Kuya Silver erweitert das Bethania Phase Zwei Explorationsprogramm um neu erworbene Zielgebiete

Vancouver, BC, 1. Dezember 2021 – Kuya Silver Corporation (CSE: KUYA) (OTCQB: KUYAF) (Frankfurt: 6MR1) (das „Unternehmen“ oder „Kuya Silver“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/kuya-silver-corp/ ) freut sich, bekannt zu geben, dass es sein Phase-2-Explorationsprogramm erweitert hat, um zusätzliche Ziele abzudecken, die im Rahmen der jüngsten Claims-Auktion am 18. November 2021 erworben wurden. Kuya Silver wird sich insbesondere darauf konzentrieren, die Oberflächendefinition der Adern in der Hilltop-Zone nördlich und südlich des ursprünglichen Minengrundstücks Bethania (Konzession Santa Elena) durch zusätzliche Kartierungen und Oberflächenbeprobungen zu erweitern und die zuvor in Berichten der peruanischen Regierung identifizierten Vorkommen zu untersuchen.

Mineralisierte Adern, die zuvor in der Hilltop Zone (siehe Abbildung 1) entdeckt wurden, wie Española 2 und Mercedes, streichen von Nordwesten nach Südosten und scheinen sich auf den neu erworbenen Claims fortzusetzen. Das Unternehmen weist auch darauf hin, dass mehrere Mineralienvorkommen, die von Geologen der peruanischen Regierung nördlich des Minengebiets identifiziert wurden, in unmittelbarer Nähe zu den bekannten Mineralisierungsgebieten bei Bethania liegen und sich entlang des Trends dieser Gebiete befinden.

Das Vorkommen Capri 98 ist im Boletín Nr. 12 Serie B beschrieben: Geología Económica – Estudio de Recursos Minerales del Perú Franja No. 3, das 2003 von INGEMMET (Peruanisches Institut für Geologie, Bergbau und Metallurgie) veröffentlicht wurde, als eine mineralisierte, 0,6 m breite, in Ost-West-Richtung verlaufende Struktur beschrieben, die den Hauptadern des Bethania-Systems wie 12 de Mayo und Española ähnlich ist. In dem Bericht wurden in einer Aufschlussprobe 702 g/t Silber, 1,17 g/t Gold, 10,2 % Blei, 2,6 % Zink und 0,4 % Kupfer festgestellt. Der Bericht enthält keine Beschreibung der Art der verwendeten Analyse- oder Testverfahren, der Probengröße oder des Namens und Standorts des verwendeten Labors.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62961/01122021_DE_KUYA_Bethania.001.jpeg

Abbildung 1. Karte des Grundstücks von Kuya Silver und Nahaufnahme des Minengebiets Bethania (Konzession Santa Elena) mit Darstellung der Mineralisierung und der Strukturen sowie der neuen Schürfstellen.

David Stein, President und CEO des Unternehmens, bemerkte: „Kuya Silver beobachtet diese Grundstücke in der Umgebung der Mine Bethania bereits seit mehreren Jahren, da die jüngsten Explorationen darauf hindeuten, dass die Mineralisierung bei Bethania über die Grenzen der ursprünglichen Minenkonzession hinauszugehen scheint. Wir sehen das Potenzial, dass die Größe des Silberadersystems von Bethania größer ist als ursprünglich angenommen, und wir freuen uns, diese angrenzenden Claims als Teil eines größeren Bethania-Projekts erkunden zu können.“

National Instrument 43-101 Offenlegung

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von David Lewis, P.Geo., Explorationsdirektor von Kuya Silver und qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

Über Kuya Silver Corporation

Kuya Silver ist ein in Kanada ansässiges Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Exploration und die Weiterentwicklung von Edelmetallvorkommen in Peru und Kanada konzentriert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Unternehmen:

Kuya Silver Corporation
Telefon: (604) 398-4493
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.kuyasilver.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.resource-capital.ch

Leserberatung – Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die „zukunftsgerichtete Informationen“ darstellen, einschließlich Aussagen zu den Plänen, Absichten, Überzeugungen und aktuellen Erwartungen des Unternehmens, seiner Direktoren oder seiner leitenden Angestellten in Bezug auf die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens. Die Wörter „können“, „würden“, „könnten“, „werden“, „beabsichtigen“, „planen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „müssen“, „als nächstes“, „potenziell“, „Fortschritt“ und ähnliche Ausdrücke, die sich auf das Unternehmen oder seine Geschäftsführung beziehen, sollen solche zukunftsgerichteten Informationen kennzeichnen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, keine Garantie für zukünftige Geschäftsaktivitäten sind und Risiken und Ungewissheiten beinhalten, und dass die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von denen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Schwankungen der Marktpreise, Erfolge der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung sowie allgemeine wirtschaftliche, Markt- und Geschäftsbedingungen. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen als richtig erweisen, und daher wird den Lesern empfohlen, sich auf ihre eigene Einschätzung der Risiken und Ungewissheiten zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

Diese Pressemitteilung enthält Daten, die aus Drittquellen, einschließlich Branchenpublikationen, bezogen wurden. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Branchendaten zutreffend sind und dass seine Schätzungen und Annahmen angemessen sind, es gibt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Daten. Quellen Dritter geben im Allgemeinen an, dass die darin enthaltenen Informationen aus Quellen stammen, die als zuverlässig angesehen werden, aber es gibt keine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der enthaltenen Informationen. Obwohl die Daten als zuverlässig angesehen werden, hat das Unternehmen keine der Daten aus Drittquellen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, unabhängig überprüft.

Weder die Canadian Securities Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Kuya Silver Corp.
Leah Hodges
40440 Thunderbird Ridge B1831
V0N 1T0 Garibaldi Highlands, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Kuya Silver Corp.
Leah Hodges
40440 Thunderbird Ridge B1831
V0N 1T0 Garibaldi Highlands, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Dr. Nose – Dr. Philipp Mayr ist einer der führenden Nasenchirurgen in der DACH-Region

www.plastischechirurgie-linz.at – Nasenchirurgie auf dem allerhöchsten Niveau

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.

Führender Fullservice-Spezialist für Nasenchirurgie und Nasen-OPs in Österreich, Bozen und Meran gesucht? – Der Beautydoc Dr. Philipp Mayr in Linz-Leonding hilft wenn ein Makel stört.
Dr. Philipp Mayr bietet eine Reihe von Plastische Chirurgie Behandlungen an. Der österreichische Schönheitschirurg Dr. Mayr sorgt in seinem Beauty-Kompetenzzentrum in Linz-Leonding (Koppelweg 2) im Bundesland Oberösterreich (OÖ) für natürlich schöne Ergebnisse. Im Speziellen kümmert sich der hocherfahrene und renommierte Nasenspezialist Dr. Philipp Mayr um die schonende Korrektur von Nasen aller Art. Durch ständige Fortbildung und tausenden OPs ist Philipp Mayr der Ansprechpartner für plastisch-ästhetische Behandlungen. Vor allem in den Bereichen plastische Chirurgie, Brustvergrößerung, Brustkorrektur, Bruststraffung, Faltenbehandlung mit Botox und Hyaluronsäure, nicht-operative Nasenkorrektur und Nasen-OP ist Dr. Mayr führend. Als einer Jahrgangsbesten bildete sich Dr. Mayr laufend weiter. Schlussendlich wurde er leitender Oberarzt für plastische Chirurgie in Linz. Danach machte sich der junge Beauty-Doktor erfolgreich selbstständig. Im Gegensatz zu seiner Konkurrenz setzt er nicht auf Effekthascherei, sondern widmet sich ausschließlich dem Wohl seiner Patienten

Plastische und Ästhetische Chirurgie. Nasenkorrektur | Brustvergrößerung | Brustverkleinerung | Bruststraffung | Hyaluron | Botox

Dr. Philipp Mayr ist Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in Linz.

Seine persönliche Leidenschaft und herausragende Fachkompetenz auf dem Gebiet Nasenchirurgie hat Dr. Philipp Mayr weit über die Grenzen von Österreich, Slowenien, Deutschland, die Schweiz, Ungarn, Tschechien, der Slowakei, Oberbayern, Niederbayern und Südtirol hinaus bekannt gemacht und ihm den liebevoll gemeinten Spitznamen Dr. Nose eingebracht. Jede Nasenkorrektur bzw. Nasen-OP wir mit modernster Nasenchirurgie-Operationstechnik im hauseigenen Hightech-OP durchgeführt. Dr. Philipp Mayr in Linz-Leonding bietet Ihnen das gesamte Spektrum der modernen Schönheitschirurgie. Profitieren Sie von der großen Erfahrung von Dr. Philipp Mayr. Bei Schönheitschirurg Dr. Philipp Mayr in Oberösterreich (OÖ) sind Patienten aus ganz Österreich in vertrauensvollen Händen.

Plastische Chirurgie in Linz & Wels ? Nasenkorrektur ? Brustvergrößerung & Bruststraffung ? Fettabsaugung ? Faltenbehandlung – Jetzt kontaktieren!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Plastische Chirurgie
Herr Philipp Mayr
Koppelweg 2
4060 Leonding
Österreich

fon ..: 0043 732 28 90 10
web ..: https://www.plastischechirurgie-linz.at/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Plastische Chirurgie Linz
Ich freue mich auf einen Besuch in meiner Praxis. Beratungsgespräche sind jederzeit nach telefonischer Vereinbarung möglich. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

https://www.plastischechirurgie-linz.at/

Pressekontakt:

Arthrosebehandlung mit Eigenfett – arthrose-behandlung.at
Herr Philipp Mayr
Koppelweg 2
4060 Leonding

fon ..: 0043 732 28 90 10
web ..: https://www.plastischechirurgie-linz.at/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Silber – einzigartige Anwendungen

Silber erfreut nicht nur das Herz des Investors oder den Schmuckbegeisterten. Industrielle Anwendungen schreiten voran.

Ein enormes Anwendungsfeld des Edelmetalls ist die Supraleitfähigkeit. Energie einzusparen ist ein zentrales Thema heute, denn die Energiekosten gehen nach oben. Wird Strom mittels Leitungen übertragen, so können Stromverluste mit neuen Technologien um bis zu 30 Prozent verringert werden. Laut dem renommierten Silver Institute könnten Technologien rund um die Supraleitfähigkeit in der Zukunft bis zu 50 Millionen Unzen Silber jährlich verbrauchen, dies wären immense 1.550 Tonnen des Edelmetalls.

Silber begleitet uns oft im Alltag, etwa bei Spiegeln, Beschichtungen von Glas oder Metallen. Auf Thermoglasscheiben neu ist eine unsichtbare Silberbeschichtung. Diese reflektiert Sonnenlicht und Wärme. Medizinische Sensoren, die sich auf der Haut von Patienten befinden, helfen beispielsweise bei der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen wie Multiple Sklerose. Dafür sorgt in Gold eingebettetes Silber. Auch Sensoren auf der Kleidung werden erforscht. Dabei sind die nötigen Mengen Gold und Silber so gering, dass der Preis niedrig bleiben kann.

Ein wichtiger Anwendungsbereich beim Silber sind „grüne Energien“, wie Wind-, Wasserkraft und Solarenergie und natürlich auch die boomende Elektromobilität.

Wer darauf setzen möchte, sollte sich einmal Empress Royalty – https://www.youtube.com/watch?v=d-ptx2yvyfU&t=98s – anschauen, ein Royalty-Unternehmen, das mit einem soliden Portfolio die Diversifizierung gleich mitbringt und sich auf Gold und Silber konzentriert.

Auch Summa Silver – https://www.youtube.com/watch?v=MdRaDrg_1MQ – ist ein aussichtsreicher Kandidat in der Silberbranche. Optionen zum Erwerb von 100-prozentigen Beteiligungen an der Hughes- und der Mogollon-Liegenschaft in Nevada beziehungsweise New Mexiko stehen im Fokus des Unternehmens.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Summa Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/summa-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt