Digitale Technik für den perfekten Sitz: das Hongkonger Modelabel Isabella Wren

Als es für die ehemalige Bankerin Sarah Chessis zunehmend schwieriger wurde, schöne, gut geschnittene Business Kleidung zu finden, beschloss sie selbst aktiv zu werden.

Bild“Es war nervig, in ein teures Geschäft wie etwa Armani zu gehen, um dann festzustellen, dass all die anderen den gleichen Hosenanzug tragen. Ich wollte individuelle Mode”, sagt Sarah Chessis.

Vor drei Jahren gründete Chessis das Hongkonger Modelabel Isabella Wren, das für die optimale Passform der maßgeschneiderten Kleidung auf neueste Technologien zurückgreift. Mit einem thailändischen Software-Unternehmen entwickelte das Start-up eine wegweisende Technologie, die anspruchsvolle, digitale Schnittmuster auf Grundlage eines Algorithmus und der Maße des jeweiligen Kunden entwickelt. Laut Chessis nutze derzeit kein anderes Unternehmen diese Technik.

Die Geschäftsführerin charakterisiert ihre Entwürfe als traditionell, aber edgy, etwa aufgrund der leuchtenden Farben, die zur Auswahl stehen, und der farbigen Elemente an Ausschnitt, Taille oder Knöpfen der Kleider oder am Revers der Jacken. Zwar gebe es viele Stoffe zur Auswahl – zum Beispiel fünf Optionen für schwarzen Krepp – wahrscheinlicher sei es aber, dass die Kunden mit den Farbkombinationen experimentieren, erläutert sie.

Die Preise für die individuellen Kleider starten bei rund 490 USD. Trotz der Wahlmöglichkeiten bei Halsausschnitt, Ärmeln sowie bei Akzenten – derzeit in zehn Styles erhältlich – wird jedes Kleid innerhalb von 14 Tagen ausgeliefert. Für zusätzlichen Komfort sind alle Kleidungsstücke mit Stretch-Seide gefüttert. Schon bald sollen die Kunden auch in der Lage sein, sich für Hosen, Jacken und Blusen vermessen zu lassen, so Chessis.

Mit der Geschäftsgründung ging die Entscheidung für einen Showroom auf der Staunton Street in Central einher. Hier können die Kunden ihre Maße durch einen Körperscanner ermitteln lassen. “Die Miete für ein Geschäft in dieser Gegend beläuft sich auf 200.000 USD pro Jahr. Das ist mir zu teuer und so entschied ich mich am Ende für einen Showroom. So muss ich zwar auf Laufkundschaft verzichten, aber zum Glück erhielt ich viele Empfehlungen”, sagt sie.

Eine weitere Herausforderung bestand darin, die Kleidung passgenau anzufertigen. Nachdem man zunächst ein 3D-CAD-System verwendet hatte, das anfällig für menschliche Fehler war, entwickelte das Softwareunternehmen von Sarah Chessis eine Technologie, die sofort äußerst präzise Schnittmuster erzeugt. “Es war sehr unangenehm, wenn jemand ein drittes oder viertes Mal zur Anprobe vorbeikommen musste. An dem Tag, an dem wir das perfekte Muster herstellten, ohne Änderungen vornehmen zu müssen, weinte ich vor Freude. Nelson Mandelas Ausspruch ,Es scheint immer unmöglich, bis es erledigt wurde’ erschien mir in diesem Zusammenhang besonders passend. Ich habe so fest daran geglaubt, dass es klappte”, sagt sie.

Da die Modebranche noch immer mit übermäßigen Abfällen kämpft, hat sich Chessis verpflichtet, diese zu reduzieren und zu beseitigen. “Wir haben kein Inventar – nur Stoff. Jedes Kleidungsstück wird auf Nachfrage hergestellt. Außerdem haben wir gerade damit begonnen, mit einem Digitaldrucker zu arbeiten. Dies bedeutet, dass wir fast gänzlich ohne Papier auskommen, da wir direkt auf Stoff drucken.” Kontrolliert werde auch die gesamte Lieferkette, fügt sie hinzu.

Die Produktionsstätte befindet sich im nahegelegenen Shenzhen. Derzeit beschäftigt Chessis zwölf Mitarbeiter. Sie ist nun auf der Suche nach Investoren, damit sie das Personal aufstocken und ihr Angebot nach dem Start ihrer Website ausbauen kann. “Wir sind auf der Suche nach erfahrenen Mitarbeitern und ich hoffe bis Mitte oder Ende nächsten Jahres rund 20 Mitarbeiter zu beschäftigen.”

Der Geschäftssitz in Hongkong ist für Chessis mit vielen Vorteilen verbunden. “Wir sind nah am Produktionsstandort und konnten daher eine solide Produktionsplattform aufbauen.” In Hongkong knüpfte Chessis auch ein großes Netzwerk von Markenbefürwortern. “Schon in der Anfangsphase wurde ich sehr unterstützt – die Leute haben die Marke an ihre Freunde weiterempfohlen und mich eingeladen, bei Veranstaltungen wie dem Womens Circle zu sprechen.”

Sarah Chessis will nun auch global expandieren. Angedacht sind Showrooms in Übersee und der Gewinn weiterer Markenbotschafter. “Wir wollen im Bereich Business Kleidung für Frauen die Nummer eins werden. Gerne würden wir Facebook CEO Sheryl Sandberg ausstatten.”

Über:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Champagne D. Rock nun in über 20 Länder erhältlich

…der weltweite Erfolg geht weiter

BildSüdafrika, Dubai, St.Tropez, Mykonos, Cancun…, dies sind nur einige Hotspots weltweit, bei denen es auf vielen Champagnerflaschen seit 2017 nun auch glitzert. Champagne D. Rock, unter der Federführung von Christoph Hofmann, hat es geschafft, binnen kürzester Zeit zu einer Weltmarke aufzusteigen.

Alleine dieses Jahr kamen mit Südafrika, Kolumbien, Mexico, Dubai, Bulgarien und Griechenland schon 6 neue Partnerländer dazu. Verhandlungen werden unter Anderem aktuell auch mit einigen Importeuren aus Russland und den Vereinigten Staaten von Amerika geführt.

“Mit so einem schnellen Wachstum weltweit hätte ich zur Einführung von Champagne D. Rock Ende des Jahres 2014 nicht gerechnet. Ich bin stolz auf alle meine Partner auf der ganzen Welt, die sich täglich für den Erfolg unseres Champagners einsetzen ” so Hofmann.

Mittlerweile produziert Champagne D. Rock 4 verschiedene Geschmacksrichtungen, von trocken bis süß. So ist für jeden Gaumen das Passende dabei. Außerdem startete man im Jahre 2016 mit der Leuchtedition “Luminous”, welche jetzt schon in vielen Bars und Clubs nicht mehr wegzudenken sind.

Für den Cavalli Club Dubai wurde unter Anderem zu Sylvester eine 30 Liter D. Rock Sonderedition kreiert, welche ein Kunde für einen sechsstelligen Betrag bestellte und aktuell wird wieder an einer neuen Sonderedition für diesen Club gearbeitet.

Wir wünschen dem Team weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf neue News

Über:

HoLa Diamond Group GmbH
Herr Hans Land
Josef-Nawrocki-Straße 34
12587 Berlin
Deutschland

fon ..: 09375/3149987
fax ..: 09375/3149988
web ..: http://www.hola-diamond.com
email : info@hola-diamond.com

Pressekontakt:

HoLa Diamond Group GmbH
Herr Hans Land
Josef-Nawrocki-Straße 34
12587 Berlin

fon ..: 09375/3149987

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Das Ostsee Magazin der Urlaubs Ratgeber

Hinweise und Tipps für den Urlaub an der Ostsee mit Berichten zur polnischen und deutschen Ostsee, Hinweise zu Veranstaltung und zahlreichen Ausflugszielen.

Urlaub an der Ostsee ist für viele ein absolutes Muss. Doch wohin fährt man? Wo kann man was erleben? Was gibt es zu sehen und kann ich eigentlich auch meinen Hund mitnehmen? Viele dieser Fragen stellt man sich, bevor man Urlaub an der Ostsee bucht.

Das Ostsee Magazin hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Überblick zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu geben. Und zwar nicht nur an der Deutschen Ostsee, sondern auch an der Polnischen Ostsee. Dieses Alleinstellungsmerkmal macht das Magazin zu etwas besonderem und zeigt, dass vor allem auch die Polnische Ostsee bei Urlaubern immer beliebter wird. Der Großteil der Artikel basiert auf selbst unternommene Ausflüge und Urlaube an die Deutsche und Polnische Ostsee, denn nichts ist besser als der persönliche Eindruck und den geben wir gerne weiter.

Das Ostsee Magazin bietet eine breitgefächerte Übersicht für die ganze Familie, denn Urlaub macht nur Spaß wenn die Groß und Kleinen Gefallen am Urlaubsdomizil finden. Egal ob Rügen oder Usedom, Camping- oder Wohnmobilurlaub, Hotel oder Ferienwohnung, im Magazin ist für jeden etwas dabei. Wer immer aktuell über die neusten Reiseberichte informiert werden möchte, kann sich einfach für den kostenlosen Newsletter eintragen. Regelmäßig informiert das Magazin außerdem über bevorstehende Veranstaltungen, sodass das ein oder andere Highlight im Urlaub “mitgenommen” werden kann.

Übrigens, Urlaub an der Polnischen oder Deutschen Ostsee geht nicht nur im Sommer. Auch im Winter wird das Magazin aktuelle Reiseberichte und viel Wissenswertes zum Thema “Urlaub an der Deutschen und Polnischen Ostsee” veröffentlichen.

Über:

Ostee Magazin
Herr Andreas Fiedler
Dorfstr. 37 A
24306 Bösdorf, Kleinmeinsdorf
Deutschland

fon ..: 015253709228
web ..: https://ostseemagazin.net
email : info@ostseemagazin.net

Hinweise und Tipps für den Urlaub an der Ostsee mit Berichten zur polnischen und deutschen Ostsee, Hinweise zu Veranstaltung und zahlreichen Ausflugszielen.

Pressekontakt:

Eventfotograf Dresden
Herr Andreas Fiedler
Am Sonnenhang 70
01705 Freital

fon ..: 015253709228
web ..: https://www.dd-eventfotograf.de/
email : info@dd-eventfotograf.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email