Rezidor kündigt das Radisson Blu Mammy Yoko Hotel in Freetown, Sierra Leone an

Brüssel, 31. Mai 2011: Die Rezidor Hotel Group, einer der am schnellsten expandierenden Hotelunternehmen weltweit, erweitert ihr Netzwerk auf 64 Ländern quer durch Europa, den nahen Osten und Afrika und kündigt die Eröffnung des Radisson Blu Mammy Yoko Hotels in Freetown, Sierra Leone an. Früher bereits als “Mammy Yoko Hotel ” bekannt, wird das Anwesen mit seinen 171 Zimmern im 4. Quartal 2011 unter der Leitung Radissons wieder eröffnen.

“Wir freuen uns darüber in einem weiteren afrikanischen Land präsent zu sein. Die Erschließung des Markts in dieser Region ist eines unserer Hauptziele für die künftige Geschäftsentwicklung. Dieses Hotel ergänzt perfekt andere aktuelle sowie kommende Projekte in Dakar, Bamako, Lagos, Accra und Abuja”, so Kurt Ritter, Präsident & CEO von Rezidor. Sierra Leone konnte sich mehr und mehr von den Folgen des Bürgerkriegs erholen und entwickelt sich weiterhin positiv: die Demokratie hat sich etabliert und ein, von der IWF abgeschlossenes Programm für Wachstum und Verringerung der Armut, konnte das Wirtschaftswachstum fördern und die Inflation eindämmen. Diese Stabilität hat auch zur Wiederbelebung der wichtigsten Wirtschaftszweige, wie den Bergbau, geführt.
Das ursprüngliche Mammy Yoko Hotel bestand bereits seit etwa 30 Jahren. Das Geschäft wurde im Jahr 1997 aufgrund des Bürgerkrieges unterbrochen und das Gebäude schwer beschädigt. Das gesamte Anwesen wird derzeit renoviert und soll Ende 2011 als erstklassiges Hotel für Hilfsorganisationen, Diplomaten und Geschäftsleute wieder eröffnet werden. Neben 171 Zimmern werden zum Hotel ein Restaurant mit Außenterrasse, mehrere Bars und Konferenzräume gehören. Ein Freibad, Tennisplätze, Duty-Free-Shopping und ein Fitness-Studio werden den Gästen ebenfalls zur Verfügung stehen.

Der Name des Hotels stammt von Mammy Yoko, der “Königin der Senehun”, welche die ganze Region Kpaa Mende (heute bestehend aus 14 separaten Stammesfürstentümern) durch Koalitionen, Kriege und ein Bündnis mit den Briten unter ihre Kontrolle brachte. Sie gründete die berühmte Sande Bush in Senehun, wo sie Mädchen aus der gesamten Region ausbildete. Königin Victoria von England überreichte Mammy Yoko eine Medaille für ihre Treue zum britischen Königreich.

Neben exotischen Zielen wie das Radisson Blu Mammy Yoko in Sierra Leone bietet die Rezidor Hotel Group auch viele interessante Destinationen in Deutschland. Informationen, wie beispielsweise zu Hotels in Berlin, Hotels in Hamburg oder – je nach Belieben – auch Hotels in Wiesbaden, finden Geschäftsreisende und Reiselustige auf den Webseiten von Radisson Blu unter http://www.radissonblu.de/.

Über die Rezidor Hotel Group:
Die Rezidor Hotel Group ist eine der am schnellsten wachsenden Hotelgesellschaften der Welt. Die Gruppe verfügt über ein Portfolio von mehr als 400 Hotels in Betrieb oder im Bau mit 87.800 Zimmern in 60 Ländern. Rezidor betreibt die Marken Radisson Blu Hotels & Resorts, Regent Hotels & Resorts, Park Inn und Country Inns & Suites in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika und belohnt Stammkunden im Rahmen des Treueprogramms goldpoints plusSM. Im Rahmen einer weltweiten Lizenzvereinbarung mit dem weltberühmten italienischen Modehaus Missoni betreibt und entwickelt Rezidor die neue Lifestyle-Marke Hotel Missoni. Im November 2006 wurde Rezidor an der Stockholmer Börse notiert. Carlson Companies ist der Hauptaktionär. Der Hauptsitz der Rezidor Hotel Group ist in Brüssel, Belgien. Weitere Informationen über Rezidor finden Sie auf www.rezidor.com.

Kontaktdaten Unternehmen:
The Rezidor Hotel Group
Avenue Du Bourget 44
B-1130 Brüssel
Tel.: +32 2 702 92 00
Fax: +32 2 702 93 00
E-Mail: info@rezidor.com
URL: www.rezidor.com/

Pressekontakt:
The Rezidor Hotel Group
Frau Christiane Reiter
Avenue Du Bourget 44
B-1130 Brüssel
Telefon: +32 2 702 9331
Fax: +32 2 702 93 00
E-Mail: Christiane.Reiter@Rezidor.com
Internet: http://www.radissonblu.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Zwei NH Resorts erhielten „Eco Luxury Certificate“

• Das erst kürzlich eröffnete Donnafugata Golf Spa & Resort in Ragusa zeigt eine vorbildliche Umwelteffizienz, ohne an Exklusivität und Komfort einzubüßen.
• Das 5-Sterne-Resort ist mit einem Energienutzungssystem ausgestattet, das mit dem Wasser der Seen auf den umliegenden Golfplätzen die Klimaanlage reguliert. Darüber hinaus sorgen Sonnenkollektoren für Heißwasser.
• Maßnahmen zur Energieeinsparung beziehen sich vor allem auf die Beleuchtung, auf Heizung und Klimaanlagen. Das Brauchwasser wird mit einer speziellen Bio-Membran-Technologie aufbereitet, um mit dem gereinigten Wasser die Außenanlagen des gesamten Hotelkomplexes zu bewässern.
• Das Almenara Golf & Spa Hotel in Cadiz hat für seinen Nachhaltigkeitsplan ebenfalls das „Eco Luxury“ Zertifikat erhalten.

Madrid, 27. Mai 2011: Im Rahmen seines Nachhaltigkeits- und Umweltplans wurde NH Hoteles (Madrid) jüngst eine weitere Anerkennung zuteil: Für die beiden luxuriösen Resorthotels Donnafugata Golf Spa & Resort auf Sizilien sowie Almenara Golf Spa & Hotel in der spanischen Provinz Cadiz erhielt die internationale Hotelgruppe jeweils das „Eco Luxury“ Zertifikat.

Das „Luxury Eco-Certification Standard (LECS)“-Zertifikat zeichnet Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit in Luxushotels aus, um die Bedeutung eines umweltfreundlichen Managements in der Hotelindustrie zu unterstreichen. Die Zertifizierung ist freiwillig und unabhängig.

Darüber hinaus ist NH Hoteles Partner von „Sustainable Travel International“ geworden – einer globalen und unabhängigen gemeinnützigen Plattform, die es sich zum Ziel gesetzt hat, nachhaltige Entwicklung durch einen verantwortlichen Tourismus, der die Umwelt und Gesellschaft respektiert, zu fördern. Weitere Ziele dieser Organisation sind der Umweltschutz in Tourismusdestinationen, der Erhalt von kulturellem Erbe sowie objektive wirtschaftliche Entwicklung.

Der Nachhaltigkeitsplan des Donnafugata Golf Resort & Spa im südsizilianischen Ragusa basiert auf verschiedenen Kriterien. Besonders hervorzuheben ist die Wasseraufbereitungsanlage mit einer Bio-Membran-Technologie für Brauchwasser, das so zur Bewässerung der Gärten und Golfanlage genutzt wird. Dieses System ist bis zu 50 Prozent effizienter als konventionelle Aufbereitungsanlagen und erlaubt die Reinigung von bis zu 240 Kubikmeter Wasser pro Tag, das dann im Resort selber wieder genutzt werden kann. Außerdem werden Kondensatoren für die Klimaanlagen eingesetzt, die Wasser aus den Seen auf den Golfplätzen nutzen und damit zu großen Energieeinsparungen beitragen – genauso wie die Sonnenkollektoren, die für Heißwasser sorgen. Darüber hinaus sind die öffentlichen Bereiche und Gästezimmer mit Energiesparlampen und modernster LED-Technik ausgestattet, die ebenfalls zum Energiesparen beitragen.

Die Anerkennung für die umweltfreundlichen Maßnahmen des Donnafugata Golf Spa & Resort in Ragusa und des Almenara Golf Spa & Hotel in Cadiz wurde von „Leading Quality Assurance (LQA)“ ausgesprochen. Das Unternehmen führt Qualitäts-Audits durch, erstellt vergleichende Analysen und Bewertungen und bietet Trainings für die Luxushotellerie an. Unter dem Titel „100 Maßnahmen zur Nachhaltigkeit“ hat LQA ein innovatives Programm entwickelt, das die Bewertungsgebiete in fünf Bereiche aufteilt: Methodik und Dokumentation, Energieerhalt, Wassererhalt, Wiederaufbereitung und Gemeinschaft Die Kombination dieser fünf Komponenten hilft dabei, langfristig Betriebskosten zu reduzieren und neue Kunden für das jeweilige Unternehmen zu gewinnen.

Um sich für ein LECS-Zertifikat zu qualifizieren, muss das entsprechende Hotel zuerst durch ein theoretisches Audit gehen. Danach wird das Hotel vor Ort zertifiziert. Beide Audits werden von LQA durchgeführt.

Über STI
Sustainable Travel International ist eine gemeinnützige Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, nachhaltige Entwicklung durch verantwortlichen Tourismus zu fördern. Dafür werden Programme zur Verfügung gestellt, die Unternehmen und Touristen unterstützen, die Umwelt und das kulturelle Erbe von Tourismusdestinationen schützen und gleichzeitig wirtschaftliche Entwicklung fördern.

Über NH Hoteles
NH Hoteles ist die drittgrößte Business-Hotelgruppe in Europa und betreibt zurzeit 400 Hotels mit 59.202 Zimmern in 25 Ländern in Europa, Lateinamerika und Afrika. Derzeit befinden sich 22 neue NH-Projekte mit ca. 3.000 Zimmern in der Entwicklung. Reisende genießen den erstklassigen Service von NH Hoteles in allen größeren Städten, zum Beispiel in den Hotels in Madrid, Hotels in Rom oder den Hotels in Amsterdam.

Besonders hervorzuheben ist die Zielsetzung von NH Hoteles, mit einem erstklassigen Service- und Dienstleistungsangebot zur Gäste- und Kundenzufriedenheit beizutragen. Darüber hinaus ist das Unternehmen für seine State-of-the-Art Technik bekannt, die für den reibungslosen Ablauf moderner Kommunikation – sei es während der Arbeit oder in der Freizeit – sorgt.

Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf seine Gastronomie, die höchste Qualität anbietet. Mit bekannten Sterneköchen wie Ferrán Adrià und Paco Roncero kreierte NH Hoteles neue, innovative F&B-Konzepte, wie beispielsweise „nhube“, „Fast Good“ und „Estado Puro“ – Konzepte, die Unterhaltung, Spaß und Innovation für die Gäste von NH Hoteles miteinander kombinieren.

Im Rahmen der kulturellen Initiativen ist NH Hoteles besonders stolz drauf, gemeinsam mit dem Nobelpreisgewinner für Literatur 2010 – Mario Vargas Llosa – den „Mario Vargas Llosa Kurzgeschichten Wettbewerb“ auszurichten. Der Literaturwettbewerb wird bereits seit vielen Jahren von der Hotelgruppe ausgelobt.

NH Hoteles ist ein verantwortlich handelndes Unternehmen und gilt als Referenz für Nachhaltigkeit in der Tourismusindustrie. Die internationale Hotelgruppe bietet ein Produkt- und Dienstleistungsportfolio, das die Bedürfnisse aller Geschäftspartner (z.B. Mitarbeiter, Kunden, Aktionäre, Lieferanten) sowie der Umwelt hinsichtlich effizienter und nachhaltiger Lösungen berücksichtigt.

NH Hoteles ist an der Madrider Börse notiert.

Unternehmenskontakt:
NH Hoteles Deutschland GmbH
Friedrichstraße 76
10117 Berlin
Telefon + 49 30 206 20 70
Fax: + 49 30 206 207 70

http://www.nh-hotels.de/

Email nh.germany@nh-hotels.com

Pressekontakt:
NH Hoteles Pressebüro Deutschland
Frau Martina Züngel-Hein
Schleusenweg 5
61206 Wöllstadt
Telefon: 06034 – 931 264
Fax: 06034 – 931 263
E-Mail: martina.zuengel@mz-communications.de
Internet: http://www.nh-hotels.de/

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email

Wetten, dass 6000 DATEV-Mitarbeiter spenden?

Nürnberg, 26. Mai 2011: DATEV will einen Beitrag für die Äthiopienhilfe “Menschen für Menschen” leisten und beteiligt sich deshalb an der Stadtwette von Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Der wettet, “dass mindestens jeder dritte Einwohner Nürnbergs bis zum 09. Juni 2011 einen Euro für Karlheinz Böhms Stiftung spendet”. Die Wette ist gewonnen, wenn 167.879 Euro für den Bau einer Schule zusammenkommen.

Betriebsrat und Vorstand der DATEV wetten, dass jeder DATEV-Mitarbeiter einen Euro für die Stadtwette Nürnberg spendet. Wird der Betrag erreicht (knapp 6.000 Euro), dann legen die Vorstände der DATEV aus privaten Mitteln nochmals 3.000 Euro oben auf. Wird die Summe nicht erreicht, werden die Vorstände im Sommer im Rahmen des DATEV-Familienfestes für die Besucher grillen und den Getränkeservice übernehmen.

Insgesamt 26 deutsche Kommunen nehmen 2011 an der Städtewette der gemeinnützigen Äthiopienhilfe “Menschen für Menschen” teil. Den Grundstein für die Stiftung hatte der Schauspieler Karlheinz Böhm vor genau 30 Jahren anlässlich seiner Wette bei der Fernsehsendung “Wetten, dass?” gelegt. Die gespendeten Gelder kommen einem Bildungsprogramm zugute, mit dessen Hilfe Jugendlichen ein Schulbesuch ermöglicht und die Alphabetisierungsrate in Äthiopien drastisch erhöht werden soll.
Die komplette Pressemitteilung finden Sie im DATEV-Pressearchiv unter: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=121505

Firmenbeschreibung DATEV:
Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Über den Kreis der Mitglieder hinaus zählen auch Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP) sowie Organisation und Planung. Mit nahezu 40.000 Mitgliedern, mehr als 5.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 698,6 Millionen Euro im Jahr 2010 zählt die 1966 gegründete DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen beispielsweise im bekannten Lünendonk-Ranking Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland).

Unternehmenskontakt:
DATEV eG
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
Tel: 0911 319-0
Fax: 0911 319-3196
info@datev.de

http://www.datev.de/

Pressekontakt:
DATEV eG
Herr Wolfgang Zdral
Paumgartnerstraße 6-14
90429 Nürnberg
Telefon: 0911 319-6798
Fax: 0911 319-3196
E-Mail: wolfgang.zdral@datev.de
Internet: http://www.datev.de/presse

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • email