Merkel beim Bauerntag: Tierschützer stören Ankunft der Kanzlerin mit Megafon & Horrorbildern

Beim Bauerntag 2017 wurde Angela Merkel von Tierschützern mit Horror-Bildern aus der Massentierhaltung begrüßt.

P R E S S E M I T T E I L U N G
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Merkel beim Bauerntag: Tierschützer stören Ankunft der Kanzlerin mit Megafon und Horrorbildern aus der Massentierhaltung (Bildmaterial vorhanden)

Berlin, 28.06.2017. Aktivisten untermalten die heutige Ankunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Bauerntag mit Plakaten, die Aufnahmen aus der Massentierhaltung zeigen und skandierten dabei Slogans wie “Tierquälerei ist kein Einzelfall – Stoppt Massentierhaltung!”

Nach kurzer Zeit beendete die Polizei die unangemeldete Aktion der Tierrechtler. Den Aktivisten droht jetzt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz.

Das Deutsche Tierschutzbüro fordert Politik und Bauern auf, den Ausstieg aus der Massentierhaltung voranzutreiben bzw. selbst zu vollziehen. Derzeit veröffentlichen Tierrechtler wöchentlich Undercover-Aufnahmen aus deutschen Mast- und Zuchtbetrieben. Die Bilder sind nichts für schwache Nerven, totgeschlagene Ferkel, lebend entsorgte Hühnerküken oder Schweine in zu kleinen Käfigen (sogenannten Kastenständen).

“Dies hat das Deutsche Tierschutzbüro zum Anlass genommen, heute vor dem Tagungsort des Deutschen Bauerntages in Berlin, gegen die unzumutbaren Bedingungen in der Nutztierhaltung zu demonstrieren. Massentierhaltung ist nicht nicht art- und tierschutzgerecht durchführbar”, so Jan Peifer, Vorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros.

“Die Häufigkeit, in denen Aufnahmen veröffentlicht werden, die Verstöße gegen den Tierschutz zeigen, machen deutlich, dass dies keine Einzelfälle sind. Wir fordern daher die deutschen Bauern auf, keine Tiere mehr zu quälen und aus der Intensivtierhaltung auszusteigen”, sagt Peifer.

Der Deutsche Bauernverband kritisiert immer wieder die Art und Weise, wie Tierrechtler solche Bilder erstellen. “Unsere Aufnahmen zeigen deutliche Straftaten. Anstatt die Arbeitsweise von Tierrechtlern zu kritisieren um damit die aufgedeckten Verstöße gegen den Tierschutz zu relativieren, sollten die Bauern dafür Sorge tragen, dass keine Tiere mehr gequält werden.” kritisiert Peifer abschließend.

BILDMATERIAL: https://www.dropbox.com/sh/0ose2if5a20wikr/AABstc3M5-oYeW8j6yc3tq7Aa?dl=0
Fotoquelle: Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Weitere Informationen zur aktuellen Undercover-Recherche des Deutschen Tierschutzbüros finden Sie unter: https://www.tierschutzbuero.de/geborenumzusterben/

Weitere Informationen:
Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender Deutsches Tierschutzbüro, mobil: 0171-4841004 (Jan.Peifer@tierschutzbuero.de).

Das Deutsche Tierschutzbüro e. V. ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig.

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Pressestelle
Gubener Straße 47
10243 Berlin
Tel.: 030-2700496-11
Fax: 030-2700496-10
E-Mail: presse@tierschutzbuero.de
Internet: http://www.tierschutzbuero.de

Über:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Boschstr. 2
53757 St. Augustin
Deutschland

fon ..: 030 – 2902825343
web ..: https://www.tierschutzbuero.de/
email : info@tierschutzbuero.de

Das Deutsche Tierschutzbüro e. V. ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Philipp Evenburg
Gubener Straße 47
10243 berlin

fon ..: 030 – 2700496 – 11
web ..: https://www.tierschutzbuero.de/
email : presse@tierschutzbuero.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Fit für den Schulstart – Ferien schlauer nutzen

Sollen Schüler in den Ferien lernen? Die Frage stellt sich für Familien mit Schulkindern. Dr. Cornelia Sussieck, Privaten Nachhilfeschule Schwetzingen, hilft, die richtige Entscheidung zu treffen.

Nach dem Schuljahr und dem Endspurt in den letzten Wochen vor den Zeugnissen sollten sich die Schüler erst mal eine Auszeit nehmen, ihre Freizeit genießen, sich ihren Hobbies widmen und Zeit zur Erholung haben, empfiehlt Dr. Cornelia Sussieck, Vorsitzende des Bundesverbandes Nachhilfe- und Nachmittagsschulen.

Sind die Schüler nach dieser Phase wieder fit und aufnahmebereit, können sie sich auch wieder mit dem Schulstoff beschäftigen. “Es ist sinnvoll, die sechswöchigen Ferien für beides zu nutzen – Erholung und Lernen”, so Sussieck.

Wie intensiv die Vorbereitung aufs neue Schuljahr in den Ferien sein soll, hängt von den Schulno-ten und den Zielen der Schüler ab: Schüler, die im zurückliegenden Schuljahr Wissenslücken hatten, die sich dann in schlechten Noten widergespiegelt haben, sollten die Ferien nutzen, um diese Lücken zu schließen und den Anschluss an die Klasse zu finden. Ferienkurse sind aber auch ideal für Schüler, die sich verbessern wollen, weil sie einen guten Abschluss machen möchten.

“Sie können mit individuell auf ihre Wünsche zugeschnittenen Ferien-Programmen ihre Ziele erreichen”, erklärt Sussieck. Vor allem in den letzten beiden Wochen der Ferien helfen diese Angebote, wieder in den Lernrhythmus zu kommen, den Schulstoff zu festigen und zu vertiefen. Für Schüler, die nach den Ferien eine weiterführende Schule besuchen wollen, kann es hilfreich sein, sich schon in den Ferien in Kleingruppen auf den Übertritt vorzubereiten. Einzel- und Intensivkurse bieten sich an, um Defizite in einzelnen Fächern auszugleichen.

Der Vorteil der Sommerschule: Die Kurse finden ohne Leistungsdruck und Angst vor der nächsten Klassenarbeit statt. Und auch die Erholung kommt nicht zu kurz. Denn wenn die Schüler eine Doppelstunde am Tag lernen, bleibt noch genügend Zeit für Hobbies, Freunde und Freizeit.
Die Anmeldung ist ab sofort möglich telefonisch unter 06202 12260 oder mit dem Formular auf der Homepage: http://sussieck.de/downloads/pvkurs.pdf.

Über:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen
Deutschland

fon ..: 06202 12260
fax ..: 06202 24986
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

Pressekontakt:

Private Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck und Partner GbR
Frau Dr. Cornelia Sussieck
Grenzhöfer Straße 3
68723 Schwetzingen

fon ..: 06202 12260
web ..: http://www.sussieck.de
email : info@sussieck.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Georg Adam Freiherr von Aretin erhält “Deutschen Wertepreis 2017″

Zum ersten Mal wurde der “Deutsche Wertepreis 2017″ in der Kategorie Allgemeinwohl verliehen!

BildDer Aldersbacher Unternehmer und Mäzen Georg Adam Freiherr von Aretin erhält den 2017 erstmals vom Bundesverband “Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V.”, WEMID, ausgelobten “Deutschen Wertepreis” in der Kategorie: Allgemeinwohl.
Der Wertepreis wurde am 22. Juni 2017 bei einem Festakt im Augustiner Chorherrenstift in Sankt Florian, Oberösterreich im Rahmen des “Forum Mittelstand Grenzenlos” überreicht.

“Baron von Aretin ist ein echter Helfer und werteorientierter Unternehmer. Alleine die in seinen Gebäuden mit durchgeführte Landesausstellung “Bier in Bayern” hat den Fokus auf die Region gelegt und internationales Interesse an Bayern und seiner vielfältigen Kultur hervorgerufen. Sein Unternehmen “Brauerei Aldersbach” mit seinem breiten Produktportfolio und regionalen/überregionalen Aktionen ist trotz internationaler Konkurrenz in Familienhand und bietet 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Familien einen sicheren Arbeitsplatz. Ferner belegt sein 28jähriges nachhaltiges soziales Engagement, beim Malteser Ritterorden als Diözesanleiter, dass Georg von Aretin Werte wahrhaft vorlebt. Als junger Verband sind wir stolz, dass so ein engagierter Unternehmer Mitglied bei uns ist und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg bei seinem wertvollen Wirken für die Gesellschaft”, so Verbandspräsident Marco Altinger.

Weitere Infos zum WEMID e.V. gibt es unter www.wemid.de

-
Für Rückfragen steht Ihnen unser Referent für Politik und Öffentlichkeitsarbeit Herr Dr. Georg Fichtner unter 0871/43074753 oder 0174/9742038 gerne zur Verfügung.

Über:

Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V.
Herr Marco Altinger
Altdorfer Str. 2
84030 Landshut
Deutschland

fon ..: 087143074753
web ..: http://www.wemid.de
email : marco.altinger@wemid.de

WEMID e.V. ist der werteorientierte Mittelstand in Deutschland und die Heimat aller Branchen. In der Öffentlichkeit nimmt man uns als starken Werte-Verband, mit dem Schwerpunkt der bundesweiten Qualifizierung und Zertifizierung von gelebten Werten in Unternehmen, wahr.

Unternehmer, Selbstständige, Freiberufler in Deutschland und Angehörige anderer Vertretervereinigungen zählen ebenso zu unserem geschätzten Mitgliederkreis, wie Führungskräfte und Personen aus Politik, Wissenschaft und Medien.

Kommen Sie vorbei, lernen Sie uns kennen und erleben Sie unsere Motivation und unser solidarisches Wir-Gefühl, welches sich in unserem werthaltigen Handeln widerspiegelt.

Pressekontakt:

Werteorientierter Mittelstand Deutschland e.V.
Herr Georg Dr. Fichtner
Altdorfer Str. 2
84030 Landshut

fon ..: 087143074753
web ..: http://www.wemid.de
email : pressedienst@wemid.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email