Biemer mieten von bb-technik.de zu sensationellen Preisen

Mainz 30.04.2015. B&B Technik + Events bitetet ein Rundum-Sorglos-Paket durch erstklassigen Service aus einer Hand.

BildBeamer mieten – Welche Beamter-Arten gibt es?

Ein DLP-Beamer arbeitet mit einem Halbleiter, die Millionen mikroskopische Pixel haben. Die Pixel haben einen elektrischen Impuls von über 5.000 in einer Sekunde, die nach vorn und nach hinten geklappt werden, um das Licht in der projektiven Optik oder davon hinweg zu bringen. Die Pixel-Stellung regelt somit die Bildpunkthelligkeit und erzeugt dazu ein rotierendes Farbrad. Die Technik eines DLP-Beamers hat Vor- und Nachteile: Sie zählen zu den hellsten Projektoren und leiten enorm viel Licht zu der Projektionsfläche. Darüber hinaus ist mit einer Wiedergabe im Nachzieheffekt kaum zu rechnen, da die DLP-Technik mit schnellem Arbeiten in Verbindung steht.

Bei den Beamern mit LCoS-Technik kommen auch hier flüssige Kristallelemente zum Einsatz. Im Vergleich zu LCD-Beamern sind hier keine durchlässigen, sondern lichtreflektierende Bildschirmen verbaut. Die Folge daraus: Der Lichtstrahl führt nicht mehr durch den Bildschirm, sondern wird problemlos zur Projektionsoptik reflektiert. Die Signalleitungen, die zum Ansteuern geeignet sind, sitzen nicht in den flüssigen Kristallelementen, sondern hinter dem Bildschirm. Die Abstände aller Elemente sind nicht groß, umso mehr ist der Fliegengittereffekt reduziert. LCoS-Beamer zeichnen sich durch höhere Kontrastwerte und vollerer Schwarzdarstellung aus.

LCD Beamer haben nur ein kleines Display mit durchlässigen Flüssigkristallelementen für die Bilderzeugung. Durch das Display erscheint die Lichtlampe. Die einzelnen Elemente werden mittels Gitters voneinander getrennt und das Licht wird nur teilweise durchgelassen. Günstige LCD-Beamer sind nicht wirklich hell und kontrastreich wie zum Beispiel die DLP-Beamer. Sie eignen sich vielmehr für den Einsatz in dunklen Zimmern. Meist zeichnet sich die strukturierten Pixel des Bildschirms mit auf die Leinwand ab, der sogenannte Fliegengittereffekt.

LED-Beamer brauchen keine Lampen, sondern sind mit kleinen Leuchtdioden ausgestattet, die für das Licht sorgen. Im Allgemeinen kommen die Farben nicht von dem Farbrad, sondern werden sequentiell erzeugt. Die LEDs verbrauchen nur wenig Energie, halten ziemlich lang und erzeugen nur wenig Wärme. Die Lichtleistung liegt bei den Mini-Beamern bei etwa 10 und 100 ANSI-Lumen.

Vor- und Nachteile

Alle Beamertechnologien haben ihre Vor- und Nachteile. Wer auf der Suche nach einer optimalen Lösung ist, muss beim Beamer mieten den Einsatzzweck und die persönlichen Ansprüche berücksichtigen. Der richtige Ansprechpartner ist www.bb-technik.de. Warum? Hier steht der Name für eine perfekte technische Veranstaltung ganz oben. Hier finden Sie alles, was Sie für ein professionelles Eventmanagement brauchen. Für jede Art von Veranstaltungen können Sie hier unter anderem einen Beamer mieten.

Über:

B&B Technik + Events GmbH
Herr M. Bertsch
Am Hemel 15c
55124 Mainz
Deutschland

fon ..: +49 (0)6131 3270490
web ..: http://www.bb-technik.de
email : anfrage@bb-technik.de

Veranstaltungstechnik und Beamer mieten von B&B Technik + Events. Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

B&B Technik + Events GmbH
Herr M. Bertsch
Am Hemel 15c
55124 Mainz

fon ..: +49 (0)6131 3270490

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Seniorenbetreuung in den Pfingstferien 2015

Alternative zur Kurzzeitpflege im Heim: Neues Konzept der 24-Stunden-Seniorenbetreuung ermöglicht Angehörigen eine Auszeit vom stressigen Pflegealltag während der Pfingstzeit.

In vielen Familien laufen die Planungen der Pfingstferien auf Hochtouren – doch bei pflegenden Angehörigen stellt sich häufig die Frage: “Sind Oma und Opa in der Ferienzeit gut versorgt?”

“Wir schaffen für Familien ein Alternative, die wegen Urlaub, Krankheit oder auch wegen einer Auszeit nicht auf die gängigen Möglichkeiten wie das Pflegeheim oder die stundenweise Betreuung durch einen ambulanten Pflegedienst zurückgreifen wollen”, beschreibt Werner Sperber, Geschäftsführer einer Personalvermittlungsagentur im tschechischen Pilsen.

Ist die betreuende Pflegeperson krank, nimmt sich Urlaub oder ist anderweitig verhindert, kann der Pflegebedürftige bis zu sechs Wochen im Jahr eine Ersatzpflege, Pflegevertretung bzw. Urlaubsvertretung erhalten. Zu beachten ist, dass eine Pflegevertretung erst beansprucht werden kann, wenn der Pflegebedürftige zuvor sechs Monate (Vorpflegezeit) in der häuslichen Umgebung gepflegt worden ist. “Hier setzt unser Konzept an – wir bieten den Angehörigen in dieser Auszeit schnelle und unbürokratische Unterstützung durch eine 24-Stunden-Seniorenbetreuerin aus der Tschechischen Republik”, erläutert Werner Sperber.

24-Stunden-Seniorenbetreuung im eigenen Heim für 2, 3, oder 4 Wochen

Die 24-Stunden-Verhinderungspflege wird zu einem monatlichen Preis von 2.500 Euro (28 Tage) angeboten. Weiter besteht noch die Möglichkeit einer Betreuung über einen Zeitraum von 14 Tage (1.500 Euro) und 21 Tage (2.000 Euro). Mit diesen Beträgen sind alle Kosten, auch die Fahrtkosten, abgedeckt. Kost und Logis der Betreuungskraft werden wie üblich durch den Auftraggeber gestellt. Da durch diese Dienstleistung nur eine kurzfristige Betreuung sichergestellt werden soll, beläuft sich die Vertragslaufzeit generell auf zwei, drei oder vier Wochen.

Ab dem 01. Januar 2015 ist eine Ersatzpflege bis zu sechs Wochen möglich. Zudem kann bis zu 50% des Leistungsbetrages der Kurzzeitpflege (max. 806 EUR) zusätzlich für die Verhinderungspflege (max. 1.612 EUR) in Anspruch genommen werden. Der Maximalbetrag erhöht sich somit auf bis zu 2.418 EUR pro Jahr für maximal 6 Kalenderwochen (42 Tage).

Die “Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o” ist ein Dienstleistungsunternehmen im tschechischen Pilsen und steht unter deutscher Leitung. Ihr deutschsprachiger Ansprechpartner ist während der Betreuung rund um die Uhr für Sie erreichbar. Alle Betreuungskräfte werden von der “Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o” ordentlich sozialversicherungspfichtig in der Tschechischen Republik beschäftigt und auf dem Weg einer Arbeitnehmerentsendung nach Deutschland verbracht. Im Fall der Kontrolle durch den Zoll liegt eine A1-Entsendebescheinigung vor. Weiter kann die Betreuungskraft durch Vorlage einer Europäischen Krankenversicherungskarte im Krankheitsfall jederzeit einen niedergelassenen Arzt bzw. ein Krankenhaus aufsuchen.

Die “Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o” ist kein anerkannter Pflegedienst. Bei Fragen zur persönlichen Pflegesituation und den daraus resultierenden Geldleistungen der Verhinderungspflege ist ihre Krankenkasse der Ansprechpartner erster Wahl.

Über:

Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o.
Herr Werner Sperber
Safarikovy sady 7
301 00 Plzen
Tschechische Republik

fon ..: 0049 9181 5209681
web ..: http://www.betreuerin-aus-osteuropa.de
email : info@betreuerin-aus-osteuropa.de

Die “Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o” ist ein Dienstleistungsunternehmen im tschechischen Pilsen und steht unter deutscher Leitung.

Pressekontakt:

Werner Sperber, Personalvermittlung s.r.o.
Herr Werner Sperber
Safarikovy sady 7
301 00 Plzen

fon ..: 0049 9181 5209681
web ..: http://www.betreuerin-aus-osteuropa.de
email : info@betreuerin-aus-osteuropa.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

CO2-Fresser gefragter denn je!

Kleine Aktionen – große Wirkung! So kann jeder ganz ohne Mühe etwas für den Klimaschutz tun.

BildJeder Baum entzieht der Luft Kohlendioxid. Das sollte Grund genug sein, weiter aufzuforsten, so die Meinung des UDI-Geschäftsführers Georg Hetz. “Die Reduktion von CO2 allein kann den Klimawandel nicht mehr aufhalten. Schon deshalb müssen wir diese Eigenschaft der Bäume nutzen.” Der “grüne” Finanzdienstleister zeigt mit seinen Aktionen, wie aus Baumspenden Wälder entstehen.

Wenn ein Baum gepflanzt wird und wächst, entnimmt er dem Boden Nährstoffe und zieht Kohlendioxid aus der Luft ab. Dabei spaltet er das CO2 in Sauerstoff und Kohlenstoff, wobei der Kohlenstoff Teil des Baumes wird und der Sauerstoff an die Atmosphäre abgegeben wird.

Bereits seit 1998 sorgt die UDI mit Erneuerbare-Energien-Projekten für saubere Energie und Klimaschutz. Da überrascht es nicht, dass Georg Hetz bereits 2012 mit einer Freundschaftswerbe-Aktion an Baumspenden dachte: Für jede Kundenempfehlung wurden sechzehn Bäume gepflanzt. Der Erfolg führte zu weiteren Aktionen.
“Jedes Jahr am 25. April, dem Tag des Baumes, können die Besucher unserer Homepage eine animierte E-Card an Freunde, Bekannte und Kollegen senden”, erklärt Hetz, “und für jeden Kartenversand spenden wir wiederum einen Baum! Per Mausklick Bäume zu pflanzen, kommt bei Kunden und Interessenten gut an. Nie war es einfacher, ganz ohne Spaten einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.” In diesem Jahr geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter: Eine Baumspende für jede neue Geldanlage. Im ersten Quartal konnten so bereits 1.684 Bäume gepflanzt werden.

Alle Pflanzaktionen setzt der Finanzdienstleister aus Nürnberg mit der Initiative PrimaKlima-weltweit-e.V. um. Der Verein realisiert bereits seit 1992 Aufforstungs- und Waldschutzprojekte rund um den Globus. Inzwischen sind durch die Aktionen bereits “UDI-Wälder” in Schwerin, am Rand des großen Moores in Niedersachsen, am Steinhuder Meer und in Neuerkerode bei Wolfenbüttel entstanden. Allein durch diesen Baumbestand werden jedes Jahr 23,7 Tonnen CO2 gebunden und der Atmosphäre entzogen.

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.udi.de oder hier direkt zu den Wäldern: http://goo.gl/nbZCZq
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

UDI Gruppe, UDI Beratungsgesellschaft mbH
Herr Georg Hetz
Frankenstraße 148
90461 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911/929055-0
web ..: http://www.udi.de
email : jaeger-schroedl@udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 49 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 15.000 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 383,5 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 372 Windkraftanlagen, 45 Biogasanlagen sowie 71 Solarprojekten. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,5 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden begehrt und zahlen bis heute die vereinbarten Zinsen und Rückzahlungen planmäßig aus.

Pressekontakt:

FutureConcepts
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@futureconcepts.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email