Kommunikation ist wichtig für erfolgreiche Geschäfte

Professionelle Kommunikation der Zukunft, digitale Interaktionen und künstliche Intelligenz, darauf ist Crowd Media Holdings spezialisiert

Künstliche Intelligenz kann sich heute auf völlig neue Art mit Menschen unterhalten. „Conversational Commerce“ ist einer der wachsenden Zukunftsmärkte. In fast allen Branchen kann Kommunikations-KI für das erfolgreiche Fortkommen von Unternehmen sorgen. Dies ist das Geschäft der Crowd Media Holdings (ISIN: AU000000CM85; WKN: A14MRJ). Die Talking Head-Plattform von Crowd Media kann digitale Avatare erzeugen, die im Aussehen echten Menschen kaum nachstehen und sie klingen auch wie Menschen. Genutzt wird dafür die Deepfake-Technologie und die 3D-Bildgebung. Der Avatar kann sich in Echtzeit unterhalten als wäre er eine reale Person, dies auch in verschiedenen Sprachen. Die Datenbank von Crowd Media liefert 180 Millionen beantwortete Fragen. Dabei kann der Avatar in Echtzeit Tausende von Gesprächen gleichzeitig führen. Die Technologie von Crowd Media kann problemlos in verschiedenen virtuellen Universen eingefügt werden. Auch ermöglicht eine Technologie für Serveroptimierung, dass Zehntausende von Interaktionen mit Talking Heads auf einem einzigen Server stattfinden können.

Online-Marketing ist heute eine dominante Form des Business. Bedeutungsvoll sind dabei die Influencer. Mit der Konversations-KI-Technologie können Kundenerfahrungen erfasst werden. Dies erleichtert die Werbung für kommerzielle Produkte. Influencer und Prominente haben keine Zeit sich mit all ihren Fans zu beschäftigen. Influencer und Prominente sind Markenbotschafter und haben Firmensponsoren. Mithilfe der Kommunikations-KI findet im Gegensatz zur realen Welt die Kommunikation im Metaverse digital statt.

Das Medientechnologieunternehmen Crowd Media hat also die Talking Head-Plattform geschaffen, strategische Partner sind mit an Bord. Ein Partner ist das Web3-Unternehmen IMPSSBL, das sich mit auf die Anwendung digitaler Assets beim Geschichtenerzählen spezialisiert hat. Ein anderer bedeutender Partner ist SourceFlare. Indem dieses Unternehmen die Technologie von Crowd Media in die eigene Marketingplattform integriert, sollen Kundenakquisition und das Gewinnen neuer Kunden, die sich einen Kauf noch überlegen, gesteigert werden. Crowd Media hat sich kürzlich mit einer Kapitalerhöhung frisches Kapital beschafft und so sollte das weitere Fortkommen gesichert sein.

2022 hat Crowd Media PangeaMed als zahlenden Kunden unter Vertrag genommen. Es handelt sich um ein in Südafrika ansässiges, patientenorientiertes Medizinunternehmen, das sich auf verbesserte Genesung, Interessenvertretung für die Gesundheit, Patientenbewusstsein, Daten, Innovation und Schulung spezialisiert hat. Im September 2019 begann Crowd Media einen Drei-Jahres-Plan, der im Beginn der Kommerzialisierung der Talking-Head-Plattform im Jahr 2022 gipfelte. Den größten Fortschritt machte die Entwicklung der Plattform in 2021, als Crowd Media die KI-Allianz gründete. Eine Gruppe der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz fand zusammen. Vorhandene Technologien wurden verbunden, um die Konversations-KI-Plattform zu produzieren. Mit dabei war eine Datenbank von Gesprächen, die in den letzten zehn Jahren zuvor stattgefunden haben. Das „Gehirn“ kam von Crowd Media, andere lieferten Bild, Ton und Schnittstellenelemente. Ende 2021 wurden Internetnutzer eingeladen, um mit einem Chefarzt zu interagieren, der medizinische Fragen beantworten konnte. So entwickelte sich das Geschäftsmodell von Crowd Media.

Die Konversations-KI kann im Gesundheitswesen ebenso wie im Bildungswesen effektiv eingesetzt werden. Auch im Bereich Finanzdienstleistungen, Tourismus und in der allgemeinen Kundenbetreuung hält die Konversations-KI-Technologie Einzug. Denn durch die Automatisierung können Kosten gespart und geschäftliche Probleme gelöst werden. Die Crowd Media hat sich auch als eines der bestplatzierten Medientechnologie-Unternehmen nach dem Rebranding („Neuvermarktung“) von Facebook zu Meta herausgestellt. Ein Investment in Crowd Media zählt zu den spekulativen Anlagen, wer aber neben anderen Investments auf diese Branche setzen möchte, ist mit Crowd Media nicht schlecht beraten.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim
Deutschland

fon ..: 0803117995
web ..: http://www.google.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Künstliche Intelligenz kann sich heute auf völlig neue Art mit Menschen unterhalten. „Conversational Commerce“ ist einer der wachsenden Zukunftsmärkte. Dies ist das Geschäft der Crowd Media Holdings

Pressekontakt:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim

fon ..: 0803117995
web ..: http://www.google.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Warum Fachleute PLC Ultima empfehlen

Wir haben Alex Reinhardt und seinen Coin unter die Lupe genommen – mit einem überraschend positiven Ergebnis

BildAlex Reinhardt und sein Coin. PLC Ultima. Was ist das – eine Frage, die sicher viele beschäftigt. Wir haben nachgefragt und sehr viele positive Empfehlungen für den noch jungen PLC Ultima gesammelt.

Können Marketingentscheidungen die Entwicklung und Förderung einer neuen Kryptowährung beeinflussen? Inwieweit hängt der Erfolg im modernen Krypto Markt davon ab? Alex Reinhardt, laut der renommierten amerikanischen Wirtschaftspublikation „Entrepreneur“, einer der zehn einflussreichsten Personen in der Krypto Industrie weltweit, ein erfolgreicher Unternehmer, Wagniskapitalgeber, Betriebswirtschaftler und Experte im Bereich Krypto Technologien und Start-up-Entwicklung erklärt:

„In der heutigen Welt ist es aufgrund des harten Wettbewerbs so gut wie unmöglich, etwas zu verkaufen ohne Marketing. Auf dem Kryptowährungsmarkt beobachte ich gerade genau die gleiche Situation: Menschen kaufen keine Währungen, über die nicht auch gesprochen oder über die in den Medien publiziert wird. Fiatgeld wird seit Jahrhunderten verwendet – und das allein schafft Vertrauen. Aber wie kann man beweisen, dass die neue Kryptowährung ebenso zuverlässig ist? Vermutlich nur mithilfe von professionellem Marketing – Influencer eingeschlossen.

Sogar Leute, die nichts mit der Welt der Kryptowährungen am Hut haben, haben die Geschichte über Elon Musk und der Dogecoin-Kryptowährung gehört, die nach dem bekannten Hundememe benannt ist. Seit Anfang 2021 erwähnte Musk auf seinem Twitter-Account ständig diese Kryptowährung und nannte sie sogar „Volksgeld“. Nach jeder Erwähnung durch Musk stieg der Krypto Währungskurs rasant an (oder sank, wenn Musk negativ über Dogecoin sprach). Skeptiker und unglückliche Investoren deuteten regelmäßig an, dass die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde Musks Einfluss auf Dogecoin einschränken sollte, was aber bisher nicht passiert ist: Im Juli (nachdem Musk das Meme mit Dogecoin veröffentlicht hatte) stieg der Krypto Währungskurs von 0,19 auf 0,23 US-Dollar.

Werden Prominente jemals daran gehindert, Kryptowährungen zu beeinflussen?

Alex Reinhardt: „Die Frage bleibt offen, aber meiner Meinung nach steht das Interesse an Kryptowährungen sowie das Interesse an Prominenten in einer wechselseitigen Beziehung zueinander. Diese Bindung ist nicht leicht zu brechen.

Dies gilt nicht nur für das Influencer-Marketing, sondern vielmehr auch für das Marketing im Allgemeinen. Nachdem Bitcoin-Werbung bei AMC, Fox News und National Geographic erschienen war, stieg auch der Kurs dieser Kryptowährung deutlich an. Die Werbung forderte die Benutzer auf, in Bitcoin als das neue digitale Gold zu investieren. Eine erfolgreiche PR-Kampagne garantiert jedoch nicht, dass die Kryptowährung steigen wird: Alles deutete auf den Erfolg der TON-Kryptowährung hin: die Aufmerksamkeit des Publikums, eine erfolgreiche PR-Kampagne, der berühmte Unternehmer Pavel Durov und so weiter. Es war jedoch nicht möglich, die Kryptowährung einzuführen. Warum? Das erzähle ich Ihnen jetzt!“

Eine PR-Kampagne, die im Triumph enden sollte

Alex Reinhardt: „Das von Pavel Durov geschaffene soziale Netzwerk Telegram könnte eine ideale Plattform für die Einführung einer eigenen Kryptowährung werden, denn sowohl Krypto-Miner als auch Inhaber von Kryptowährungen kommunizierten aktiv auf dieser Plattform. Das Telegram Open Network (TON) und sein Token GRAM hatten wirklich viel Potenzial. Das haben sowohl die Macher des Projekts, die Brüder Durov, als auch die Investoren verstanden. Die Einführung von TON wurde in der Krypto-Community aktiv diskutiert, auch unabhängige Entwickler bekundeten Interesse an diesem Projekt. Diese Aufmerksamkeit hatte aber auch ihre negativen Seiten.

Die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (SEC) hatte plötzlich Interesse an TON. Obwohl die Kryptowährung bereits 2019 vollständig startbereit war, übte die Aufsichtsbehörde einen solchen Druck auf die Brüder Durov aus, dass sie das Projekt aufgeben mussten. Die Aufmerksamkeit der fürsorglichen Enthusiasten hauchte TON aber neues Leben ein.

Im Mai 2020 fand eine Gruppe von Unternehmern und Programmierern, denen die technologischen Lösungen der Entwickler sehr gut gefielen, einen Weg, diese umzusetzen. Technologisch hat sich die TON-Blockchain als sehr effektiv erwiesen und war nun endgültig einsatzbereit. Da TON ursprünglich über Open Source erstellt wurde, konnten die Entwickler alle vorgeschlagenen technologischen Lösungen in der Free-TON-Kryptowährung umsetzen. Momentan wird am Kern des Projekts gearbeitet, sodass man auf dieser Basis das Projekt skalieren und die komplexen technologischen Lösungen umsetzen könnte. Aktuell steht Free TON nur einem engen Investorenkreis zum Kauf zur Verfügung.“

Ein Scherz oder ein erfolgreiches Geschäftsprojekt?

Der Krypto-Experte Alex Reinhardt sagt hierzu: „Facebook plant auch die Einführung einer eigenen Kryptowährung: Ursprünglich sollte sie Libra heißen, aber 2020 wurde sie in Diem umbenannt, um Assoziationen mit Facebook zu vermeiden.

Ein weiterer großer Player scheint in den Kryptomarkt einzutreten: Amazon hat auf seiner offiziellen Website bereits eine Stelle als Kryptowährungsspezialist veröffentlicht. Ich denke, das Unternehmen wird sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, für die entsprechende Aufmerksamkeit zu sorgen und eine eigene Kryptowährung auf den Markt zu bringen.

Auch Jack Dorsey, CEO von Twitter, verknüpft die Zukunft seines sozialen Netzwerks mit der Blockchain-Technologie. Im Jahr 2020 erwog er die Möglichkeit, eine eigene Kryptowährung zu schaffen, aber 2021 gab er diese Idee auf und bekräftigte schließlich seine Meinung, dass Bitcoin die globale Währung des Internets werden sollte.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Future Concept GmbH
Herr Dirk Fricke
Marina Cape/Appartment 13/14
8217 Aheloy
Bulgarien

fon ..: 00359596223396334
web ..: https://plcultima.com/de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Der vollständige Name des Projekts und des Coins selbst lautet also PLC Ultima. Sie ist eine der vielversprechendsten Kryptowährungen auf dem Markt. Es handelt sich hier um ein komplettes System (Ultima Wallet, Ultima Farm, PLC Card – für Krypto- und Fiat-Geld). Der Coin verbreitet sich schnell und ist sehr gefragt. Der Hauptgrund dafür ist das Minting. Mit Hilfe von Minting können neue Coins ganz leicht und direkt zum Beispiel auf einem Smartphone abgebaut werden. Sie werden in der Ultima Farm gemintet. Man braucht dazu keine komplizierte Ausrüstung und enorme Energiekosten. Und das wichtigste: PLC Ultima wird an den weltweit führenden Börsen verkauft.

Pressekontakt:

Future Concept GmbH
Herr Dirk Fricke
Marina Cape/Appartment 13/14
8217 Aheloy

fon ..: https://plcultima.com/de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

TAAT® meldet Ergebnisse des zweiten Geschäftsquartals 2022, wobei Nachbestellungen über 54 % des Bruttoumsatzes ausmachen

Der Bruttoumsatz des Unternehmens stieg von Q1/2022 bis Q2/2022 um 9,7 %, wobei über 54 % des Bruttoumsatzes von Q2/2022 aus Nachbestellungen stammen. Die verbesserte Effizienz und Geschwindigkeit der Produktion des Beyond Tobacco- Basismaterials von TAAT® unter Verwendung der fortschrittlichen V3-Formulierung trug teilweise zu einer Verbesserung der Bruttomarge des Unternehmens von 28,09 % im Q1/2022 auf 46,1 % im Q2/2022 bei.

Las Vegas und Vancouver, 29. Juni 2022 – TAAT® Global Alternatives Inc. (CSE: TAAT) (OTCQX: TOBAF) (FWB: 2TP) (das Unternehmen oder TAAT®) freut sich, mehrere Unternehmensentwicklungen bekannt zu geben, die sich in seinem Zwischenabschluss für das zweite Quartal 2022 (für den Dreimonatszeitraum endend am 30. April 2022, Q2/2022) widerspiegeln. TAAT®, das Hauptprodukt des Unternehmens, wird derzeit in über 2.700 US-Geschäften verkauft, darunter an Standorten bedeutender nationaler und globaler Ketten in den Kategorien Convenience und Tankstelle. Da eine größere Menge von TAAT® im Einzelhandel nun mit der Version III (V3)-Formulierung seines zum Patent angemeldeten Beyond Tobacco- Basismaterials hergestellt wird, konnten das Unternehmen und seine Großhandels-/Einzelhandelspartner allgemein eine Verbesserung der Konversionsraten von erwachsenen Rauchern, die sich für TAAT® statt ihrer bevorzugten Tabakzigarettenmarke entschieden, verzeichnen. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse des Zwischenabschlusses des Unternehmens für das Q2/2022. Sofern nicht anders angegeben, sind alle Angaben in kanadischen Dollar.

Wichtigste Ergebnisse von TAAT® für Q2/2022

– Sequenzielles Umsatzwachstum von 9,7 % des Bruttoumsatzes von $469.782 im Q1/2022 auf $515.464 im Q2/2022;
– Die Umsatzkosten des Unternehmens sanken von $337.817 im Q1/2022 auf $277.846 im Q2/2022, was einer Verbesserung der Bruttomarge von 28,09 % im Q1/2022 auf 46,1 % im Q2/2022 entspricht;
– Die Senkung der Umsatzkosten und die Erhöhung der Bruttomarge des Unternehmens können teilweise auf die Produktionseffizienz zurückgeführt werden, die ein inhärentes Ergebnis des Herstellungsprozesses für die V3-Formulierung von Beyond Tobacco ist;
– Folgeaufträge (Nachbestellungen) bestehender TAAT®-Konten machten im Q2/2022 $279.875 oder 54,29 % des Bruttoumsatzes des Unternehmens in Höhe von $515.464 aus;
– Einmalige Ausgaben für Rückwärtslogistik beeinträchtigten die Bruttomarge des Unternehmens im Q2/2022, in erster Linie um frühere TAAT®-Lieferungen durch TAAT® zu ersetzen, die unter Verwendung der V3-Formulierung von Beyond Tobacco hergestellt wurden;
– Das Unternehmen hat eine Vereinbarung zur Übernahme von ADCO Distributors, Inc. (ADCO), einem Tabakhändler aus Ohio, unterzeichnet, dessen Nettoumsatz im Jahr 2021 bei über CAD $87 Millionen lag (wie in einer Pressemitteilung vom 25. Februar 2022 gemeldet); und
– Der Markenname TAAT® wurde zu einer eingetragenen Marke in acht globalen Märkten, einschließlich der USA und der Europäischen Union (wie in einer Pressemitteilung vom 25. März 2022 gemeldet).

Weitere Angaben und Offenlegungen entnehmen Sie bitte dem Abschluss des Unternehmens für Q2/2022 auf SEDAR (sedar.com).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66492/TAATRevenueJune2022PRDraft_DEPRcom.001.jpeg

Das 18.000 Quadratmeter große Lager von ADCO ist oben abgebildet (Canton, Ohio), in dem 28 Mitarbeiter den Full-Service-Vertrieb von TAAT® sowie herkömmlichen Tabakprodukten und einer ganzen Reihe von Waren der Convenience-Kategorie abwickeln. Wie im Zwischenabschluss des Unternehmens für Q2/2022 gemeldet, hat TAAT® eine Vereinbarung zum Erwerb von ADCO abgeschlossen, die im Mai 2022 finalisiert wurde.

Leser, die Nachrichtenportale nutzen, können die obenstehenden Medien möglicherweise nicht abrufen. Bitte besuchen Sie SEDAR oder die Rubrik Investor Relations auf der Website des Unternehmens; dort können Sie eine Version dieser Pressemitteilung mit allen eingebundenen Medien abrufen.

Joe Deighan, Gründer von TAAT®, sagte: Unser zweites Quartal 2022 war ein entscheidender Zeitpunkt für das Unternehmen, da wir zwei wichtige Veränderungen vorgenommen haben. Die erste war die Übernahme von ADCO, die unser Geschäftsmodell um die integrierte Distribution ergänzt und eine zusätzliche stetige Einnahmequelle in Höhe von über CAD $87 Millionen (basierend auf den Finanzergebnissen des Jahres 2021) eröffnet, um unsere bestehende Vertriebspipeline von TAAT® in den USA zu ergänzen. Der zweite war die Rotation des TAAT®-Bestands bei unseren Groß- und Einzelhandelspartnern, um sicherzustellen, dass TAAT® mit der V3-Formulierung von Beyond Tobacco bei unseren Verkaufsstellen im ganzen Land so verfügbar wie möglich ist. Es ist schwierig auszudrücken, wie bedeutend V3 im Vergleich zu unseren vorherigen Formulierungen ist. Das Feedback von erwachsenen Rauchern, die V3 ausprobiert haben, spiegelt unsere Mission wider, ein Erlebnis zu schaffen, das wirklich besser ist als ihre bevorzugte Tabakzigarettenmarke. Dies hat unsere Konversionsraten am Verkaufsort grundlegend beeinflusst, weshalb wir uns entschieden haben, freiwillig den bestehenden Lagerbestand durch Produkte zu ersetzen, die mit V3 hergestellt wurden. Mit der zusätzlichen Vertriebsbandbreite, die sich aus der Übernahme von ADCO ergibt, freuen wir uns, nun als integrierter Akteur in der globalen Tabakkategorie im Wert von USD $812 Milliarden weiter voranzuschreiten, und sind unserer loyalen Investorenbasis für ihre anhaltende Unterstützung dankbar.

Für das Board of Directors des Unternehmens:

TAAT® Global Alternatives Inc.

Joe Deighan

Joe Deighan, COO und Director

Weitere Informationen erhalten Sie über:

TAAT® Investor Relations
1-833-TAAT-USA (1-833-822-8872)
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE (CSE) UND DEREN REGULIERUNGSORGANE ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE GENAUIGKEIT UND ANGEMESSENHEIT DIESER MELDUNG.

Über TAAT® Global Alternatives Inc.

TAAT® entwickelt, produziert und vertreibt alternative Produkte in Kategorien wie Tabak, Hanf, Kratom und anderen aufstrebenden Segmenten der CPG-Industrie. Das Hauptprodukt ist eine nikotin- und tabakfreie Zigarette mit einer zum Patent angemeldeten Grundstoffformulierung, die in über 2.700 US-Geschäften verkauft wird. Mit einem Nettoumsatz von über CAD $80 Millionen im Jahr 2021 zählen zu den TAAT®-Anlagen ein Produktionswerk in Nevada sowie ein Distributionszentrum und mehrere Bedarfsartikelgeschäfte in Ohio.

Nähere Informationen erhalten Sie unter taatglobal.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Häufig, aber nicht immer, können zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie plant, erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, schätzt, beabsichtigt, nimmt an oder nimmt nicht an oder glaubt oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke identifiziert werden, oder durch Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden, oder werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten Aussagen über die erwartete Leistung von TAAT® in der Tabakindustrie, zusätzlich zu den folgenden: mögliche Ergebnisse der Übernahme von ADCO durch das Unternehmen und des Austauschs früherer Lieferungen mit Bestand, der mit V3 von Beyond Tobacco hergestellt wurde sowie die weitere Leistung von TAAT®, wie in dieser Pressemeldung erörtert. Die zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Erwartungen des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen wider und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen genannten abweichen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, angemessen sind, sollte kein übermäßiges Vertrauen in solche Informationen gesetzt werden. Es kann nicht versichert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören (i) ungünstige Marktbedingungen; (ii) Veränderungen des Wachstums und der Größe der Tabak- und CBD-Märkte; (iii) Änderungen im regulatorischen Umfeld, das die Geschäftstätigkeit des Unternehmens betrifft, und (iv) andere Faktoren, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist in einem sich rasch entwickelnden Umfeld tätig. Von Zeit zu Zeit treten neue Risikofaktoren auf: weder ist es der Unternehmensleitung möglich alle Risikofaktoren vorherzusagen, noch kann das Unternehmen die Auswirkungen aller Faktoren auf das Geschäft des Unternehmens oder das Ausmaß, in dem ein Faktor oder eine Kombination von Faktoren dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, einschätzen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten ab dem Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Aussagen in dieser Pressemitteilung wurden weder von Health Canada noch von der U.S. Food and Drug Administration überprüft. Da jeder Mensch anders ist, werden die positiven Auswirkungen, die sich aus der Einnahme der Produkte des Unternehmens ergeben, wenn überhaupt, von Person zu Person unterschiedlich sein. Bezüglich der Auswirkungen der Produkte des Unternehmens auf die Gesundheit und das Wohlbefinden einer Person können keine Ansprüche oder Garantien geltend gemacht werden. Die Produkte des Unternehmens sind nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern.

Diese Pressemitteilung kann markenrechtlich geschützte Namen von Drittunternehmen (oder ihre jeweiligen Angebote mit markenrechtlich geschützten Namen) enthalten, die sich typischerweise auf (i) Beziehungen des Unternehmens mit solchen Drittunternehmen beziehen, die in dieser Pressemitteilung erwähnt werden, und/oder (ii) Kunden-/Lieferanten-/Service-Provider-Parteien, deren Beziehung zum Unternehmen in dieser Pressemitteilung erwähnt wird/werden. Alle Rechte an solchen Marken sind den jeweiligen Eigentümern oder Lizenznehmern vorbehalten.

Erklärung in Bezug auf unabhängige Investor-Relations-Firmen

Bekanntmachungen in Bezug auf die von TAAT® Global Alternatives Inc. beauftragten Investor-Relations-Firmen erhalten Sie unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (sedar.com).

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

TAAT Global Alternatives Inc.
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

TAAT Global Alternatives Inc.
Partum Advisory Services Corp.
Suite 810 – 789 West Pender Street
V6C1H2 Vancouver, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt