Neuer Online Schmuckshop – Hier kauft man Schmuck und Engel mit Swarovski Steinen

Ein großer Wurf – Engel und Schmuck mit Swarovski Steinen

BildSchutzengel besitzen eine ganz besondere Bedeutung. Sie sind ein Zeichen von Liebe, Schutz, Geborgenheit und Hilfe. Umgeben Sie sich selbst oder Ihre Lieben mit diesem wundervollen himmlischen Schmuck voller hilfreicher Symbolik. Wenn Sie solch ein wunderschönes Schmuckstück tragen, so sind Sie stets umgeben von liebevollen Gefühlen und Gedanken. Sie fühlen sich beschützt und behütet. Lassen Sie sich begleiten von Swarovski – Schmuck damit Sie stets glücklich durchs Leben gehen. Bei der Schmuckdesignerin Claudia Trolese finden Sie traumhafte Swarovski Engel und viele kreative Schmuck – Anhänger, sowie einzigartige Ringe, wo garantiert für jeden das passende dabei ist. Lassen Sie sich faszinieren von dem unglaublich schönen Traum – Schmuck. Unter https://www.engeluniversum.de können Sie Ihren hilfreichen kleinen Begleiter in verschiedenen Farbtönen erwerben. Entscheiden Sie selbst ob Ihr Schutzengel in grün, blau, rot, gelb oder glasklar für Sie erleuchten soll. Möchten Sie einem lieben Menschen eine große Freude bereiten, so beschenken Sie ihn mit einem strahlenden Schutzengel. Die verschiedenen Farbtöne haben unterschiedliche Bedeutungen für die Psyche. Wählen Sie einen Engel mit roten Swarovski – Kristallen, so steht er für das Leben und die Liebe, für die Lebensfreude. Gelb sorgt für Zufriedenheit und steht für die Sonne und das Licht. Mit einem Schutzengel in Grün werden Sie Ihr Gleichgewicht wiederfinden. Grün steht für die Natur und wird Ihnen Ruhe und eine Erneuerung geben. Die Farbe Blau steht für die Unendlichkeit und Harmonie, sie wirkt gegen innere Ängste und Mutlosigkeit. Helfen Sie sich und anderen mit einem himmlischen Begleiter aus Swarovski – Kristallen. Er wird einen wundervollen Trost in schwierigen Zeiten bieten. Schutz – Engel mit Swarovski Steinen sind auch ein sehr gern gesehenes Geschenk. Dieser faszinierende Schmuck wird bei dem Beschenkten positive Schwingungen entfalten, wann immer sie gebraucht werden. Die Swarovski Kristalle bestehen aus Kristallglas, welches durch seinen einzigartigen Schliff das Licht auf vielen kleinen Flächen bricht. Dadurch geht ein beinahe überirdisches Funkeln von den Engeln aus. Die Schmuck – Engel sind licht und klar. Die Schönheit wird Sie faszinieren. Wer mit einem Swarovski – Engel beschenkt wird, weiß wie wichtig er Ihnen ist. Die positive Energie die von diesem Engel aus geht wird nicht nur Ihnen, sondern auch dem Beschenken bestimmt viel Glück bringen. Er wird sich einfach näher dem Universum fühlen. Die Designerin Claudia Trolese musste viele berufliche Schicksalsschläge überwinden und war der Verzweiflung oftmals sehr nahe. Sie gab aber nie auf und baute sich mit viel Fleiß und Können ein erfolgreiches Geschäft am zentralen Platz in Sprendingen auf. Die große zufriedene Kundschaft beweist, dass Ihre wunderschönen himmlischen Kreationen sehr bewundert und gefragt sind. Neben dem Verkauf wird Ihnen auch eine stilbewusste Beratung geboten, bestimmte Wünsche können in der Goldschmiedewerkschaft erfüllt werden und selbst Kurse für eine eigene Anfertigung von beispielsweise ganz individuellen Ringen finden eine große Resonanz. Mit ihrem fundierten Wissen und großem handwerklichen Geschick steht Ihnen Claudia Trolese zur Seite. In einer gemütlichen angenehmen Atmosphäre werden Sie fachlich professionell beraten. Nicht nur das stilgerechte Verkaufen des passenden Schmuckes erwartet Sie im Atelier, sondern auch ein umfassender Service rund um das Thema Schmuck und Trauringe wird Ihnen geboten. Die Zufriedenheit der Kunden steht bei Claudia Trolese an erster Stelle, wodurch sie sich bereits deutschlandweit einen guten Namen gemacht hat. Bei ihr können Sie sich Ihre Trauringe in einem Kurs selbst fertigen. Die Anleitungen für die Trauring-Schmiede sind auch ohne Vorkenntnisse leicht nachzuvollziehen. Gönnen Sie sich oder Ihren Lieben einen Engel aus Swarovski – Kristallen mit höchster Goldschmiedekunst. Die liebevoll hergestellten Unikate sind mit viel positiver und lebensbejahender Energie aufgeladen. Sie werden sofort mit ihrer Wirkung beginnen sobald die Engel getragen werden. Schon bald werden Sie diesen wirkungsvollen Kraftgeber nicht mehr missen wollen. Nutzen Sie die harmonisierende Wirkung und fühlen Sie sich dem Universum näher. Sie sind nicht nur ein wunderbarer Schmuck, sondern eine beruhigende Kraftquelle. Hören Sie auf Ihre Intuition und nutzen Sie die positiven Schwingungen. Claudia Trolese lässt sich bei ihren Unikaten gerne von der Natur inspirieren. Die Natur bietet herrliche Vorlagen und schwingt in den Schmuckstücken mit. Lassen Sie sich entführen in die Welt der Schutzengel. Die himmlischen persönlichen Begleiter sind hilfreiche Seelenfrieden – Spender. Ein Schutzengel mit Swarovski – Kristallen wird Ihnen und dem Beschenkten ein himmlischer Beschützer sein. Glauben Sie daran und nehmen Sie die himmlische Hilfe an. Dank eines wunderschönen Schutzengels werden Sie sich nie alleine und trostlos fühlen. Die Schutzengel sind aus der göttlichen Sphäre gesandte Helfer, die Ihnen beistehen und sich um Sie kümmern. Spüren Sie wie geborgen und behütet Sie sich mit ihnen fühlen. Die Reinheit und Klarheit der Swarovski – Engel hilft Ihnen in allen Lebenslagen. Tragen Sie Ihren Himmelsboten ganz nah am Herzen und fühlen Sie den Trost und die Geborgenheit. Wenn Sie nicht in der Gegend von Frankfurt am Main wohnen, so können Sie die wundervollen Engel – Kreationen auch online bestellen. https://www.engeluniversum.de/ Nicht nur die Intensität der glasklaren Farben ist faszinierend, auch die energetische Kraft, die von diesen Schmuck – Engeln ausgeht wird Sie überzeugen. Kein Mensch sollte ohne einen Schutzengel sein. Wir brauchen ihn in vielen Situationen im Leben, sei es privat oder beruflich. Er wird Ihnen unendlich gut tun. Öffnen Sie Ihr Herz und die himmlische Kraft wird auch Sie und Ihr Leben positiv beeinflussen. Überzeugen Sie sich selbst und wählen Sie Ihren passenden Engel aus dem Engeluniversum.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Engeluniversum
Herr Stephen Langen
Hauptstr. 42
63303 Dreieich
Deutschland

fon ..: 06103-2022666
web ..: https://www.engeluniversum.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Engeluniversum
Herr Stephen Langen
Hauptstr. 42
63303 Dreieich

fon ..: 06103-2022666
web ..: https://www.engeluniversum.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Zwei Räder, ein Land – Eine literarische Collage über Deutschland

Auf der 2.451 Kilometer langen Radfahrt durch alle 16 Bundesländer spürt der RadelndeReporter der Frage nach „Wie geht’s Deutschland, 30 Jahre nach dem Mauerfall?“

Bild„Das Land im Kleinen unter die Räder nehmen“: So beschreibt der begeisterte Rennradfahrer und freie Journalist Martin Christof Roos sein Vorhaben, es im Jahr 30 nach dem Mauerfall im Sattel seines „blauen Italieners“ in alle 16 Bundesländer zu schaffen. Abschnittweise wird die Tour dabei zur Tortur – und das unterscheidet „Zwei Räder, ein Land“ auf sehr sympathische Weise von vielen anderen Reiseberichten: Weder scheint hier immer die Sonne, noch sind alle Menschen freundlich und alle Landschaften sensationell. Auch der „RadelndeReporter“ (so die 2018 von Roos erfundene Marke, unter der er auch bei den RiffReportern zu finden ist) ist kein ultrafitter Supersportler, sondern einer, dem abends die Muskeln brennen, der von Selbstzweifeln und oft vom Hunger gequält wird, weil abseits großer Städte immer seltener ein Gasthof oder „Tante-Emma-Laden“ zu finden ist.

Der 1967 in Schwaben geborene, in Lübeck lebende Autor berichtet spannend, detailreich und vor allem sehr persönlich von dieser weitgreifenden Recherche-Reise durch die Republik, crossmedial ergänzt durch Filmclips, die im Netz abrufbar sind. Er gewährt intime Einblicke in seine eigene Familiengeschichte und gibt genauso praktische Reisetipps für Radfahr-Enthusiasten. Es ist diese Mischung, die das Buch empfehlenswert macht.

„Zwei Räder, ein Land“ von Martin C Roos ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-9756-1 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Fraunhofer-Projekt „CorASiV“ unterstützt mit neuer Software die Erfassung von Infektionsketten

Die Fraunhofer-Institute IGD und IOSB visualisieren Infektionsdaten mit Fokus auf Ansteckungsräume und -zeiten.

BildNach dem rasanten Anstieg von COVID-19 in den letzten Wochen warnen Ärzte, Politik und die Gesundheitsämter eindringlich vor einer nicht kontrollierbaren Ausbreitung des Virus und den Folgen eines zweiten Lockdowns. Weder politisch-wirtschaftlich noch medizinisch sind die Folgen absehbar. Die Bundesregierung wiederholt deshalb ihre dringende Mahnung von Mitte April, das Hauptaugenmerk auf die Verbreitungs- und Ansteckungszusammenhänge zu legen. Genau an dieser zentralen Stelle setzen das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD und das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB an und bieten Lösungen.

Das Gemeinschaftsprojekt „CorASiV“, an dem auch die Fraunhofer-Institute IAIS, IME, ITWM und MEVIS beteiligt sind, ermöglicht eine schnelle visuelle Aufbereitung der Daten von an COVID-19 Erkrankten und ihren Kontaktpersonen und stellt den Gesundheitsämtern damit Technologien zur Verfügung, die effektiv und umfassend die Krankheitsbewegungen im Einzugsgebiet des jeweiligen Amtsbezirks darstellen. Die Fallzahlen in Deutschland schnellen seit Kurzem wieder nach oben, viele Städte und Regionen wurden als Risikogebiet eingestuft. Die Gesundheitsämter sind seit Ausbruch des neuen Coronavirus mit einer Fülle von Daten konfrontiert, die sie eingeben, abgleichen, zusammenführen und wieder abrufen müssen, doch sie sind weder softwaretechnisch noch personell dafür aufgestellt: Ein Beschäftigter des Gesundheitsamtes muss im bestehenden Computersystem, unter teilweise manuellem Zusatzaufwand, nach Daten suchen oder Listen vergleichen, um bestimmte Personen und deren Kontakte zu finden und diese in Relation zu setzen. Zusätzlich zum sowieso schon bestehenden Personalmangel nehmen solche aufwändigen Prozesse viel dringend benötigte Arbeitszeit von Mitarbeitenden und Ärzten in Anspruch.

Pionierarbeit zur Bekämpfung von SARS-CoV-2 und anderen Infektionskrankheiten

Die Technologien in „CorASiV“ bereiten die vom Gesundheitsamt eingegebenen Daten digital auf und visualisieren diese auf verschiedene Weisen. Dabei können nur Mitarbeitende des Gesundheitsamtes auf personenbezogene Daten zugreifen. Alle erfassten Personen werden mit ihrem Wohnort sowie ihrem aktuellen Infektionsstatus auf einer digitalen Karte angezeigt und das Gebiet des Gesundheitsamts nach möglichen örtlichen Zusammenhängen ausgewertet.
Mit einer zeitlich abhängigen Visualisierung des Infektionsgeschehens werden die Menschen identifiziert, die sich in ähnlichen Zeiträumen infiziert haben. Die Gesundheitsämter erhalten mit der Kartenvisualisierung per Tastendruck einen genaueren Überblick über die Infektionsausbreitung. Dies befähigt die Gesundheitsämter, die Infektionsprozesse besser kennenzulernen und ihre Maßnahmen zeitnah und gezielter darauf einzustellen.

„CorASiV“ ist ein wichtiger Baustein im Gesamtpaket aller Eindämmungsmaßnahmen des Virus und für die Gesundheitsämter eine echte Hilfestellung. Dank der bereits vorhandenen Daten lassen sich Hotspots erkennen und neue Hypothesen über die Wirkungsweise von Covid-19 formulieren. Das System ist zudem erweiterbar, „man kann das Bild noch feiner aufgliedern“, sagt Prof. Dr.-Ing. Jörn Kohlhammer, zuständig für Informationsvisualisierung und Visual Analytics am Fraunhofer IGD in Darmstadt. „Forschungstechnisch hat das großes Potential – auch für weitere Projekte mit Gesundheitsämtern – und ist übertragbar auf andere Infektionskrankheiten.“ Denn neben SARS-CoV-2 zirkulieren auch weiterhin potenziell bedrohliche Viren unter der Bevölkerung. Eine Vision wäre, das System auf ganz Deutschland auszuweiten. Der Datenschutz ist gewährleistet, da die Daten das Netzwerk des jeweiligen Gesundheitsamtes nicht verlassen.

Das neue Softwareangebot der Fraunhofer-Institute entlastet dort, wo digitale Lösungen am besten greifen: beim Umgang mit riesigen, unüberschaubaren Datenmengen. Die Gesundheitsämter profitieren vor allem durch die enorme Zeitersparnis, die mit der Nutzung der speziell entwickelten Werkzeuge einhergeht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft unterstützt im Rahmen ihres Programmes „Fraunhofer vs. Corona“ die Gesundheitsämter bei der Aufgabe, die Coronakrise zu meistern. Die Gesundheitsämter stehen vor der Herausforderung, verfügbare Informationen über die Ausbreitung von COVID-19 nachzuverfolgen, bereitzustellen und dies mit weiteren Datenquellen zu analysieren. Um die Gesundheitsämter zu unterstützen, haben sich mehrere Fraunhofer-Institute zusammengetan. Das Konsortium bündelt so Kompetenzen aus der Medizin, Datenanalyse, Simulation und Visualisierung.

#WeKnowSolutions

Im Rahmen der digitalen Messe der Fraunhofer-Institute #WeKnowSolutions vom 26. bis 29. Oktober 2020 zu den Themen „Gesundheit. Digitale Wirtschaft. Anlagen- und Maschinenbau. Mobilität“ wird das Tool „CorASiV“ präsentiert und vorgestellt: am Mittwoch, 28.10.2020 beim 3. Thementag (Gesundheitswirtschaft – Medizinische Verfahren neu denken).

Weiterführende Informationen:

– Informationen zum Vortrag auf den Fraunhofer Solution Days: www.igd.fraunhofer.de/veranstaltungen/fraunhofer-solution-days-2020

– Mehr über die Visual-Analytics-Entwicklungen im Zuammenhang mit Covid-19 am Fraunhofer IGD: www.igd.fraunhofer.de/projekte/visual-analytics-fuer-covid-19

FraunhoferSolution Days – Thementag Gesundheitswirtschaft
28. Oktober 2020 -Vortrag: 10.30 Uhr
www.fraunhofer.de/solutiondays

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Frau Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
Deutschland

fon ..: +49 6151 155-146
web ..: https://www.igd.fraunhofer.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das 1987 gegründete Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD ist die international führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing, der bild- und modellbasierten Informatik. Wir verwandeln Informationen in Bilder und Bilder in Informationen. Stichworte sind Mensch-Maschine-Interaktion, Virtual und Augmented Reality, künstliche Intelligenz, interaktive Simulation, Modellbildung sowie 3D-Druck und 3D-Scanning. Rund 180 Forscherinnen und Forscher entwickeln an den drei Standorten Darmstadt, Rostock und Kiel neue technologische Anwendungslösungen und Prototypen für die Industrie 4.0, das digitale Gesundheitswesen und die „Smart City“. Durch die Zusammenarbeit mit den Schwester-Instituten in Graz und Singapur entfalten diese auch internationale Relevanz. Mit einem jährlichen Forschungsvolumen von 21 Mio. Euro unterstützen wir durch angewandte Forschung die strategische Entwicklung von Industrie und Wirtschaft.

Pressekontakt:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Frau Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt

fon ..: +49 6151 155-146
web ..: https://www.igd.fraunhofer.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt