Die Lynch Boxen sind auf dem Vormarsch – AOC Wein im Weinschlauch von Jean-Michel Cazes

Neu bei Villa Vitis, Bag in Box Bordeaux Wein von Jean-Michel Cazes, Eigentümer von Château Lynch Bages in Paulliac/ Bordeaux. Die „Lynchbox“ ist erhältlich mit Rotwein oder Weißwein in AOC Qualität.

AOC Bag in Box Weine ausschließlich aus Bordeaux und Bergerac erhalten Sie kostengünstig im Villa Vitis Weinhandel villavitis.de. Auch große Namen, wie z.B. der weltbekannte Weinpatron Jean-Michel Cazes, Besitzer des renomierten Château Lynch Bages, weiß das praktische Bag in Box System für einige seiner Weine zu nutzen.
Bei Villa Vitis können Sie nun diese Weine, AOC Bordeaux Rotwein und Weißwein in sehr schönen 3-Liter Boxen kaufen. Die rote Lynch Box, AOC Rotwein mit 88 % Merlot-Anteil und 12 % Cabernet Sauvignon-Anteil, verzaubert mit feinen Aromen von schwarzer Johannisbeere, dunklen Kirschen und einem Hauch von Veilchen, das weiße Gegenstück aus 100 % Sauvignon leuchtet brillant im Glas und besticht durch eine feine Nase von weißen Blüten und Zitrusfrüchten mit einem fruchtigem Gleichgewicht von Lychee, Pfirsich und Birne.
Beide Weine sind sehr elegant und ziehen auch bei festlichen Veranstaltungen neugierige Blicke auf sich. Beim Verkosten gibt es dann keinen Zweifel mehr, die Box ist „Hip“.
Wer es lieber in der Flasche mag, kann die Weine selbstverständlich auch als Flaschenweine bei Villa Vitis bekommen.
Ein Besuch im Weinshop villavitis.de lohnt sich allemal. Dort gibt es eine feine Auswahl an diversen AOC Weinen aus Bordeaux und Bergerac in der Box und natürlich auch als Flaschenwein.

Über:

Bernd Gröber, Villa Vitis
Herr Bernd Gröber
Lichtenauer Weg 83
35396 Gießen
Deutschland

fon ..: 0641-52199
web ..: http://www.villavitis.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Internet Weinhandel, spezialisiert auf AOC Bag in Box Bordeaux- und Bergerac Weine.

Pressekontakt:

Bernd Gröber, Villa Vitis
Herr Bernd Gröber
Lichtenauer Weg 83
35396 Gießen
fon ..: 0641-52199
web ..: http://www.villavitis.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Falsche Beratung bei Lebensversicherungen

Wenn ein Verstorbener hohe Schulden hinterlässt, kann es passieren, dass der durch die Lebensversicherung Begünstigte die fällige Versicherungssumme nicht erhält.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Das mit dem Abschluss einer Lebensversicherung verfolgte Ziel liegt in der finanziellen Absicherung einer nahestehenden Person. Die durch den Tode eines Angehörigen fällig gewordene Versicherungssumme stellt für viele Hinterbliebene nicht selten den letzten finanziellen Anker dar. Leider soll ihnen dieser im Falle hoher Schulden des Verstorbenen immer häufiger verwehrt bleiben.
Der Bundesgerichtshof hat am 23.10.2003 (AZ: IX ZR 252/01) im Falle einer Überschuldung des Nachlasses entschieden, dass die fällige Versicherungssumme zunächst an den Nachlass und sodann an die in dem Lebensversicherungsvertrag vorgesehene bezugsberechtigte Person ausgezahlt wird. Demnach wird die Versicherungssumme also so behandelt, als entstamme sie aus der Nachlassmasse des Verstorbenen.
Die Leistung der Versicherungssumme an die hinterbliebene Person kann der Insolvenzverwalter demnach anfechten. Die nahen Angehörigen, welche durch die Lebensversicherung ursprünglich abgesichert werden sollten, erhalten dann kein Geld. Stattdessen werden die Forderungen der Gläubiger des Verstorbenen durch die Versicherungssumme befriedigt.
Diese schwerwiegende Folge kann verhindert werden, indem der Versicherungsnehmer den Bedachten explizit und unwiderruflich zum Bezugsberechtigten ernennt. Der Insolvenzverwalter kann die Auszahlung der Versicherungssumme an die hinterbliebene Person dann nicht mehr anfechten. Die Versicherungssumme gelangt somit an die Person, welche von Beginn an abgesichert werden sollte.
Viele Antragsformulare der Versicherungen sollen lediglich die Möglichkeit vorsehen, dass ein Bezugsberechtigter ,,widerruflich“ eingesetzt wird. Ob die Versicherungsnehmer auf die hiermit verbundenen möglichen Rechtsfolgen sowie die Möglichkeit einer unwiderruflichen Bezugsberechtigung hingewiesen werden, ist unklar.
Oftmals haben die Versicherungsnehmer über viele Jahre hinweg ihr verdientes Geld eingezahlt, um nahen Angehörigen im Todesfall finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Dieses Geld sollte vor dem Zugriff etwaiger Gläubiger geschützt werden.
Es empfiehlt sich daher einen auf dem Gebiet des Versicherungsrechts und Erbrechts erfahrenen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Ein Anwalt kann alle Vorkehrungen zum Schutz Ihres Vermögens treffen und Ihnen bei dem Abschluss sowie bei der Überprüfung von Lebensversicherungsverträgen zur Seite stehen.
http://www.grprainer.com/Erbrecht.html

Über:

GRP Rainer LLP
Herr Michael Rainer
Hohenzollernring 21-23
50672 Köln
Deutschland

fon ..: +49 221 272275-0
fax ..: + 49 221 272275-24
web ..: http://www.grprainer.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Firmenbeschreibung:
GRP Rainer LLP Rechtsanwälte Steuerberater www.grprainer.com ist eine überregionale, wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Sozietät. An den Standorten Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart berät die Kanzlei insbesondere im gesamten Wirtschaftsrecht, vom Kapitalmarktrecht und Bankrecht bis hin zum Gesellschaftsrecht. Zu den Mandanten gehören Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft, Verbände, Freiberufler und Privatpersonen.

Pressekontakt:

GRP Rainer LLP
Herr Michael Rainer
Hohenzollernring 21-23
50672 Köln
fon ..: +49 221 272275-0
web ..: http://www.grprainer.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Frauenfitnessstudio St. Gallen – Ladys first stellt Fitnesskonzept für die Frau von heute vor

St. Gallen, 31.08.2012: Fitness ist wichtig und unentbehrlich. Bewegung stärkt das Wohlbefinden, die Muskulatur und verhilft letztlich in Kombination mit der richtigen Ernährung zur Wunsch- Figur. Doch nur allein das Muskeltraining, der Aufbau und die Stärkung des Bewegungsapparates reichen oft nicht aus, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Wichtig sind die Verbindung aus richtiger und ausgewogener Ernährung sowie die Begleitung im Rahmen eines individuellen Fitessplans. Ute Lindner, Inhaberin von Ladys first fasst deshalb zusammen: „Genau für diesen Ansatz bzw. Konzept steht unser Frauenfitness in St. Gallen. Unser Gesundheitstraining für die Frau vereint individuelle Beratung und Abstimmung auf das persönliche Ziel unserer Mitglieder mit einem ergänzenden Ernährungskonzept für jeden maßgeschneidert“.

Ladysfirst St. Gallen – die Beratung macht den Unterschied
Allem voran steht das Ambiente in einem Frauenfitnessstudio. Denn nur hier kann sich „Frau“ sicher sein: ein Frauenfitessstudio ist wirklich auch nur für Frauen da. Ladys first hat sich als Frauenstudio in St. Gallen einen Namen gemacht. „Wir stimmen zunächst das richtige Training mit unseren Kundinnen ab. Bereits bei einem minimalen Aufwand von 30 Minuten Training lassen sich bereits mit 2 bis 3 Trainingseinheiten pro Woche hervorragende Erfolge erzielen“ bestätigt Ute Lindner das Erfolgskonzept von Ladysfirst in St. Gallen.

Bei Ladys First sind die Mitglieder nicht nur einfach Kundinnen. „In unserem Fitnessstudio St. Gallen setzen wir von Anfang an auf eine vertrauensvolle Beziehung zu unseren Mitgliedern. Dazu gehört eine Ernährungsberatung ebenso wie ein individuell abgestimmter Trainingsplan“ unterstrich Ute Lindner und ergänzte: „Der Fettstoffwechsel muss schonend angeregt werden, damit das Training auch erfolgreich sein kann. Ein radikales Training belastet den Körper mehr, als es ihm förderlich ist“. Regelmäßige Bewegung, leichter Muskelaufbau und angemessene Ernährung sind die besten Voraussetzungen für Gesundheit in jedem Alter.

Das zentrale Problem vieler Kundinnen ist es, vor allem gegen eigene Widerstände, dem inneren Schweinehund, anzukommen. Schaffe ich das Training? Gelingt mir die Umstellung meiner unvorteilhaften Ernährung? Nehme ich mir die dafür benötigte Zeit? – diese Fragen sind es, die die meisten Frauen beim Thema Gesundheitstraining für die Frau beschäftigen. Darauf hat Ladys first eine Antwort. „Wir bemühen uns darum, die persönlichen Blockaden schonend zu lösen und begleiten unsere Mitlieder auf Ihrem Weg zu ihren persönlichen Zielen. Ergänzt wird unser Programm durch eine messbare Erfolgskontrolle und Gespräche“ unterstrich Ute Lindner vom Fitnessstudio St. GallenLadys first und fügte hinzu: „Der Erfolg beginnt im Kopf, der Motivation und Beratung und genau darin sind wir Experteninnen“.

Erfolge bauen auf Erfolgen auf

Um das Erlebnis Frauenfitness fühlbar zu machen, geht es nicht nur um Verzicht. Im Gegenteil: Das ganzheitliche Fitnesskonzept von Ladys first bezieht Entspannungsübungen aber vor allem auch den Wohlfühlaspekt z.B. mit dem ZUMBA in St. Gallen mit ins Konzept ein. „Unser Körper kann nicht dauernd unter Voll-Last arbeiten. Im Beruf sind viele Frauen schon sehr gefordert. Dazu kommt Haushalt und Familie. Das alles darf dann nicht Ultima Ratio im Frauenfitnessstudio und unter körperlicher Vollauslastung enden. Das führt nicht zum Erfolg. Wir setzen dagegen: Ladysfirst in St. Gallen will auch eine Ruhe- und Entspannungszeit anbieten zusätzlich ergänzt z.B. von klassischen Massagen bis hin zum ZUMBA Kurs in St. Gallen“ argumentierte Ute Lindner abschließend.

Firmenbeschreibung:
Ladys first in St. Gallen steht für eine ganzheitliche Beratung und Gesundheitstraining für die Frau. Individuelle Betreuung mit ausgebildeten Trainern ist ebenso selbstverständlich wie das Training an einfachen Geräten. Frauenfitness in St. Gallen ist daher für alle Frauen jeden Alters, für Fitness-Muffel und untrainierte Frauen bestens geeignet. Ergänzt wird das Angebot durch innovative neue Trainingsmöglichkeiten und Beratungsleistungen. Bewegung, Ernährung und Entspannung bilden die Säulen des ganzheitlichen Konzeptes.

Firmenkontakt:
Ladys first
Multergasse 12
(Eingang Hinterlauben)
9000 St. Gallen / CH
Tel: +41 (0) 71 222 52 00
Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
Web: http://www.ladysfirst-sg.ch
Facebook: http://www.facebook.com/LadysfirstGesundheitstrainingNurFurDieFrau

Pressekontakt:
Ladys first
Frau Ute Lindner
Multergasse 12
9000 St. Gallen / CH
Telefon: +41 (0) 71 222 52 00
Fax: +41 (0) 71 222 52 00
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
Internet: http://www.ladysfirst-sg.ch

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt