in Breite und Tiefe die Anforderungen der Industrie weitestgehend abdeckt“, unterstreicht Hans-Peter Niederwald, Geschäftsführer. Gemeinsam mit Lars Blatt und Ralf Winter führt er die gestärkte Einheit und die neue Marke. Lars Blatt bestätigt: „Wir schaffen ideale Verbindungen von der Kundenanforderung zur spezifischen Systemlösung wie beispielsweise konfektionierte Baugruppen oder den Feuerschutzschlauch mit allen erdenklichen Baumuster-Zulassungen.“

Für den Systemlieferanten haben sich fünf etablierte, erfolgreiche Unternehmen zusammengeschlossen, die schon lange unter dem Dach der Schauenburg International Gruppe intensiv zusammen arbeiteten: C+L Industrietechnik GmbH, bpt Bayerische Profiltechnik GmbH, FISCHER Industrietechnik GmbH, SCHWALENBERG Industrietechnik GmbH und VIGOT Industrietechnik GmbH.

Ralf Winter blickt optimistisch in die Zukunft: „Als Schauenburg Industrietechnik bilden die Unternehmen eine schlagkräftige Einheit. Wir sind aufgrund unserer regionalen Inhouse-Produktion und gleichzeitig internationalen Ausrichtung in der Lage, Lieferausfälle zu vermeiden und damit unseren Kunden eine große Stabilität zu garantieren.“

Weitere Informationen auf unserer Homepage: www.schauenburg-industrietechnik.de und bei Lars Blatt via E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SCHAUENBURG Industrietechnik GmbH
Herr Lars Blatt
Am Keuper 17
90475 Nürnberg
Deutschland

fon ..: +49 9128 72120 – 90
web ..: https://www.schauenburg-industrietechnik.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

SCHAUENBURG International ist eine international tätige, familiengeführte Beteiligungsgesellschaft, die sich gezielt an etablierten und profitablen Industrieunternehmen mehrheitlich beteiligt. Investitionen erfolgen langfristig, nachhaltig und in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den bestehenden Management-Teams. Im Fokus stehen Unternehmen, die in technologischen Nischenmärkten führend sind und die bestehenden Geschäftsbereiche der SCHAUENBURG International stärken bzw. sinnvoll ergänzen.

Pressekontakt:

SCHAUENBURG Industrietechnik GmbH
Herr Lars Blatt
Am Keuper 17
90475 Nürnberg

fon ..: +49 9128 72120 – 90
web ..: https://www.schauenburg-industrietechnik.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt