U.S. Gold Corp. ernennt Douglas Newby in den Board of Directors

Er bringt fundierte Branchen- und Genehmigungserfahrung in den USAU-Board ein

ELKO, Nevada, 23. September 2019 – U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298868), ein Unternehmen für Goldexploration und -entwicklung gibt bekannt, dass Douglas Newby in den Board of Directors berufen wurde. Herr Newby wurde auch in den Vergütungsausschuss, den Nominierungsausschuss und den Fachausschuss berufen und wird neuer Vorsitzender des Prüfungsausschusses der U.S Gold Corp. werden.

Edward Karr, President und CEO der U.S. Gold Corp., erklärte: Alle Directors der U.S. Gold Corp. freuen sich, Douglas Newby in unserem Board zu begrüßen. Ich kenne Douglas seit vielen Jahren persönlich und habe großen Respekt für seine Branchenkenntnisse. Wir freuen uns auf seine zukünftigen Beiträge zum Board of Directors, zum Prüfungsausschuss und auf die Unterstützung während der Genehmigungsverfahren auf unserem Projekt Copper King in Wyoming und unseren Explorationsmöglichkeiten in Nevada.

Douglas Newby kommentierte: Ich freue mich sehr, dass ich der U.S. Gold Corp. dabei helfen kann, ihr Gold-Kupfer-Projekt Copper King in Wyoming sowie ihr Portfolio an Explorationsliegenschaften in Nevada voranzutreiben. Basierend auf der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) aus dem Jahr 2018 glauben wir, dass Copper King eine seltene Kombination aus potenziell signifikanter Cashflow-Generierung, bescheidenen Kapitalkosten und einem unterstützenden gemeinschaftlichen und regulatorischen Umfeld bietet. Das Managementteam und der Board bringen eine Fülle von Erfahrung in den Bereichen Regierung, Betriebsleitung und Finanzierung mit sich.

Herr Newby verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in den Bereichen Bewertung, Finanzierung und Unternehmensführung in der globalen Bergbauindustrie.

Über U.S. Gold Corp.
U.S. Gold Corp. ist ein US-amerikanisches börsennotiertes Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Entwicklungs- und Explorationsliegenschaften. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming; für das Projekt hat Mine Development Associates einen technischen Bericht mit einer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsbewertung (Preliminary Economic Assessment, PEA) erstellt. Keystone ist eine Explorationsliegenschaft im Cortez Trend in Nevada. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Zukunfts- und Warnhinweise
Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und alle anderen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, erfolgen gemäß den Safe Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen beinhalten Faktoren, Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von diesen Aussagen abweichen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken, die sich aus folgenden Faktoren ergeben: Änderungen des Goldpreises und der Kosten für den Bergbau, Umwelt- und aufsichtsrechtlichen Risiken, Risiken für Junior-Unternehmen, die im Allgemeinen Explorationsaktivitäten durchführen, sowie andere beschriebene Faktoren im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens auf Formblatt 10-K, in den Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q und in den aktuellen Berichten auf Formblatt 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov eingesehen werden können: Änderungen des Goldpreises und der Kostenfaktoren in der Bergbaubranche, ökologische und regulatorische Risiken; Risiken denen Junior-Unternehmen ausgesetzt sind, die sich im Allgemeinen mit Exploration beschäftigen, sowie anderer Faktoren. Eine Beschreibung dieser finden Sie im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K, in den Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in den aktuellen Berichten auf Formular 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov. eingesehen werden können. Wir geben keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:
U.S. Gold Corp. Investor Relations:
+1-800-557-4550
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.usgoldcorp.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

U.S. Gold Corp.
Jochen Staiger
Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
89801 Elko
USA

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

U.S. Gold Corp.
Jochen Staiger
Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
89801 Elko

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

COMPAMED 2019: First Sensor zeigt umfassendes Lösungsportfolio für Medizintechnik

First Sensor gibt auf der diesjährigen COMPAMED vom 18. bis 21. November 2019 Einblicke in sein Portfolio für die Medizintechnikbranche.

– Niedrigdrucksensoren für lebensrettende Anwendungen
– Innovative Lösungen für CT und Endoskopie in der medizinischen Diagnostik

Die First Sensor AG, Entwickler und Hersteller von Standardprodukten und kundenspezifischen Sensorlösungen im Wachstumsmarkt Sensorik, gibt auf der diesjährigen COMPAMED vom 18. bis 21. November 2019 Einblicke in sein Portfolio für die Medizintechnikbranche. Sensoren spielen eine immer wichtigere Rolle in der Weiterentwicklung medizinischer Geräte hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit, Sicherheit und einfachen Bedienbarkeit. Der Schwerpunkt liegt dabei auf speziellen Sensormodellen für Beatmungs- und Dialyse-Geräte sowie weiteren Präzisionskomponenten für die Diagnostik, speziell CT und Endoskopie.

Niedrigdrucksensoren für eine Vielzahl an Einsatzfeldern

Am Stand von First Sensor (Halle 8a, Stand L14) stehen daher unter anderem Niedrigdrucksensoren der L- und H-Serien im Fokus. Das Spektrum reicht hier von verstärkten Niedrigdrucksensoren der HCLA- und HDT-Serien bis zu hochempfindlichen Niedrigstdrucksensoren der LMI-, LME- und LDE-Reihen, die in Atemgeräten jede noch so geringe Eigenatmung eines Patienten erkennen können.

Für die Beatmung zeigt First Sensor ebenfalls hochzuverlässige Sensoren und kundenspezifische Sensorsysteme. Hier messen hochempfindliche, schnelle thermische MEMS-Massendurchfluss-Sensoren die Volumendurchflüsse. Dabei verfügt First Sensor über die komplette Aufbau- und Verbindungstechnik für umfassende integrierte Lösungen aus einer flexiblen Lieferkette.

Zu den präsentierten Lösungen zählen zudem HDI- und HCE-Sensoren – ausgestattet mit entsprechenden digitalen Schnittstellen -, die beispielsweise in der Dialyse zum Einsatz kommen. First Sensor bietet hier zudem Multi-Sensor-Module für die Integration zahlreicher Komponenten wie Ventile, Pumpen oder Microcontroller.

Großflächige Röntgen-Detektorarrays

Darüber hinaus ist First Sensor auf der COMPAMED mit wegweisenden Lösungen für die Diagnostik vertreten. Für die Computertomographie fertigt der Anbieter großflächige Röntgen-Detektorarrays. Dabei werden die einzelnen Chips mithilfe von Flip-Chip-Technologie auf einem mehrlagigen HTCC-Keramikträger montiert und mit einem speziellen Kunststoff unterfüllt. Die einzelnen Sensorelemente erreichen höchste Passgenauigkeit mit einer Toleranz von zehn Mikrometern in alle drei Raumrichtungen – für minimale Toträume und einen besonders hohen Füllfaktor.

Minimalinvasive Eingriffe dank Endoskopie

Nicht zuletzt steht die Endoskopie im Fokus der Messepräsenz von First Sensor. Minimalinvasive Eingriffe mithilfe endoskopischer Geräte können heute viele, vormals aufwändige und risikoreiche Operationen ersetzen. Herzstück der entsprechenden Ausrüstung sind kleine Kameramodule für miniaturisierte Endoskope, die bei First Sensor am Standort Dresden entstehen. Das Kameramodul besteht aus einer Platine, die mit Imagern (Bildsensoren) bei First Sensor bestückt wird. Es gilt, diese auf engstem Raum hochpräzise zu verbinden und auszurichten. First Sensor am Standort Berlin – Weißensee bietet auch komplette optische Systeme an, die den Bildsensorchip und Miniatur-Linsensysteme zu einer kompakten Einheit integrieren. Diese werden auch dem aktuellen Trend hin zu „Disposable Endoscopes“ gerecht, die die Effizienz spürbar erhöhen.

Der Trend zu „Disposable Endoscopes“, also Einweg-Endoskopen, ergibt sich aus der Miniaturisierung der Systeme, deren Sterilisation extrem aufwendig ist. Auch findet ein weiterer Technologiewechsel hin zu preiswerteren CMOS-Imagern statt, diese Änderungen sind ein großer Schritt für den konservativen Endoskopiemarkt“, kommentiert Christian Kempf, Sales Manager Solution Medical bei First Sensor. „Auf der COMPAMED 2019 zeigen wir, wie Sensortechnologie die Medizintechnik der Zukunft mitgestaltet.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Sensor AG
Frau Conny Heiler
Peter-Behrens-Str. 15
12459 Berlin
Deutschland

fon ..: 089 80083-48
web ..: http://www.first-sensor.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über die First Sensor AG
Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Basierend auf bewährten Technologieplattformen entstehen Produkte vom Chip bis zum komplexen Sensorsystem. Trends wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder die Miniaturisierung der Medizintechnik werden das Wachstum zukünftig überproportional beflügeln. First Sensor wurde 1991 in Berlin gegründet und ist seit 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert [Prime Standard I WKN: 720190 I ISIN: DE0007201907 I SIS]. Weitere Informationen: www.first-sensor.com.

Disclaimer
Aussagen in diesem Bericht, die sich auf die zukünftige Entwicklung beziehen, basieren auf unserer sorgfältigen Einschätzung zukünftiger Ereignisse. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können von den geplanten Ergebnissen erheblich abweichen, da sie von einer Vielzahl von Markt- und Wirtschaftsfaktoren abhängen, die sich teilweise dem Einfluss des Unternehmens entziehen.

Druckfähiges Bildmaterial
http://www.first-sensor.com/de/unternehmen/presse/bildarchiv
Die Bildrechte hält die First Sensor AG. Bei Verwendung bitten wir Sie um einen Hinweis darauf. Sollten Sie weiteres Material benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.

Pressekontakt:

FleishmanHillard Germany GmbH
Frau Elisabeth Vogt
Blumenstr. 28
80331 München

fon ..: 089 230 316-24
web ..: http://www.fleishmanhillard.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ausgezeichnet: NKD erhält zum 2. Mal in Folge Siegel „Deutschlands Beste“

o Erneut bestätigt: Der Textildiscounter NKD wurde zum 2. Mal in Folge mit dem Siegel „Deutschlands Beste“ ausgezeichnet
o NKD belegt herausragenden 1. Platz bei größtem Marken-Test Deutschlands

BildDer Textildiscounter NKD erhält erneut eine Auszeichnung: In der Studie „Deutschlands Beste“ von Focus Money und Deutschland Test belegt das Unternehmen aus Oberfranken einen ausgezeichneten 1. Platz.

Mit vollen 100 von 100 möglichen Punkten erzielte NKD in der Kategorie „Mode- und Textilhäuser“ den 1. Platz. Damit liegt NKD noch vor weiteren Textildiscountern wie Ernsting’s Family, Takko oder C&A. Das Top-Ranking demonstriert Markenstärke und bestätigt, dass das deutsche Unternehmen weiterhin zu den besten sowie beliebtesten Marken aus Verbrauchersicht zählt. Das Siegel „Deutschlands Beste“ ist eine ideale Ergänzung zu den bestehenden Auszeichnungen „Preis-Sieger“ sowie „Kundenliebling“. CEO Dr. Ulrich Hanfeld freut sich: „Das erneute Siegel verschafft NKD einen besonderen Wettbewerbsvorteil. Als führende Marke im Textilbereich orientieren wir uns weiterhin an unseren Kunden, ihren Qualitätsansprüchen sowie Preisvorstellungen.“

Die Studie „Deutschlands Beste“ ist der größte Marken-Test Deutschlands. Es wurden rund 20.000 Marken aus 274 Branchen untersucht – basierend auf 107 Millionen Aussagen aus Online-Medien sowie Social Media. Die Bewertung bezieht sich auf Preis-Leistung, Service, Qualität, Kauf- oder Weiterempfehlungsbereitschaft, Sympathie oder Vertrauen in die Marke.

Das Unternehmen NKD
Mit insgesamt 1.800 Filialen in Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, einem eigenen Onlineshop sowie ca. 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit zählt die NKD Firmengruppe zu den größten Unternehmen im Textileinzelhandel. Das Angebot reicht von aktueller Mode für die ganze Familie und funktionaler Sportbekleidung über Heimtextilien und saisonale Dekoartikel bis hin zu ausgewählten Markensortimenten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NKD Services GmbH
Frau Nicole Metzler
Bühlstraße 5-7
95463 Bindlach
Deutschland

fon ..: +49 (0) 9208 699 444
fax ..: +49 (0) 9208 699 200
web ..: http://www.nkd.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung auch in geänderter oder gekürzter Form mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

NKD Services GmbH
Frau Nicole Metzler
Bühlstraße 5-7
95463 Bindlach

fon ..: +49 (0) 9208 699 444
web ..: http://www.nkd.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt