Fujitsu beschleunigt die Transformation des Rechenzentrums – eine hyperkonvergente Infrastruktur für SAP HANA

Fujitsu bietet jetzt eine Lösung, mit der Unternehmen auf Basis einer hyperkonvergenten Infrastruktur geschäftskritische Workloads auf SAP HANA ausführen können.

München, 21. Januar 2019 – Fujitsu bietet jetzt eine Lösung, mit der Unternehmen auf Basis einer hyperkonvergenten Infrastruktur geschäftskritische Workloads auf SAP HANA ausführen können. Damit können die Anwender ihre anspruchsvollen und komplett virtualisierten SAP-Umgebungen managen und skalieren.

Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for VMware vSAN ermöglicht die Entkopplung von Rechen-, Speicher- und Netzwerkfunktionen von der zugrunde liegenden Hardware.. Das bedeutet: Die Unternehmen profitieren von einer Cloud-ähnlichen Umgebung, indem sie sämtliche Rechenzentren und damit alle Workloads – einschließlich SAP-Anwendungen und SAP HANA basierten Applikationen – in einem kollektiven, Software-definierten Ressourcen-Pool virtualisieren können.

Mit der Lösung lassen sich mithilfe eines einheitlichen Managements hochperformante Anwendungen je nach Bedarf skalieren. Die Optimierung der On-Premise-Ressourcen erlaubt Kosteneinsparungen und verspricht eine deutlich höhere Performance gerade bei datenintensiven Aufgaben. So können Unternehmen ihre SAP-Lösungslandschaft sukzessive dem eigenen Wachstum anpassen während der hyperkonvergente Ansatz eine Brücke zur künftigen Cloud-Integration schlägt.

Fujitsu PRIMEFLEX for VMware vSAN ist eine komplette Ende-zu-Ende-Infrastrukturlösung mit erstklassigen Komponenten einschließlich der High-Performance-, Four-Socket PRIMERGY x86-Server von Fujitsu, die in Benchmark Tests regelmäßig zu den Besten zählen, sowie der marktführenden Vmware-Virtualisierungssoftware vSAN. Die Lösung unterstützt Four-Socket Server und ist vollumfänglich für SAP HANA sowie die entsprechenden Anwendungen optimiert, die ihrerseits die Geschwindigkeit von In-Memory-Datenbanken etwa für Echtzeit-Datenanalysen erhöhen.

Fujitsu bietet die PRIMEFLEX for VMware vSAN-Lösung mit einer Reihe spezieller Verwaltungsoptionen an. So sorgt ein vereinfachter Rechenzentrums-Betrieb über die integrierte Fujitsu ServerView Server Management Suite für erweitertes Monitoring sowie das effiziente Management der gesamten geschäftskritischen Hardwarekomponenten. Der Fujitsu Software Infrastructure Manager gibt Unternehmen die zentrale Kontrolle über komplette Rechenzentren, während der Fujitsu Software Enterprise Service Catalog Manager als Sprungbrett für jene Anwender dient, die ihre virtuellen Infrastrukturen in eine hybride Cloud-Umgebung bringen wollen. Mit einem umfassenden Servicepaket für Beratungsleistungen, Integration und Support erleichtert Fujitsu die Implementierung und den Betrieb von PRIMEFLEX for VMware vSAN zusätzlich.

Preise und Verfügbarkeit
Fujitsu PRIMEFLEX for VMware vSAN ist in Europa, dem Mittleren Osten, Indien und Afrika direkt und über Fujitsu-Partner erhältlich. Die Preise variieren je nach Konfiguration.

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über
Fujitsu Aktuell: http://www.fujitsu.com/de/fujitsuaktuell
Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/fujitsu
Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE
Fujitsu Bildmaterial und Media Server: http://mediaportal.ts.Fujitsu.com/pages/portal.php
Fujitsu-Newsroom: http://de.Fujitsu.com/newsroom

Über Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 140.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,1 Billionen Yen (39 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Central Europe (CE)

Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA

Fujitsu fördert eine Human Centric Intelligent Society, in der Innovation durch die Integration von Menschen, Informationen und Infrastruktur geschaffen wird. In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) engagieren sich 28.000 Mitarbeiter für die digitale Co-creation, indem sie Geschäftsexpertise mit digitaler Technologie verbinden und neuen Mehrwert für Partner und Kunden schaffen. Fujitsu ermöglicht die digitale Transformation seiner Kunden mit Services, die sich auf Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und Cloud fokussieren – unterstützt durch IT-Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/fts/about/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fujitsu Technology Solutions
Herr Michael Erhard
— —
— —
Deutschland

fon ..: +49 89 62060 1316
web ..: http://www.fujitsu.com/de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

FleishmanHillard Germany GmbH
Herr Enno Hennrichs
Blumenstraße 28
80331 München

fon ..: 089 23031-627
web ..: http://www.fleishman.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Infos zum Betriebswirtschaftskurs an der Dr. Buhmann Schule & Akademie

Im Betriebswirtschaftskurs der bekannten Akademie kann der staatlich anerkannte Betriebswirt in einer berufsbegleitenden Ausbildung erworben werden.

BildÜber Uns

Die Dr. Buhmann Schule & Akademie liegt im direkt im Zentrum von Hannover und bietet seit über 100 Jahren ein breites bildungstechnisches Angebot. Sie gehört zu den größten bekannten Bildungseinrichtungen des Landes Niedersachsen. Zu einem Eckpfeiler seines Angebots gehört die staatlich anerkannte Ausbildung zum Betriebswirt. Der Kurs findet über einen Zeitraum von 15 Monaten berufsbegleitend statt. Der angestrebte Abschluss ist der Geprüfte Betriebswirt. Der Kurs beginnt jährlich Anfang September.

Für die Weiterbildung zum staatlich anerkannten Betriebswirt gibt es in der Region zahlreiche Angebote von verschiedenen Bildungsinstituten. Zu den renommiertesten schulischen Einrichtungen der Stadt Hannover und des gesamten Bundeslandes gehört die angesprochene Akademie im Zentrum der Stadt. Die Einrichtung wurde vom Diplom-Kaufmann Friedrich Buhmann im Jahr 1907 als Privatschule gegründet. Im Jahre 1976 wurde aus der Privatschule eine gemeinnützige GmbH. Die beiden Schulhäuser befinden sich zentral gelegen in der Prinzenstraße. Neben der Weiterbildung zum staatlich anerkannten Betriebswirt bietet die Akademie 5 weitere Studiengänge an: Internationaler Tourismus, Internationales Management, Internationales Event- und Medienmanagement, Internationales Marketing und Internationales Sport- und Gesundheitsmanagement.

Betriebswirtschaftliche Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt mit dem Abschluss zum Geprüften Betriebswirt. Es handelt sich bei dem Kurs um eine Weiterbildung. Der Kurs beginnt im September des jeweiligen Kalenderjahres und ist berufsbegleitend. Insgesamt erfolgt die Weiterbildung über einen Zeitraum von 15 Monaten. Wichtig zu erwähnen sind hierbei die Voraussetzungen für die Teilnahme am betriebswirtschaftlichen Kurs. Gefordert wird dabei eine abgelegte IHK-Fortbildungsprüfung zum Fachwirt oder Fachkaufmann. Alternativ wird eine anerkannte Prüfung an einer kaufmännischen Fachschule oder ein Nachweis einer dreijährigen Berufspraxis akzeptiert. Diese Berufspraxis muss dabei der Qualifikation als Betriebswirt dienen. Nach der 15-monatigen Ausbildung wird die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt bei der Industrie- und Handelskammer abgelegt.
Der Kurs deckt eine breite Palette an Themengebieten ab, die zu den Grundlagen der Betriebswirtschaft gehören. Inhalte sind u.a. wirtschaftliches Handeln, betriebliche Leistungsprozesse, finanzwirtschaftliche Steuerung und rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung. In einem speziellen Bereich zu Führung und Management werden Unternehmensführung, Projektmanagement und Personalmanagement vermittelt. Ein weiterer Bestandteil des Kurses ist die Erstellung einer Projektarbeit und das Führen eines projektarbeitsbezogenen Fachgesprächs.

Fakten zum Betriebswirtschaftskurs

Die 15-monatige Ausbildung hat einen Kostenpunkt von 230 EUR pro Monat. Weiterhin kommen die Kosten für Prüfungsgebühren bei der Industrie- und Handelskammer hinzu. Diese betragen derzeit bei der IHK Hannover für drei Prüfungsteile 1030 EUR. Zur besseren Finanzierung des Kurses kann dabei das Förderprogramm der Akademie in Anspruch genommen werden. Dabei können bis zu 60% der Kurskosten erstattet werden. Das Programm richtet sich an Teilnehmer, die durch schulische Leistungen ihre Gelegenheit zur Ausbildung rechtfertigen, aber deren finanzielle Situation die Finanzierung der Gebühren erschwert. Das Förderprogramm ist Ausdruck der Gemeinnützigkeit der Akademie.

Eine Anmeldung für den Betriebswirtschaftskurs als auch für die anderen Studiengänge erfolgt online über die Webseite der Akademie. Als persönliche Unterlagen werden lediglich das letzte Schulzeugnis sowie der persönliche Lebenslauf benötigt. Die Bewerbung durchläuft einen Bewertungsprozess, in dessen Folge dem erfolgreichen Bewerber ein Unterrichtsvertrag zur Unterschrift vorgelegt wird. Damit ist die Bewerbung bereits abgeschlossen.

Der Betriebswirtschaftskurs der Dr. Buhmann Schule und Akademie stellt eine Gelegenheit zum Erwerb des Betriebswirts mit staatlicher Anerkennung an einer der größten und bekanntesten Bildungseinrichtungen des Bundeslandes dar. Da der Kurs berufsbegleitend durchgeführt wird, lässt sich die Weiterbildung exzellent mit der beruflichen Karriere verbinden. Durch die gemeinnützige Ausrichtung der Akademie erhalten auch interessierte junge Menschen mit geringen finanziellen Mitteln die Möglichkeit, das breite Bildungsangebot wahrzunehmen.

Dr. Buhmann Schule
Prinzenstraße 13
30159 Hannover
betriebswirt-hannover.de
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
0511 3010888

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Buhmann Schule
Herr Matthias Limbach
Prinzenstraße 13
30159 Hannover
Deutschland

fon ..: 0511 3010888
web ..: http://betriebswirt-hannover.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Dr. Buhmann Schule aus Hannover bietet Fachwirten und Fachkaufleuten die Möglichkeit sich in einer 15 monatigen berufsbegleitenden Weiterbildung zum Betriebswirt zu qualifizieren und eine Prüfung bei der IHK abzulegen.

Pressekontakt:

Dr. Buhmann Schule
Herr Matthias Limbach
Prinzenstraße 13
30159 Hannover

fon ..: 0511 3010888
web ..: http://betriebswirt-hannover.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wetteraussichten für das Jahr 2019 von Januar bis Dezember

Als eine ebenso zuverlässige Wetterprognose wie die computergestützten Voraussagen haben sich die Beobachtungen in den Raunächten – vom 25. Dezember 2018 bis einschließlich 5. Januar 2019 – erwiesen.

BildDieses Wetter zeigen die Rauhnächte für das kommende Jahr 2019 an.
Januar 2019: Im Januar 2019 müssen wir mit einem Temperatursturz rechnen. Die erste Monatshälfte zeigt sich überwiegend bedeckt und neblig. Ob es allerdings zu winterlicher Kälte und gar Schnee langt, ist ungewiss …
Februar 2019: Kalt, neblig und grau beginnt der Monat Februar. Es ist dabei vollkommen windstill. Keine Wolken, die Regen ausschütten könnten, ziehen vorbei. Bis Mitte Februar dümpelt das Wetter vor sich hin …
März 2019: In diesem Monat folgt die Fortsetzung des Februarhochs. Sonnig und kalt bleibt es, wenn das Hoch von Osten kommt. Ansonsten sind warme Frühlingstage vorprogrammiert …
April 2019: Strahlender April 2019 – wo bleibt das berühmt-berüchtigte Aprilwetter?
Ende des Monats feiern wir das Osterfest. Laut der Wetterregel der Rauhnächte scheint an diesen Tagen die Sonne …
Mai 2019: Grau und feucht beginnt der Monat Mai 2019. Bis Mitte des Monats ist keine Veränderung zu erkennen. Dabei sollten um den 15 Mai herum die Eisheiligen mit einem Kälteeinbruch beginnen …
Juni 2019: Mitte Juni sorgt die Schafskälte für einen unangenehmen Kälteeinbruch, der sich meist schnell erholt. Kritisch wird es um den 27. Juni herum, denn das ist der Tag der Siebenschläfer. Wenn es an oder um diesen Termin herum nass, kalt und windig ist, regnet es noch sieben Wochen …
Juli 2019: Regen Anfang Juli. Nichts davon haben die Siebenschläfer im Juni vorausgesagt. Eigentlich ist der Regen ein Grund zur Freuden, denn die vorigen Monate waren eher niederschlagsarm. Wenn, ja wenn der Juli nicht traditionell der Badewetter-Monat wäre …
August 2019: Der August 2019 hat Regen im Gepäck. Leider – oder wie schön – bringt dieser Monat mehr Feuchtigkeit als Sonnenschein mit. Ganz im Gegensatz zum August im vorigen Jahr …
September 2019: Selbst wenn das Wetter irgendwelche Kapriolen schlagen sollte, trifft in dieser Zeit häufig eine Wiederholung der Wetterlage auf. In der ersten Septemberwoche kühlt es merklich ab. Manchmal kommt es sogar zum ersten Nachtfrost…
Oktober 2019: Überwiegend sonnig und trocken wird voraussichtlich der Monat Oktober 2019 – nach niederschlagsreichen Monaten eine Erholung …
November 2019: Grau, wolkig, dunkel wird der November 2019. Der Monat November macht genau das, was wir von ihm erwarten …
Dezember 2019: Ein oder mehrere Tiefdruckgebiete bestimmen den Dezember. Je nach Großwetterlage kommt der Dezember 2019 mit Regen oder Schnee im Gepäck.

Was bedeutet Rauhnacht? Ausführliche Informationen über die alte Bauernregel
Siehe ->
12 Rauhnächte – Orakel, Sitten & Gebräuche in der Zeit zwischen den Jahren
https://www.8ung.info/3168/12-rauhnaechte-tage-zwischen-jahren-25-dezember-6-januar

Wetterprognose 2019: Vorhersage mittels der 12 Rauhnächte
https://www.8ung.info/11465/wetterprognose-2019-vorhersage-mittels-der-12-rauhnaechte

Wetter.8ung.info
https://www.wetter.8ung.info

3105 Zeichen, 472 Wörter

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Kulturmagazin 8ung.info
Frau Gesine Bodenteich
Rauberstrasse 35
73230 Kirchheim
Deutschland

fon ..: 07021 485390
web ..: https://www.8ung.info
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Kulturmagazin 8ung.info – der Blog mit den Themen Musik, Theater, Buch, Kunst, Reisen, Natur, Umwelt. Gerne stellen wir kostenfreie, jedoch qualitätvolle Textbeiträge und Fotos für Redaktionen und Blogger zur Verfügung, siehe https://www.8ung.info/presse-blog
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unser Kulturmagazin 8ung.info – auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Kulturmagazin 8ung.info
Frau Gesine Bodenteich
Rauberstrasse 35
73230 Kirchheim

fon ..: 07021 485390
web ..: https://www.8ung.info
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt