Neue Autoren in der Leseschau

Die Leseschau wird auch in diesem Monat einige neue Autoren begrüßen.

BildUngewöhnliche Autorinnen wie Daggi Geiselmann und Verena Dahms werden ihre Bücher hier präsentieren. Mit Knut Schimmel wird es einen neuen Autor geben.

Bücher von Daggi Geiselmann:
„Einfach nur ICH … ich habe überlebt“
„Einfach nur ICH … und ich lebe immer noch“
„Plötzlich war alles anders“
Über die Autorin:
ch wurde 1963 in einer Kleinstadt in der Nähe vom Bodensee geboren und wuchs in einer gut-bürgerlichen Familie zusammen mit meinen drei Schwestern und meinem Bruder auf.
Heute habe ich selbst eine große Familie mit 3 Mädchen und 2 Jungs. 1992 wanderte ich mit meinem Mann und unserer damals 2 jährigen Tochter in seine Heimat Kalabrien aus und habe diesen Schritt bis heute nicht bereut.
In meiner neuen Heimat habe ich auch die Liebe zum Schreiben entdeckt.
Daraus entstand meine Autobiografie in drei Teilen
„Einfach nur ICH…ich habe überlebt“.
„Einfach nur ICH…und ich lebe immer noch“.
„Einfach nur ICH..Jeanette ein außergewöhnlicher Junkie“.
Es ist meine authentische, schonungslos offene Biografie, die Erfahrungen enthält, die viele lieber für sich behalten würden.

Bücher von Verena Dahms:
„Eine Frau kämpft für ihren Traum“
„Deine Küsse schmecken wie frische Erdbeeren“
Über die Autorin:
Verena Dahms erblickte das Licht der Welt an einem trüben Novembertag in Basel. Sie entdeckte schon früh ihre Liebe zum geschriebenen Wort. Am Anfang, indem sie alles, was zwischen zwei Buchdeckel stand, lesend verschlungen hatte, um irgendwann selber zur Feder zu greifen.
Kurzgeschichten aus dem Alltag und Reiseberichte fanden einen Platz in verschiedenen Magazinen.
Nachdem sie sich entschlossen hatte, ihrem Leben eine andere Richtung zu geben, die eingefahrenen Wege zu verlassen, um etwas Neues in Angriff zu nehmen, da begann sie ernsthaft darüber nachzudenken etwas Größeres, als nur kleine Geschichten zu Papier zu bringen – nämlich einen Roman zu schreiben.
Es sind Geschichten die das Leben schreibt, Geschichten die erzählt werden müssen.
Heute lebt die Autorin, zusammen mit ihrem Lebenspartner in der Dordogne, im Südwesten von Frankreich.
Malen und Fotografieren lassen sie immer mal wieder innehalten, und geben ihr neue Impulse für ihre Texte.

Bücher von Knut Schimmel:
„Der Mensch alleine ist nicht das ganze Leben – Zwölf Geschichten zum Zeitgeschehen und ein bisschen darüber hinaus“
Über den Autor:
Knut Schimmel wurde am 21. März 1944 als 5. Kind einer Zahnarzt-Familie in Wallmerod im Westerwald geboren. Neben der Volksschule besuchte er fünf Jahre das Gymnasium in Montabaur und Oberlahnstein und zwei Jahre die Handelsschule
Dr. Lax in Montabaur. Nach sechs Monaten Hotelberufsfachschule in Bad Reichenhall und einer zweieinhalbjährigen Ausbildung zum Hotelkaufmann im Hilberts Parkhotel in Bad Nauheim erweiterte er in verschiedenen Hotels und Positionen mehrere Jahre im europäischen Ausland und Deutschland sein berufliches Wissen. Dazu gehörte schließlich noch mit 39 Jahren der Abschluss
einer Hotelfachschule zum Hotelbetriebswirt.
In Heidelberg war er zehn Jahre Einkaufleiter in zwei Großhotels.
Seit 1996 ist er mit Dr. Gisela Merle verheiratet, mit der er vierzehn Jahre in Nürnberg wohnte. Heute leben beide in Dossenheim bei Heidelberg.
Knut Schimmel hat eine Autobiographie geschrieben:
„Knut…ein unbekümmertes und turbulentes Leben“, eine Erlebnisgeschichte von seinem Krebs: „Warten und Hoffen“ und eine Familien-Chronik: „Die Schimmels aus Wallmerod“ sowie
mehrere Kurzgeschichten, u. a. „Der Verlust meines Hausarztes“ die im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht wurde und „Der Kastanienbaum im Garagenhof“, die in der Rhein-Neckar-
Zeitung erschien.

www.Leseschau.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Augusta Presse & Verlags GmbH
Frau Katalin Ehrig
Bucher Straße 23
13125 Berlin
Deutschland

fon ..: 030692021051
web ..: http://www.Leseschau.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Augusta Presse & Verlags GmbH
Frau Katalin Ehrig
Bucher Straße 23
13125 Berlin

fon ..: 030692021051
web ..: http://www.Leseschau.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Maison & Objet 2019: Design-Check der neuen internationalen Trends aus Paris

Aktuelle Trends im Möbel-Design, Interior-Design und Bad-Design

BildIn Paris präsentieren auf der Maison & Objet 2019 über 3.000 Design-Manufakturen ihre neuen Interior-Designs – insbesondere für das gehobene Lifestyle-Segment. Als international führende Plattformen ist die Messe ein wesentlicher Trendgeber für künftiges Möbel-, Interior- und Bad-Design. Der Trend-Scout und renommierte Bad-, Spa- und Interior-Designer Torsten Müller war für einen Trend-Check am ersten Messetag in der französischen Hauptstadt. Leitthema der Maison & Objet 2019 ist „Excuse my French“, das die international wiederentdeckte Neugier auf Frankreich symbolisiert. So war z.B. in Deutschland der Song „Je ne parle pas franais“ von Namika in 2018 wochenlang in den deutschen Charts.

„In der heute vorrangig standardisierten Welt verstärkt sich der Wunsch nach Ausgefallenheit – Frankreich bietet seit jeher eine besondere Referenz für individuelles Design und exklusiven Lifestyle“, sagt Designer Torsten Müller. „Das typische französische Design entwickelt sich dabei durch globale Einflüsse zu einem neuen Fusion-Style, der die Maison & Objet deutlich beeinflusst.“

Aktuelle Trends im Möbel- und Interior-Design

Ein Beispiel für den neuen French Chick ist JBL aus Belgien. Der Hersteller zeigt u.a. das Sofa Canape Moliere mit barockem Unterbau und plüschigen Bezug in hellerem Gelbgrün, eine offensichtliche Referenz an die opulente französische Epoche. Im Arrangement mit Elementen in aktueller Designsprache ergibt im Raum ein eleganter Mix aus Klassik und Moderne.

Der französische Hersteller Baccarat la Maison kombiniert Möbel und Deko-Objekte mit weißem oder farbigem Baccarat-Kristallglas und schafft so außergewöhnliche Konturen, die das Interior nachhaltig highlighten – wie z.B. ein großflächiger Spiegel mit leuchtend blauem Baccarat-Rahmen.

Abhakar aus Italien zeigt neben seiner Möbel- und Deko-Kollektion ebenso Highlights seiner Lampenserie, darunter den neuen Trend zu Symbiose aus Natur und Beleuchtung – so z.B. faszinierende Lichtbäume mit unzähligen Lämpchen in Blütenform.

Ebru ist niederländischer Hersteller von handgemachten Teppichen, deren Designs ebenso vintage-inspirierte und modern übersetzte Muster anbieten. Damit eignen sich diese ebenfalls als dekorative Wandteppiche, die das Interior um einen meist nicht bedachten Aspekt bereichern können.

Die auf der IMM Cologne 2019 ausgerufene Fortsetzung des Trends zur Gemütlichkeit als Opposition zur Schnelllebigkeit der digitalen Welt folgt die neue Kollektion Noble Souls von Timothy Oulten. Einladende Sofas, Liegen und Betten laden zum Verweilen ein, um die Zeit vergessen zu lassen.

Royal Stranger aus Großbritannien bietet mit seiner Möbelkollektion teils typisches britisches Pop-Design. Dazu zählt z.B. eine pinkfarbene Kommode mit angefügten vergoldeten Spiegeln. Daneben finden sich grafisch gestaltete Konzeptmöbel, die sich in unterschiedliche Designsprachen aufteilen – wie z.B. hochwertige Mosaik-Oberflächen in Kombination mit einem 80er Jahre Design-Element.

Design-Badewannen aus transparentem Kunststoff

Antoni Lupi, traditionsreicher Hersteller von exklusivem Naturstein-Baddesign aus Italien, erfindet sich neu und zeigt ergänzend eine Badewannenserie aus transparenten Kunststoff in sehr edel wirkenden Farben wie dunklem Gelb oder maritimen Blau. Das Bad wirkt durch die gewonnene Transparenz optisch größer und erhält zugleich ein Design-Highlight, das über das Lichtdesign besonders inszeniert werden kann.

Weitere Impressionen in Kürze unter https://www.design-bad.com/blog/

Über Design by Torsten Müller: https://www.design-bad.com/ueber-mich/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Design by Torsten Müller
Herr Torsten Müller
Kirchstr. 3
53604 Bad Honnef
Deutschland

fon ..: +49 (0) 2224 919123
web ..: https://www.design-bad.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Torsten Müller ist nicht nur renommierter Bad/SPA- und Raum-Designer von z. B. Penthäusern, Key-Note Speaker, Kolumnist, TV-Experte und gefragter Berater internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe. Er ist vor allem Trendsetter des wohnräumlichen Innendesigns. Bereits 2006 wurde Torsten Müller vom Magazin „SCHÖNER WOHNEN“ als Top-Designer vorgestellt, inzwischen setzt er europaweit Maßstäbe in der Spa- und Raum-Architektur. Die „Welt am Sonntag“ zählte ihn zu den Top 30 der deutschen Bad-Designer. 2011 nannte ihn die „Frankfurter Rundschau“ den Designer unter den europäischen Top-Adressen der Ritualarchitektur. Ebenso als zukunftsweisend bezeichnete das Magazin Das Bad seine Bad-Designs und Lichtkonzepte. Torsten Müller ist als Trendscout auf allen europäischen Lead-Design-Messen von Paris bis Mailand unterwegs. Prämiert wurden zudem von ihm entworfene Messestand-Designs, ebenso waren von ihm designte Produkte für den German Design Award nominiert.

Pressekontakt:

Design by Torsten Müller
Herr Torsten Müller
Kirchstr. 3
53604 Bad Honnef

fon ..: +49 (0) 2224 919123
web ..: https://www.design-bad.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

YUKON Reise-Tagebuch 1986 – packender Reisebericht entführt in die Wildnis von Kanada und Alaska

Jens Bomholt begibt sich in „YUKON Reise-Tagebuch 1986“ alleine und ohne Unterstützung auf eine 2300 Meilen-lange Kanu-Reise.

BildDie Reise von Whitehorse in Kanada bis Alakanuk an der Bering-See umfasst 2300 Meilen in einer abgelegenen Wildnis, die auch in unserer modernen Welt immer noch faszinierend und abenteuerlich ist. Noch abenteuerlicher zeigte sich eine Kanu-Reise auf dieser Strecke jedoch im Jahr 1986. Zu dieser Zeit konnte man nicht einfach mit dem Handy nach Hilfe rufen oder mal schnell mit Google Maps oder GPS herausfinden, wo man sich gerade befindet. Ohne Digitalkamera konnte man zu dieser Zeit seine Erfahrungen auch nur begrenzt festhalten. Im Sommer 1986 machte sich Jens Bomholt ohne Begleitung, ohne Unterstützung, ohne Sponsor und ohne andere heutige Selbstverständlichkeiten auf diese abenteuerliche Reise.

Die Leser haben dank dem unterhaltsamen Reisebericht „YUKON Reise-Tagebuch 1986“ von Jens Bomholt die Möglichkeit, diese Reise selbst mitzuerleben. Bomholt holt die Leser mit packenden Schilderungen und eindringlicher Sprache direkt in die Wildnis Kanadas. Sein Buch eignet sich einerseits für Couch-Abenteurer, die gerne von daheim aus auf Abenteuer gehen, aber auch für Kanu-Enthusiasten, welche diese Reise womöglich selbst planen und sich ein wenig vorbereiten möchten.

„YUKON Reise-Tagebuch 1986“ von Jens Bomholt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-9427-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt