Landwirte erwarten von der Politik eine realistische Ackerbaustrategie

Online-Umfrage: Adama befragte landwirtschaftliche Praktiker zur Ackerbaustrategie, die die Politik derzeit diskutiert.

BildIm März 2019 will das Bundeslandwirtschaftsministerium den ersten Entwurf der Ackerbaustrategie vorstellen. Die Aufgabe aus dem Koalitionsvertrag sieht „umwelt- und naturverträgliche Anwendungen von Pflanzenschutzmitteln“ im Rahmen der Biodiversitätsstrategie insbesondere des Insektenschutzes vor. „Dabei liegt uns der Schutz der Bienen besonders am Herzen“, heißt es im Vertrag zwischen der Union und der SPD.

Um den ungefähren politischen Aussagen klarere Anhaltspunkte zu geben, hatte der Zentralausschuss der Deutschen Landwirtschaft u.a. mit dem Deutschen Bauernverband (DBV) Anfang Mai 2018 seine Ackerbaustrategie mit acht Zielen und 18 konkreten Maßnahmen auf der Basis der Guten Fachlichen Praxis formuliert. Die Reduzierung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes steht dort genauso auf dem Programm wie die Rohstoffsicherung, der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit sowie die Förderung der Biodiversität.

Die Replik des Bundeslandwirtschaftsministeriums auf der Ackerbautagung des DBV Mitte Mai war überraschend kritisch: „Die Bundesregierung wird die Ackerbaustrategie weiter fassen müssen“, sagte Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens beim Bundeslandwirtschaftsministerium. „Es sind viele Zielkonflikte zu lösen“, folgerte er. Daher dürfe die Strategie nicht nur auf die Gewinnmaximierung ausgerichtet werden. Das Ministerium verspricht im Koalitionsvertrag, die Ackerbaustrategie „gemeinsam mit der Landwirtschaft“ umzusetzen.

Der Pflanzenschutzspezialist ADAMA Deutschland GmbH aus Köln nahm dies zum Anlass, bei Praktikern als künftige Betroffene nachzufragen, was sie unter einer Ackerbaustrategie verstehen. Die Online-Umfrage wurde im Juni 2018 über die Agentur agri Experts des Deutschen Landwirtschaftsverlages realisiert. Das Ergebnis ist für die Politik ernüchternd. Von insgesamt 171 Befragten konnten 43 Prozent keine näheren Angaben zum vieldiskutierten Begriff machen. Weitere neun Prozent der Teilnehmer trauen der Politik „keine sinnvolle Strategie“ zu und weitere acht Prozent befürchten „Reglementierungen, Vorschriften, mehr Dokumentation und generell Eingriffe der Politik in die Bewirtschaftung der Betriebe“. Damit stehen 60 Prozent der Befragten der geplanten Ackerbaustrategie skeptisch gegenüber oder können mit ihrer Zielrichtung nichts anfangen.

Der Betriebsleiter eines Ackerbaubetriebes brachte es auf den Punkt: Seine Hoffnung auf einen vernünftigen Plan der Politik sei angesichts des großen Einflusses von Lobbygruppen gering. „Viele Praktiker haben gute Ansätze oder setzen geniale Strategien um. Dies sollte sich die Bundesregierung angucken und an unterschiedlichen Lösungen arbeiten, die zu den jeweiligen Regionen passen.“ Eine bundesweite Strategie werde nicht funktionieren.

Und in der Tat: Die Stichworte Fruchtfolge, Schonung der Ressourcen, Pflanzenschutz, Bodenschutz und Düngung sind in der Praxis nicht unbekannt und wurden mehrfach von den Landwirten an die politischen Vertreter adressiert. Damit zeigen die Praktiker, dass sie die möglichen Komponenten der Ackerbaustrategie bereits umsetzen, ohne dafür einen extra Namen zu beanspruchen.

Je fünf Prozent der Teilnehmer des agri Experts-Panels sprachen sich ausdrücklich für die Beachtung ökonomischer Effekte aus. Eine Ackerbaustrategie müsse Erträge sichern, den Gewinn steigern oder zumindest für faire Preise sorgen. Hinzu kommen weitere Effizienz-Wünsche, wie das Einsparen von Kosten bei der Reduzierung von Pflanzenschutzmitteln und Düngung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ADAMA Deutschland GmbH
Frau Dr. Grit Lezovic
Edmund-Rumpler-Straße 6
51149 Köln
Deutschland

fon ..: +49(0)22035039414
web ..: https://www.adama.com/deutschland/de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über ADAMA Deutschland GmbH

ADAMA Deutschland GmbH, ist seit Juni 2002 ein Unternehmen der ADAMA Agricultural Solutions Ltd. und wurde als Feinchemie Schwebda GmbH (FCS) 1983 gegründet. Sie befasst sich mit der Entwicklung, Registrierung und dem Vertrieb von Pflanzenschutzmitteln in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz und rangiert damit an vierter Stelle der deutschen Pflanzenschutzmittel-Industrie. Das Unternehmen liefert effiziente Pflanzenschutz-Lösungen an Landwirte unter Einbeziehung der gesamten Wertschöpfungskette in der Landwirtschaft. Es zeichnet sich durch seine langjährige Innovationskraft, einen auf den Landwirt ausgerichteten Ansatz bei der Produktentwicklung und das Einhalten strikter Standards im Umweltschutz sowie in der Qualitätskontrolle aus. Weitere Informationen erhalten sie unter: www.adama.com/de.

Pressekontakt:

ADAMA Deutschland GmbH
Frau Dr. Grit Lezovic
Edmund-Rumpler-Straße 6
51149 Köln

fon ..: +49 2203 5039-414
web ..: http://www.adama.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

TeSys GV4: Schneider Electric stellt neue Motorschutzschalter-Serie vor

o Neue Motorschutzschalter für den Leistungsbereich von 0,25kW bis 55kW
o NFC-Technologie ermöglicht vereinfachte Konfiguration und Wartung

BildRatingen, Juli 2018 – Mit den neuen GV 4 Motorschutzschaltern erweitert Schneider Electric sein TeSys-Programm um eine neue Baureihe für den Leistungsbereich von 0,25kW bis 55 kW.

Die neue GV4-Serie ist in drei Varianten mit einem Schaltvermögen von jeweils 25 kA, 50 kA oder 100 kA erhältlich. Die Baureihe umfasst den magnetische Motorschutzschalter TeSys GV4 L sowie die Modelle TeSys GV4 P und GV4 PEM mit magnetischem und thermischem Schutz vor Kurzschluss und Überlast. Der GV4 PEM bietet darüber hinaus zusätzliche Alarm- und Fehlerdifferenzierungsfunktionen wie Voralarme, Erdschlussschutz oder gezielte Fernwiederanläufe bei Überlast. Diese können über das optionale SDx Modul abgerufen werden.

Ein weiteres Plus: Um die Wartung und Konfiguration für Anwender so einfach wie möglich zu gestalten, ist der TeSys GV4 PEM mit NFC-Technologie ausgestattet. Gerätedaten wie Seriennummer, Datenblätter und Betriebsanleitungen können so ganz einfach per Smartphone-App direkt vom Gerät ausgelesen werden. Durch den direkten Zugriff auf Schutzeinstellungen oder die Fehlerhistorie können zudem umgehend Maßnahmen zur schnellen Diagnose und vorausschauenden Wartung eingeleitet werden.

Sichere Installation dank EverLink-Klemmentechnologie

Die neuen Motorschutzschalter können dank ihrer kompakten Bauweise platzsparend und mittels einfachem Ein-Klick-System ohne hohen Installationsaufwand wahlweise auf einer Rückwand oder einer DIN-Hutschiene (35mm oder 75mm) montiert werden.

Für eine dauerhafte Verbindung und somit ein zusätzliches Maß an Sicherheit sorgt die patentierte EverLink-Klemmentechnologie: Die Einzeladerverbindungen werden mittels Federdruck gehalten, wodurch losen Adern effektiv vorgebeugt wird. So entfällt das regelmäßige Nachziehen der Klemmen.

Weiterführende Informationen zu den GV4 Motorschützen sowie dem gesamten TeSys-Programm finden sich unter: https://www.schneider-electric.de/de/work/campaign/star/motorschutzschalter.jsp

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Schneider Electric ist führend bei der Umsetzung der digitalen Transformation in den Bereichen Energiemanagement und Automatisierung. Das Unternehmen bietet intelligente Lösungen für die Segmente Privathaushalt, Gebäudetechnik, Rechenzentrum sowie für Infrastrukturanbieter und die Industrie. Mit Niederlassungen in über 100 Ländern gehört Schneider Electric zu den weltweiten Marktführern im Energiemanagement, in der Mittel- und Niederspannung sowie bei der sicheren Stromversorgung und der Automatisierungstechnik. Wir bieten integrierte Effizienzlösungen, die Energie, Automation und Software nahtlos miteinander verbinden.

In unserem globalen Ökosystem arbeiten wir mit einer großen Partner-, Integratoren- und Entwicklergemeinschaft zusammen. Unsere offenen Plattformen gewährleisten dabei Echtzeitkontrolle und maximale Betriebseffizienz. Wir glauben, hervorragende Mitarbeiter und Partner machen Schneider Electric zu einem großartigen Unternehmen. Unser Engagement für Innovation, Vielfalt und Nachhaltigkeit stellt sicher, dass unser Firmenmotto „Life is On“ für alle Menschen, zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort gilt.

www.schneider-electric.de

Pressekontakt:

Riba:BusinessTalk GmbH
Frau Bärbel Ritter
Klostergut Besselich 1
56182 Urbar

fon ..: 0261-963 757-0
web ..: http://www.riba.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

*Aktuell* – Modernes Office Management

Struktur im Büroalltag – Termine und Aufträge sicher koordinieren und abstimmen

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Zeitmanagement, Selbst-Organisation, Telefontraining, Korrespondenz und Bewerbermanagement.

> Struktur im Büroalltag – Termine und Aufträge sicher koordinieren und abstimmen
> Sicher im Bewerbermanagement – Basiswissen für die Personalauswahl
> Souverän am Telefon – Schwierige Gesprächssituationen meistern
> Professionelle Korrespondenz – Anspruchsvolle Geschäftsbriefe schnell und einfach formulieren

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

26.-27.09.2018 Köln

Ihr Nutzen:

Tag 1: Erfolgreich Kommunizieren

> Büroorganisation & Selbstmanagement

> Erfolgreich kommunizieren und selbstbewusst auftreten

> Das Team of Two – perfekte Zusammenarbeit mit dem Chef

Tag 2: Mit Fachwissen Überzeugen

> Mit Fachwissen überzeugen – neue Techniken für die Unternehmensführung

> Der Chef-Report: Kennzahlen einfach auswerten und darstellen

> Im Controlling den Chef unterstützen

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ S&P Checkliste: Die ABC-Analyse – Prioritäten richtig setzen
+ S&P Test: Welcher Zeitmanagementtyp bin ich?
+ S&P-Test: Eigene Kommunikationsstärke einschätzen
+ S&P Leitfaden „Effektive Chefassistenz“
+ S&P Leitfaden „BWL Basis-Wissen“
+ S&P Checklisten „Die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen“
+ S&P Muster-Agenda und Muster-Protokoll für Projekt-Meetings

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unseren Zertifizierungs-Lehrgang „Zertifizierte Management Assistenz (S&P)“!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wir beraten Sie gerne!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt