30 Jahre HM-LIMS für Laboranalysen, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

HM-Software – mit standardisierten und anpassbaren Labor-Informations- und Management-Systemen seit 30 Jahren auf Erfolgskurs

BildAdelheidsdorf, 04.06.2020 – 30 Jahre LIMS für standardisierte und individuelle Laborsoftware

Vor 30 Jahren im norddeutschen Adelheidsdorf von Harald Meyer gegründet, hat sich das Unternehmen HM-Software – aufgrund der über 35-jährigen Expertise des Geschäftsinhabers am Markt etabliert. Mittels der Spezialisierung auf standardisierte und anpassbare Laborsoftware wird das Unternehmen den Anforderungen seiner Kunden gerecht.

„Mach nicht das, was der Kunde sagt. Mach das, was er will. Nur dann hat man nachhaltigen Erfolg“, so wird Harald Meyer, Inhaber von HM-Software zitiert. Mit diesem Leitsatz entwickelt das Unternehmen Softwareprodukte, die auf Kundenwünsche anpassbar sind. Basis der Entwicklung sind dabei bewährte Programme mit Integration in MS-Office, MS-Teams, SAP und Navision, um eine nachhaltige Anwendbarkeit zu gewährleisten.

Das Steckenpferd bilden dabei das LIMS (Labor-Informations- und Management-System). Damit lassen sich im Labor anfallende Arbeitsabläufe, wie Prozesse bei der Gewinnung von Messdaten, Probeanalysen, Berechnung von Testdaten, und die Auswertung von Testergebnissen unterstützen.

Da das von HM-Software entwickelte LIMS aus unterschiedlichen Einzelkomponenten und Modulen zusammengestellt wird, bietet die Software ein flexibles Erweiterungskonzept, um Kundenanforderungen zu erfüllen. Unterschiedliche Labortypen, Organisationsstrukturen und Vorgänge werden durch das LIMS in ihren Arbeitsabläufen unterstützt und sorgen für eine effizientere Prozessabwicklung.

Das LIMS ist in der von HM-Software übergreifenden Verwaltungssoftware HM-Office integriert und bieten die Kontrolle von Daten nach anerkannten Normen. Zudem können, abseits der manuellen Bearbeitung, auch Beurteilungskriterien und Grenzwerte benannt werden, um eine automatisierte Beurteilung der Daten zu ermöglichen. Vorhandene Datensätze können durch Import-/ Export-Funktionen in beliebige Datenformat konvertiert werden. Durch die zentrale Speicherung der Daten ist ein stetiger Abruf gewährleistet.

Das HM-LIMS unterstützt zudem alle im Labor anfallenden Prozesse. Von Angebot, Auftragserteilung, Testplanung bis hin zur Auswertung werden alle Daten gesammelt und können über die entsprechenden Schnittstellen auch intern, an Fachabteilungen, Lieferanten oder Kunden versandt werden. Die Software findet dabei in Laboren jeglicher Größe Anwendung, vom Lebensmittellabor bis zum Industrielabor.

Anwendbarkeit von LIMS im Labor

Durch die Variabilität der Programme ist die Anwendung auch in Laboren mit unterschiedlichen Spezifika möglich. Ebenfalls kann die Software mit den meisten zur Verfügung stehenden Messgeräten interagieren, ohne dass eine dafür aufwendige programmierte Schnittstelle geschaffen werden muss.

Messdaten, Testergebnisse, Statistiken und Berichte werden im zentralen Datenspeicher der Software archiviert, sodass unterschiedliche Abteilungen auf die Informationen zugreifen können. Voraussetzung hierfür ist, dass die Sektionen über die entsprechenden Zugriffsberechtigungen verfügen. Diese Zugriffsrechte lassen sich über das Verwaltungsprogramm der Software festlegen.

Integrierbarkeit in Qualitätsmanagementprozesse

Durch die Architektur der LIMS von HM-Software lassen sich diese auch in Qualitätsmanagementprozesse einbinden. Das in der Software implementierte Archivierungs- und Verwaltungssystem kann Daten in Programme der Qualitätssicherung einspielen und ermöglicht eine optimale Bearbeitung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HM-Software
Herr Harald Meyer
Rampenweg 1b
29352 Adelheidsdorf
Deutschland

fon ..: 05085-9894-0
web ..: https://hm-software.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

HM-Software ist seit 1990 Ihr leistungsstarker Partner für Standard- und Individuallösungen. Durch unsere 30-jährige Erfahrung und unser fundiertes Know-how bieten wir Ihnen effektive Lösungen, mit einfacher Bedienung und flexiblen Arbeitsabläufen. Profitieren Sie von unseren Standardprodukten und den individuellen Erweiterungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen Einzelplatz-, Client-Server-, Citrix-, Terminalserverlösungen und WEB-Anwendungen.

Pressekontakt:

Pressemann.com PR-Agentur
Herr Rüdiger Vogel
Hardtstr. 6
76694 Forst

fon ..: 07251-9196118
web ..: http://www.pressemann.com/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Gründung einer Stiftung

Wenn Sie wie die meisten Menschen sind, spenden Sie bereits für wohltätige Zwecke. Aber vielleicht möchten Sie etwas mehr. Wie würde Ihnen das gefallen?

Bild– Über das Scheckbuch-Spenden hinausgehen und mehr aus Ihrer Philanthropie herausholen?

– Ihre Familie durch die Errichtung eines dauerhaften philanthropischen Vermächtnisses vereinen?

– Eine dauerhafte Struktur für Ihre Spenden aufbauen, die Sie an Ihre Kinder weitergeben können?

– Verfügen Sie über philanthropische Experten, die Ihnen beim Start helfen und an die Sie sich jederzeit wenden können, wenn Sie Rat brauchen?

VORTEILE EINER STIFTUNG
Hier sind einige der einzigartigen Vorteile dieses leistungsstarken, flexiblen Spendenfahrzeugs:

– Erhalten Sie einen Steuerabzug für das laufende Jahr, aber geben Sie, wann Sie wollen.
– die volle rechtliche Kontrolle über die Leitung, das Vermögen und die Ausgaben der Stiftung zu behalten
– Ein dauerhaftes Vermächtnis schaffen, das den Familiennamen mit guten Werken verbindet
– Einstellung von Familienmitgliedern und Rückerstattung von Ausgaben im Zusammenhang mit der Stiftung
– Werte und Fähigkeiten an jüngere Generationen weitergeben
– Steuerlich absetzbare Zuschüsse direkt an bedürftige Personen vergeben
– Wohltätigkeitsprogramme durchführen, ohne eine separate Non-Profit-Organisation zu gründen

FINANZIERUNGS- UND INVESTITIONSMÖGLICHKEITEN
Private Stiftungen werden in der Regel von einer Einzelperson, einer Familie oder einem Unternehmen finanziert. Sie können mit einer Vielzahl von Vermögenswerten finanziert werden und diese auch weiterhin halten. Andere Stiftungen liquidieren in der Regel kurz nach der Finanzierung alle Vermögenswerte, die keine öffentlich gehandelten Wertpapiere sind.

Zu den Vermögenswerten, die in einer privaten Stiftung gehalten werden können, gehören

– Bargeld und öffentlich gehandelte Wertpapiere
– Alternative Anlagen, einschließlich Private Equity
– Immobilien
– Materielle Vermögenswerte (Kunst, Schmuck, Sammlerstücke)
– Immaterielles persönliches Eigentum (Urheberrechte, Patente, Lizenzgebühren)
– Lebensversicherungen und Rentenversicherungen

Wenn Sie einen Charitable Remainder Trust haben, können Sie normalerweise Ihre Stiftung als Begünstigte benennen.

Foundation Source verwaltet kein Vermögen. Wir arbeiten eng mit dem von Ihnen benannten vertrauenswürdigen Finanzberater zusammen und teilen unser Fachwissen über besondere Überlegungen, die das Vermögen innerhalb einer privaten Stiftung betreffen.
Weitere Informationen unter https://www.kiwanis-muenchen.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Refrigoro Consultants LLC
Herr Hermann Günter
Whispering Pines Circle 4232
TX 75240 Dallas
USA

fon ..: 017878792394
web ..: https://www.kiwanis-muenchen.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Refrigoro Consultants LLC
Herr Hermann Günter
Whispering Pines Circle 4232
TX 75240 Dallas

fon ..: 017878792394
web ..: https://www.kiwanis-muenchen.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

IMC International Mining Corp. meldet Ergebnisse für Gebiete CJL, Mat und Lake

Bedeutsame Kupfer- und Goldergebnisse von Gesteinsprobennahmen

4. Juni 2020 – Vancouver, BC – IMC International Mining Corp. (CSE:IMCX) (OTC:IMIMF) (FRA:3MX) (das Unternehmen oder IMC), freut sich, die Ergebnisse der laufenden Bestandsaufnahme bei den Arbeiten in seinem Konzessionsgebiet Thane (das Konzessionsgebiet) im nördlichen Zentrum von British Columbia bekannt zu geben. IMC hat mit einer umfassenden Aufbereitung und Synthese der verfügbaren Daten aus dem Konzessionsgebiet begonnen, die 359 von CME Consultants Inc. (CME) gesammelte Gesteinsproben, 1.098 von Thane Minerals Inc. (TMI) gesammelte Gesteinsproben und die von TMI durchgeführte Bodenprobeentnahmen und die IP-Untersuchungen (induzierten Polarisierung IP) umfasst.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52140/Final June 4 2020-News_Release CJL_Lake_Mat_CN_dePRcom.001.jpeg

Bei den Arbeiten im Konzessionsgebiet wurden sechs Gebiete mit einer signifikanten Gold- ± Kupfer- ± Silber-Mineralisierung identifiziert. Die in dieser Pressemitteilung vorgestellten Ergebnisse der IMC- Aufbereitungsarbeiten gelten nur für die Gebiete CJL, Mat und Lake. Das Unternehmen veröffentlichte zuvor in einer Pressemitteilung vom 19. Mai 2020 die Ergebnisse des Gebiets Cathedral und die Ergebnisse des Gebiets Gail/Cirque.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52140/Final June 4 2020-News_Release CJL_Lake_Mat_CN_dePRcom.002.jpeg

Gebiet CJL

Commander Resources Ltd. entdeckte das Vorkommen CJL erstmals im Jahr 2005 während einer eintägigen Erkundung. TMI führte im Jahr 2016 ein kurzes Schürfgrabungsprogramm durch, um die Ergebnisse von Commander Resources zu verifizieren, was zur Entnahme von 56 Gesteinsproben führte. Die Kupfermineralisierung beim Vorkommen CJL ist in stark alterierten, blättrigen Syenit- und Magnetit-/Eisenglanzbrekzien enthalten. Aufgrund der Steilheit des Geländes wurde die Vor-Ort-Mineralisierung von TMI nicht besichtigt. An der Felswand wurde jedoch eine sichtbare Kupferoxidmineralisierung (Malachit) auf einer Länge von über 125 Metern beobachtet. Von den 56 Gesteinsproben, die von TMI entnommen wurden, ergaben 31 über 0,1 Prozent Kupfer und zehn über 1,0 Prozent Kupfer. Die höchsten Kupferwerte wurden in Gebieten mit intensiver Brekziation vorgefunden. Obwohl die Goldgehalte bei den Vorkommen Gail und Cathedral, die etwa fünf bzw. elf Kilometer weiter südlich liegen, geringer zu sein scheinen, ergab Probe 3020 0,632 Teile Gold pro Million, was verdeutlicht, dass beim Vorkommen CJL eine Goldmineralisierung von beträchtlicher Bedeutung vorhanden ist. Bedeutsame Proben sind in Tabelle 1 dargestellt und eine Zusammenstellung der Ergebnisse ist unten angegeben.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52140/Final June 4 2020-News_Release CJL_Lake_Mat_CN_dePRcom.003.jpeg

Tabelle 1: Ausgewählte Ergebnisse von Gesteinsproben, Gebiet CJL

Probe ProbentyCu Au Ag
p (%) (g/t) (g/t)

3018 Lesestei1,7150,014 3,25
n

3020 Lesestei1,0600,632 2,74
n

3027 Lesestei5,1800,049 9,44
n

3028 Lesestei0,6530,003 1,32
n

3049 Lesestei1,0300,006 1,32
n

3051 Lesestei3,1000,040 28,90
n

3052 Lesestei2,2500,014 3,31
n

3054 Lesestei0,8960,008 2,29
n

3056 Lesestei0,6200,009 1,43
n

3057 Lesestei0,7230,006 1,59
n

3059 Lesestei1,0600,015 5,66
n

3061 Lesestei8,8200,529 16,60
n

3062 Lesestei0,8680,007 1,61
n

3065 Lesestei1,0350,012 3,18
n

3066 Lesestei0,5270,005 0,72
n

3069 Lesestei0,8370,080 7,76
n

3071 Lesestei9,5100,138 16,70
n

Gebiet Mat

1971 entdeckte Fortune Island Mines Ltd. einen Pyrit-Chalkopyrit-haltigen Quarzerzgang, von dem eine Splitterprobe von 1,07 Metern 2,18 Prozent Kupfer lieferte. 1983 sprengte Canasil Resources Inc. (Canasil) den Erzgang frei, von dem es insgesamt 41 Splitterproben mit einer Länge von jeweils 0,31 Metern auf über 230 Metern an freigelegtem Erzgangmaterial entnommen hat. Der durchschnittliche Silberwert aller entnommenen Proben belief sich auf 746 Gramm pro Tonne. 1985 erprobte Canasil den Erzgang mit neun Diamantbohrlöchern auf insgesamt 942 Metern mit vier Anlagen. Eine Silbermineralisierung auf ähnlichen Mächtigkeiten, die an der Oberfläche beobachtet wurde, wurde in zwei der Bohrlöcher durchschnitten. Die Ergebnisse variierten zwischen 165 und 468 Gramm Silber pro Tonne. 1991 führte Canasil in zehn Gebieten Schlitzprobennahmen in einem zuvor noch nicht erprobten Abschnitt des Haupterzgangs durch, die einen Durchschnittsgehalt von 1.140 Gramm Silber pro Tonne, 0,51 Prozent Kupfer, 1,79 Prozent Blei und 2,59 Prozent Zink ergaben. 1998 führte Canasil beim Haupterzgang Gesteinsprobennahmen durch, die einen Durchschnittsgehalt von 822 Gramm Silber pro Tonne auf einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 0,34 Metern ergaben. Diese Ergebnisse sind historisch und werden nur als Referenz angegeben.

2015 führte TMI eine geophysikalische Flugvermessung im Konzessionsgebiet Thane durch, die auch das Gebiet Mate umfasste. Darüber hinaus wurde vor dem Beginn der Untersuchung eine Bestätigungsprobennahme beim Haupterzgang durchgeführt. Eine Schürfprobe vom Haupterzgang ergab bis zu 4.950 Gramm Silber pro Tonne 1,5 Prozent Kupfer, 3,3 Prozent Blei und 1,2 Prozent Zink. Im Rahmen der Flugvermessung wurde ein 1 x 0,5 Kilometer großes magnetisches Merkmal in der Nähe des silberhaltigen Quarzerzgangs identifiziert, das noch nicht erkundet wurde. Dieses magnetische Merkmal wurde 2017 bestätigt, als Geoscience BC im Rahmen seines Untersuchungsprogramms eine geophysikalische Flugvermessung durchführte. Die gesamte magnetische Intensität ist unten mit ausgewählten historischen Gesteinsprobenstandorten als Referenz angegeben.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52140/Final June 4 2020-News_Release CJL_Lake_Mat_CN_dePRcom.004.jpeg

Gebiet Lake

Das Gebiet Lake wurde im Jahr 2012 von TMI entdeckt. Von den 141 Gesteinsproben, die von TMI entnommen wurden, ergaben 77 über 0,1 Prozent Kupfer, 39 über 0,5 Prozent Kupfer und 15 über ein Prozent Kupfer. Im Gebiet Lake wurde eine Goldmineralisierung vorgefunden, wobei insgesamt 39 Proben über 0,1 Gramm Gold pro Tonne und acht Proben über 1,0 Gramm Gold pro Tonne ergaben. Anomale Goldwerte gehen ausnahmslos mit anomalen Kupferwerten einher, doch umgekehrt gilt dies nicht. Das Gestein innerhalb des Gebiets Lake wurde als Quarzmonzonit- bis Diorit-Zusammensetzung kartiert, mit bedeutsamen Kupfergehalten in Zusammenhang mit kalihaltigen Alterationszonen. Die Art der Mineralisierung wurde noch nicht definiert, doch das Profil der anomalen Kupfer- und Goldmineralisierung umfasst ein Gebiet mit einer Länge von drei und einer Breite von 1,5 Kilometern.

Entlang der Basis der südlichen Felswände wurde auf einer Länge von 2,3 Kilometern eine bedeutsame Kupfer- und Goldmineralisierung vorgefunden. Die Höhepunkte der Proben entlang dieser Mineralisierungszone beinhalten 3,37 Prozent Kupfer und 1,39 Gramm Gold pro Tonne von lettenartigem Gestein mit reichlich (fünf bis sieben Prozent) Pyrit und mäßiger bis starker Chlorit- und Kaliumalteration am westlichen Ende der Zone sowie 3,02 Prozent Kupfer und 0,88 Gramm Gold pro Tonne, die von lettenartigem Quarzmonzonit mit Malachit und Chalkopyrit in der Nähe des östlichen Endes entnommen wurden.

Quarzmonzonit mit Chalkopyrit- und Malachitverunreinigungen, die in höheren Lagen in der Nähe des Gebirgskamms entnommen wurden, ergab bis zu 3,82 Prozent Kupfer und 3,07 Gramm Gold pro Tonne. Am westlichen Rand des Gebiets ergaben Schürfproben von Ausbissen bis zu 1,52 Prozent Kupfer und 0,04 Gramm Gold pro Tonne. Bedeutsame Proben sind in Tabelle 2 dargestellt und eine Zusammenstellung der Ergebnisse ist unten angegeben.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52140/Final June 4 2020-News_Release CJL_Lake_Mat_CN_dePRcom.005.jpeg

Tabelle 2: Ausgewählte Ergebnisse von Gesteinsproben, Gebiet Lake

ProbeProbentyCu Au Ag
p (%) (g/t) (g/t)

1761 Lesestei1,22 0,37 4,3
n

1770 Lesestei0,58 0,07 4,5
n

1777 Lesestei0,27 0,92 3,6
n

1778 Lesestei1,85 1,20 12,4
n

1779 Lesestei3,37 1,39 13,4
n

1786 Ausbiss 0,92 0,07 3,7
1793 Lesestei1,01 1,33 10,8
n

1796 Ausbiss 0,62 0,12 2,8
1797 Lesestei0,88 0,02 1,3
n

1799 Lesestei0,51 0,05 0,3
n

1800 Ausbiss 0,50 0,20 1,5
1802 Lesestei0,73 1,28 9,1
n

1806 Lesestei0,47 0,73 3,4
n

1807 Lesestei0,43 0,78 2,8
n

1816 Lesestei2,54 0,99 32,1
n

1821 Lesestei0,95 0,10 11,6
n

1823 Lesestei1,99 0,61 17,1
n

1826 Lesestei0,52 0,74 3,3
n

1829 Ausbiss 1,52 0,02 4,1
1830 Ausbiss 1,13 0,04 2,5
1831 Ausbiss 0,63 0,07 1,7
1838 Überdeck0,29 0,95 3,3
ter
Ausbiss

1840 Lesestei0,76 0,04 6,7
n

1843 Lesestei0,66 0,09 7,8
n

1844 Lesestei0,77 0,35 8,0
n

1848 Lesestei0,64 0,18 2,7
n

1849 Lesestei0,35 2,77 8,4
n

1850 Überdeck2,55 3,07 15,7
ter
Ausbiss

1851 Lesestei1,48 0,17 8,8
n

1856 Ausbiss 3,82 0,08 8,0
1864 Ausbiss 0,84 0,11 2,4
1865 Lesestei0,70 0,03 2,2
n

1866 Lesestei0,86 0,20 7,3
n

1867 Lesestei0,58 0,02 1,0
n

1868 Lesestei0,67 0,06 3,0
n

1876 Lesestei4,56 3,81 29,6
n

1889 Lesestei0,96 0,13 3,0
n

1896 Lesestei0,91 0,40 4,8
n

1897 Lesestei0,77 1,20 5,9
n

1898 Lesestei3,02 0,88 15,1
n

1901 Lesestei0,89 0,04 1,4
n

1902 Lesestei2,88 0,17 16,6
n

1903 Lesestei2,31 0,21 3,3
n

1904 Lesestei0,89 0,07 1,1
n

Die Zusammenstellung der Daten von den von Thane Minerals durchgeführten Arbeiten verdeutlichen das Vorkommen einer bedeutsamen Kupfer-Gold-Mineralisierung im gesamten 206 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet Thane. Da das Gebiet Cathedral als alkalischer Porphyr modelliert wurde und solche Systeme für gewöhnlich in Anhäufungen auftreten, verdeutlichen die bis dato im Konzessionsgebiet entdeckten Kupfer- und Goldwerte das Potenzial für weitere bedeutsame Entdeckungen, sagte Brian Thurston, Chief Executive Officer und President von IMC. Obwohl IMC sein Hauptaugenmerk in diesem Sommer auf das Gebiet Cathedral richten wird, plant es, all diese anderen Gebiete erneut zu besichtigen, sie mittels Explorationen weiterzuentwickeln und ihr Potenzial zu bewerten.

Der wissenschaftliche und technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Christopher O. Naas, P. Geo., der bei CME als qualifizierter Sachverständiger laut Vorschrift NI 43-101 verantwortlich zeichnet, geprüft, verifiziert und freigegeben. Herr Naas ist ein Aktionär des Unternehmens und Eigentümer von CME.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Brian Thurston
Chief Executive Officer & President

ÜBER INTERNATIONAL MINING CORP.
IMC ist ein Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen. dessen Hauptaugenmerk auf die Schaffung von Unternehmenswert durch die Weiterentwicklung seiner derzeitigen Projekte gerichtet ist. Zu diesen zählen auch das Konzessionsgebiet Thane im nördlichen Zentrum von British Columbia und das Konzessionsgebiet Bullard Pass in Arizona. IMC wird sein sehr erfahrenes Managementteam einsetzen. um weiterhin Projekte ausfindig zu machen und zu bewerten. die einen zusätzlichen Mehrwert für die Aktionäre schaffen.

Das Konzessionsgebiet Thane erstreckt sich über eine Grundfläche von 206 km2 (50.904 Acres) im Terran Quesnel in Nordzentral-British Columbia. Der nördliche Teil des Terrans Quesnel erstreckt sich im Süden von der Mine Mt. Milligan in nördlicher Richtung bis zur Mine Kemess; das Konzessionsgebiet Thane befindet sich auf halbem Weg zwischen diesen beiden porphyrischen Kupfer-Gold-Lagerstätten. Im Konzessionsgebiet Thane wurden bis dato mehrere höchst aussichtsreiche mineralisierte Gebiete ermittelt. einschließlich des Zielgebiets Cathedral. das im Mittelpunkt der aktuellen Explorationsbemühungen steht.

Das Konzessionsgebiet Bullard Pass besteht aus 171 nicht patentierten staatlichen Erzgangschürfrechten (Lode Claims) mit einer Gesamtfläche von 3.420 Acres und ist im Westen von Zentral-Arizona. nordwestlich von Phoenix. im Bergbaugebiet Pierce in Yavapai County gelegen. Das Konzessionsgebiet liegt in einem regionalen Milieu. das typisch ist für mit Abscherungsflächen verbundenen Goldlagerstätten. und weist aus geologischer. bergbaubezogener und metallurgischer Sicht Ähnlichkeiten mit der Mine Mesquite in Kalifornien auf. Die Claims befinden sich zu 100 Prozent im Besitz von IMC International Mining Corp.

INVESTOR RELATIONS:
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
1 (604) 588-2110
imcxmining.com

Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält “ zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der anwendbaren Wertpapiergesetze. die sich auf Aussagen bezüglich der Geschäfte und Pläne des Unternehmens beziehen. einschließlich der Durchführung weiterer Akquisitionen und Explorationsaktivitäten in seinen Mineralprojekten. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht. dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden. dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Die Leser werden davor gewarnt. sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten. die dazu führen können. dass sich die tatsächlichen Ergebnisse. Leistungen und Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden. die in diesen Aussagen in Betracht gezogen werden. Dies hängt unter anderem von den Risiken ab. die mit der Fähigkeit des Unternehmens. die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten. der zukünftigen steuerlichen Behandlung der Flow-Through-Aktien. dem spekulativen Charakter der Geschäftstätigkeit des Unternehmens. der derzeitigen Entwicklungsphase des Unternehmens. der Finanzlage des Unternehmens. Schlussfolgerungen zukünftiger wirtschaftlicher Bewertungen. der Geschäftsintegration. Schwankungen auf den Wertpapiermärkten. einer Abweichung der Pläne und Aussichten des Unternehmens von den in dieser Pressemeldung angegebenen Erwartungen. der Unfähigkeit des Unternehmens. weitere Akquisitionen abzuschließen. der Unfähigkeit des Unternehmens. Explorationsaktivitäten in seinen Mineralprojekten wie geplant (oder überhaupt) durchzuführen. und der Unfähigkeit des Unternehmens. seine Geschäftspläne wie erwartet umzusetzen. zusammenhängen. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung bzw. Absicht zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung ausdrücklich ab. sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Das Unternehmen ist zwar der Ansicht. dass diese in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind; es kann jedoch nicht garantiert werden. dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen werden. Es wird kein Bezug auf die Rentabilität auf Grundlage der gemeldeten Verkäufe genommen. Die Aussagen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch). in der der Originaltext veröffentlicht wird. ist die offizielle. autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt. die Richtigkeit. die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com. www.sec.gov. www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMC International Mining Corp.
Suite 2710, 200 Granville Street
V6C 1S4 Vancouver, BC
Kanada

Pressekontakt:

IMC International Mining Corp.
Suite 2710, 200 Granville Street
V6C 1S4 Vancouver, BC

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt