Die Stasi, der NSU & ich – Mein Leben in Thüringen

Der Autor Thomas Grund beschreibt in seiner autobiografischen Erzählung „Die Stasi, der NSU & ich“ sein Leben in der ehemaligen DDR.

BildDer Leser begleitet den Autor Thomas Grund bereits im Kindesalter. 1953 wurde er in der damals noch sehr jungen Deutschen Demokratischen Republik geboren. Wie viele andere erlebte er also die deutsche Teilung sowohl in seiner Kindheit und seiner Jugend, als auch in seinem Erwachsenenleben.
Der Autor beschreibt seine Jugend als wild. Später baute er die Junge Gemeinde (JG) in seiner Heimat Jena auf. In diesem offenen Kreis fanden sich vor allem Studenten und später auch Auszubildende zusammen. Insbesondere die Musik, allen voran die Band „Ton, Steine, Scherben“ sowie eigene Bands, hielt die Gruppe zusammen.
Schließlich wurde Grund von der Stasi als informeller Mitarbeiter angeworben. In seiner Funktion erlebte er, wie sich die Mitglieder des späteren NSU zusammenfanden.

In seinem ersten Buch möchte Thomas Grund den Soundtrack seines Lebens aufschreiben und erzählt seine ganz persönliche Sicht auf die Dinge.

„Die Stasi, der NSU & ich“ von Thomas Grund ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-8239-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Friedhelm Schipper u. Viola Kleinau sind aus der Makler-GmbH (u.a. für Datschenanlagen) ausgeschieden.

Die Berliner Kleingärtner-Funktionäre haben BEIDE ihre Anteile an der „VFR Stadtgrün Erhaltung GmbH“ notariell an Petra Henning, der Lebensgefährtin von Friedhelm Schipper, übertragen.

BildAKTUALISIERUNG zu unserer Berichterstattung über Interessengegensätze im Pankower Kleingartenwesen.

Viola Kleinau (Mitglied im Präsidium des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde e.V. -dort zuständig für Finanzen-, und Vorsitzende des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Pankow e.V.) und Friedhelm Schipper (Stellvertreter der Frau Kleinau beim Pankower Bezirksverband) sind nicht nur nicht mehr Geschäftsführer der GmbH, darüber hatten wir bereits berichtet, sondern sie sind auch nicht mehr Anteilseigner der GmbH. Letzteres wurde uns erst im November 2019 bekannt. Ihre Eigentumsanteile haben BEIDE an Petra Henning, der langjährigen Lebensgefährtin von Friedhelm Schipper, übertragen.

Ein schönes Weihnachtsgeschenk, daß nicht nur Herr Friedhelm Schipper, sondern auch Frau Viola Kleinau (!), der Frau Petra Henning hier gemacht haben ???

Daß beide nicht mehr Geschäftsführer der GmbH sind, war im Internet schon vorher nachzulesen: Eine Handelsregister-Bekanntmachung wurde bei „North Data“ (diese Internet-Plattform veröffentlicht Firmenbekanntmachungen) mit Datum vom 11.10.2019 veröffentlicht. Daß beide auch nicht mehr Anteilseigner der GmbH sind, war bei North Data nicht kommuniziert worden (auch Ende November 2019 noch nicht). Davon erfuhren wir erst -durch Schriftverkehr- am 18.11.2019. Daß Viola Kleinau und Friedhelm Schipper ihre GmbH-Eigentumsanteile jeweils notariell an jemand anderen übertragen haben, und nicht nur nicht mehr GmbH-Geschäftsführer sind, sei hiermit richtiggestellt und ergänzt.

Bezüglich der VORGESCHICHTE zum Pankower Kleingärtner-Skandal sei -für neu hinzugekommene Leser- verwiesen auf unsere Leitartikel auf der Titelseite der „Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht“:

www.pankower-gartenzwerge.de

Siehe auch den Bericht der Berliner Morgenpost vom 15.10.2019 („Morddrohungen und böse Briefe“):

https://www.morgenpost.de/bezirke/pankow/Morddrohungen

Wir hatten auf die unserer Überzeugung nach bestehenden Interessengegensätze hingewiesen, wenn Funktionäre des Kleingartenwesens zugleich Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer einer Makler-GmbH u.a. auch für Datschenanlagen sind. Auch die Berliner Generalstaatsanwaltschaft (Zentralstelle Korruptionsbekämpfung) äußerte, daß der Verdacht und die Gefahr von Interessengegensätzen begründet sei. Verwiesen sei hier dazu erneut auf den Handelsregister-Text (bezüglich der o.g. GmbH) aus dem Jahre 2016:

https://www.pankower-gartenzwerge.de/fokus-pankow/handelsregister/

Die Äußerungen der Frau Kleinau, wonach diese GmbH (die keine gGmbH, keine gemeinnützige GmbH ist) völlig frei sei von jedwedem ökonomischen Interesse, erfordert hohe Anforderungen an die Gutgläubigkeit der Menschen. Bei über 25.000,- Euro Einlage (mit persönlichem Haftungsrisiko) ist das immerhin sehr erstaunlich. Für die bloße Förderung des Stadtgrüns und die komplette Abwesenheit jeglicher commerzieller Interessen bedarf es keiner GmbH; andere Rechtsformen wären -auch aus steuerrechtlichen Gründen- naheliegender und sinnvoller. Vgl. dazu auch

https://www.pankower-gartenzwerge.de/interessengegensätze

Wir verzichten darauf, die Frage zu stellen, warum Frau Kleinau und Herr Schipper aus der GmbH ausgeschieden sind. Der denkende Leser wird sich dazu seine eigenen Gedanken machen.

„“““““““““““““““““““““

ZAHLREICHE STRAFTATEN GEGEN DEN HERAUSGEBER

Seit Beginn unserer Veröffentlichungen zu den Interessengegensätzen im Pankower Kleingartenwesen (in den „Pankower Blättern zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht“) haben sich zahlreiche Straftaten gegen den Herausgeber, Axel Quandt, ereignet. Der/die Täter handelten anonym. Die Berliner Morgenpost hat darüber berichtet. Die Polizei wurde hinzugezogen. Und die anonymen Briefe nehmen explizit Bezug auf unsere Berichterstattung. Wir werden weiter berichten. Und wir fühlen uns an eine alte Volksweisheit erinnert:

„Greif nicht in ein Wespennest, doch wenn du greifst, dann greife fest“. Vgl. auch

https://www.pankower-gartenzwerge.de/drohbriefe/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Herr Axel Quandt (Herausgeber)
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 0162-4347095
web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Zeitschrift zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht. www.pankower-gartenzwerge.de

Pressekontakt:

Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Herr Axel Quandt (Herausgeber)
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 0162-4347095
web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/zur-person-des-herausgebers/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Angebot an Präsident Trump: Go Vegan im Januar und US-Veteranen erhalten 1 Million US-Dollar

Ein moralisches Angebot: Ernährt sich Donald Trump im Januar vegan, spendet die Non-Profit-Organisation Million Dollar Vegan 1 Mio. US-Dollar an eine US-Veteranen-Charity seiner Wahl.

BildNEW YORK – 2. Dez. 2019 – Die Non-Profit-Organisation Million Dollar Vegan fordert Präsident Donald Trump auf, unter dem Motto „Make America Healthy Again“ im Januar vegan zu leben und die amerikanische Bevölkerung zu ermutigen, es ihm gleich zu tun. Sagt er zu, wird die Organisation $1 Million an eine US-Veteranen-Charity seiner Wahl spenden. Million Dollar Vegan ist bereit, den Scheck innerhalb einer Stunde zu unterzeichnen, wenn Mr. Trump seine Zustimmung auf Twitter signalisiert.

Dies ist das zweite $1-Million-Dollar-Angebot, das die Organisation dieses Jahr unterbreitet. Im Februar fragten sie Papst Franziskus, ob er während der Fastenzeit vegan leben würde. Die Kampagne führte zu über 1.000 Medienartikeln weltweit, einem Treffen mit Priester Ptasznik im Vatikan und dem Segen des Papstes. Leider bestätigte dieser nicht, dass er die Fastenzeit vegan begehen würde. Nun wird diese Summe Präsident Trump angeboten, um Menschen in ganz Amerika und darüber hinaus zu inspirieren, ihre Ernährungsgewohnheiten zu überdenken und ihre Gesundheit zu verbessern.

Die Kampagne wird unterstützt von führenden amerikanischen Medizinern und Ernährungswissenschaftlern, darunter Dr. Dean Ornish, Dr. Caldwell Esselstyn, Dr. T. Colin Campbell, Dr. Joel Kahn, Dr. Neal Barnard und Dr. Michael Greger. Sie alle befürworten pflanzliche Vollwerternährung, um einige der häufigsten Todesursachen – wie Herzerkrankungen, Diabetes Typ 2 und Fettleibigkeit – zu verhindern, zu stoppen und sogar rückgängig zu machen. Diese Erkrankungen haben einen enormen Einfluss auf die Gesundheit der amerikanischen Bevölkerung sowie die US-Wirtschaft.

In einem ganzseitigen offenen Brief an Präsident Trump in der New York Times schreibt Evan, Präsident der Animal Hero Kids und Botschafter von Million Dollar Vegan: „Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfälle verursachen bereits mehr als 329 Mrd. US-Dollar an Gesundheitskosten und Produktivitätsverlusten. Die American Diabetes Association schätzt derweil die Gesamtkosten für die Wirtschaft durch diagnostizierten Diabetes auf über 327 Mrd. US-Dollar allein in 2017. Kein Wunder, dass so viele Top-Mediziner unsere Kampagne unterstützen!“

Die Kampagne wird außerdem unterstützt von Dutzenden Amerikanern, deren Leben sich durch vegane Ernährung veränderte – oder gerettet wurde. Dazu gehören ehemalige US-Marines, ein Kampfpilot, ein ehemaliger Fallschirmjäger, Olympiasieger und frühere Jäger.

Kardiologe Dr. Joel Kahn leiht der Kampagne seine Stimme. „Der Präsident steht täglich unter erheblichem Stress und würde von dieser Ernährungsumstellung profitieren“, sagt Kahn. „Ich würde ihm raten, den Verzehr von Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten zu erhöhen und gleichzeitig den Verzehr von Lebensmitteln zu reduzieren, die reich an Zucker und gesättigten Fetten sind – einschließlich Käse, verarbeitetem und rotem Fleisch sowie verarbeiteten verpackten Lebensmitteln.“

Dazu Evan: „Wir möchten wirklich, dass Präsident Trump unser Angebot annimmt. Wir wollen diesen Scheck ausstellen! Vor allem aber möchten wir dazu beitragen, dass Amerika wieder gesund wird. Aus diesem Grund haben wir einige großartige Ressourcen für alle, die im Januar vegan probieren und sehen möchten, was es für sie tun könnte. Es ist wirklich nicht so schwer und es kann so viel Gutes bewirken. Jeder sollte es versuchen!“

Auf MillionDollarVegan.com/de finden Besucher nicht nur viele inspirierende Filmgeschichten von Menschen, deren Gesundheit sich dramatisch verbessert hat, seit sie vegan wurden, sondern auch praktische und informative Leitfäden: ein Veganes Starterkit, einen Gesundheits- und Ernährungsratgeber sowie vegane Rezepte. Diejenigen, die im Januar vegan probieren möchten, haben kostenlosen Zugang zu all dem und erhalten den ganzen Monat über tägliche Newsletter, um ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Evan meint: „Es gibt nichts zu verlieren und alles zu gewinnen!“

###

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Million Dollar Vegan
Frau Jenny Di Leo
Peachtree Rd NE Ste 1600 3414
30326-1164 Atlanta
USA

fon ..: +447760926060
web ..: https://www.milliondollarvegan.com/de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Million Dollar Vegan ist eine gemeinnützige Organisation, die Menschen die Vorteile einer pflanzlichen Ernährung näherbringen will – für ihre Gesundheit, die Umwelt und die Tiere. Mit der Unterstützung von Ärzten, Veteranen und einigen sehr bekannten Namen ermutigen sie führende Persönlichkeiten, mit gutem Beispiel voranzugehen und zu zeigen, wie vegane Ernährung die Gesundheit der Bevölkerung, das Klima und die Tierwelt schützen kann.

Pressekontakt:

Million Dollar Vegan
Frau Jenny Di Leo
Peachtree Rd NE Ste 1600 3414
30326-1164 Atlanta

fon ..: +447760926060
web ..: https://www.milliondollarvegan.com/de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt