Autoren die die Welt bewegen!!!!!!!!!!

Das Jahr ist nun fast zu Ende und wir blicken zurück. Bei unseren Büchern war alles dabei: vom Traumdrachen bis zur Traumfrau. 

BildDas Jahr 2018 geht zu Ende. Es war für die Leseschau ein spannendes Jahr mit vielen neuen Autoren. Es gab prägende neue Erfahrungen. Wir haben versucht die Menschen an die Hand zu nehmen und für neue Bücher zu
begeistern. Ist es doch die Grundlage für Bildung und Wissen.
Möge die Welt 2019 etwas friedlicher, gesünder, mit mehr Toleranz, mehr Liebe und mit weniger Katastrophen das Jahr verbringen.
Wir wünsche allen einen wunderschönen Abend! Viele genießen heute traditionell einen Silvesterkarpfen in ganz unterschiedlichen Varianten. Er gilt nach dem
Aberglaube ebenso als Glücksbringer: Legt man sich eine Schuppe des Fisches ins Portemonnaie, verspricht das Geldsegen im kommenden Jahr.Autoren die die Welt bewegen!!!!!!!!!!
Das Jahr ist nun fast zu Ende und wir blicken zurück. Bei unseren Büchern war alles dabei: vom Traumdrachen bis zur Traumfrau. 

Wir danken den Autoren von der Leseschau für das tolle Engagement und wünschen fürs nächste Jahr viele geniale Ideen für tolle Geschichten. Alle Autoren sind ganz besondere Persönlichkeiten, die uns mit Ihren Geschichten, Gedichten oder Fotos verzaubern, mitnehmen und entführen. Sie sind einfach wundervoll und einmalig:

Cornelia Rückriegel, Marianna Posselt, Ute Rietschel, Sebastian Cohen, Helena Baum, Mari März Ben Vart, Peter Wanzel, Gudrun Kottinger, Andrea Schädel, Robert Niemann, Michael Frank Kromarek, Hanno Lammert, Lucie Weber, Ekieh Eberg, Kurt F. Neubert, Ino Weber, Marika Kovacs, Gitta Mikati, Paula Lenz, Guido Pauly, Céline Ehrig, David Lösch, Karin Bauer, Erika Mühlwald, George Tenner, Greta Arend, Horst Westermann, Jane Doe, Klaus Ender, Jo Heldt und natürlich vielen weiteren.

Ein riesengroßes Dankeschön an alle Autoren vom gesamten Leseschau-Team!
Das sind: David Lösch (der Mann für alles), Adrian Ehrig (ebenfalls der Mann für alles), Biba Lösch (unser Postfachfrau!!!!!!!!!!), Peer Stone (der Cover-Profi) und natürlich von mir, Katalin Ehrig

Bleibt gesund und weiter so kreativ. Eure Bücher sind ein kleiner Schritt zu einer besseren Welt. Und das hat die bitter nötig.

Bibliografie:
Cornelia Rückriegel:
o Willkommen in Ungarn: 
Auswanderungstipps vom Insider
www.leseschau.de/30, www.connysflinkefeder.com
o Ungarns „dunkle Seite“ – Von Immobilienkäufen  
und anderen Vorkommnissen
www.leseschau.de/106, www.connysflinkefeder.com
o Mein Ungarn – Licht und Schatten
www.leseschau.de/33, www.connysflinkefeder.com
o Annie – Die Tränen der Rosenblüten
www.leseschau.de/66, www.connysflinkefeder.com
o Annie – Stürmische Zeiten in Dingle
www.leseschau.de/54, www.connysflinkefeder.com
o Annie – Auszeit unterm Regenbogen
www.leseschau.de/34, www.connysflinkefeder.com

Marianna Posselt:
o Friedlindes Katastrophen
www.leseschau.de/115

Sebastian Cohen:
o Ohne Warnung, 1. Duke-Roman
www.leseschau.de/32, www.sebastian-cohen.com
o Ohne Ausweg, 2. Duke-Roman
www.leseschau.de/35, www.sebastian-cohen.com
o Ohne Hemmung, 3. Duke-Roman
www.leseschau.de/62, www.sebastian-cohen.com
o Ohne Chance, 4. Duke-Roman
www.leseschau.de/103, www.sebastian-cohen.com
o Duke – Die Sonderedition!
www.leseschau.de/98, www.sebastian-cohen.com

Ben Vart:
o Korsisches Erbe
www.leseschau.de/114, www.autor.ws

Peter Wanzel:
o Liebe und Depression
www.leseschau.de/118

Gudrun Kottinger:
o Quellen des Herzens – Fotos und Gedichte
www.leseschau.de/79
o Lebensreise
www.leseschau.de/69

Andrea Schädel:
o 10 Herzbotschaften – Was Tiere uns sagen wollen
www.leseschau.de/107, www.andrea-schaedel.de

Robert Niemann:
o Steter Tropfen fängt den Wurm 
www.leseschau.de/76, www.robertniemann.wordpress.com
o Steter Tropfen fängt den Wurm – Sonderedition 
www.leseschau.de/112, www.robertniemann.wordpress.com

Michael Frank Kromarek:
o Vincent
www.leseschau.de/4
o Das 7. Haus
www.leseschau.de/6
o KunstGeschichten
www.leseschau.de/5
o Winkler – Eine deutsche Geschichte
www.leseschau.de/3

Hanno Lammert:
o Die Gewalt der Natur
www.leseschau.de/113

Lucie Weber:
o Bin ich eine Traumfrau?
www.leseschau.de/117

Ekieh Eberg:
o Gestorben wird nur einmal
www.leseschau.de/81

Kurt F. Neubert:
o Das goldene Herz der Frau
www.leseschau.de/80, www.kurt-f-neubert.de

Ino Weber:
o Die Schorfheide-Region richtig erleben
www.leseschau.de/7, www.inoweber-autor.jimdo.com
o Sudoku mit System
www.leseschau.de/24, www.inoweber-autor.jimdo.com
o Die Natur erkennen mit Herz und Verstand
www.leseschau.de/10, www.inoweber-autor.jimdo.com
o Schorfheide Foto-Touren
www.leseschau.de/65, www.inoweber-autor.jimdo.com

Ute Rietschel:
o Eika – Eine Irish-Setter-Hündin mit Herz
www.leseschau.de/27
o Charlie-Brown – Erlebnisse eines Irish-Setter
www.leseschau.de/9

Helena Baum:
o Hör mir auf mit Glück
www.leseschau.de/83, www.helena-baum.eu
o Die dreckigen Dreißiger
www.leseschau.de/36, www.helena-baum.eu
o Erst mal für immer: Kreta
www.leseschau.de/19, www.helena-baum.eu

Mari März:
o VERWANDLUNG – #1MondZauber
www.leseschau.de/111, http://www.xn--mari-mrz-5za.de/
o PSYCHO-PAT – 
Die Vergangenheit ist noch nicht fertig mit dir…
www.leseschau.de/110, http://www.xn--mari-mrz-5za.de/
o DRAGO – Der Traumdrache
www.leseschau.de/119, http://www.xn--mari-mrz-5za.de/

Marika Kovacs:
o Bin ich eine Traumfrau?
www.leseschau.de/117

Gitta Mikati:
o Berlin – Beirut: Eine Lüge zu viel
www.leseschau.de/57, www.GittaMikati.de

Paula Lenz:
o Bin ich eine Traumfrau?
www.leseschau.de/117
Guido Pauly:
o Wahn & Witz von A bis Z
www.leseschau.de/120

Katalin Ehrig, Céline Ehrig:
o Ist das Fahrrad rot, ist bald jemand…?
www.leseschau.de/1
o Flaschendrehen: Du bist dran!
www.leseschau.de/11

David Lösch, Karin Bauer, Erika Mühlwald:
o Summer secrets – Sommergeheimnissen auf der Spur
www.leseschau.de/12

George Tenner:
o Der Tod ist keine schwarze Gestalt, Der Drachen des Todes, Insel der tausend Puppen, Ausgeflippt – Satiren des Alltags, Der Tod zwischen den Inseln, Das Lächeln der Mona Lisa, Single – unvermittelbar, Im Schatten 
der Roten Mühle, Der Schrei des Pelikans, 
Der Wüstenwolf
www.leseschau.de/Autor/7

Greta Arend:
o Zynisch bis heiter – Münsterländer Geschichten
www.leseschau.de/100
o Tragödien in Dur – Mit Ironie geht vieles leichter
www.leseschau.de/99

Horst Westermann:
o Heia Safari!
www.leseschau.de/60

Jane Doe:
o Leben am Abgrund oder wie man fliegen lernt!
www.leseschau.de/26Klaus Ender:
o Ausgewählte Bücher des Starfotografen.
www.leseschau.de/Autor/19, www.klaus-ender.de

R.D.V. Jo Heldt:
o Bunte Buch-Auswahl der Autorin.
www.leseschau.de/Autor/30

In diesem Sinne wünschen wir allen ein fantastisches Jahr 2019.
Bleibt immer gesund und jeden Tag glücklich.

www.Leseschau.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Augusta Presse & Verlags GmbH
Frau Katalin Ehrig
Bucher Straße 23
13125 Berlin
Deutschland

fon ..: 030692021051
web ..: http://www.Leseschau.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Augusta Presse & Verlags GmbH
Frau Katalin Ehrig
Bucher Straße 23
13125 Berlin

fon ..: 030692021051
web ..: http://www.Leseschau.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Telomereyoga® – Hilfe bei Burnout und Alkoholproblemen

Yoga dürfte den meisten Menschen ein Begriff sein. Was viele nicht wissen: Telomereyoga® hilft Stress abzubauen, trägt dazu bei, Belastungen besser zu verarbeiten, und kann helfen, länger zu leben.

BildMallorca, 30.12.2018 – Telomereyoga® – gesund und belastbar bis ins hohe Alter

Telomereyoga® ist eine besondere Yogaform, die von Susanne Lenné, der Inhaberin von Vida Alegria entwickelt wurde, um besonders Menschen mit einem Burnout oder einer Alkoholsucht zu helfen, künftig mit Stress und Belastungen besser umgehen zu können oder ihre Sucht zu überwinden. Sie zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie einfach zu lernen und auch von Anfängern schon nach kurzer Zeit alleine umzusetzen ist. Das als Wortmarke eingetragene „Kunstwort“ besteht aus den Wörtern Yoga und Telomere. Da die meisten zumindest ungefähr eine Vorstellung davon haben was Yoga ist, hier zunächst die Frage:

Was sind Telomere?

Telomere sind die Endkappen der Chromosomen. Man könnte sich die Telomere so ähnlich vorstellen, wie die Endkappen auf den Schnürsenkeln, die verhindern, dass die Schnürsenkel zu schnell ausfransen. Telomere spielen eine wichtige Rolle bei der Zellteilung, da sie in diesem Prozess die Information der DNA beschützen. Allerdings werden sie bei jeder Zellteilung etwas kürzer, was sie schlussendlich verantwortlich für den Alterungsprozess der Zellen und somit des ganzen Organismus macht. Die Verbindung zwischen Telomeren und der Zellalterung wurde in der 1980er Jahren von Prof. Elisabeth Blackburn nachgewiesen. Sie fand heraus, dass sich bei jeder Zellteilung die Telomere verkürzen.

Die Frage ist nun also: Was genau beeinflusst diese Telomere, was lässt sie, außer dem Alter, schneller zu kurz werden? Oder, anders herum, gibt es Faktoren, die sie weniger schnell verkürzen lassen, respektive was sie eventuell sogar wieder länger werden lässt?

Was wirkt sich auf den Zustand der Telomere aus?

In der Tat ist es mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, dass die Länge der Telomere außer dem Alter noch von vielen weiteren Faktoren beeinflusst wird. Es gibt nämlich ein Enzym, welches die Enden der Chromosomen, die Telomere immer wieder nachwachsen lässt. Dieses Enzym wird Telomerase genannt. Je mehr davon im Körper produziert wird, desto besser und länger kann die Zellteilung korrekt klappen.

Faktoren wie negativer Stress, Depressionen, Angstzustände, Erschöpfung, ungesunde Ernährung und Lebensweise im Allgemeinen, sowie mangelnde Lebensperspektiven haben einen negativen Einfluss auf die Telomeraseproduktion und somit auf die Länge der Telomere. Umgekehrt ist es erwiesen, dass gute Ernährung, eine sinnvolle Aufgabe im Leben, sowie ein fitter Geist in guter Harmonie mit Körper und Seele eine positive Wirkung auf die Telomere hat.
Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Yoga und dem Zustand der Telomere?

Die Autorinnen Blackburn und Epel haben in ihrem Buch „Die Entschlüsselung des Alterns“ nachgewiesen, das Meditation und Atemtechniken die Telomere verlängern. Yoga als ganzheitliches Konzept vereint ebenfalls Atemtechniken, Meditation sowie gesunde Ernährung und hilft so dabei, Stress zu reduzieren. Daher darf man mit Sicherheit davon ausgehen, dass Yoga sich ebenfalls positiv auf den Zustand der Telomere auswirkt.

Wieso kann Telomereyoga® bei Alkoholabhängigkeit oder Burnout helfen?

Das Besondere am Telomereyoga® ist, dass es sich auch für Personen eignet, die bislang keine Erfahrung mit Yoga, Meditation oder anderen Entspannungstechniken haben. Dadurch, dass diese Methode einfach zu erlernen und auch ohne Anleitung zu Hause leicht auszuüben ist, stellt sie eine wirkungsvolle Hilfe im Kampf gegen Stress, Belastung und dadurch verursachte Erkrankungen (Burnout) oder Süchte (Alkohol) dar. Klienten erlernen bei Vida Alegria diese Methode individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt und nehmen sie dann mit nach Hause. So gelingt es künftig auch unter großem Druck in stürmischen Zeiten den Belastungen standzuhalten und dabei gesund zu bleiben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Vida Alegría
Frau Susanne Lenné
Son Pinar 30
07200 Felantix
Spanien

fon ..: 0034-618 62 5818
web ..: https://vida-alegria.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Vida Alegria unterstützt seit über elf Jahren Menschen bei der Alkoholentwöhnung, der Rückfallprophylaxe und der Überwindung/Prävention von Burnout. Bei uns steht der einzelne Mensch im Mittelpunkt. Personalisierte, intensive Programme mit erfahrenen Therapeuten ermöglichen eine effiziente und ganzheitliche Lösung. In mediterranem Klima können Betroffene fernab vom stressigen Alltag lernen loszulassen, Abhängigkeiten zu überwinden und sich nachhaltig vom Burnout zu erholen.

Pressekontakt:

Vida Alegría
Frau Susanne Lenné
Son Pinar 30
07200 Felantix

fon ..: 0034-618 62 5818
web ..: https://vida-alegria.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wollen wir wirklich hier bleiben? – literarische Briefe aus einem Dorf erzählen ein Stück DDR-Geschichte

Sybille B. Ebelt beschreibt in „Wollen wir wirklich hier bleiben?“ Land und Leute in lebendiger Sprache und mit leiser Ironie.

BildIm Norden des Kummerower Sees in Mecklenburg-Vorpommern liegt ein Dorf namens Lelkendorf. Darin gibt es einen Ortsteil namens Sarmstorf. In dem Dorf leben die üblichen Dorfbewohner, aber auch einige Großstädter, darunter die Autorin Sybille B. Ebelt und ihr Mann, die es aus unterschiedlichen Gründen aufs Land gezogen hat. Ebelt beschreibt mithilfe einer Reihe literarischer Briefe die Menschen und das Land, in dem sie mehr oder weniger freiwillig leben. Sie präsentiert mit ihren Texten auch ein Stück DDR-Geschichte, denn der Ortsteil Sarmstorf hat eine interessante, turbulente Geschichte hinter sich.

Die lebendige Sprache und leise Ironie sorgen dafür, dass „Wollen wir wirklich hier bleiben?“ von Sybille B. Ebelt viel Lesevergnügen liefert. Die Leser lernen in den Briefen viel über das Leben auf dem Land und wie Großstädter mit dieser Art des Lebens zurechtkommen (oder eben auch nicht!). Es geht in den Briefen um die Mecklenburgische Schweiz, die Herausforderungen von Lebensumstellungen und um die Schönheit eines besonderen Teils von Deutschland.

„Wollen wir wirklich hier bleiben?“ von Sybille B. Ebelt ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-9568-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt