Der Countdown läuft – Nur noch 30 Tage bis zum Aktionstag World Cleanup Day am 15. September 2018

Millionen von Freiwilligen in 150 Ländern werden sich mit ihrer Energie, ihrem guten Willen und ihrer Sorge um die Umwelt vereinigen, um die Welt zu einem saubereren Ort zu machen.

Diese globale Bürgerbewegung wird lokale Gemeinschaften weltweit vereinen, um sich mit der Herausforderung von Müll-Vermeidung, -Wiederverwertung, Umweltmanagement auseinanderzusetzen und die Zerstörung unserer Strände, Flüsse, Wälder und Meere zu stoppen.
Wenn der Tag am 15. September anbricht, beginnt der Reinigungsmarathon auf den Fidschi-Inseln, im Südpazifik – dann rollt er mit der Sonne über den ganzen Planeten und endet auf Hawaii. Die Veranstaltung wird Millionen von Menschen aktivieren, von kleinen ländlichen Dörfern bis zu den größten Megastädten der Welt, wobei viele Länder bis zu 5% ihrer Gesamtbevölkerung auf die Straßen bringen wollen.

Die Aktion geht von der Bürgerbewegung Let’s do it! World aus, die in den letzten zehn Jahren in 113 Ländern Aufräumaktionen durchgeführt hat, an denen insgesamt über 20 Millionen Freiwillige teilgenommen haben. Die Bewegung startete im Jahr 2008 in dem kleinen nordeuropäischen Land Estland, als 50.000 Menschen in nur fünf Stunden zusammen kamen um ihr gesamtes Land aufzuräumen. Geburtsort der Bewegung ist Tallinn, die Hauptstadt von Estland, die Heimat des World Cleanup Day.
Während der 30 Stunden, in denen die Aufräumarbeiten weltweit durchgeführt werden, werden vom Hauptsitz in Tallinn Bilder und Videos aus der ganzen Welt medial bereitgestellt. Das Team vom World Cleanup Day wird weltweit aktiv sein, um aus allen 150 Ländern zu berichten – es wird regelmäßige Updates zu den neuesten Statistiken, aktuelle Nachrichten zu den Cleanups, Feeds aus den sozialen Medien und eine 24-Stunden-Live-TV-Show geben. Holger Holland
Die Sendung wird Live-Videoverbindungen zu den Cleanup-Orten und Interviews von den einzelnen Aktionen beinhalten. Die Live-Übertragung wird auf mehreren Plattformen verfügbar sein: Youtube, Facebook und über die Website worldcleanupday.org. In Deutschland werden die Inhalte durch die gemeinnützige Initiative Let’s Do It! Germany begleitet und auf der Seite www.DEUTSCHLANDmacht.de ausgestrahlt. „Wir freuen uns und sind stolz, dass in Deutschland unzählige Veranstaltungen an diesem Tag durchgeführt werden. Besonders hervorzuheben sind die Initiativen in Berlin, Frankfurt, Potsdam, Erfurt, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und dem Rhein-Main-Gebiet. Aus diesen Städten und Regionen werden wir gezielt Liveimpressionen in die 24-Stunden-TV-Show einspielen.“, so Holger Holland, Projektleiter der Let’s Do It!-Germany Initiative und Teil des Organisationsteams des World Cleanup Day in Deutschland.

Die nicht so lustigen Fakten:
– Knapp die Hälfte des heute vorhandenen Kunststoffes wurde in den letzten 15 Jahren produziert. (National Geographic, Juni 2018)
– Plastiktrümmer neigen dazu, sich im Zentrum der Meereswirbel anzusammeln. Der Nordpazifische Wirbelsturm hat zum Beispiel den sogenannten „Great Pacific Garbage Patch“ gesammelt, der heute schätzungsweise dreimal so groß ist wie Frankreich (etwa 700.000 bis 1,6 Millionen km2).
– Jedes Jahr gelangen 4,8-12,7 Millionen Tonnen Kunststoff aus den Küstengebieten und Flussläufen in unsere Ozeane. Das sind 15 Säcke mit Plastikabfällen pro Meter für alle Küstenlinien der Welt. Wenn all diese Abfälle auf aneinandergereihten LKWs verteilt würden, würde sich die Linie 24 Mal um die ganze Welt erstrecken. (Jemma Jambeck, Universität von Georgia, 2015)
– Jede Minute landet der Inhalt eines Müllwagens in den Ozeanen. Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, wird erwartet, dass dies bis 2030 auf zwei pro Minute und bis 2050 auf vier pro Minute steigt. (Ellen MacArthur Foundation Bericht, 2016
– Von allen jemals hergestellten Kunststoffen wurden nur 9% recycelt. (Jemma Jambeck, National Geographic, 2018)
– Mehr als 3,5 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu den elementarsten Entsorgungsdiensten (ISWA, Globalisierung und Abfallwirtschaft, 2012)

Weitere Informationen:
Deutschland: www.DEUTSCHLANDmacht.de
International: www.worldcleanupday.org

Facebook GER: https://www.facebook.com/DEUTSCHLANDmacht
Facebook INT: https://www.facebook.com/worldcleanupday2018/

Ansprechpartner Deutschland:
Let’s do it! Germany e.V.
Poststraße 7
98559 Oberhof/Thür.
Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Dieses Projekt wird durch die Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. unterstützt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AGEPO – Agentur für E-Business und Projektorganisation
Frau Katrin Talvak
Alte Suhler Str. 4
98559 Oberhof
Deutschland

fon ..: 0175 2014034
web ..: http://www.agepo.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Lets Do It! Germany e.V.
Herr Holger Holland
Poststraße 7
98559 Oberhof

fon ..: +49 (0) 36842 – 429 789
web ..: http://www.DEUTSCHLANDmacht.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Zukunft der Energie

2018 war Wien Gastgeberstadt des mitteleuropäischen Großwärmepumpenforums. Was die „Heat Pump City of the Year 2017“ präsentierte und wie es weitergeht – ein Überblick.

BildDas mitteleuropäische Großwärmepumpenforum von 16. bis 17. Mai 2018 war eines der größten Events, den Österreichs Wärmepumpenbranche jemals veranstaltet hat. Auf Einladung der Stadt Wien trafen sich die wichtigsten Akteure der Branche und so kamen erfahrene Anwender, potentielle Kunden und Anbieter von verschiedenen Wärmepumpenlösungen zusammen. Der Event wurde 2016 erstmals in St. Gallen veranstaltet, 2017 trafen sich die Experten und Interessenten zum Thema Wärmepumpe in Köln.

Rund 200 Teilnehmer und Teilnehmerinnen trafen sich 2018 in Wien, um sich einen Eindruck über wissenschaftliche Grundlagen und praktische Lösungsansatzes dieses relativ neuen Energiekonzeptes zu verschaffen. Die Teilnehmer konnten aus 13 Vorträgen zum Thema wählen und sich einen fundierten Eindruck zum Konzept Wärmepumpe und Lösungen für große Wärmepumpenanlagen verschaffen.

Ziel der Veranstaltung war es, Potenziale, Anwendungsgebiete und Geschäftsmodelle großer Wärmepumpenanlagen aufzuzeigen sowie die technischen, politischen und finanziellen Bedingungen zu beleuchten. Einer der Schwerpunkte war der Einsatz von Wärmepumpenlösungen in Tourismus, Gewerbe und Wohnbau sowie der Stand der aktuellen Forschung zum Thema.
Das Ergebnis der Tagung zeigte einen durchaus optimistischen Blick auf die Zukunft der Wärmepumpe. Es konnte eindrucksvoll aufgezeigt werden, wie vielfältig die Einsatzgebiete der Wärmepumpe sind und wie groß der Schritt hin zu einer brauchbaren Lösung des bevorstehenden Energieproblems ist. Die Wärmepumpe als effektive Energielösung schafft 2018 den Sprung vom Einsatz im privaten Hausbau hin zu einer anerkannten und sinnvollen Lösung für den öffentlichen Wohnbau, die Industrie und den Tourismus.

Mehr zum Thema Wärmepumpe sowie ausführliche Erklärungen zur Funktionsweise und zum Einsatz finden Interessierte auf der Website www.waermepumpe-austria.at.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wärmepumpe Austria
Herr Siegfried Kopatsch
Bockgasse 2a
4020 Linz
Österreich

fon ..: +43 (0)732 600 300
fax ..: +43 (0)732 600 200 90
web ..: https://www.waermepumpe-austria.at/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Der Verband Wärmepumpe Austria (WPA) ist ein Branchenverband mit Sitz in Linz, der seit 2012 besteht. Zurzeit sind über 90% aller Wärmepumpenhersteller in Österreich, alle Elektrizitätsversorgungsunternehmen über den Verband „Österreichs Energie“ sowie Zuliefer- und Bohrunternehmen durch den Verband Wärmepumpe Austria organisiert.

Unser Ziel für die Zukunft ist, mit der außerordentlichen Installationspartner-Mitgliedschaft weitere Installationsbetriebe mit an Bord zu holen.

Auf unserer Website erfahren Interessierte alles zur Funktionsweise von Wärmepumpen sowie Fördermöglichkeiten und unsere Firmenpartner.

Pressekontakt:

Wärmepumpe Austria
Herr Siegfried Kopatsch
Bockgasse 2a
4020 Linz

fon ..: +43 (0)732 600 300
web ..: https://www.waermepumpe-austria.at/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Stella und der Mauerläufer – Spannender Jugend-Roman über Gewalt in der Schule

Hannelore Dietrichs Protagonistin muss sich in „Stella und der Mauerläufer“ als Außenseiterin behaupten. Ein geheimnisvolles Wesen wird ihr Verbündeter.

BildDie zwölfjährige Stella ist nicht glücklich, als sie mit ihrer Mutter zu ihren Großeltern aufs Land zieht. Als ihre Mutter dann eines Tages, angeblich für eine Ausbildung, von der Bildfläche verschwindet, wird alles noch unerträglicher. Auch in der Schule geht nichts wirklich gut, denn Stella ist die Neue und sieht zudem auch noch ein wenig „fremd“ aus, was in der Stadt kein Problem war, aber auf dem Land zu Hänseleien führt. Stella freundet sich mit Benno an, einem intelligenten Außenseiter, der ein Problem mit einer gewalttätigen Schülerclique hat. Als Stella ihm helfen will, passiert etwas Schlimmes, wofür sie zur Rechenschaft gezogen werden soll: Ein Stein fliegt, verletzt den Bandenführer- und angeblich hat sie ihn geworfen. Sie entzieht sich dem Zugriff der Schulleitung und des Jugendamtes, indem sie sich für längere Zeit auf dem alten Friedhof versteckt. Benno zieht schließlich aus Angst vor der Bande zu ihr auf den Friedhof.

Die Protagonistin lernt in „Stella und der Mauerläufer“ von Hannelore Dietrich einen Verbündeten kennen: den Mauerläufer, ein geheimnisvolles Wesen, das vor allem dann auftaucht, wenn es für sie gefährlich oder traurig wird. Er scheint sich in der Friedhofsmauer aufzuhalten – aber nicht nur dort. Mauern ziehen sich durch das gesamte Buch: auch die ganz großen, die im Laufe der Jahrhunderte errichtet wurden und nicht nur Gutes bewirkten. Stellas Geschichte ist spannenden, inspirierend und behandelt aktuelle Themen wie Gewalt in der Schule und Patchworkfamilien.

„Stella und der Mauerläufer“ von Hannelore Dietrich ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-5223-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt