Metallic Minerals – Polymetall Exploration im silberreichsten Gebiet der Welt

Bei Grabenproben fand Metallic Minerals unglaublich hohe Gehalte von bis zu 3.168 Gramm Silber inklusive 4,67 Gramm Gold pro Tonne. Anschließende Diamantkernbohrungen konnten die Gehalte sogar noch de

BildDas kanadische Explorationsunternehmen Metallic Minerals Corp. (ISIN: CA59126M1068 / TSX-V: MMG) besitzt im kanadischen Yukon-Gebiet vielversprechende Silberprojekte. Das am weitesten fortgeschrittene ‘Keno Lightning’-Projekt liegt im ‘Keno Hill’-Silberdistrikt, in dem seit Beginn der 1900 Jahre mehr als 200 Mio. Unzen Silber bei extrem hohen Gehalten aus über 40 Minen gefördert wurden. Durchschnittliche Silbergehalte von mehr als 1.300 Gramm pro Tonne waren hier keine Seltenheit. ‘Keno Lightning’ grenzt an die hochgradige ‘Bellekeno’-Silbermine von Alexco Resources sowie deren Projekte ‘Flame & Moth’, ‘Lucky Queen’ und ‘Bermingham’ und stellt die zweitgrößte Landposition des Distrikts dar. Zum Areal gehören zudem vier historische Lagerstätten.

Bei Grabenproben fand Metallic Minerals bereits unglaublich hohe Gehalte von bis zu 3.168 Gramm Silber pro Tonne inklusive 4,67 Gramm Gold pro Tonne. Anschließende Diamantkernbohrungen konnten die Silber-Gehalte mit bis zu 4.027 Gramm pro Tonne sogar übertreffen. Durch elektromagnetische Untersuchungen und die Interpretation geologischer Strukturen konnten bereits einige neue Bohrziele identifiziert werden. Nach Unternehmensangaben weisen diese neuen Ziele ähnliche Eigenschaften auf, wie einige der produzierenden Lagerstätten mit den höchsten Gehalten. Metallic Minerals ist im Besitz von historischen Datenmaterial aus über 100 Jahren Exploration und Bergbau des Gebietes, die sich derzeit noch in der Auswertung befinden. Parallel dazu wird bereits ein 3D-Modell der Geologie von ‘Keno Lightning’ angefertigt, in das dann auch die historischen Daten eingepflegt werden.

Neben dem ‘Keno Lightning’-Projekt besitzt das Unternehmen noch das vielversprechende ‘McKay Hill’-Projekt. ‘McKay Hill’ befindet sich 50 Kilometer nördlich des ‘Keno Hill’-Silbercamps und beherbergt eine ehemals produzierende Mine, in der bereits 143 Tonnen Silber mit durchschnittlich 390 Gramm Silber pro Tonne abgebaut wurde. Zudem grenzt ‘McKay Hill’ an den nordwestlichen Teil von ATAC Resources Goldprojekt ‘Rackla’, wo Metallic Minerals ebenfalls schon einige sehr aussichtsreiche Silber- und Goldziele identifiziert hat.

Von der Metallic Minerals ‘Snowdrift’-Zone entnommene Proben lieferten Gehalte von u.a. 668 Gramm Silber und 15,6 Gramm Gold pro Tonne, sowie 2,4 % Blei und 3,9 % Kupfer. Weitere hochgradige Ergebnisse waren 646 Gramm Silber und 16,8 Gramm Gold pro Tonne inklusive 27 % Blei und 0,64 % Kupfer. Zudem wurden durch elektromagnetische Untersuchungen fünf neue Zonen identifiziert. Derzeit arbeitet das Unternehmen an der genauen Auswertung der 1.500 Linienkilometer EM-Untersuchungen um die entdeckten Ziele genauer einzugrenzen und daraus vorrangige Bohrziele abzuleiten.

Die Vererzungszonen, die das eigene Projekt ‘Keno Lightning’ durchlaufen, sind geologisch vergleichbar mit denen der Top-Projekte im Yukon. Erste Bohrungen, die die Kanadier auf dem Zielgebiet ‘Caribou Hill’ durchgeführt haben, trafen auf ungewöhnlich hohe Gehalte. Auch bei oberflächennahen Bodenproben wurden bereits Gehalte von bis zu 3.168 Gramm Silber und 4,67 Gramm Gold pro Tonne Gestein vorgefunden, wobei als Beiprodukte auch noch Blei und Zink abfallen. Im besagten Zielgebiet wurden sogar mehr als 4.000 Gramm Silber pro Tonne Gestein geschnitten. Laut Unternehmensangaben verteilt sich ‘Keno Hills’ Silberreichtum auf bisher zwölf bekannte Vererzungszonen, von denen acht die Claims von Metallic Minerals durchlaufen.

Das Projekt verfügt über eine sehr gute Infrastruktur und ist über die Highways 11 und 2 erreichbar. Ebenfalls über einen Highway ist ein Tiefwasserhafen erreichbar. In unmittelbarer Nähe kann Strom von der Youkon Energy Corp. bezogen werden.

Das diesjährige Explorationsprogramm hat bereits begonnen. Die Bohrziele wurden durch das Auswerten einiger historischer Aktivitäten früherer Eigentümer und aus eigenen Untersuchungen identifiziert.

In der ersten Phase des angelaufenen Bohrprogramms wird sich Metallic Minerals vor allem auf Ziele konzentrieren, die beste Voraussetzungen für die Entdeckung neuer Silberadern bieten. Bis zu 1.500 Bohrmeter sollen zunächst niedergebracht werden. Hört sich zwar nicht nach viel an, beachtet werden sollte aber in diesem Zusammenhang, dass die Mineralisierungen alle schon oberflächennah anzutreffen sind. Tiefere Bohrungen sollen später folgen. Im Laufe des Sommers wird das Unternehmen weitere Top-Bohrziele näher erkunden, zusätzlich aber auch Gebiete mit einbeziehen, auf denen bisher kaum Explorationsarbeiten stattfanden.

Neben den vielversprechenden Projekten besitzt das schuldenfreie Unternehmen auch eine exzellente Aktionärsstruktur. Immerhin halten Management und Insider 25 % der ausstehenden Aktien, auf voll verwässerter Basis. Ausstehend hat das Unternehmen derzeit 37.226.750 Aktien, rund 3,4 Mio. Optionen und rund 30,22 Mio. Optionsscheine. Somit stehen voll verwässert rund 70.846.000 Aktien, Optionen und Optionssteine aus. Bei einem Aktienkurs von 0,35 CAD beträgt Metallic Minerals Marktkapitalisierung auf nicht verwässerter Basis rund 13 Mio. CAD. Das Unternehmen ist an der TSX-Venture unter dem Symbol MMG sowie an der OTC in den USA unter dem Symbol MMNGF handelbar.

Metallic Minerals – https://www.youtube.com/watch?v=FddWAH457kA – wird vom CEO und -Chairman Greg Johson geleitet, der bereits auf große Explorationserfolge mit NovaGold, South American Silver und Wellgreen Platinum zurückblicken kann. Um den CEO hat sich ein sehr erfahrenes Explorationsteam formiert, das über einen sehr großen Erfahrungsschatz bezüglich hochgradiger Erzsysteme verfügt. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse könnte dieses Bohrprogramm eines der spannendsten in der Unternehmensgeschichte werden.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den “Webseiten”, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte “third parties”) bezahlt. Zu den “third parties” zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten “third parties” mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte “Small Caps”) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein.Lesen Sie den kompletten Disclaimer unter www.JS-Research.de

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Neu! Kompakt-Wissen für Geldwäsche-Beauftragte

Sorgfaltspflichten als Geldwäschebauftragter kennen

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Geldwäsche, Gefährdungsanalyse sowie Prüfungs- und Kontrollhandlungen.

> Sorgfaltspflichten als Geldwäschebauftragter kennen
> Neues Geldwäschegesetz 2017 – was ändert sich?
> Mindestanforderungen an Prüfungs- und Kontrollhandlungen
> Arbeitstechniken für Geldwäsche-Beauftragte

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

05. – 06.09.2017 Berlin & Frankfurt
21. – 22.11.2017 Frankfurt & München
12.12. – 13.12.2017 München & Frankfurt

Ihr Nutzen:

1. Tag

> Aufgaben, Rechte und Pflichten der Zentralen Stelle
> Sorgfaltspflichten und Handlungsstrategien in der Praxis

Tag 2

> Aufgaben, Rechte und Pflichten der Zentralen Stelle
> Sorgfaltspflichten und Handlungsstrategien in der Praxis

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ Komplett-Dokumentation für die direkte Umsetzung des Anti-Geldwäsche- und Fraud-
Systems (Umfang ca. 80 Seiten)
+ Muster zu Stellenbeschreibung, Kontroll- und Überwachungsplan
+ Praxis-Leitfaden und Checklisten zur Prüfung komplexer Geldwäschestrukturen
+ 150 Punkte Check gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung
+ Teilnahmezertifikat als Fortbildungs- und Zertifizierungsnachweis zur Vorlage bei der BaFin-Prüfung

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unseren Zertifizierungs-Lehrgang “Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)”!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Die Menschlichkeit im Mittelpunkt

Bis ins hohe Alter unabhängig Leben: Das ist der Wunsch von uns allen. Jedoch ist das nicht immer möglich. Schön, wenn man sich auf einen zuverlässigen Partner im Alltag verlassen kann.

Älter werden lässt sich nicht vermeiden. Jedoch sollte es mit Würde und einem selbstbestimmten Alltag geschehen. Der demographische Wandel macht keinen Halt vor der deutschen Gesellschaft. Die Menschen werden immer älter und sind häufiger auf Pflege angewiesen. Das merken vor allem die Pflegeeinrichtungen, die jeden Tag an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gehen. Die Ökumenische Sozialstation in Wörth stellt Menschlichkeit dabei in den Fokus: Jeder Mensch wird gleich behandelt – unabhängig von seiner Weltanschauung oder Konfession. Die Sozialstation führt die karitative Gemeindekrankenpflege der Kirche weiter und baut dabei auf die Werte Respekt und gegenseitige Hilfe.

Pflegen, beraten, begleiten

Das ist der Leitsatz der Ökumenischen Sozialstation in Wörth. Geschäftsführerin Birgit Keppel weiß, dass es nicht nur um die richtige Pflege geht. Die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen vertrauen auf die umfassende Beratung sowie die tägliche Begleitung durch den Pflegedienst. Fragen finden durch das umfassende Wissen des Teams immer die passenden Antworten. Das Wichtige: Niemand ist alleine. Die Pflegebedürftigen können sich auf einen starken Partner verlassen und darauf vertrauen, dass die Ansprechpartner 24 Stunden für sie da sind. Ob Grundpflege, hauswirtschaftliche Versorgung oder betreutes Wohnen: Die Ökumenische Sozialstation übernimmt Kranken-, Alten- und Familienpflege und ist mit seinen sozialen Diensten für die Menschen da.

Über:

Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V.
Frau Birgit Keppel
Arthur-Nisio-Straße 23
76744 Wörth
Deutschland

fon ..: 07271/7608 -0
fax ..: 07271 760827
web ..: http://www.sozialstation-woerth.com
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Ökumenische Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V.
Frau Birgit Keppel
Arthur-Nisio-Straße 23
76744 Wörth

fon ..: 07271/7608 -0
web ..: http://www.sozialstation-woerth.com
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email