ADVITOS GmbH belegt den 1. Platz beim Innovationspreis Bayern 2020

München, 24. November 2020 – Das Münchner Medizintechnik-Unternehmen wurde von einer unabhängigen Jury aus 189 Nominierungen ausgewählt und gewinnt den 1. Hauptpreis

BildDer Innovationspreis Bayern ist eine gemeinsame Initiative des Bayerischen Wirtschaftsministerium, des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags und der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern. Seit 2012 wird er alle zwei Jahre als Anerkennung für herausragende innovative Produkte, Verfahren und technologie-orientierte Dienstleistungen an bayerische Unternehmen vergeben.

Bayerns Wirtschaftssekretär Roland Weigert verlieh der ADVITOS GmbH in der virtuellen Veranstaltung am 23. November 2020 den Preis. „Auf den Intensivstationen sterben 60 % der Patienten an Multiorganversagen. Es gibt eine Technik aus Oberbayern, die hier Leben retten wird. Weltweit ist es erstmals gelungen, die Kombination zur Multiorganunterstützung von Leber, Lunge und Niere und der direkten Korrektur des Blut pH in einem einzigen Gerät zu ermöglichen. Das ist so herausragend, dass die ADVITOS GmbH ausgezeichnet wird.“

Die ADVITOS GmbH hat ihren Sitz im Münchner Technologiezentrum (MTZ), welches die Unterstützung und den Erhalt von technologie- und innovationsorientierten Unternehmen und die Förderung von Existenzgründern in der Region in den Fokus stellt. Von dort entwickeln, produzieren und vermarkten die 55 Mitarbeiter das innovative ADVOS-Verfahren zur Behandlung von Multiorganversagen.

PD Dr. med. Bernhard Kreymann, Gründer der ADVITOS GmbH und selbst Nephrologe, hebt hervor, dass es nicht ausreicht, einfach eine Idee zu haben. „Eine Idee kann man haben, aber die Umsetzung ist umso wichtiger. Daher ist dieser Preis eine riesige Anerkennung für das gesamte Team, die viel harte Arbeit in unser Produkt gesteckt haben.“ Kreymann hebt weiterhin hervor, dass es gerade in Zeiten von COVID-19 wichtig ist, das Pflege- und Ärztepersonal in den Kliniken zu entlasten. Das ADVOS-Verfahren kann dies ermöglichen und wird bereits zur Behandlung von COVID-19-Patienten eingesetzt.

Über ADVITOS – Die ADVITOS GmbH entwickelt die CE-zertifizierte und weltweit patentierte ADVOS-Therapie (ADVanced Organ Support) – die erste Therapie für Multiorganunterstützung integriert in einem einzigen Gerät. Das ADVOS-Verfahren verbessert die Überlebensrate von Patienten durch die zeitgleiche Unterstützung der drei Hauptentgiftungsorgane des menschlichen Körpers: Leber, Lunge und Nieren. Die Therapie ermöglicht die flüssigkeitsbasierte Entfernung von: wasserlöslichen Giften (Niere), eiweißgebundenen Giften (Leber, Niere), und CO2 (Lunge). Zusätzlich ermöglicht das ADVOS-Verfahren durch die gezielte Veränderung des Blut-pH-Werts die rasche Korrektur des Säure-Basen-Haushalts. Die ADVOS-Therapie wird deutschlandweit auf Intensivstationen an 20 führenden Kliniken eingesetzt und ist auf dem Weg auch den internationalen Markt zu durchdringen. Die ADVITOS GmbH erhält Mittel aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm „Horizont 2020“ der Europäischen Union.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ADVITOS GmbH
Frau Josephin Letsch
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
Deutschland

fon ..: +49 (89) 4111842-27
web ..: http://www.advitos.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

ADVITOS GmbH
Frau Josephin Letsch
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München

fon ..: +49 (89) 4111842-27
web ..: http://www.advitos.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ganzheitliche Psychotherapie – Erfolge durch einen ganzheitlichen Therapieansatz

In ihrem neuen psychologischen Ratgeber „Ganzheitliche Psychotherapie“ zeigt die Autorin und Psychologin Moena Hielscher neue Wege und Möglichkeiten der heutigen Therapie auf.

BildDie Autorin klärt nicht nur über Begrifflichkeiten der klassischen Psychotherapie auf, sondern erläutert auch alternative Methoden und Techniken, die im Unterbewusstsein an Ereignisse gekoppelte Emotionen harmonisieren und auflösen können. Zur Sprache kommen auch neue Ansätze sowie der Gedanke der Ganzheitlichkeit in der Psychotherapie. Veranschaulicht werden die Erfolge der unterschiedlichen Therapien durch einige Fallbeispiele.

Herzstück des Buches ist aber die Vorstellung einer Technik, die die Autorin selbst entwickelt hat. Es handelt sich um die sogenannte VergebensEnergie, die ausführlich vorgestellt wird. Der größte Unterschied zu anderen Therapien ist, dass sich der Klient mit Hilfe einer therapeutischen Frequenz für die eigenen negativen Emotionen vergeben und sich schließlich davon befreien kann.
Im letzten Kapitel erläutert Hielscher die Funktion kleiner „Alltagshelfer“. Hierbei handelt es sich um Übungen, mit deren Hilfe man selbstständig und eigenverantwortlich unangenehme Emotionen harmonisieren kann.

Die Autorin Moena Hielscher praktiziert in Hamburg als Heilpraktikerin in der Psychotherapie sowie als Kinesiologin und Heilerin. Sie arbeitet ausschließlich mit alternativen Methoden und Techniken und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, in dem nicht nur die Psyche, sondern auch der Körper betrachtet wird.

