Joschi Haunsperger und sein Onlinemarketingkongress

Der Organisator des OMKO, Joschi Haunsperger, ist in vollem Einsatz: „Nur noch kurze Zeit, dann geht der Onlinemarketingkongress los. Ich freue mich schon darauf.“

BildDer Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr. Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt.

Bereits im vergangenen Jahr war die Veranstaltung nach kurzer Zeit ausverkauft. Kein Wunder, denn die Liste der Speaker an diesen beiden Tagen ist an Exklusivität kaum zu überbieten. Einige dieser ausgewählten Experten sind auf keiner anderen Konferenz zu finden und teilen ihr Wissen nur hier.

Ingolstadt verbindet wie keine zweite Stadt die Technologien der Zukunft, den Einsatz im Sport und die altüberlieferten Wahrheiten alter Zeiten. In keiner anderen Stadt wird dieser Dreiklang so intensiv gelebt wie hier. Und genau dieser Dreiklang aus Zukunft, Einsatz und funktionierenden Strategien wird von den diesjährigen Speakern nicht nur gelebt, sondern hier in einem einzigartigen Zusammenspiel weitergegeben.

Joschi Haunsperger, der Organisator des OMKO ist eigentlich Journalist. „Ich habe eigentlich schon alles gemacht“, erzählt der Medienprofi. „Ich war im Laufe meines Lebens schon Bauarbeiter, Landschaftsgärtnerhelfer, Straßenbauer und Lagerarbeiter, habe neben einer begonnenen Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann, auch noch eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten in meiner Heimatgemeinde gemacht.“ Dazu kamen anschließend zwei Zusatzstudien, die Joschi Haunsperger in jungen Jahren gemacht hat. Er hat sowohl sein Studium zum Verwaltungsfachwirt als auch sein zweites zum Journalisten abgeschlossen. Und daher musste er sich entscheiden, in welche Richtung sein weiterer beruflicher Lebensweg führen sollte. Für Joschi Haunsperger keine Frage: Er war nie der Bürokrat, der Verwaltungsmann, der Formulare ich achtfacher Ausfertigung zuerst fertigen und dann bearbeiten und auch noch ablegen muss. Nein, das war nicht seine Berufswelt. Und daher war sein weiterer Berufsweg eigentlich schon vorgegeben. Denn neben seiner Verwaltungsarbeit hatte Joschi Haunsperger schon immer mit Medienarbeit zu tun. Das ganze sowohl neben- als auch hauptberuflich. „Zuerst habe ich als Journalist für diverse Medien gearbeitet. Ich war schon für Tages-, Wochen und Monatszeitungen tätig“, erinnert sich der OMKO-Organisator. Danach arbeitete der „Tausendsassa“ für Monatsmagazine, einen Fernsehsender und eine Radiostation. Auch selber gab er jahrelang eine eigene Zeitung heraus. Irgendwann wechselte er die Seiten und verstärkte sein Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit. Er war sogar über 15 Jahre Pressesprecher eines mittelständischen Unternehmens mit über 3000 Mitarbeitern. Aber letztlich kam es wie es kommen musste. Sein ganzes Herzblut fließt eigentlich für das Onlinemarketing. Irgendwann setzte sich der „Urbayer“ mit seinem Kollegen und mittlerweile sehr guten Freund Ralf Schmitz zusammen und beschlossen den OMKO, den Onlinemarketingkongress zu organisieren. „Als mir Ralf nach den Affilidays 2018 mitteilte, dass er nun diese geniale Veranstaltung zum letzten Mal organisiert hat, war ich zuerst traurig. Schließlich war es echt genial, was Ralf da aufgezogen hat“, denkt Joschi Haunsperger zurück. Aber nach und nach kamen die beiden Freunde überein, den OMKO ab 2018 jährlich durchzuführen. Für den Ingolstädter war es klar, die Veranstaltung, die Teilnehmer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zusammenholen sollte im Herzen Bayerns stattfinden soll. Und hier kam ihm auch sein Organisationstalent zugute. Mit der Hilfe von Affiliatekönig Ralf Schmitz wurde ein Kongress etabliert, der wohl als einer der besten Onlinemarketingveranstaltungen in den Terminlisten der Top-Größen der Branche auftaucht.

Das sind alle Speaker, des OMKO, des Onlinemarketingkongresses, auf den sich viele Onlinemarketer und Internetmarketingprofis schon sehr freuen:

Folgende Speaker sind dabei: Ralf Schmitz, Dr. Oliver Pott, Oliver Geisselhart, Uli Eckardt, Manuel Gonzalez, Daniel Dirks, Matze Brandmüller, Oliver Schmuck, Alex Fischer, Sam Hänni, André Loibl, Torsten Jaeger, Patrick Greiner, Thorsten Wittmann, Uwe Rieder, Mario Schneider, Gunnar Keßler, Eric Promm, Matthias Krapp, Alireza Zokaifar, Joschi Haunsperger und Christoph Gruhn als Moderator.

Joschi Haunsperger, der Organisator des OMKO ist ein ausgewiesener Medienprofi und hat gerade seinerstes Buch „Zünde den Medienbooster im Onlinemarketing“ herausgebracht, das unter www.medienbooster.de kostenfrei erhältlich ist.

Noch gibt es wenige Tickets für den OMKO am 8. und 9. September 2018 in Ingolstadt, in allen Kategorien. Bestellen können interessierte Teilnehmer unter www.omko.biz. Der Partnerkongress des OMKO, das Onlinemarketingoktoberfest, das OMOF findet übrigens am 20. Oktober statt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

OMKO, der Onlinemarketingkongress
Herr Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
Deutschland

fon ..: 0841 13348096
web ..: http://omko.biz
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Der OMKO, der Onlinemarketingkongress (http://omko.info) ist das Branchenevent 2018 aus dem deutschsprachigen Raum. Die Top-Größen aus dem Business live erleben.

Das darfst Du keinesfalls versäumen!
Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr.

Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt. Erleben Sie dieses *No Pitch Event der Sonderklasse* live in einmaligem Ambiente!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Joschi Haunsperger
Herr Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt

fon ..: 0841 13348096
web ..: http://omko.biz

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Diversifikation ist Trumpf

Ungemach und perfekte Welt liegen derzeit bei Konjunktur und täglichem Leben nah beieinander. Telson Mining könnte Investoren in beiden Szenarien absichern

Robuste Konjunktur in den USA, Infrastrukturprojekte wie der Aufbau der neuen Seidenstraße und die Urbanisierung in den aufstrebenden Ländern – auf der einen Seite erscheint der Nährboden für eine florierende Rohstoffnachfrage bereitet. Geopolitische Risiken wie der Handelsstreit der US-Trump-Regierung mit China, eskalierende Sanktionsmechanismen der USA gegen Türkei, Russland und den Iran, Querelen um die Vormachtposition im Südchinesischen Meer und Inflationsorgien in einigen Ländern lassen auf der anderen Seite Ängste hochkochen, die den Absicherungsbedarf durch Gold und Silber steigen lassen. Die Welt war nie einfach und wird sie nie sein. Wer als Investor daher diversifiziert könnte somit gut beraten sein. Das gilt insbesondere für den ohnehin spekulativen Rohstoffsektor.

Mit Telson Mining (ISIN: CA87975D1096, WKN: A2JENZ) wächst eine Bergbaugesellschaft heran, mit der eine natürliche Diversifikation im Anlagebereich dargestellt werden kann. Denn in der Campo Morado-Mineim mexikanischen Bundesstaat Guerrero produziert Telson bereits Zink und Blei. Das Tahuehueto-Projekt, ebenfalls in Mexiko aber nördlicher im Bundesstaat Durango, soll ab Anfang 2019 die Gold- und Silberförderung begonnen werden. Mit Industrie- und Edelmetallen legen sich Investoren somit Rohstoffe ins Depot, die sowohl von einem hohen Weltwirtschaftswachstum wie auch von Finanz- und geopolitischen Krisen profitieren.

„Wir planen Campo Morado mittelfristig in einen Edelmetallproduzenten umzuwandeln“, sagt Antonio Berlanga, Vorstandschef (CEO) der Telson Mining Corporation. Dies könnte durch den Einsatz der vom Bergbau- und Rohstoffhandelskonzern Glencore entwickelten Albion-Prozeß-Technologie gelingen. Damit könnte Telson die Ausbeute an Gold und Silber aus dem Gestein noch deutlich steigern. Bis Ende 2019 wollen Berlanga und Telson-Gründer Ralph Shearing im Idealfall die neue Technologie im Verarbeitungsablauf installiert haben. In bereits bestehenden Anlagen konnte die Edelmetallausbeute von unter 30 Prozent auf gut 90 Prozent verbessert werden. Das Potenzial für die Campo Morado-Mine kann an den Ressourcenschätzungen ausgemacht werden. In bisher definierten 10,4 Millionen Tonnen Gestein sind 4,85 Prozent Zink, 1,11 Prozent Blei und als Nebenprodukte 1,91 Gramm Gold je Tonnen, 146 Gramm Silber je Tonne sowie noch 0,87 Prozent Kupfer enthalten. Zudem sind zumindest 300.000 Unzen Goldäquivalent (Gold plus Silber in Gold umgerechnet) in alten Abraumhalden enthalten.

In der Tahuehueto-Mine überwiegen dagegen die Edelmetalle mit 3,4 Gramm Gold und 41,8 Gramm Silber je Tonne in 3,2 Millionen Tonnen Gesteinsreserven sowie 2,4 Gramm Gold je Tonne und 42,8 Gramm Silber je Tonnen in 6,1 Millionen Tonnen Gesteinsressourcen. Vor allem die Basismetalle Zink und Blei kommen dabei als Nebenprodukte vor. Damit verfügt Telson Mining in beiden Projekten zusammen über Gold- und Silber-Ressourcen von 2,6 Millionen Unzen Goldäquivalent. Dabei ist das Explorationspotenzial bei weitem nicht ausgeschöpft.

Das größte Plus von Telson gegenüber anderen kleineren Bergbaugesellschaften ist somit zum einen die Diversifikation in Basis- und Edelmetalle. Zum anderen dürfte das Unternehmen in Kürze Free-Cash-flow generieren. Dürfte Telson 2018 mit erwarteten Umsätzen von 70,2 Millionen US-Dollar aufgrund der Minenkonstruktionskosten und Akquisitionszahlungen noch einen negativen freien Cash-flow von 10,3 Millionen zeigen, so sollten 2019 bereits 146,6 Millionen Dollar Umsatz und 52,3 Millionen Dollar Free-Cash-flow in den Büchern stehen.

Für ein Unternehmen mit einem Börsenwert von gerade einmal gut 50 Millionen Euro ist dies eine sehr moderate Bewertung – zumindest, wenn sich die Schätzungen für die Produktion und die erzielbaren Rohstoffpreise als einigermaßen realistisch herausstellen, wovon derzeit ausgegangen werden kann. So sehen es zumindest die Analysten von Fundmantal Research. Siddharth Rajeev rief im Frühsommer ein Kursziel von 1,69 kanadischen Dollar (rund 1,10 Euro) je Aktie aus. Dies sind gut 180 Prozent mehr als aktuell. Anleger müssen jedoch immer bewusst sein, dass Rohstoffinvestments spekulativer Natur sind, da neben geologischen und technischen Gegebenheiten auch politische und wetterbedingte Unwägbarkeiten auftreten können. Im Fall von Telson Mining sollte ein sehr erfahrenes und erfolgserprobtes Management jedoch die Risiken gut einschätzen und darauf reagieren beziehungsweise schon in der Entstehung agieren können. Das Chance-Risiko-Verhältnis sieht somit gut aus. Die Chancen auf deutlich höhere Rohstoffpreise aufgrund einer erhöhten Industriemetall-Nachfrage beziehungsweise den Bedarf an Absicherung mit Edelmetallen kommt langfristig noch hinzu.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim
Deutschland

fon ..: 0803117995
web ..: https://ingridheinritzi.wixsite.com/rohstoffe
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Mit Telson Mining (ISIN: CA87975D1096, WKN: A2JENZ) wächst eine Bergbaugesellschaft heran, mit der eine natürliche Diversifikation im Anlagebereich dargestellt werden kann. Denn in der Campo Morado-Mineim mexikanischen Bundesstaat Guerrero produziert Telson bereits Zink und Blei. Das Tahuehueto-Projekt, ebenfalls in Mexiko aber nördlicher im Bundesstaat Durango, soll ab Anfang 2019 die Gold- und Silberförderung begonnen werden.

Pressekontakt:

Redaktionsbüro
Frau Ingrid Heinritzi
Kapellenweg 1b
83024 Rosenheim

fon ..: 0803117995
web ..: https://ingridheinritzi.wixsite.com/rohstoffe
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

*Neues Seminar* – Die perfekte Teamassistenz Kompaktseminar

Überzeugen durch Fachwissen und Kommunikation!

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Zeitmanagement, Selbst-Organisation, Telefontraining, Korrespondenz und Bewerbermanagement.

> Struktur im Büroalltag – Termine und Aufträge sicher koordinieren und abstimmen
> Sicher im Bewerbermanagement – Basiswissen für die Personalauswahl
> Souverän am Telefon – Schwierige Gesprächssituationen meistern
> Professionelle Korrespondenz – Anspruchsvolle Geschäftsbriefe schnell und einfach formulieren

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

26.-27.09.2018 Köln (Garantietermin!)
05.-06.02.2019 Hamburg & Stuttgart
03.-04.04.2019 München & Leipzig
07.-08.05.2019 Frankfurt & Berlin
18.-19.06.2019 Hamburg & Köln
23.-24.07.2019 München & Stuttgart

Ihr Nutzen:

Tag 1: Erfolgreich Kommunizieren

> Büroorganisation & Selbstmanagement

> Erfolgreich kommunizieren und selbstbewusst auftreten

> Das Team of Two – perfekte Zusammenarbeit mit dem Chef

Tag 2: Mit Fachwissen Überzeugen

> Mit Fachwissen überzeugen – neue Techniken für die Unternehmensführung

> Der Chef-Report: Kennzahlen einfach auswerten und darstellen

> Im Controlling den Chef unterstützen

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ S&P Checkliste: Die ABC-Analyse – Prioritäten richtig setzen
+ S&P Test: Welcher Zeitmanagementtyp bin ich?
+ S&P-Test: Eigene Kommunikationsstärke einschätzen
+ S&P Leitfaden „Effektive Chefassistenz“
+ S&P Leitfaden „BWL Basis-Wissen“
+ S&P Checklisten „Die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen“
+ S&P Muster-Agenda und Muster-Protokoll für Projekt-Meetings

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unseren Zertifizierungs-Lehrgang „Zertifizierte Management Assistenz (S&P)“!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wir beraten Sie gerne!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt