IT-Consultants setzen auf Feature Driven Development

Agile Softwareentwicklungsmethoden finden unter IT-Experten immer mehr Verbreitung. Vor allem SCRUM wird mittlerweile in vielen Unternehmen eingesetzt und propagiert.

Im Rahmen des Forschungsprojekts ,,Schneller bessere Software entwickeln” hat die IT-Agentur WOGRA Consulting nicht nur die eingesetzten Technologien im Visier, sondern auch den Entwicklungsprozess. Um optimale IT-Lösungen zu erreichen wurden einige Methoden und Vorgehensweisen auf ihre Eignung analysiert und bewertet.

Grenzen von SCRUM

,,WOGRA Consulting hat festgestellt, dass SCRUM als Entwicklungsframework für unsere Kunden nicht optimal ist. Meilensteine oder gar das tatsächliche Ende des Entwicklungsprojektes lassen sich damit ebenso ungenau vorhersagen, wie der finanzielle Aufwand. Der Auftraggeber erwartet jedoch Festpreisangebote und verlässliche Terminabsprachen, die man mit SCRUM nicht immer liefern kann. SCRUM ist eher für Unternehmen geeignet, die Softwareentwicklung selbst durchführen und nicht an externe Dienstleister vergeben.”, so Wolfgang Graßhof zum Thema SCRUM.

Planbarkeit und Sicherheit kombiniert mit agiler Softwareentwicklung

Ziel war es für WOGRA Consulting die Vorteile der agilen Softwareentwicklung zu kombinieren. Dazu zählen etwa kürzere Entwicklungszyklen und eine stärkere Einbindung des Kunden, sowie dessen Anforderungen nach Investitions- und Terminsicherheit.

Aus diesem Grund hat sich unser Forschungsteam für den Einsatz von Feature Driven Development entschieden. Dieser agile Ansatz hat den Vorteil, dass sich realistische Aussagen über Entwicklungsaufwand und Entwicklungsfortschritt treffen lassen, da die Entwicklung in sehr kleinen Paketen durchgeführt wird. Jedes dieser Pakete (Feature genannt) setzt genau einen Kundenwunsch um, welches nach der Entwicklung sofort dem Kunden vorgestellt werden kann. Dieser hat dadurch die Möglichkeit zeitnah festzustellen, ob seine Anforderungen wie erwartet umgesetzt wurden. Dank kurzer Entwicklungszyklen wird selbst bei Abweichungen eine hohe Flexibilität und Kosteneffizienz garantiert.

,,Durch dieses Konzept hat der Kunde durchgehende Kontrolle über die Entwicklungsergebnisse, ist über den Entwicklungsfortschritt informiert und hat die benötigte Investitionssicherheit. Dies ist eine klare Steigerung des Anwendernutzens durch die Einführung eines innovativen Entwicklungsprozesses.”, freut sich Wolfgang Graßhof über das aktuellste Ergebnis aus dem internen Forschungsprojekt.

Warum WOGRA Consulting?

Die WOGRA Consulting ist ein IT-Dienstleister für Anforderungs- und Projektmanagement, Solfwareengineering und Testmanagement. WOGRA übernimmt komplette IT-Projekte oder unterstützt deren Realisierung durch Einsatz von IT-Experten direkt vor Ort.
Dabei kommen hochqualifizierte Spezialisten im Web- und Java-Bereich mit mehr als zehn Jahren Projekterfahrung zum Einsatz. Das Tätigkeitsfeld reicht von kleinen Tools bis hin zu hochverfügbaren, verteilten Systemen mit tausenden Anwendern. Dabei ist bestmögliche Qualität in der Umsetzung der Anforderungen der Anspruch.

Historie der WOGRA Consulting GmbH

Gegründet wurde die WOGRA Consulting GmbH im Jahr 2008 von Wolfgang Graßhof und Heiko Simonek, welche auch Geschäftsführer sind. Firmensitz ist Augsburg.
Durch nachhaltiges Wachstum und eine gute Auftragslage konnte das Team auf mittlerweile elf Mitarbeiter wachsen. Kunden aus der Banken- und Versicherungsbranche und der Industrie, wie auch aus der IT-Branche und dem Bildungswesen profitieren gleichermaßen von der Unterstützung durch die WOGRA Consulting GmbH und schenken ihr seit Jahren ihr Vertrauen.
Weitere Informationen unter http://www.wogra.com.

Über:

WOGRA Consulting GmbH
Herr Raimund Tomp
Apothekergäßchen 6
86150 Augsburg
Deutschland

fon ..: 0821 – 899 492 0
fax ..: 08 21 899 492 – 20
web ..: http://www.wogra.com
email : info@wogra.com

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

WOGRA Consulting
Herr Raimund Tomp
Apothekergäßchen 6
86150 Augsburg
fon ..: 0821 – 899 492 0
web ..: http://www.wogra.com
email : info@wogra.com

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Neuentwicklung größte Surfbox BIG MALIBU XL mit knapp 1100 l Volumen

Die neue Surfbox Big Malibu XL von Firma MOBILA aus Haltern ist die größte Dachbox, die in Serie gebaut wird

Haltern, 30.4.2012. Die Nachfrage nach Surfboxen ist in den letzten Jahren stetig angestiegen. Dazu beigetragen haben vor allem eine Vielzahl an Spots und Events im Surfgeschehen. Die Ausrüstung wird immer teurer, so dass die Nachfrage nach großen Dachboxen stetig steigt. Eine Neuentwicklung der Firma Mobila – Spezialanbieter für GFK Dachboxen – ist die “Big Malibu XL”, die nicht nur für den Surfsport, sondern auch für den Angelsport, für den Flugzeugmodellbauer oder für die Großfamilie, die ihr reichliches Reisegepäck verstauen will, interessant ist.

surfbox.de

Der Surfer hat hier eine Dachbox, die mehrere Surfboards innerhalb als auch oben auf der Box verstauen kann, Eine Menge Segel, Masten und Gabelbäume kommen noch dazu. Die Dachbox hat die Abmessungen außen ca. 285 x 90 x 44 cm. Sie ist handgefertigt aus Glasfaserkunststoff und absolut formstabil. Die Autodachbox hat ein Volumen von über 1000 l und paßt auf alle Trägersysteme. Auszuwählen ist aus den Farben hochglänzend weiss, hochglänzend schwarz, hochglänzend grau und silbermetallic. Qualitativ sind diese Autodachboxen absolut hochwertig. Die Firma Mobila verkauft diese neue Gepäckbox mit einem Aktionspreis (inklusive Surfbretthalter) von 729,00 EUR in hochglänzend weiss ab Lager Haltern. Der Listenpreis liegt bei 1029,00 EUR. Wer sich diese Surf- oder Skibox schicken lassen will, bezahlt zusätzlich Versandkosten. Versand erfolgt in ganz Europa.

Weitere Informationen können Sie auf der Internetseite finden:

box2000.com/de/a_150-Dachbox-Big-Malibu-XL-Surf-Neuentwicklung-

Die Firma Mobila hat ihren Sitz in Haltern am See. Interessierte Kunden können sich gern in Haltern direkt eine Surfbox, Skibox oder Gepäckbox mitnehmen. Die Versandspesen fallen dann natürlich weg.

Mobila GmbH
Annabergstr. 164
D 45721 Haltern am See
Telefon +49 2364 6142
Telefax +49 2364 69493
email info@surfbox.de
http://www.surfbox.de

Über:

Mobila Verwaltungs GmbH
Frau Monika Sterzel
Annabergstraße 164
45721 Haltern am See
Deutschland

fon ..: +49 2364 6142
fax ..: +49 2364 69493
web ..: http://box2000.com
email : info@surfbox.de

Firma Mobila GmbH Haltern ist Hersteller und Händler von exklusiven Dachboxen der Marke box2000 und SURFLINE.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Querlink auf unsere Homepage auf ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Mobila Gmbh
Frau Monika Sterzel
Annabergstraße 164
45721 Haltern am See
fon ..: +49 2364 6142
web ..: http://box2000.com
email : www.surfbox.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Die ‘Bissgurkn’ zeigt dem ‘Zuagroastn’ ihre bayerische ‘Hoamat’.

Ein junges Modelabel aus dem Bayerischen Oberland bedient sich der bairischen Mundart, um mit typischen Dialektfloskeln trendige und coole Shirts zu gestalten. Echt bayerische Mode, ganz ohne Tracht.

Haben Sie eigentlich schon mal gelesen, was Ihnen die Modehersteller so auf’s T-Shirt schreiben? Auf vielen der gängigen Mode-Shirts die jeder von uns im Schrank hat, findet man hauptsächlich englische Begriffe als Gestaltungselemente, die – wenn man dann mal bewusst liest was da steht – kaum einen wirklichen Sinn ergeben. Deutschsprachiges findet man meist nur auf Fun-Shirts mit mehr oder weniger spaßigen Designs. Solche Scherze sind situationsbedingt mal für einen “feucht-fröhlichen” Abend passend, aber keinesfalls alltagstauglich. Und schon gar nicht modisch.

Diese Lücke schließt jetzt das neue Mode-Label “Oberlandla”, und das speziell für Freunde des bayerischen Dialekts. Bei Oberlandla gibt es Kleidung für Mann und Frau mit typisch bayerischen Mundart-Floskeln. Von Bayern-Kitsch distanziert man sich bei Oberlandla. Das Bayerische wird hier nicht zum Klamauk degradiert, sondern zum Kult erhoben. Stilvoll und modern. Die Macher von “Oberlandla” lassen sich durch die aktuelle Mode inspirieren und legen Wert auf einen anspruchsvollen, trendigen Look ihrer T-Shirt-Designs. Coole Motiv-Wirkung hat Vorrang vor dem Wortwitz. Die “boarischen” Begriffe dienen als Design-Elemente. Modischer Style statt Scherzartikel.

So entsteht der – von den Designern beabsichtigte – Aha-Effekt, wenn sich dem Betrachter erst auf den zweiten Blick die “boarische” Aussage des Motivs erschließt.

Ein klein wenig schwingt da auch Rebellion gegen die allseits verbreiteten Anglizismen mit. Rebellion transportiert auch das Logo des jungen Mode-Labels. Ein knöcherner Piratenschädel mit einem Edelweiß zwischen den Zähnen. Rebellisch und doch heimatverbunden. Ein wilder, aber gleichzeitig charmanter und unwiderstehlicher Stenz. So wollen die Oberlandla-Gründer ihren “Pirat der Alpen” verstanden wissen.

Motivation zur Gründung war ganz viel bayerischer Lokalpatriotismus und Freude an der bayrischen Sprache, gepaart mit einer großen Affinität zu gutem Design. Die Oberlandla-Erfinder stammen beide aus München, leben seit rund einem Jahrzehnt in der Nähe von Bad Tölz, im Herzen des Bayerischen Oberlands. Hier fühlen sie sich so wohl, dass sie dieses Stück “Bilderbuch-Bayern” namensgebend für ihr Label auserkoren haben.

Allen Bayern und Fans der bayerischen Sprache sei der Besuch dieser Website ans Herz gelegt: www.oberland.la – Ein guter Grundstock Dialektkenntnis wird vorausgesetzt: die Website ist größtenteils in bairischer Mundart verfasst.

Über:

Oberlandla | Coole Shirts ausm Boarischn Oberland
Herr Fabio Cinelli
Höfen 26
83646 Wackersberg
Deutschland

fon ..: 08041/7934686
fax ..: 08041/7934828
web ..: http://oberland.la
email : post@oberland.la

“Oberlandla” ist ein junges Design-Label, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, statt englischer Worte lieber bairische Mundart zur Gestaltung modischer Trend-Bekleidung zu nutzen. Cooler Style aus Bayern für Bayern.

Freigabe: Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – und das mitgelieferte Foto mit Hinweis auf unsere Homepage (“http://oberland.la”) auf Ihrer Webseite oder in Ihren redaktionellen Veröffentlichungen kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Oberlandla | Coole Shirts ausm Boarischn Oberland
Herr Fabio Cinelli
Höfen 26
83646 Wackersberg
fon ..: 08041/7934686
web ..: http://oberland.la
email : post@oberland.la

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email