„Ganzheitliche Psychotherapie“ von Moena Hielscher ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-13699-1 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Der neue Trend zur Brustverkleinerung – Mode oder medizinisch sinnvoll?

Gab es in den 90-ern einen Trend zur Brustvergrößerung – sicher befeuert durch die Baywatch Ikone Pamela Anderson – ist heute ein gegenteiliger Trend zur Brustverkleinerung zu beobachten.

Bild23.11.2020, Neustadt – Mammareduktion ist der Fachbegriff für eine Brustverkleinerung

Unter Attraktivität ist das ganze Erscheinungsbild des Menschen zu verstehen, seine Ausstrahlung sowie ein wohl geformter Körper gehören für viele mit dazu. Jeder Kulturkreis hat seine eigenen Schönheitsideale, welche sich im Laufe der Zeit ändern können. Vor Jahren war eine große weibliche Brust sehr attraktiv, und entsprechend war die Brustvergrößerung in Mode. Sie galt als Hingucker und gefragter Trend. Inzwischen geht das Ideal eher in Richtung „perfekte Proportionen“, so dass eine Doppel-D-Oberweite und eine Wespentaille nicht unbedingt gefragt sind. Viele Frauen denken über eine Brustverkleinerung nach, teilweise auch aus gesundheitlichen Gründen.

Zu große Brüste können störend sein

Nicht jedem ist äußere Attraktivität gegeben, was aber in Sachen Selbstbewusstsein und Ausstrahlung eine Rolle spielt. Viele fühlen sich in ihrem Körper unvollkommen, und geben das so an die Mitmenschen weiter. Die plastische Chirurgie hat viele Möglichkeiten, dem Menschen zu einem besseren Aussehen zu verhelfen. Dazu gehört auch die Brustverkleinerung, die immer mehr in Mode kommt.

Gute Gründe für eine Brustverkleinerung

Viele Frauen empfinden ihre zu großen und schweren Brüste als störenden Faktor, der zu körperlicher und seelischer Belastung werden kann. Vor allem sportlich Aktive leiden unter ihrem zu großen Busen. Wie Statistiken zeigen sind es zum einen junge Fragen Mitte 20 sowie die Generation Mitte 40, die unter ihrer großen Oberweite leiden. Sie tun sich bei vielen Bewegungen schwer, eine ständig gebeugte Haltung durch die zu schweren Brüste kann zu Haltungsschäden führen.

Ablauf einer Brustverkleinerung

Bei der Brustverkleinerung formt der Plastische Chirurg eine neue Brust. Es handelt sich dabei um einen Eingriff, der gut vorbereitet sein muss. Die OP selbst erfolgt unter Vollnarkose und dauert in der Regel zwei bis drei Stunden. Die möglichen unterschiedlichen Schnitt-Techniken hinterlassen unterschiedliche Narben. Der Schnitt wird um die Brustwarze geführt, ein T-Schnitt in die Brustfalte legt das Gewebe frei.

Dabei handelt es sich überwiegend um Fett mit wenigen Drüsengängen, das je nach gewünschter Brustgröße entfernt wird. Anschließend erhält die Patientin einen Verband, der Aufenthalt in der Klinik beträgt meist nur ein-zwei Tage. Ein bis zwei Wochen nach der Brustverkleinerung können die Fäden gezogen werden. In den weiteren sechs Wochen sollte sich die Frau noch schonen und auf dem Rücken schlafen.

Wer übernimmt die Kosten?

Die Kosten für eine Brustverkleinerung liegen bei ca. 7.000 Euro, ist also mehr als eine „Mode-Erscheinung“. Die Krankenkassen übernehmen nur in den seltensten Fällen die Kosten. Hierfür muss eine medizinische Indikation vorliegen, was vor dem Eingriff geklärt sein muss. Dies kann der Fall sein, wenn schwere Brüste für chronische Rückenbeschwerden sorgen. Psychische Belastungen durch eine große Oberweite können zwar durchaus ein guter Grund für diese Operation sein, allerdings werden Brustverkleinerungen aus diesen Gründen nur sehr selten von der Krankenkasse bezahlt.

Wer über eine Brustverkleinerung nachdenkt, sollte sich bewusst sein, dass die Verkleinerung der Brüste eine nicht zu unterschätzende Operation und kein Mode-Trend ist. Die Fachärzte der Privatklinik Vitalitas verfügen über eine hohe Kompetenz und Erfahrung in Sachen Plastische Chirurgie. Wer Fragen hat oder sich für eine Operation interessiert kann sich vertrauensvoll an die Klinik wenden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Vitalitas Privatklinik – 10/2020
Herr PD Dr. Holger Engel
Walter-Engelmann-Platz 1
67434 Neustadt an der Weinstraße
Deutschland

fon ..: 06321-9297542
web ..: http://www.vitalitas.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Schön sein – das möchte jeder. Die Vitalitas Privatklinik widmet sich seit mehr als 25 Jahren diesem Anspruch. Von der Brustvergrößerung über die Faltenbehandlung bis hin zur Fettabsaugung uvm. ist alles möglich was in dem Bereich der Schönheitschirurgie respektive der ästhetisch- plastischen Chirurgie fällt. Bei einer Behandlung in der Vitalitas-Klinik erfolgt die Betreuung selbstverständlich durch kompetente und erfahrene Fachärzte für ästhetische und plastische Chirurgie, die auf Qualität und Erfüllung Ihrer Wünsche größten Wert legen.

Pressekontakt:

Privatklinik Vitalitas
Herr PD Dr. Holger Engel
Walter-Engelmann-Platz 1
67434 Neustadt an der Weinstraße

fon ..: 06321-9297542
web ..: http://www.vitalitas.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt