Wie gelingt eine rechtssichere Arbeit im HR-Management? Seminare in Frankfurt

Personalwesen + Compliance: Was ist zu beachten?

BildUnsere nächsten Seminare finden Sie direkt in

Köln & Leipzig 14.01.2020

Frankfurt & Hamburg 25.02.2020

Stuttgart & München 17.03.2020

Düsseldorf & Berlin 21.04.2020

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular.

Zielgruppe:

> Unternehmer, Geschäftsführer, Prokuristen und Personalvorstände
> Compliance-Beauftragte und Stellvertretende Compliance-Beauftragte
> Personalentscheider, Personal- und Abteilungsleiter und Personalreferenten

Seminarprogramm:

Arbeitszeit-Compliance und agile Arbeitszeit-Regelungen

> Arbeitszeitgesetz + europäische Arbeitszeitrichtlinie: Verstöße und ihre Rechtsfolgen
> Agile Arbeitszeit und wichtige Arbeitszeit-Begriffe:
– Bereitschaftsdienste und Rufbereitschaft
– Reisezeiten und Auslandseinsätze
– Arbeitszeit, Nachtarbeit, Ruhepausen, Arbeit an Sonn- und Feiertagen
> Legal-Check – das sind Ihre Pflichten im Arbeitsrecht

Datenschutz im HR-Management: Umgang mit Mitarbeiterdaten

> Art. 88 DSGVO: Mindestanforderungen an die Verarbeitung von Mitarbeiterdaten
> Neue Erlaubnistatbestände – Was gilt für Betriebsvereinbarungen?
> Nutzung und Kontrolle von Kommunikationsmitteln, wie E-Mail, Internet & Co.
> Betriebliches Eingliederungsmanagement
> Sonderfall: Datenverarbeitung für Compliance-Zwecke

Code of Conduct: Strategie + Leitbild + Werte

> Tone from the Top: Grundwerte und Leitungskultur im Fokus von Compliance
> Verhaltenskodex: Kreativität, Agilität und Unternehmertum
> Accountability-Prinzip: Neue Pflichten und Verantwortlichkeiten für Mitarbeiter
> Angemessenes Vergütungssystem: Fehlanzreize vermeiden
> Berichtspflichten etablieren: Offene Kommunikation und kritischer Dialog

Die inhaltlichen Details sowie viele weitere Informationen zum Thema Personalmanagement finden Sie direkt hier.

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team steht Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: 089/452 429 70 100

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Revival Gold: Rückblick auf das Jahr 2019

Toronto, Ontario – 30. Dezember 2019 – Revival Gold Inc. (TSXV: RVG, OTCQB: RVLGF) (Revival Gold oder das Unternehmen – www.rohstoff-tv.com/?id=183&tx_kesearch_pi1%5Bsword%5D=revival), ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und Golderschließungsunternehmen, präsentiert nachfolgend eine Zusammenfassung der wichtigsten Erfolge des Unternehmens im Jahr 2019.

Wichtigste Eckdaten:

– Abschluss einer 5-Millionen-Dollar-Eigenkapitalfinanzierung: Die im April durchgeführte Finanzierungstransaktion dient der durchgehenden Finanzierung der Exploration und der metallurgischen Untersuchungen bis hin zum Abschluss einer neuen Ressourcenschätzung 2020.
– Erhalt einer Bohrgenehmigung für das Goldprojekt Arnett (Arnett): Im Juni wurde ein Betriebsplan für 53 weitere Bohrplattformen an unterschiedlichen Standorten des Projekts Arnett genehmigt.
– Absolvierung von Kernbohrungen über 5.060 Meter bei Arnett und im benachbarten Goldprojekt Beartrack (Beartrack): Das Sommerbohrprogramm mit einem Bohrvolumen von fünfundzwanzig Kernlöchern wurde im Oktober vorzeitig abschlossen. Das vorgesehene Budget wurde sogar unterschritten und es kam zu keinerlei Sicherheitszwischenfällen. Im Rahmen des Programms 2019 konnten im Projekt Arnett das Gebiet der bekannten Oxidmineralisierung in der Zone Haidee sowie das Ausmaß der höhergradigen Mineralisierung in der Zone Joss bei Beartrack erweitert werden.
– Geophysikalische Flugmessung über 404 Streckenkilometer sowie umfangreiche Kartierungen und Bodenprobenahmen auf 12 Quadratkilometer bei Arnett: Die in diesem Sommer absolvierten Feldarbeiten im Projekt Arnett untermauern das Lagerstättenmodell von Revival Gold mit seinem intrusionsgebundenen Goldsystem, das in eine weitverzweigte Trümmerzone eingebettet ist. Die anschließende Weiterverarbeitung der geophysikalischen Daten unterstreicht das Strukturpotenzial in der Tiefe und südlich entlang der Scherungszone Panther Creek im Projekt Beartrack.
– Erweiterung des Grundbesitzes: Durch Abstecken und Erwerb von weiteren Konzessionsflächen im Herbst konnte der Grundbesitz des Unternehmens bei Beartrack-Arnett auf rund 5.440 Hektar gesteigert werden.
– Einleitung einer neuen Ressourcenschätzung für Beartrack-Arnett: An der neuen Ressourcenschätzung wird derzeit unter der Leitung der Firma Roscoe Postle Associates (RPA) gearbeitet. Die Ergebnisse werden voraussichtlich im 1. Quartal 2020 präsentiert.
– Erhalt positiver Ergebnisse aus der zweiten Phase der metallurgischen Untersuchungen: Die in diesem Monat verlautbarten Untersuchungsergebnisse zu den bei Beartrack gewonnenen zusammengesetzten Sulfidproben ergaben eine Gesamtgoldausbeute von 94-95 %. RPA hat empfohlen, für die neue Ressourcenschätzung für Beartrack eine Goldausbeute von 94 % einzuplanen; dies ist eine deutliche Verbesserung gegenüber dem vom Unternehmen ursprünglich angepeilten Wert von 84 %.
– Bekanntgabe wichtiger Neubesetzungen im Board: Wayne M. Hubert wurde zum Non-Executive Board Chairman und Robert J. Chausse zum Director und Audit Committee Chairman bestellt.

Im Jahr 2019 setzten wir die Erweiterung der Projekte Beartrack-Arnett fort und stärkten damit die Basis für Revival Golds zukünftiges Wachstum, meint President und CEO Hugh Agro. Die vielversprechenden Ergebnisse aus den Bohrungen und den metallurgischen Untersuchungen im Jahr 2019 werden für die vom Unternehmen schon sehnsüchtig erwartete neue Ressourcenschätzung Anfang des nächsten Jahres eine große Stütze sein. Sowohl bei Beartrack als auch bei Arnett ist die Mineralisierung entlang des Streichens und in der Tiefe nach wie vor offen. Wir haben die Genehmigung für Bohrungen in einer ganzen Reihe von faszinierenden Zielzonen erhalten und unsere Aktionäre können sich schon jetzt auf ein großartiges Jahr 2020 freuen.

Das Unternehmen möchte zudem einige Einzelheiten zu den auf Herrn Rob Chausse übertragenen Aktienoptionen laut Pressemeldung vom 19. Dezember 2019 klarstellen. Der Tag, an dem Herrn Chausse die 125.000 Aktienoptionen gewährt werden, ist der 31. Dezember 2019. Es handelt sich dabei um das Gültigkeitsdatum seiner Aufnahme in das Board of Directors des Unternehmens.

Steven T. Priesmeyer, C.P.G., Vice-President Exploration von Revival Gold Inc., hat als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Nationalen Vorschrift 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Projects) den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Über Revival Gold Inc.

Revival Gold Inc. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen. Das Unternehmen verfügt über das Recht auf den Erwerb sämtlicher Anteile (100 %) an Meridian Beartrack Co., dem Besitzer des ehemals produzierenden Goldprojekts Beartrack in Lemhi County (Idaho). Revival Gold besitzt außerdem die Rechte auf eine hundertprozentige Beteiligung am benachbarten Goldprojekt Arnett Creek.

Zusätzlich zu seinen Beteiligungen an Beartrack und Arnett Creek verfolgt das Unternehmen auch andere Möglichkeiten zur Goldexploration und -erschließung und besitzt einen Anteil von 51 % am Phosphatprojekt Diamond Mountain in Uintah County (Utah).

Revival Gold hat derzeit ca. 52,8 Millionen ausstehende Aktien und verfügte zum 31. Dezember 2019 über einen Betriebsmittelsaldo von ca. 0,7 Millionen. Zusätzliche Veröffentlichungen zu den Geschäftsberichten, technischen Berichten, Berichten über wesentliche Veränderungen, Pressemitteilungen und andere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie über www.revival-gold.com oder bei SEDAR unter www.sedar.com.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.revival-gold.com oder kontaktieren Sie:

Hugh Agro, President & CEO, oder Adam Rochacewich, CFO
Telefon: (416) 366-4100
oder E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Schätzungen und Angaben, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben, einschließlich von Aussagen, wonach das Unternehmen oder das Management bestimmte Bedingungen oder Ergebnisse erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können anhand von Begriffen wie z.B. glaubt, erwartet, schätzt, kann, könnte, würde, wird oder plant erkannt werden. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen basieren und sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Obwohl diese Aussagen auf den Informationen beruhen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf Absichten des Unternehmens im Hinblick auf seine Zielsetzungen, Ziele oder zukünftigen Pläne und Aussagen. Zu den Faktoren, die eine deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Informationen bewirken können, gehören unter anderem die Unfähigkeit, Mineralressourcen zu identifizieren; die Unfähigkeit, die geschätzten Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln; die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt; der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse; Verzögerungen bei der Einholung bzw. die Unfähigkeit, die erforderlichen Regierungs-, Umwelt- oder sonstige Projektgenehmigungen einzuholen; politische Risiken; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von Finanzierungen, die in Zukunft erforderlich sind; Veränderungen auf den Kapitalmärkten; Inflation; Wechselkursänderungen; Rohstoffpreisschwankungen; Verzögerungen bei der Erschließung des Projekts; eine bedeutende Abweichung der Kapital-, Betriebs- und Sanierungskosten von den Schätzungen sowie andere Risiken in Zusammenhang mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche und diejenigen Risiken, die in den auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens angeführt sind. Obwohl das Unternehmen die Annahmen und Faktoren, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Avicanna schließt einen Revolvingkredit in Höhe von 5 Mio. USD ab

NICHT ZUR VERTEILUNG AN DIE NACHRICHTENDIENSTE DER VEREINIGTEN STAATEN ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN. JEDE NICHTEINHALTUNG DIESER BESCHRÄNKUNG KANN EINE VERLETZUNG DER WERTPAPIERGESETZE DER VEREINIGTEN STAATEN DARSTELLEN.

Toronto, Ontario – 27. Dezember 2019 – Avicanna Inc. („Avicanna“ oder das „Unternehmen“) (TSX: AVCN) (OTCQX: AVCNF) (FSE: 0NN), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von organischen und nachhaltigen Produkten auf Cannabinoidbasis konzentriert, freut sich bekannt zu geben, dass es eine Kreditfazilität (die „Kreditfazilität“) mit Inmobiliaria Bondue S.A.S. („Bondue“) abgeschlossen hat, gemäß der Avicanna berechtigt ist, bis zu 5.000.000 USD zu leihen.

Die im Rahmen der Kreditfazilität gewährten Vorschüsse werden mit einem Zinssatz von 8,0% pro Jahr verzinst. Die Kreditfazilität ist unbesichert und ist bei einem Zahlungsverzug von Avicanna oder der Forderung von Bondue rückzahlbar. Die Kreditfazilität ist für allgemeine Betriebskapitalzwecke vorgesehen.

Bondue, eine „nahe stehende Partei“ im Sinne des Multilateral Instrument 61-101 – Schutz von Minderheitsaktionären bei Sondertransaktionen („MI 61-101“), ist eine Partei der Kreditfazilität und die Ausführung der zugehörigen Darlehensdokumentation wird als „Transaktion mit nahe stehenden Parteien“ im Sinne des MI 61-101 betrachtet. Die Gesellschaft stützt sich auf Ausnahmen von den formalen Bewertungs- und Genehmigungsanforderungen der Minderheitsaktionäre, die gemäß MI 61-101 zur Verfügung stehen. Die Gesellschaft ist von der formellen Bewertungspflicht in Abschnitt 5.4 und der Genehmigungspflicht der Minderheitsaktionäre in Abschnitt 5.6 des MI 61-101 im Vertrauen auf die Abschnitte 5.5(a) bzw. 5.7(a) des MI 61-101 befreit, da der Marktwert der Transaktion, sofern es sich um verbundene Parteien handelt, nicht mehr als 25% der Marktkapitalisierung der Gesellschaft beträgt.

Über Avicanna

Avicanna ist ein Unternehmen aus Ontario, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von pflanzlichen Cannabinoid-basierten Produkten in seinen beiden Hauptgeschäftsbereichen Anbau sowie Forschung und Entwicklung konzentriert.

Die beiden mehrheitlich im Besitz von Avicanna befindlichen Tochtergesellschaften Sativa Nativa S.A.S. und Santa Marta Golden Hemp S.A.S., beide in Santa Marta, Kolumbien, sind die Basis für die Anbauaktivitäten von Avicanna. Diese beiden Unternehmen haben die Lizenz, Cannabis für die Herstellung von Cannabisextrakten und gereinigten Cannabinoiden einschließlich Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC) anzubauen und zu verarbeiten.

Das Forschungs- und Entwicklungsgeschäft von Avicanna wird hauptsächlich von Kanada aus am Hauptsitz im Johnson & Johnson Innovation Centre, JLABS @ Toronto, betrieben. Das eigene wissenschaftliche Team von Avivanna entwickelt Produkte, und arbeitet dabei auch Forschern der Leslie Dan Faculty of Pharmacy an der University of Toronto zusammen, um ihre Produkte zu entwickeln und zu verbessern.

Die Forschungs-, Entwicklungs- und Kultivierungsaktivitäten von Avicanna konzentrieren sich auf die Entwicklung seiner Schlüsselprodukte, einschließlich pflanzlicher Cannabinoid-Arzneimittel, Phyto-Therapeutika, Derma-Kosmetika und Extrakte (definiert als pflanzliche Cannabinoid-Extrakte und gereinigte Cannabinoide, einschließlich Destillate und Isolate), mit dem Ziel, diese Produkte schließlich in verschiedenen Märkten herzustellen und zu vertreiben.

SOURCE: www.avicanna.com/news-and-press/

Bleiben Sie in Kontakt:

Für weitere Informationen über Avicanna besuchen Sie www.avicanna.com, rufen Sie +1-647-243-5283 an oder kontaktieren Sie Setu Purohit, Vorstandsvorsitzender, per E-Mail E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Solche Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf den erwarteten Nutzen der DTC-Zulässigkeit und die Auswirkungen der DTC-Zulässigkeit auf die Fähigkeit der Gesellschaft, zusätzliches Kapital anzuziehen. Diese Informationen basieren auf den aktuellen Erwartungen, die wesentlichen Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die schwer vorhersehbar sind, einschließlich der Risikofaktoren, die im langfristigen endgültigen Prospekt des Unternehmens vom 8. Juli 2019 unter der Überschrift „Risikofaktoren“ aufgeführt sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, warum die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten abweichen könnten, es sei denn, dies ist durch die für die Gesellschaft geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Avicanna Inc.
Jens Kramer
480 University Ave, Suite 1502
M5G 1V2 Toronto
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Avicanna Inc.
Jens Kramer
480 University Ave, Suite 1502
M5G 1V2 Toronto

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt