compexx Finanz AG: Erneut starkes Wachstum

Durch ihr konsequentes Allfinanzkonzept hat die compexx Finanz AG, ein Beratungsunternehmen für Finanzdienstleistungen, 2017 wieder ein sehr gutes Ergebnis erreicht.

BildDer Finanzdienstleister compexx Finanz AG aus Regensburg steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 den Umsatz um zehn Prozent auf zehn Millionen Euro. Das konsequente Allfinanzkonzept trägt. „Wir haben es mit unserem konsequenten Beratungsansatz einmal mehr geschafft, ein sehr gutes Ergebnis zu erreichen“, sagt Markus Brochenberger, Vorstand der compexx Finanz AG (www.compexx-finanz.de). „Wir haben damit unsere selbst gesteckten Ziele im Jahr 2017 deutlich übererfüllt.“

Zu dem positiven Ergebnis trugen auch im Jahr 2017 ein sehr gutes Neugeschäft bei. Die compexx Finanz AG konnte in allen wichtigen Geschäftsfeldern Wachstum erzielen. Dazu zählen die Kranken- und Kompositversicherungen sowie Immobilien und Finanzierungen. Das Geschäftsfeld Leben hat das Unternehmen auf dem Niveau von 2016 halten können.

„Das ist angesichts der massiven Veränderungen in dem Markt ein ebenso positives Ergebnis“, betont Achim Steinhorst, Vorstand der compexx Finanz AG. „Wir haben es geschafft, den Kunden die Vorteile von gut strukturierten Lebensversicherungen zur Absicherung von biometrischen Risiken und dem Aufbau der privaten Altersvorsorge weiterhin zu vermitteln – der weitreichenden Diskussionen über die Zukunft der Lebensversicherungen zum Trotz“.

Begleitet wurde dieser Erfolg durch den Ausbau der Vertriebspartner um nahezu 50 Prozent und die parallele Digitalisierung der Beratungs- und Verwaltungswelt.

„Wir haben uns in den vergangenen Jahren regelmäßig weiterentwickelt und orientieren uns an den Bedürfnissen des Marktes. Zum einen vergrößern wir durch das Wachstum bei unseren Beratern unseren Aktionsradius, sind in ganz Deutschland vernetzt und damit immer nah an unseren Kunden“, sagt compexx-Vorstand Markus Brochenberger. „Diese persönliche Nähe ist ein außerordentlicher Vorteil und versetzt uns in die Lage, jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Es ist ein überdies ein gutes Zeichen, dass sich mehr und mehr erfahrene Berater unserem Unternehmen anschließen und unser Konzept der fairen und transparenten Allfinanzberatung mittragen.“

Auf der anderen Seite stellt sich die compexx Finanz AG den Herausforderungen der Digitalisierung und hat die eigenen Prozesse in Beratung und Administration darauf angepasst. „Die Möglichkeit, schnell und einfach beim Kunden auf Informationen von unserer Plattform zuzugreifen, Verträge einzugeben und Angebote zu erstellen, ist für uns ein entscheidendes Kriterium für die künftige Entwicklung“, stellt Markus Brochenberger heraus. „Wir sehen die Digitalisierung als Chance, den Kunden bestmögliche Services zu bieten und für unsere Berater und Verwaltungsmitarbeiter den Aufwand zu reduzieren. So haben sie mehr Zeit für das Wesentliche: die Arbeit mit unseren Mandanten und die Entwicklung individuell passender Versicherungs- und Vorsorgekonzepte.“

Das Beratungsunternehmen für Finanzdienstleistungen aus Regensburg verfolgt seit der Gründung vor 13 Jahren ein Allfinanzkonzept und betreut mittlerweile mehr als 60.000 Kunden in ganz Deutschland bei allen Fragen rund um Vermögen, Versicherung und Vorsorge. Die compexx Finanz AG gehört mehrheitlich zur Versicherungsgruppe die Bayerische.

Über:

compexx Finanz AG
Herr Markus Brochenberger
Barthstraße 26
80339 München
Deutschland

fon ..: 089 189353420
web ..: http://www.compexx-finanz.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über die compexx Finanz AG

Die compexx Finanz AG mit Sitz in Regensburg ist ein Beratungsunternehmen für Finanzdienstleistungen und wird von den Vorständen Markus Brochenberger und Achim Steinhorst geführt. Die compexx Finanz AG wurde 2005 gegründet betreut mittlerweile mehr als 60.000 Kunden in ganz Deutschland bei allen Fragen rund um Vermögen, Versicherung und Vorsorge. Die compexx Finanz AG gehört mehrheitlich zur Versicherungsgruppe die Bayerische (Bayerische Beamten Lebensversicherung a. G). Der Fokus liegt auf einem konsequenten Allfinanzkonzept, um Privat- und Geschäftskunden in allen Situationen umfassend beraten und begleiten zu können. Neben Kapitalanlagen bilden individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Vorsorgekonzepte das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens. Hierbei ist die compexx an keine bestimmten Produktpartner gebunden, sondern greift auf ein Portfolio von Versicherungsgesellschaften, Banken, Bausparkassen sowie Immobilien- und Investmentgesellschaften zurück. Basis jedes Beratungsprozesses ist eine ausführliche Finanzanalyse, in deren Rahmen die finanziellen Verhältnisse, die Vorstellungen und Wünsche eines Kunden genau besprochen und die bestehenden Verträge geprüft werden. Die rund 150 Berater der compexx Finanz AG sind in sogenannten Competence Centern organisiert, von wo aus sie ihre Kunden umfassend und persönlich betreuen. Weitere Informationen unter www.compexx-finanz.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Mitarbeiter-Recruiting im digitalen Zeitalter: Personalberater Hans Ulrich Gruber hält Keynote

Digitalisierung und Mitarbeiterrekrutierung: Chance oder Herausforderung? So lautete das Thema der hochkarätig besetzten Veranstaltung im Bamberger Digitalisierungszentrum Lagarde1.

Bild„Digitalisierung und Mitarbeiterrekrutierung“ war das Thema der gut besuchten Veranstaltung im digitalen Gründerzentrum Lagarde1 Mitte Juni in Bamberg. Über die täglichen Herausforderungen und unternehmenseigene Lösungen sprachen Christopher Becker von der CANDIS GmbH und Michael Stammberger von Brose in einer Podiumsdiskussion. Die einleitende Keynote hielt Personalberater Hans Ulrich Gruber.
Mitarbeiter haben heutzutage andere Erwartungen an ihren Arbeitgeber als noch vor einigen Jahren und sie nutzen andere Wege, um sich zu informieren. Während die Printmedien zunehmend an Bedeutung verlieren, werden persönliche Empfehlungen, Jobportale und die eigene Unternehmenswebseite für die Mitarbeiterrekrutierung immer wichtiger, berichtete Gruber anhand neuester Erhebungen. Auch die Direktansprache durch Headhunter ist in Zeiten von hoher Spezialisierung und Fachkräftemangel ein wesentlicher Aspekt.
Spannende Einblicke aus Kandidatensicht gab es für die anwesenden Unternehmer anhand des typischen Entscheidungsprozesses von Top-Spezialisten und Führungskräften. „Gerade sehr gute Leute brauchen lange, bis sie aktiv nach einem neuen Job suchen, wenn sie über einen Wechsel nachdenken“, erklärte Personalberater Gruber. „Das liegt darin begründet, dass sie meistens sehr beschäftigt sind und eine Stelle suchen, die wirklich zu ihnen passt.“ Insgesamt gebe es hier sieben Stufen von der ersten Wechselidee über das Ansehen von Stelleprofilen bis zur Bewerbung und zum Antritt einer neuen Stelle. Diesen Prozess könnten Headhunter durch eine direkte Ansprache und klare, positive Kommunikation der Stellenbeschreibung beschleunigen.
Unternehmen können viel dazu beitragen, Bewerbern einen positiven Eindruck zu vermitteln. In seiner Keynote ging der Personalberater auf einige wesentliche Aspekte ein. Eine besondere Bedeutung komme dabei der gelebten Unternehmensidentität zu. Positive Werte leben und diese kommunizieren sei wirkungsvoller als jedes Marketingkonzept, so Gruber. Als wesentliche Aspekte des Employer Brandings – neben der gelebten und kommunizierten Unternehmenskultur – bezeichnete er unter anderem regelmäßige Befragungen und das konsequente Nutzen von Onlinestellenportalen und Social-Media-Kanälen.
Die Keynote des Personalberaters Hans Ulrich Gruber während der gut besuchten Veranstaltung im digitalen Gründerzentrum Lagarde 1 stieß auf großes Interesse. Ebenso wie die anschließende hochkarätige Podiumsdiskussion über die täglichen Herausforderungen und unternehmensinternen Lösungen im Themenbereich Recruiting und Digitalisierung mit Christopher Becker von der CANDIS GmbH und Michael Stammberger von der Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG. „Es war eine gelungene Veranstaltung zu zwei der aktuellsten Themen für den Mittelstand überhaupt“, resümierte Gruber. „Ich freue mich, dass ich meinen Beitrag dazu leisten konnte.“
Weitere Informationen über „ihrPersonalberater“ Hans Ulrich Gruber gibt es im Internet: www.ihrpersonalberater.net.

Über:

Ihr Personalberater
Herr Hans Ulrich Gruber
Bgm.-Angerer-Str. 34
95336 Mainleus
Deutschland

fon ..: +49 9229 974527
web ..: http://www.ihrpersonalberater.net
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wenn die richtigen Menschen zusammenkommen und an einem Strang ziehen, kann Großes entstehen. Visionen können gelebt werden, die Arbeit im Team geht leichter von der Hand und Erfolge werden möglich, die vorher undenkbar waren. Ihr Personalberater Hans Ulrich Gruber vermittelt spezialisierte Fach- und Führungskräfte aus ganz Deutschland und Europa an Unternehmen in Nordbayern, vor allem in Oberfranken und Mittelfranken. Ob Manager, Ingenieur, IT-Spezialist oder Vertriebsleiter: Wir bringen Sie in Position!

Pressekontakt:

zahner bäumel communication
Herr Markus Zahner
Oberauer Straße 10a
96231 Bad Staffelstein

fon ..: 09573 340596
web ..: http://www.agentur-zb.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

lcomSoft umgeht Apples Secure Enclave-Schutz und greift auf iOS-Schlüsselbund zu

ElcomSoft aktualisiert das iOS Forensic Toolkit (EIFT), ein mobiles, forensisches Tool zur Datenextraktion aus iPhones, iPads und iPod Touch-Geräten.

Das Tool wurde mit Version 4.0 generalüberholt und es kann nun Elemente von 64-Bit-iOS-Geräten aus dem iOS-Schlüsselbund extrahieren und entschlüsseln, wodurch der sichere Secure Enclave-Schutz auf Geräten mit oder ohne Jailbreak erfolgreich umgangen wird. Version 4.0 legt zudem einen stärkeren Fokus auf neuere iOS-Geräte und überdies wird der Support für die älteren Apple-Geräte weitgehend eingestellt. Darüber hinaus kann nun auf iOS-Crash-Logs zugegriffen werden.

iOS Forensic Toolkit 4.0 bietet die Möglichkeit, während der physischen Erfassung Schlüsselbund-Elemente zu extrahieren und zu entschlüsseln. Dabei wird der gesamte Inhalt des Schlüsselbunds entschlüsselt, einschließlich Datensätzen, die mit dem ‚ThisDevice-Only‘-Attribut gesichert sind. Dadurch können wichtige Informationen wie beispielsweise Authentifizierungstoken extrahiert werden. Dies wiederum ermöglicht es Forensikern auf alle Social Media- und Messer-Konten zuzugreifen, die jemals auf dem Gerät verwendet wurden. Das Tool verhindert zudem die Aktivierung der automatischen Bildschirmsperre des iOS-Geräts während die Daten-Extraktion läuft. Damit wird sichergestellt, dass auch jene Datensätze mit den stärksten Sicherheitsattributen erfolgreich extrahiert und entschlüsselt werden.

Der iOS-Schlüsselbund ist eine Lösung von Apple, um Passwörter, Schlüssel, Authentifizierungstoken, Zertifikate, Zahlungsdaten und anwendungsspezifische Anmelde-Informationen sicher zu speichern. Während einige Schlüsselbund-Elemente durch die Analyse einer kennwortgeschützten lokalen Sicherung wiederhergestellt werden können, können mit dem Attribut ‚ThisDeviceOnly‘-geschützte Datensätze nur auf dem Gerät selbst entschlüsselt werden.

Der Schlüsselbund ist sicher mit einem hardwarespezifischen Schlüssel verschlüsselt. In 64-Bit-Hardware (iPhone 5s und alle neueren iOS-Geräte) ist dieser Schlüssel zusätzlich mit Secure Enclave geschützt.

„Jailbreak oder nicht, die Umgehung der Secure Enclave Schutz galt lange als unmöglich. Mit der neusten Version des iOS Forensic Toolkit können nun Schlüsselbund-Elemente von 64-Bit-iOS-Geräten mit Secure Enclave extrahiert und entschlüsselt werden“, sagt Vladimir Katalov, CEO von ElcomSoft.
iOS Forensic Toolkit 4.0 bietet die physische Erfassung für alle 64-Bit-Apple-Geräte (iPhone 5s, 6 / 6s / 7 / 8 / Plus, iPhone SE und iPhone X) verfügbar, auf denen ein Jailbreak installiert werden kann.

Fokus auf aktuelle Geräte

In früheren Versionen von iOS Forensic Toolkit wurden Geräte unterstützt, die so alt waren, wie das iPhone 3G, das 2008 veröffentlicht wurde. Die Unterstützung solch zahlreicher Geräte führte jedoch mit der Zeit zu einer überladenen Benutzeroberfläche.
In der aktuellen Version konzentriert sich ElcomSoft auf die aktuelle Generation von Apple-Geräten: Das iOS Forensic Toolkit unterstützt alle 64-Bit iPhone-, iPad- und iPod Touch-Modelle, beginnend mit dem iPhone 5s. Durch die Beschränkung auf die aktuellen Geräte-Generationen wurde eine optimierte Benutzeroberfläche geschaffen, die einen präzisen, forensischen Workflow ermöglicht.

Zugriff auf Absturzprotokolle

iOS Forensic Toolkit 4.0 bietet die Möglichkeit, Absturzprotokolle von iOS-Geräten mit oder ohne Jailbreak zu extrahieren. Der Zugriff auf Absturzprotokolle erfordert ein gekoppeltes Gerät oder Zugriff auf eine gültige Sperrdatei.

Absturzprotokolle können wichtige Hinweise enthalten, die nicht in einem lokalen Backup enthalten sind, aber möglicherweise aus dem Gerät extrahiert werden können. Aus forensischer Sicht können Crash-Logs von Vorteil sein, da sie eine Liste der installierten und deinstallierten Apps enthalten. Sobald ein Forensik-Experte einen Crash-Log-Eintrag entdeckt, der von einer App erstellt wurde, die nicht mehr im System vorhanden ist, kann davon ausgegangen werden, dass die App mindestens bis zu dem im Crash-Log-Eintrag angegebenen Datum und Zeitpunkt auf dem Gerät installiert war.

Preise und Verfügbarkeit

Elcomsoft iOS Forensic Toolkit 4.0 ist ab sofort für Windows und Mac OS X verfügbar. Bei einer Be-stellung werden beide Versionen mitgeliefert. EIFT 4.0 ist ab 1.499 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Bestehende Kunden erhalten das Update je nach Lizenzablauf kostenfrei oder mit Rabatt.
Kompatibilität

Windows- und MacOS-Versionen von Elcomsoft iOS Forensic Toolkit sind verfügbar. Die Unterstützung der physischen Erfassung für die verschiedenen iOS-Geräte hängt vom Sperrstatus, dem Jailbreak-Status und der installierten iOS-Version ab. Für einige Geräte, auf denen einige Versionen von iOS ausgeführt werden, ist die logische Erfassung die einzige verfügbare Methode. iOS Forensic Toolkit unterstützt die meisten Geräte mit iOS 7 bis iOS 11.

Über:

Elcomsoft Co. Ltd.
Frau Olga Koksharova
Zvezdnyi blvd. 21
129085 Moskau
Rußland

fon ..: +7 495 9741162
web ..: http://www.elcomsoft.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt