Der berufliche Werdegang von Markus Berendes Teil 2!

Im zweiten Teil des Interviews mit Markus Berendes erfahren Sie wie dieser zur Bonnfinanz kam und Berthold Schadek kennenlernte.

Markus Berendes Rückkehr aus Chicago, dem Angebot der Bank und seinem Weg zur Bonnfinanz.

Die Bonnfinanz und Markus Berendes

Interviewer: Bei der Bonnfinanz, wie ging es da los? Also wie war da der Anfang?

Markus Berendes: Ich sollte eigentlich zur Bank zurück. Und witzigerweise waren auch meine Eltern dafür, dass ich zur Bank zurückgehen sollte. Und der damalige Filialdirektor der Bonnfinanz in München hat mir für den Fall der Rückkehr aus Chicago eine Generalagentur, auf den Tag mit damals 21 Jahren, angeboten. Damit war ich der jüngste Generalagenturleiter zu der Zeit bei der Bonnfinanz und den Job konnte ich nicht ausschlagen.

Das habe ich dann natürlich gemacht. Und so bin ich in die selbständige Finanzdienstleistungsbranche hineingekommen. Vor allem war die Bonnfinanz damals der Marktführer in dem Bereich, Vermögensberatung aus einer Hand.

Interviewer: Wenn Du es vielleicht nochmal kurz zusammenfassen kannst. Was hat Dir bei der Bonnfinanz, im Gegensatz zu vorher bei der Bank besser gefallen? Was war der große Unterschied für Dich?

Lesen Sie hier das gesamte Interview Teil 2 mit Markus Berendes!

Weitere Informationen zu Markus Berendes erhalten Sie auf seiner Website!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AVAL Financial Services GmbH
Herr Markus Berendes
Prof.-Max-Lange-Platz 13
83646 Bad Tölz
Deutschland

fon ..: 0 80 41 / 7 99 57 -0
web ..: http://aval-financial.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

AVAL Financial Services GmbH
Herr Markus Berendes
Prof.-Max-Lange-Platz 13
83646 Bad Tölz

fon ..: 0 80 41 / 7 99 57 -0
web ..: http://aval-financial.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

WHS startet Verkauf von 21 Eigentumswohnungen in Stuttgart

Eigentumswohnung am Neckar: Die WHS schafft hochwertigen Wohnraum in Stuttgart Bad Cannstatt

Eigentumswohnungen in Metropolen wie Hamburg, München, Berlin oder Stuttgart sind begehrt. Um der Nachfrage nachzukommen, setzt die Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) auf den Neubau: Das Ludwigsburger Immobilienunternehmen errichtet in Stuttgart Bad Cannstatt ein Neubauprojekt mit zahlreichen Eigentumswohnungen. Ob zur Selbstnutzung oder als nachhaltige Kapitalanlage – hier ist für jeden etwas dabei. Zum Verkauf stehen Zwei- bis Fünf-Zimmer-Eigentumswohnungen, davon sechs Maisonette-Wohnungen. Die Wohnflächen reichen von ca. 57 bis ca. 117 m². Besonders die traumhafte Lage direkt am Neckar weiß zu begeistern. Deshalb wurde der Neubau auf den Namen „Neckar Flair“ getauft.
„Neckar Flair“ überzeugt durch seine ruhige Wohnlage bei guter Verkehrsanbindung an die Stuttgarter Innenstadt. „Aus den Fenstern zur Straßenseite können die zukünftigen Bewohner ihren Blick Richtung Neckar schweifen lassen, auf der anderen Seite liegt der begrünte Innenhof. Hier bieten gemeinschaftliche Pflanzbeete allen Bewohnern die Möglichkeit, beim Trendthema Urban Gardening mitzumachen“, sagt Marcus Ziemer, Geschäftsführer der WHS. Der Baubeginn des Projekts mit einem Volumen von rund 15.000.000 EUR ist für Sommer 2020 geplant, voraussichtlich im Frühjahr 2022 sollen die neuen Wohnungen fertig sein.
Innovatives architektonisches Konzept
Der Neubau am Neckar schließt an die Umgebungsbebauung an und setzt mit klaren Linien und eleganter Fassadengestaltung einen modernen Akzent. Große Fensterflächen garantieren viel Tageslicht im Inneren der Wohnungen und prägen eine einladende Wohnatmosphäre. Dafür sorgen auch die hochwertigen Ausstattungsdetails: „Die zukünftigen Bewohner können sich unter anderem auf warme Eichenparkettböden in den Wohn- und Schlafräumen, Fußbodenheizung mit Einzelraumregulierung und Bäder mit großzügigen und bodengleich gefliesten Duschen freuen. Alle Wohnungen sind über die moderne Aufzugsanlage barrierefrei erreichbar, auch direkt von der Tiefgarage mit 21 Stellplätzen“, sagt Marc Bosch, ebenfalls Geschäftsführer der WHS. Verantwortlich für das architektonische Konzept der Eigentumswohnungen in Stuttgart Bad Cannstatt ist das Stuttgarter Architekturbüro Loweg Architekten.
Eigentumswohnungen in zentraler Lage
Bad Cannstatt hat mit dem Kurpark seine eigene grüne Oase und bietet mit den berühmten Mineralbädern, dem zoologisch-botanischen Garten „Wilhelma“ sowie den nahen Event-Locations Mercedes-Benz-Arena und Porsche-Arena vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Auch die lokale Infrastruktur ist gut ausgebaut: Verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleister, Restaurants und Cafés liegen weniger als 10 Gehminuten entfernt. Mehrere Grund- und weiterführende Schulen sowie Kindertagesstätten und Kindergärten lassen sich ebenfalls schnell und einfach zu Fuß oder mit dem Rad erreichen.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Städtebau Stuttgart oder Smart City Leipzig finden Interessierte auf https://www.whs-wuestenrot.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Ann-Julie Keller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 071411490
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16 751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Künstlermesse während der Art-Woche in Basel.

Medienmitteilung 2020-FEB
5. Rhy Art Salon Basel 2020
Positionen zeitgenössischer Künstler

BildEvent:
RHY ART SALON BASEL 2020
5. Positionen zeitgenössischer Künstler
18. – 21. Juni 2020
Rhypark Basel
www.rhy-art.com

RHY ART SALON ist eine internationale Ausstellung für zeitgenössische Kunst während der Basler Kunstwoche im Juni.

Kunstsalon:
Rhy Art Salon Basel ist eine junge, frische Veranstaltung für Künstlerinnen und Künstler sowie öffentliche Ausstellung während der Basler Kunstwoche im Juni. Aktuelle und internationale Positionen zeitgenössischer Kunst werden hier stilvoll präsentiert.
Präsentiert werden auf überschaubarer Fläche Kunstwerke aller zeitgenössischen Kunststile mit innovativen Sujets und in handwerklicher Perfektion: Fotografie, Digitale Kunst, Grafik, Malerei, Skulptur und Installationen.
Die Künstlerinnen und Künstler sind während der Veranstaltung anwesend und präsentieren persönlich ihre Werke, die mit Leidenschaft und Präzision kreiert wurden.
Zweck der Veranstaltung ist Kommunikation, Handel und Kontakt mit der Öffentlichkeit, der Kauf von Kunstwerken ist möglich.

Art Week Basel:
Basel wird während der dritten Juniwoche zum weltgrössten Museum auf Zeit. Mit der Art Basel findet hier die wichtigste Messe des internationalen Kunstmarktes statt. Auch die zahlreichen parallelen Messen und Ausstellungen bieten zeitgenössische Kunst vom feinsten. In Basel treffen sich zur Basel Art Week Galeristen, Künstler, Sammler, Kuratoren und viel Prominenz aus der Kulturszene.
Nicht nur am Messeplatz, auch auf der Grossbasler Seite im Quartier St.Johann tut sich einiges. Nachdem RHY ART bereits 2015 das Terrain erschlossen hatte, siedeln sich nun weitere internationale Ausstellungen und Kunstmessen in Basel-St.Johann an.

Veranstaltungsort Rhypark:
Der Saalbau des Rhypark Basel ist eine Halle mit viel Tageslicht und grosser Fensterfront direkt am Rheinufer. Der neue Rheinuferweg durch das Dreiländereck (Schweiz, Deutschland, Frankreich) führt direkt am Rhypark entlang.
Vom Messeplatz der Art Basel führt eine direkte Tramlinie zum Rhypark (Tram 14 oder 21, 5 Haltestellen bis ‚Novartis Campus‘). Vom Hauptbahnhof Basel-SBB fährt ebenfalls eine direkte Tramlinie (Tram 1 in 15 Minuten). Vom internationalen Flughafen EuroAirport kann der Rhypark in 20 Minuten erreicht werden (Bus 50, dann Tram 1).

Kontakt:
RHY ART PR-Team
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Links:

Pressematerial, Texte, Logo, Banner:
https://rhy-art.com/presse

Pressefotos zur Veröffentlichung:
https://rhy-art.com/presse

Aussteller und Infos:
https://rhy-art.com/2020

Ausstellungskatalog:
https://rhy-art.com/catalogue

Messe:
Rhy Art Salon Basel 2020

Veranstaltungsort:
Rhypark am Rhein
Mülhauserstrasse 17
CH-4056 Basel
Tram Nr. 1, 14 oder 21, Halt „Novartis Campus“
Tram Nr. 11, Halt “ Mülhauserstrasse“

Öffnungszeiten:
Donnerstag 18. Juni: 15 – 20 Uhr
Freitag 19. Juni: 12 – 19 Uhr
Samstag 20. Juni: 12 – 19 Uhr
Sonntag 21. Juni: 12 – 18 Uhr

Eintrittspreise:
Tageskarte : CHF/Euro 15.00
Tageskarte ermässigt: CHF/Euro 10.00 (Schüler, Studenten, AHV)
Kinder bis einschliesslich 15 Jahre frei
Freier Eintritt mit VIP-Karte
Freier Eintritt mit gültigen Tickets von: Art Basel, Liste Basel, Scope, Volta
Freier Eintritt mit Museums-PASS-Musées und Schweizer Museumspass

Anfahrt:
Tram 1, 14 oder 21 bis „Novartis Campus“
Tram 11 bis „Mülhauserstrasse“
vom Messeplatz (Art Basel) in 6 Minuten mit Tram 14 oder 21
vom Hauptbahnhof Basel SBB mit Tram 1 oder Tram 11
vom EuroAirport: in 20 Min. mit Bus 50 bis „Kannenfeldplatz“, dann Tram 1
City-Parking (Universitätsspital) bei „Mittlerer Brücke“ (Altstadt)
Am Saalbau Rhypark sind keine Parkplätze vorhanden.
St. Johann Fähre „Ueli“ hält direkt am Saalbau

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt