Wer ist am schnellsten an der Tastatur?

Bundesjugendschreiben bei der AKADA Weiterbildung e.V.

Vom 28. Januar bis 23. Februar gab es bei der AKADA Weiterbildung Bayer Leverkusen e. V. die Möglichkeit am diesjährigen Bundesjugendschreiben teilzunehmen. Der von der Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien im Deutschen Stenografenbund veranstaltete Wettbewerb fand dieses Jahr zum 45. Mal statt.

In sieben Altersklassen konnten die Schreiberinnen und Schreiber in den Disziplinen Schnellschreiben, Kurzschrift, Textbearbeitung sowie Tabellenkalkulation am Wettbewerb teilnehmen. Nun werden die jeweils Besten auf Landes- und Bundesebene aus den Teilnehmern in den unterschiedlichen Kategorien ermittelt.

Der Wettbewerb richtete sich speziell an Jugendliche, stand aber auch für Erwachsene offen, wobei sie allerdings außer Konkurrenz teilnahmen. Voraussetzung für die Teilnahme am Bundesjugendschreiben war eine Leistung von mindestens 60 Anschlägen pro Minute.

Für die Schreiberinnen und Schreiber der AKADA Weiterbildung Bayer Leverkusen e. V. war das Bundesjugendschreiben eine gute Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Besten unter den Teilnehmern der AKADA werden zudem nach Auswertung des Wettbewerbs in einer internen Siegesfeier geehrt.

Erklärtes Ziel der Veranstalter ist es, Jugendliche durch den Wettbewerb zu besseren Leistungen im Tastschreiben zu animieren. Denn durch diese Fähigkeiten erhöhen sich für die Schülerinnen und Schüler später die Chancen, den gewünschten Praktikums- oder Ausbildungsplatz zu erhalten.

Mehr Informationen zum Bundesjugendschreiben sowie zu IT-Training Köln und Sprachschule Köln erhalten Interessierte auch unter der Telefonnummer 0214 43439 oder auf der Homepage: https://www.akada-weiterbildung.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AKADA Weiterbildung Bayer Leverkusen e. V.
Frau Pat Farsen
Rathenaustraße 70
51373 Leverkusen
Deutschland

fon ..: 0214 43439
fax ..: 0214 43137
web ..: https://www.akada-weiterbildung.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die AKADA Weiterbildung Bayer Leverkusen e. V. hat sich den vielfältigen Bereichen der Bildung verschrieben. Im Jahr 1911 als Stenografenverein gegründet, von 2001 an als Verein für Weiterbildung und seit 2011 als BayAkademie bekannt, trägt der Traditionsverein seit dem 5. Dezember 2012 den neuen Namen AKADA. Die AKADA verfügt über 100 Jahre Erfahrung auf dem Bildungssektor. Zum bewährten Programm zählen EDV-, Office-, Sprach- und Buchhaltungskurse sowie zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen mit IHK-Abschluss und maßgeschneiderte spezifische Qualifizierungsangebote für Unternehmen. Das breit gefächerte Kursangebot richtet sich an alle Altersgruppen und steht auch Nicht-Vereinsmitgliedern offen. Die AKADA arbeitet mit rund 40 qualifizierten Dozenten zusammen und legt dabei großen Wert auf kleine, lernintensive Gruppen. Im Frühjahr 2016 wurde die AKADA das zweite Mal nach dem Zertifizierungsverfahren des „Gütesiegelbund Weiterbildung e. V.“ rezertifiziert. Zudem ist sie seit 2007 Mitglied in der Qualitätsgemeinschaft Berufliche Weiterbildung Region Köln e. V. Die AKADA erfüllt damit höchste Qualitätsstandards.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Herr Johannes Brümmer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 7079011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

LV 1871 mehrfach als Top-Arbeitgeber in der Versicherungsbranche ausgezeichnet

Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) gehört zu den beliebtesten Arbeitgebern im Mittelstand. Das bestätigen die Ergebnisse mehrerer Studien.

Die LV 1871 festigt damit ihre Stellung als einer der attraktivsten Arbeitgeber der Versicherungsbranche. Die LV 1871 ist „Top-Arbeitgeber Mittelstand 2019“ in der Kategorie „Versicherungen und Krankenkassen“ im gleichnamigen Ranking von Focus Business. Basis der Erhebung von Focus Business waren 750.000 Unternehmen mit rund drei Millionen Bewertungen von Arbeitnehmern auf der Internet-Plattform Kununu.

Auszeichnung für modernes Personalmanagement

Thomas Krüer, Leiter des Bereichs Personal bei der LV 1871: „Diese Arbeitgeber-Auszeichnungen sind eine große Ehre für uns. Zum einen bestätigen sie den aktuellen Kurs unseres modernen Personalmanagements. Darüber hinaus sind sie für uns aber auch eine große Motivation für die Zukunft. Wir wollen unsere Position als attraktiver Arbeitgeber im Mittelstand festigen und die LV 1871 endgültig vom vermeintlich verstaubten Image der Versicherungsbranche befreien. Dass das möglich ist, bestätigen nicht nur Branchenvergleiche, sondern auch davon unabhängige Untersuchungen.“

Bereits im Oktober 2018 wurde die LV 1871 als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet: In der Studie „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung belegt die LV 1871 Platz Drei in der Kategorie „Versicherungen“. Dafür wurden die 5.000 größten Firmen aus 132 Branchen untersucht.

Attraktives Paket für Arbeitnehmer

Die LV 1871 positioniert sich in vielfacher Hinsicht als attraktiver Arbeitgeber. Für den Münchner Lebensversicherer gehören flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Angebote ebenso zum Standard wie Fahrtkostenzuschüsse und eine betriebliche Altersversorgung (bAV). Mitarbeiter können Gesundheitskurse besuchen oder sich mit einem Sabbatical eine längere Auszeit nehmen. Darüber hinaus hat die LV 1871 den Trend zu agilem Arbeiten früh erkannt und entsprechende Methoden seit dem Jahr 2000 sukzessive implementiert. Heute gilt der Versicherer als einer der Branchen-Vorreiter in Sachen Agilität.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München
Deutschland

fon ..: 089-55167-0
web ..: http://www.lv1871.de/newsroom
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

LV 1871
Frau Julia Hauptmann
Maximiliansplatz 5
80333 München

fon ..: 089-55167-0
web ..: http://www.lv1871.de/newsroom
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Änderung des Firmennamens wegen Technologischer Weiterentwicklung

In einer Zeit rasanten technologischen Wandels kann es geschehen, dass ein Firmenname antiquiert wirkt und eine Namensänderung gewünscht wird. Dabei gibt es einiges zu beachten.

BildWir sind ein Copyshop direkt bei der Uni Hamburg. Doch kopiert wird in unserem Laden fast gar nicht mehr. Die Technologie hat sich seit der Gründung unserer Firma sehr stark weiterentwickelt. Früher wurden große Mengen Schwarz-Weiß-Kopien nachgefragt, heute werde Dokumente ausgedruckt. Insbesondere werden Studienarbeiten und Examensarbeiten bei uns gedruckt und gebunden. Somit ist der Firmenname Cobra Copy, in dem noch das Wort Kopie enthalten ist, längst nicht mehr zeitgemäß.

Als wir vor Kurzem zum Umzug in ein anderes Ladengeschäft gezwungen waren, mussten wir auch unsere Außenwerbung neu gestalten. Und da ergab sich dann die Möglichkeit, einen modernisierten Firmennamen an der Außenfront unseres Geschäfts anzubringen. Wer unsere Ladenaußenfront anschaut, liest jetzt nicht mehr Cobra Copy, sondern Cobra digital.

Doch das ist nur ein kleiner Teil der möglichen Änderungen. Unsere GmbH ist unter dem traditionellen Namen behördlich eingetragen. Eine Namensänderung haben wir vorsorglich nicht durchgeführt, denn das hätte enorme Folgen. Nicht nur bei der Behörde sind etliche Formalitäten zu erledigen. Die Namensänderung hat auch Auswirkungen auf die Firmenkonten, das Finanzamt und alle Lieferanten. Jeder Lieferant muss angeschrieben und um Änderungen im Kundenstamm gebeten werden. Doch wer schon mal versucht hat einen Vertrag zu ändern, der weiß, dass es viele Möglichkeiten gibt dabei Fehler zu machen. Bis eine kleine Namensänderung bei allen Behörden, Instituten und Lieferanten erfolgreich umgesetzt ist, sind Sie um zahlreiche graue Haare reicher. Diesen Aufwand haben wir gescheut und den traditionellen Namen in allen amtlichen Angelegenheiten beibehalten.

Und dann gibt es auch Auswirkungen einer Namensänderung, an die man nicht auf Anhieb denkt. Vor wenigen Jahrzehnten war die einzige Möglichkeit, ein Geschäft bekannt zu machen, eine Annonce in den Gelben Seiten. Doch heute informieren sich fast alle Kunden nur noch über das Internet. Da unsere Kunden vorwiegend Studierende sind, die ihre Bachelorarbeit ausdrucken und binden lassen wollen, haben wir das Schwergewicht unserer Werbung ins Internet gelegt. Wir betreiben eine Homepage, die möglichst häufig von potentiellen Kunden angeklickt werden soll. Um diese Homepage bekannt zu machen verteilen wir Visitenkarten und Kugelschreiber mit unserem Internetnamen cobra-copy.de. Auch haben wir den Link auf unsere Homepage in zahlreichen Webkatalogen eingetragen. Und wir schalten Werbung bei Google Ads. Somit ist der Name unserer Homepage bekannt und eine Namensänderung würde zu einem massiven Rückgang der Klickrate führen, was äußerst geschäftsschädigend wäre.

Die Problemlösung ist eine zusätzliche Homepageadresse namens cobra-digital.de. Auf dieser Homepage haben wir nicht das Rad noch einmal neu erfunden, also nicht noch einmal alle unsere Texte und Fotos veröffentlicht, sondern eine Weiterleitung zur Seite cobra-copy.de geschaltet. Wenn also jetzt ein Passant unseren Firmennamen liest und sich hernach im Internet informieren möchte, so läuft seine Suchanfrage nicht ins Leere, sondern die Suchmaschine findet die URL cobra-digital.de und von dort aus wird er weitergeleitet auf die Seite cobra-copy.de. Somit haben wir unseren Firmennamen modernisiert ohne unsere Werbung aufgrund der Bekanntheit des traditionellen Namens zu gefährden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cobra Copy GmbH
Frau Corinna Hengevoß
Grindelallee 42
20146 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040-4504000
web ..: https://cobra-copy.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das Unternehmen Cobra Copy bietet professionelle Printdienstleistungen im Raum Hamburg an. Insbesondere das Drucken und Binden von Examensarbeiten und Skripten aller Art ist ein wichtiger Geschäftszweig, da die Firma in direkter Nähe der Universität Hamburg ansässig ist. Darüber hinaus werden auch Hochzeitszeitungen, Familienchroniken, Bedienungsanleitungen und vieles mehr vervielfältigt und gebunden. Des weiteren ist ein umfangreicher Schreibwarenladen angegliedert.

Pressekontakt:

Cobra Copy GmbH
Frau Corinna Hengevoß
Grindelallee 42
20146 Hamburg

fon ..: 040-4504000
web ..: https://cobra-copy.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt